Deutsche umlaute:

Ich verwende eine amerikanische tastatur, aber um deutsche texte zu schreiben
brauch ich manchmal die umlaute und scharfes-s (deutsch s-z) und Euro etc.

bis 42.3 ist das gegangen mit Ctrl+Shift, ", a , Ctrl+Shift, s, s, Ctrl+Shift, =, C.
ohne dass ich irgendwo etwas installieren musste.
(ich hab auch nie herausgefunden was alles auf diese weise erzeugt werden kann!)
seit 15.0 geht das nicht mehr.

wie kann das oder was aehnliches wieder einschalten?
wie heisst dieses feature?
und wo kann ich nachlesen was ich alles erzeugen kann?
auch vielleicht griechisch oder russisch?

1 Like

Du musst das entsprechende Keyboard Layout (zu deutsch Tastaturbelegung) auswählen. Wenn du uns verrätst welche Desktopumgebung du verwendest, können wir dir sagen wie du das einfach mit graphischen Mitteln einrichten kannst.

Ich benutze dazu in KDE den Compose key. Anscheinend hast du dazu damals Crtl-Shift ausgewählt.

Ich habe dazu Right Ctrl, also die Ctrl Taste rechts.

Und zwar über KDE System Settings > Hardware > Inputgeräte > Tastatur; Tab Advanced. In der Reihe gibt es Posotion of Compose key. Check the box, open the > and wähle eine Möglichkeit.
(meine Sprache im System ist entweder Niederländisch oder English, aber ich hoffe du findest das)

Danach é à ß € å ⁶ usw., usw.

1 Like

Schau mal in

/usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose

Danke!
ABER: ich hab damals nichts ausgewaehlt, das war standard bis 42.3.

ich habs unter 15.3 probiert:
System Settings > Hardware > Inputgeräte > Tastatur; Tab Advanced.
clicked: configure keyboard options
Position of Compose key. Check the box: cant check the box, neither click, nor input

wollt es auch unter 15.5 probieren, das haengt sich jetzt total auf.
das waere meine naechste frage gewesen:
siehe mein neues topic: 15.5. haengt sich auf
Bisher hat es sich auch schon manchmal aufgehaegt im firefox, ich wenn

Vielleicht mein Fehler. Die Box ist bei mir warscheinlich grau weil ich im innern da etwas verändert habe.

Übrigens habe ich 15.4 hier.

Also beim schwarzen Dreieck öffnen, dan komt die Liste.

Ob das in 42.3 auch so aussah kann ich nichjt sagen, das ist zu lange her. Aber ich habe meine Compose Key schon von wenigstens seit SUSE Linux 10.

@pjbru:

Vorausgesetzt KDE Plasma:

  • Systemeinstellungen → Hardware → Eingabegeräte → Tastatur → Reiter „Belegung” → Häkchen „Belegung einrichten” setzen → das Belegung anklicken → Knopf „Vorschau” anklicken → eine klein Minute warten.

Vorsicht, das „Tastaturvorschau” Fenster deckt sich oft hinter anderer Fenstern …

  • Aber, mit Leap 15.5, es lasst sich vergrößern mittels „Ränder ziehen” …
    Vorher, Leap 15.4 und früher, soweit ich mich erinnere, nicht …

ok, jetzt waehle ich also z.b.: 3rd level of left ctrl, was bedeutet das, wo kann ich nachlesen?
oder <less/greater>: was bedeutet das?
oder: right ctrl (kann ich mir vorstellen was das ist)?
mit ein bissl probueren hab ich rausgekriegt:
ich mach “Right Cctrl” zum Compose Key:
dann wirkt +‘"’ als <dead_diaeresis> und ein nachfolgender vokal bekommt die punkte drueber:
äëïöü ÄËïöÚ
und auch das kann ich jetzt: ߀₤áéíóú
das wird mir erst einmal reichen.
trotzdem wüßt ich gern die genaue erklärung für die in den listen:
<3rd level of left ctrl> und und etc.

