Ich kriege meine Broadcom wlan Karte nicht zum laufen

Hallo zusammen,

ich hab mir vor kurzem ein Notebook gekauft. Vorinstalliert war SUSE Enterprise und damit hat auch alles wunderbar funktioniert. Deshalb hab ich mir gedacht, dann wird OpenSuse wohl auch laufen… tut es auch im Wesentlichen, nur die WLAN Karte krieg ich nicht zum laufen.
Durch die Anleitungen im englischen Forum hab ich mich durchgekämpft…

lspci und lspci -n sagen mir:

06:00.0 Network controller: Broadcom Corporation BCM4313 802.11b/g LP-PHY (rev 01)
...
06:00.0: 14e4:4727

b43-firmware und einen broadcom-wl Treiber hab ich gefunden und installiert.
Wenn ich die englische Anleitung richtig verstanden habe, sollte jetzt der kernel irgendwas dazu sagen… dmesg verliert aber kein Wort zu broadcom oder irgendetwas ähnlichen.

Was mache ich falsch?

Gib mal ein paar Grundlagen.

cat /etc/SuSE-*
uname -a
su -c 'zypper se -s broadcom'
su -c 'egrep "wl|firmware|b43|broadcom|ssb" /var/log/messages'

Befehle als normaler Benutzer ausführen, als root ohne su -c und '.

Ich hatte nach dem Neuaufsetzen meines Klapp-Rechners (Acer Travelmate 7520G) mit openSUSE 11.3 auch meine Probleme mit dem Broadcom-Treiber. Bei mir BCM4312.

Meines Wissens kannst Du nicht die b43-firmware mit dem wl-Treiber kombinieren. Entweder die wl-Schiene oder die b43-firmware-Schiene. Willst Du letzteren nutzen, dann musst Du noch den b43-fwcutter installieren.

So wie ich das verstehe, wird wohl mit Hilfe des fwcutters die B43-Firmware installiert.

Wozu wenn er schon die b43-firmware (evtl. sogar glücklicherweise von Packman) installiert hat? Ob die Firmware nun wirklich vorhanden ist, ließe sich mit

ls /lib/firmware/b43

oder

su -c 'zypper se -s b43'

herausfinden.

cat /etc/SuSE*
openSUSE 11.3 (x86_64)
uname -a
Linux Nutzbuch.Maine 2.6.34-12-desktop #1 SMP PREEMPT 2010-06-29 02:39:08 +0200 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

Zypper ist nicht installiert, YaST liefert für broadcom:

b43-firmware Version: 4.174.64.19-3.pm3.1
b43-fwcutter Version:012-6.1
broadcom-wl Version: 5.100.82.38-7.pm.7.1
broadcom-wl-kmp-default Version 5.100.82.38_k2.6.34.7_0.7-7.pm.7.1
su -c 'egrep "wl|firmware|b43|broadcom|ssb" /var/log/messages'

liefert nichts.

Hilft Dir das weiter?

Edit: //lib/firmware/b43 ist vorhanden und enthält eine ganze Reihe Dateien. Willst Du die Namen wissen?

Fällt dir selbst was auf? Das passt wohl nicht ganz zusammen. Du benötigst: broadcom-wl-kmp-desktop-5.100.82.38_k2.6.34.0_12-7.pm.7.1.x86_64.rpm. Also das installierte falsche Paket löschen und durch das richtige ersetzen.

Etwas.

Nicht mehr notwendig.

Zeige mal bitte auch die Ausgabe von:

cnf zypper

Wenn ich die Tabelle unter
b43 - Linux Wireless #Known PCI devices
richtig verstehe und sie auch noch aktuell ist,
braucht man für ein Gerät mit der PCI-ID 14e4:4727 entweder
“wl” oder “brcm80211”.

Also hört sich der Vorschlag

schon recht erfolgversprechend an - gab es noch Probleme oder fehlten noch irgendwelche Software-Teilchen ( Kernel-Modul der richtigen ‘Geschmacksrichtung’, Treiber ??? vgl. Webpin und Install Broadcom Drivers from Packman )?

