openSUSE-Faxversand - Grundlegende Fragen

Hallo zusammen,

bei den ganzen Begriffen wie VoIP-Leitung, Faxdrucker, Modem, Hylafax etc. würde es mich sehr freuen, wenn mir jemand den Versand eines Faxes unter openSUSE 12.2 erläutern könnte. Ich habe einen Telekom Speedport W921V-Modell B von der Telekom. Bei den Fritzboxen ist wohl der Versand über eine Weboberfläche möglich aber ich wollte mir nicht zusätzlich ein neues Gerät anschaffen.

Mein letztes Fax habe ich vom Computer aus 1998 mit Windows 3.11 und einem 28.8er Modem verschickt, also ist das einige Zeit her.

Inzwischen hat sich aber in der Telefonwelt einiges getan: VoIP und Router werden eingesetzt und ich frage mich ob der Versand eines Faxes über VoIP nach wie vor möglich ist oder ob man da ein spezielles Gerät braucht. Als Betriebssystem verwende ich openSUSE 12.2 auf einem Laptop, der über Ethernet mit dem Speedport verbunden ist. Mein Wunsch wäre es, PDF-Dokumente oder LibreOffice-Dokumente per Fax zu verschicken. Bislang mache ich dies über web.de aber da ist der Versand etwas teurer.

Könnt ihr etwas Licht ins Dunkle bringen? Ich schau bei diesen Fachbegriffen nicht mehr durch. Wäre eventuell die Anschaffung eines Druckers mit Faxfunktion und WLAN eine Überlegung wert?

Danke für eure Hilfe.

Hier ist eine Liste von Faxprogrammen: Faxprogramme – openSUSE

Danke Ada für den Hinweis. Ich bin auf das Paket “ffgtk-plugin-cups-fax” aufmerksam geworden, das scheint etwas für die Fritz-Box zu sein. Dann scheint die Frage mehr zu sein: FritzBox kaufen und Support bei der Telekom für den Router verlieren oder Faxdrucker kaufen… Wie werden denn letztere an den Router angeschlossen? Per Telefonkabel?

Eine gute Erklärung für den Fax-Drucker-Anschluss findest Du hier: Wie schließe ich den All-in-One Drucker für den Faxbetrieb an?
Falls Du Dich gegen die Telekom entscheidest (auch wegen Internet?) und Du eine FritzBox haben willst, kann ich Dir 1&1 empfehlen. Dort ist sie im Paket mit dabei.

Hallo Ada,

danke für den Link. Ich habe mittlerweile auch mal bei der Telekom angerufen und mir wurde gesagt, dass man ein Multifunktionsgerät mit Faxfunktion wohl über den Telefonanschluss am Speedport anschließt. Muss mal schauen, ob sich die Investition in ein solches Gerät lohnt. Momentan sieht es bei mir so aus, dass ich in eine PDF-Datei scanne und dann über web.de das Fax versende.

Momentan bin ich noch bis 6/2014 an die Telekom gebunden und wir haben auch einige Geräte zur Miete (Speedphone, Router etc.). Eventuell steht auch ein Umzug an aber in der Region gibt es AFAIK leider kein 1&1-DSL. Nur UMTS/LTE bzw. eine Internet per Funk-Lösung, die sich “Bürgernetz” nennt.

Das Thema DSL ist kein openSUSE-Thema und wird auf einem anderen Weg weitergeführt.

In deiner Situation finde ich Fax Online die beste Moglichkeit. Ich benutze Popfax, es ist sehr leicht zu benutzen und ich hatte noch keine Probleme.

@Espring: Danke für den Hinweis. Ich war einige Wochen im Urlaub und kann erst jetzt antworten. Den Anbieter kannte ich noch nicht. Scheint auch günstiger als der Versand über web.de zu sein.

Hello. Als Alternative kannst do Fax Online Dienstleistungen versuchen. z.B. Popfax.com - Internet Fax Service

Am 12.08.2013 00:56, schrieb mwagner159:
>
> @Espring: Danke für den Hinweis. Ich war einige Wochen im Urlaub und
> kann erst jetzt antworten. Den Anbieter kannte ich noch nicht. Scheint
> auch günstiger als der Versand über web.de zu sein.
>

falls du ein FritzBox hast: Mit der kannst du aus dem Browser
heraus faxen. Früher ging das nur mit einer Windows-SW, aber
inzwischen wird Linux nicht mehr ausgeschlossen.

Christoph


email:
nurfuerspam → gmx
de → net

Wie funktioniert das denn im Detail? Wird da ein neuer Drucker angelegt? Dass man beispielsweise über Datei -> Drucken das Fax verschickt… Funktioniert das auch mit anderen Anwendungen beispielsweise einem PDF-Leser (z.B. acroread)? Ist der der Browserlösung ein AddOn für Firefox nötig? Klingt nämlich sehr interessant.

Am 22.08.2013 10:56, schrieb mwagner159:
>
> Christoph Schmees;2579945 Wrote:
>> falls du ein FritzBox hast: Mit der kannst du aus dem Browser heraus
>> faxen.
>
> Wie funktioniert das denn im Detail? Wird da ein neuer Drucker
> angelegt? Dass man beispielsweise über Datei → Drucken das Fax
> verschickt… Funktioniert das auch mit anderen Anwendungen
> beispielsweise einem PDF-Leser (z.B. acroread)? Ist der der
> Browserlösung ein AddOn für Firefox nötig? Klingt nämlich sehr
> interessant.
>

kein Browser Addon notwendig, allerdings ein Box mit Fritz!OS
5.5. Es geht jedenfalls mit meiner 7390, welche anderen evtl auch
5.5 fahren, weiß ich nicht.
<http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/News_und_Ausblick/2012/7390_fritzos_550_fax.php>
Der Versand funktioniert wie beschrieben aus der
Benutzeroberfläche der Box; das zu versendende Dokument muss als
Datei (PDF) vorliegen.

Christoph


email:
nurfuerspam → gmx
de → net

Klingt gut, weiss nur nicht ob ich das Geld für das Gerät investieren möchte. Ich ziehe eventuell bald um und in dieser Region gibt es nur LTE und kein DSL. Aber danke für den Hinweis.