Ich benütze Right Control. Bei mir ist das doi Taste mit Aufschrift Ctrl, davon gibt es zwei, und die zu rechte Hand ist Right Ctrl.

Ein bischen googlen tut kein weh.

Usw., usw., usw…

1 Like
  • Level 1: keine Modifikation (z.Bsp. einfach a)
  • Level 2: üblicherweise Shift (z.Bsp. Shift+aA, also ist A Level 2 des a-keys)
  • Level 3: üblicherweise AltGr (z.Bsp. AltGr+aæ, also ist æ Level 3 des a keys … usw)
  • Level 4: Shift+AltGr (z.Bsp. Shift+AltGr+aÆ)
  • Level 5: muss von dir definiert werden z.Bsp. Windows-key (möglich: Win+aà, ist oft nicht vordefiniert)
1 Like

Ihr habt ja gesehen dass ich ein bissl was verstanden und auch angewendet hab.

und level 1 und 2 ist auch klar.

und level 3 ist “üblicherweise” AltGr? Ich habe aber eine amerkanische tastatur,
da gibts keinen AltGr und keinen Win-Key !!!
und wo kann ich level 3, 4 und 5 anders definieren?
“üblicherweise” heisst für mich, dass das auch anders gemacht werden kann!
und meine frage war, wo ich das vollständig nachlesen kann!

Ich will keine “anleitung für dumme” wie man eine schwierigkeit umgehen oder auch lösen kann,
ich will die beschreibung des ganzen systems kennen, dann kann ich mir das aussuchen was ich für meine bedürfnisse brauchen kann!

Auch amerikanische Tastaturen haben AltGr und einen Win Key.

Du hast wohl eher eine Dvorak Tastatur oder ähnliches…

zum verständnis fehlt mir noch folgendes:

woher soll ich wissen, dass dieser compose key, den ich einstellungen/hardware/keyboard
definiert habe, als einer/welcher? key wirkt, die in
/usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose
eine keyfolge einleiten, z.b. oder

durch ausprobieren habe ich gefunden:

der oben definierte “compose key” wirkt als ,
d.h. einmal kurz gedrückt, können danach manche der angegebenen zeichenfolgen
zu den rechts angefúhrten sonderzeichen führen (nicht alle!).

<dead_KEY> kann ich erzeugen durch gleichzeitiges drücken von und also z.b.:
+ => <dead_tilde>
diese dead-KEYS sind aber im normalfall nicht notwenig, da alle(?) dead_KEYs (gleichzeitiges drücken) zumindest am anfang einer compose folge auch nacheinader gedrückt werden können.

das obige basiert aber auf einer “sinngemäßen” zuordnung der tasten zu den s in der “compose” tabelle.

ABER IRGENWO MUSS DOCH EINE GENAUE ZUORDNUNG BESCHRIEBEN SEIN !!!

und warum gibt es:
und , aber m.e. nur eine taste “'”
und , aber m.e. nur eine taste “~”

noch eine info an hui:
Du hast mir geschrieben: Ein bischen googlen tut kein weh.
da hast Du vollig recht, ABER:
wenn ich nicht weiss, wie das heißt (der fachausdruck), was ich suche, kann ich auch nichts finden, und wenn ich nach diesen in der compose tabelle suche, finde ich nichts informatives.

und meine frühere frage ist auch noch offen:
wo kann ich level 3, 4 und 5 für die tasten/keys definieren?
(ist die definition des compose keys die definition des level 3, oder ist das wieder ganz was anderes?)

bitte lasst mich nicht ganz dumm sterben!
(ich bin eh schon 82, nachdem ich seit 1964 den computern - vor allem realzeit- betriebsystemen - das gehen beigebracht habe)

dies ist ein test: bitte nicht beachten!!
eine keyfolge einleiten, z.b. oder
eine keyfolge einleiten, z.b. “” oder “”

dies ist ein test: bitte nicht beachten!!
eine keyfolge einleiten, z.b. oder
eine keyfolge einleiten, z.b. <> oder <>
eine keyfolge einleiten, z.b. “” oder “”