Viel Glück
pistazienfresser

Danke, jetzt, wo Du es sagst und ich den richtigen Namen sehe…

Half aber leider nur begrentzt… die Karte wird erkannt und läuft, zeigt aber kein WLAN an obwohl mindestens 10 vorhanden sind. :frowning:

Ein ifstatus eth1 liefert:

    eth1      device: Broadcom Corporation BCM4313 802.11b/g LP-PHY (rev 01)
DHCP4 client (dhcpcd) is running
. . . but is still waiting for data
DHCP6 client (dhclient6) is running
. . . but is still waiting for data
eth1 is up
3: eth1: <NO-CARRIER,BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state DORMANT qlen 1000
    link/ether 00:26:82:a0:8f:64 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet6 fe80::226:82ff:fea0:8f64/64 scope link 
       valid_lft forever preferred_lft forever


wpa_state=SCANNING

iwlist eth1 scan mesdet:

eth1       Failed to read scan data : invalid argument

Zeige mal bitte auch die Ausgabe von:

cnf zypper

Nachdem ich zypper nachinstalliert habe, meldet das nur, daß zypper vorhanden ist und wo.

Wild herumratend:

Kann es sein, dass es an einer 32er-Version des Treibers hakt, wo jetzt die 64er-Version des Kernel-Moduls installiert ist?
Sowohl im Verzeichnis der Jacobs-Universität: http://packman.jacobs-university.de/suse/11.3/x86_64/broadcom-wl-5.100.82.38-7.pm.7.1.x86_64.rpm als auch in den Quellen von Broadcom Broadcom.com - 802.11 Linux STA driver wird da jeweils eine eigene 64bit-Version aufgeführt …

puzzled pistazienfresser

Nicht wirklich, wenn meine beschränkten Kenntnisse reichen… in den Dependencies sagt broadcom-wl er böte broadcom-wl 5.100.82.38-7.pm.7.1 sowie dasselbe in x86_64. Eine spezielle x86_64 Version hab ich auch nicht gefunden, genausowenig wie eine Version speziell für k2.6.34.

So ganz hab ich die Bennennungskonventionen und die Kernel"Geschmacksrichtung" aber auch noch nicht verstanden…

inzwischen einigermaßen verwirrt, Astraios

War vermutlich ein HP-Notebook mit AMD-CPU, oder?

Diese Anleitungen sollte dir weiterhelfen können:
Install Broadcom Drivers from Packman

Die Anleitung ist zwar für LMDE, aber vielleicht hilft es dir trotzdem weiter (TROUBLE SHOOTING).
HOW TO: Install Broadcom-STA (wl) driver in LMDE - Linux Mint Community

Richtig… aber die Vermutung, wenn es mit SLE läuft, wird es das auch mit Opensuse tun, stimmt zumindest nicht ganz. :frowning:

Diese Anleitungen sollte dir weiterhelfen können:
Install Broadcom Drivers from Packman

Die Anleitung ist zwar für LMDE, aber vielleicht hilft es dir trotzdem weiter (TROUBLE SHOOTING).
HOW TO: Install Broadcom-STA (wl) driver in LMDE - Linux Mint Community

Danke, aber durch die Anleitung bin schon durch und das Troubleshooting hat auch nichts genutzt…
der wl-treiber ist geladen aber weder b43 noch ssb, womit er sich beißen könnte.

Laut ifstatus ist er up aber iwlist scan sagt:

eth1   Failed to read scan data : invalid argument

womit ich nicht viel anfangen kann.:frowning:
Jetzt wollte ich es mal mit dem brcm80211 probieren, finde dafür aber kein Paket. Muß ich mir den selbst zusammenbauen? Und gibts dafür eine Anleitung?

Hast du diese Seite auch schon durchgelesen: b43 - Linux Wireless ?

Normalerweise sollte die Karte mit dem Treiber wl/brcm80211laufen.

Ich würde nochmals SUSE Enterprise installieren und schauen was dort für ein Treiber verwendet wird.
Die SUSE Enterprise-Installation ist optimal für die Notebook-Hardware eingerichtet.

Ich glaube, dieser Thread könnte Dir weiterhelfen:
BCM43224, BCM43225 and BCM4313 installation guide

Für Einzelheiten, insbesondere zum Englischen bitte hier noch mal nachfragen - dann bekommen wir hoffentlich alle gemeinsam heraus, was die weisen Herren da gemeint haben;-)

Soweit ich es aus dem Posting von Akoellh also
BCM43224, BCM43225 and BCM4313 installation guide : #17 dieses Threads erraten kann, kannst du mit Hilfe von dieser Anleitung Installieren und Updaten versuchen.

software.opensuse.org: compat-wireless-kmp-desktop liefern auch ein paar Suchergebnisse für fertig zusammengebaute kernel-Module, wohl auch solche für 2.6.34er kernel.

software.opensuse.org: q=brcm80211-firmware
liefert mir auch noch Suchergebnisse für mindestens eine hoffentlich passende firmware .

Ich bin aber nicht sicher,
(vgl.: Broadcom BCM4313 problem )
ob Du dann noch für Dein 14e4:4727 von Broadcom einen dazwischenliegenden Treiber oder scripte
wie compat-wireless-scripts
bräuchtest bzw. ob YaST2 oder zypper diese Dir dann ggf. über Abhängigkeiten mit liefern würden.

Die dritte Variante (wenn man die gescheiterten Versuche nicht mitzählt) wäre es, die Entwicklungsversion von openSUSE 11.4 (wohl in der Form von dem letzten Milestone 5 von 6) zu verwenden.

Nach der Posting von lOtz1009
BCM43224, BCM43225 and BCM4313 installation guide
scheint der brcm80211 in dem zugrunde liegenden kernel 2.6.37 zumindest in der Form des damaligen Release Candidate 4 des jetzt fertigen Kernels zu laufen.

Und von 11.4 mit factory-tested schreibe ich gerade - bis darauf, dass mich die Änderungen in firefox 4 in der Anordnung nerven und ich keine 3D-Effekte bekomme
(vgl. Novell’s Bugzilla Bug 655937 - Regression in kernel 2.6.37 with regards to i915 driver (Intel Graphics) und Kernel Bug Tracker Bug 23722 - Regression in kernel 2.6.37 with regards to i915 driver (Intel Graphics))
, scheint mir das im Moment recht einigermaßen stabil zu sein - für die 1,5 Monate bis zum Herauskommen der stabilen openSUSE 11.4 magst Du vielleicht mit bravem Erstellen von Sicherheitskopien Deiner wichtigen Daten das Risiko eingehen?

Viel Erfolg
pistazienfresser

Siehe auch: Lutz Thuns: Broadcom-Treiber, Kernel 2.6.37 | blog.lotz1009.de

In diversen 2.6.37er Kernen, mit denen ich so herumspiele, ist der Treiber auch offenbar enthalten:

:~> find /lib/modules -name brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-rc3-git6-8-pae/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-rc3-git6-8-desktop/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-rc3-git6-8-default/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-rc5-12-pae/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-rc5-12-desktop/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-rc5-12-default/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-rc5-12-debug/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-pae/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-desktop/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-default/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko
/lib/modules/2.6.37-debug/kernel/drivers/staging/brcm80211/brcm80211.ko

Im neusten Factory Kernel 2.6.37-18-desktop ist das Modul im staging Bereich auch vorhanden.

Screenshot:
http://www.abload.de/thumb/suse_factory595z.png](http://www.abload.de/image.php?img=suse_factory595z.png)

Link zum openSUSE-KDE-LiveCD-x86_64-Build1023-Media.iso File:
Index of /factory/iso

Danke erstmal bis hierhin,

nachdem die Baustelle Laptop wegen andere Arbeiten vorübergehend ruhen mußte, hier ein kleines Update:

das endete bei mir damit, daß das skript abbrach, weil eine Abhängigkeit nicht aufgelöst wurde… heute weiß ich wie ich die find-e, damals hab ich den (vermeintlich) einfacheren Weg über

software.opensuse.org: compat-wireless-kmp-desktop liefern auch ein paar Suchergebnisse für fertig zusammengebaute kernel-Module, wohl auch solche für 2.6.34er kernel.

software.opensuse.org: q=brcm80211-firmware
liefert mir auch noch Suchergebnisse für mindestens eine hoffentlich passende firmware .

Ich bin aber nicht sicher,
(vgl.: Broadcom BCM4313 problem )
ob Du dann noch für Dein 14e4:4727 von Broadcom einen dazwischenliegenden Treiber oder scripte
wie compat-wireless-scripts
bräuchtest bzw. ob YaST2 oder zypper diese Dir dann ggf. über Abhängigkeiten mit liefern würden.

genommen. Passende Kernelmodule und Firmware habe ich gefunden und konnte sie problemlos installieren, nur laufen tat immer noch nichts. :frowning:

Danach habe ich den Laptop endgültig zur Baustelle erklärt und nach deiner 3. Möglichkeit SUSE11.4 M6 installiert.
Immerhin meldet dmesg jetzt sinnvoll, daß er die Firmware nicht laden kann.