:upside_down_face: Bin 74 Jahre alt – mit EDV Systeme seit 1979 beschäftigt – mit Nachrichtentechnik und höher Frequenzen seit 1971 beschäftigt – » seit 1992 mit Mobilfunkentwicklung beschäftigt … «


„Totentasten” – ja, „no dead keys” könnte das Geheimtipp sein – leider habe ich momentan was anders zu erledigen – wird später nachschauen …

dies ist ein test: bitte nicht beachten!!
eine keyfolge einleiten, z.b. oder
eine keyfolge einleiten, z.b. [Multi-key] oder [dead tilde]

dies ist eine wiederholung meines posts von heute etwas früher,
weil einige zeichenfolgen durch die übernahme in den forums artikel verloren gingen.
im folgenden sind “key_namen” in [] geschrieben, da die schreibung mit spitzen klammern (wie in der compose tabelle) in den forums-artikeln nicht erscheinen (warum auch immer?)
also bitte den fehlerhaften artikel und die 3 tests von mir vergessen
und hier jetzt alle []-ausdrücke als in spitzen klammern lesen!

zum verständnis fehlt mir noch folgendes:

woher soll ich wissen, dass dieser compose key, den ich einstellungen/hardware/keyboard
definiert habe, als einer/welcher? key wirkt, die in
/usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose
eine keyfolge einleiten, z.b. [Multi-key] oder [dead tilde]

durch ausprobieren habe ich gefunden:

der oben definierte “compose key” wirkt als [Multikey],
d.h. einmal kurz gedrückt, können danach manche der angegebenen zeichenfolgen
zu den rechts angefúhrten sonderzeichen führen (nicht alle!).

[dead_KEY] kann ich erzeugen durch gleichzeitiges drúcken von [Multi-key] und [KEY] also z.b.:
[Multi-key] + [tilde] => [dead_tilde]
diese dead-KEYS sind aber im normalfall nicht notwenig, da alle(?) dead_KEYs (gleichzeitiges drücken) zumindest am anfang einer compose folge auch nacheinader gedrückt werden können.

das obige basiert aber auf einer “sinngemäßen” zuordnung der tasten zu den [KEY]s in der “compose” tabelle.

ABER IRGENWO MUSS DOCH EINE GENAUE ZUORDNUNG BESCHRIEBEN SEIN !!!

und warum gibt es:
[apostrophe] und [acute], aber m.e. nur eine taste “'”
[tilde] und [circumflex], aber m.e. nur eine taste “~”

noch eine info an hui:
Du hast mir geschrieben: Ein bischen googlen tut kein weh.
da hast Du vollig recht, ABER:
wenn ich nicht weiss, wie das heißt (der fachausdruck), was ich suche, kann ich auch nichts finden, und wenn ich nach diesen [key bezeichnern] in der compose tabelle suche, finde ich nichts informatives.

und meine frühere frage ist auch noch offen:
wo kann ich level 3, 4 und 5 für die tasten/keys definieren?
(ist die definition des compose keys die definition des level 3, oder ist das wieder ganz was anderes?)

Aus: Tastaturbelegung US-International – Wikipedia

Will ich Umlaute mit einer amerikanischen Tastatur schreiben konfiguriere ich so:

6700k:~ # localectl set-keymap us-intl
6700k:~ # 

Kontrolle der Einstellungen:

6700k:~ # localectl
System Locale: LANG=en_GB.UTF-8
    VC Keymap: us-intl
   X11 Layout: us
    X11 Model: microsoftpro
  X11 Variant: intl
  X11 Options: terminate:ctrl_alt_bksp
6700k:~ # 

Beispiel: ö = Alt Gr + P

Hier noch ein wenig Lesestoff:

https://userbase.kde.org/Tutorials/ComposeKey