    8.205150] failed to load firmware brcm/bc43xx-0.fw

ein Blick in /lib/firmware/brcm liefert ja auch:

 bcm43xx-0-610-809-0.fw

also habe ich mir gedacht, diese Lösung sollte auch bei mir funktionieren…
einziges Problem dabei:
Beim reboot blieb der Rechner mit schwarzem Bildschirm hängen und reagierte auf garnichts mehr… hat jemand dazu eine Idee?

Gruß
Astraios

Naja, danke lieber erst dann, wenn mal was hilft…

Hast Du eigentlich mal probiert, zu schauen, welche Software (Kernel-Modul, noch andere Treiber-Software, Firmware???) so auf Deinem SUSE Enterprise System (erfolgreich) verwendet wird?

Ich habe mir mal erlaubt, nochmal nachzufragen:
BCM43224, BCM43225 and BCM4313 installation guide

Und zum schwarzen Bildschirm: Kernel-Panic oder (‘nur’) graphisches System abgestützt? Magic keys? Schon vor Installation der Firmware vorhanden (mal hoch und herunter gefahren vor der Firmware-Installation?)?

Und vielleicht probierst Du mal Milestone 5 und dann updates von factory-tested oder ein anderes ISO-Abbild für Milestone 6/ein ‘dazwischen’-factory ISO (vielleicht einfach mal als live-System ausprobieren vor Installation?) ?
vgl.:
openSUSE:Most annoying bugs 11.4 dev - openSUSE mit
openSUSE talk:Most annoying bugs 11.4 dev - openSUSE
openQA.opensuse.org (für automatische test Resultate der letzen factory ISOs Buildwxzy)

Wenn Du nicht noch aus Versehen ein 11.3-Repository eingetragen und irgendetwas anderes von 11.3 auf 11.4 installiert hast, dann würde ich mal aus dem Bauch heraus vermuten, dass der schwarze Bildschirm nicht unbedingt mit der firmware zu tun haben muss (aber ich bin da auch nur mehr ein Rater als ein Ratgeber…:shame:).

Viel Glück!
pistazienfresser
(Martin)

Nicht im laufenden System… im jetzt aus dem recoveryarchiv restaurierten System läuft broadcom-wireless… oder besser gesagt er läuft eben nicht, weshalb jetzt der Support am Zug ist.
Firmware ist für einen ganzen haufen Karten vorhanden, aber keine, die ich Broadcom-Karten zuordnen könnte. Nach der Wiederherstellung ist jetzt interessanterweise nur firmware für iwl1000, iwl5000 und iwl6000 Karten installiert.
Mal sehen, was der Support dazu sagt.

Und zum schwarzen Bildschirm: Kernel-Panic oder (‘nur’) graphisches System abgestützt? Magic keys? Schon vor Installation der Firmware vorhanden (mal hoch und herunter gefahren vor der Firmware-Installation?)?

Gute Frage… für mich Kernel, aber das sagt nicht viel. STRG-ALT-S-ABF tat nichts, tat es aber nach einem Kaltstart, im wieder laufenden System auch nicht. Meine nächste Frage für den Support.

Wenn Du nicht noch aus Versehen ein 11.3-Repository eingetragen und irgendetwas anderes von 11.3 auf 11.4 installiert hast, dann würde ich mal aus dem Bauch heraus vermuten, dass der schwarze Bildschirm nicht unbedingt mit der firmware zu tun haben muss (aber ich bin da auch nur mehr ein Rater als ein Ratgeber…:shame:).

Nach der Installation von 11.4 habe ich kein Repos von Hand eingefügt, müßte also von der Installation kommen… sehr unwahrscheinlich! Ich hab auch nicht wirklich vermutet, daß das eine mit dem anderen zu tun hat.

Jetzt soll der Support erstmal die Karte unter 11.3 Enterprise wieder zum laufen kriegen, damit ich sicher, bin, daß und wie die Karte überhaupt läuft… das werd ich Haarklein notieren und dann den Versuch wagen. :slight_smile:

Bis dahin
Astraios

Es wäre alles so einfach gewesen. Das Problem hier wurde versucht zu lösen/richten?