GRUB - Windows 10 Eintrag fehlt, Windows lässt sich nivht mehr starten

Hallo,

ich habe mir einen neuen Laptop zugelegt auf welchem Windows 10 vorinstalliert war. Es ist ein ASUS N552VX mit 128GB SSD + 1TB Festplatte. Mittlerweile hab ich 3 mal versucht LEAP 42.2 parallel zu installieren mit immer dem gleichen Ergebnis: Die Windows-Installation wird nicht mehr erkannt. Auch aus dem Bios heraus lässt sich Windows nicht mehr starten. Der Eintrag für Windows 10 fehlt im GRUB2 - Menü komplett. Da diese UEFI - Geschichte für mich Neuland ist denke ich, dass ich bei der Installation irgendwas vermasselt habe. So habe ich z.B. die EFI - Partition formatiert. Windows + Recovery ist aber nach wie vor auf der Platte, nur kann ich nicht mehr dort ran, um wenigstens den Rechner wieder in den Urzustand zu bekommen.

OpenSuse läuft hingegen problemlos. Nun zu meinen Fragen:

Wie kann ich den Windows-Eintrag zum GRUB-Menü hinzufügen um Windows wieder startfähig zu machen?

bzw…

Wie kann ich den Rechner wieder in den Urzustand zurückversetzen, um die Suse-Installation nochmal mit funktionierendem Windows zu beginnen? Danke für jede Hilfe.

Hier noch einige Ausgaben des Rechners. Falls nochwas fehlt, einfach kurz Bescheid geben.

efibootmgr -v

BootCurrent: 0003
Timeout: 1 seconds
BootOrder: 0001,0005,0003,0000,0002
Boot0000* Windows Boot Manager  Vendor(99e275e7-75a0-4b37-a2e6-c5385e6c00cb,)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}....\...............
Boot0001* Windows Boot Manager  HD(1,800,82000,25bfe32a-ce45-4bd0-b4d0-e64fdadad2c5)File(\EFI\MICROSOFT\BOOT\BOOTMGFW.EFI)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}....................
Boot0002* Windows Boot Manager  Vendor(99e275e7-75a0-4b37-a2e6-c5385e6c00cb,)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}....................
Boot0003* opensuse-secureboot   HD(1,800,82000,25bfe32a-ce45-4bd0-b4d0-e64fdadad2c5)File(\EFI\OPENSUSE\SHIM.EFI)
Boot0005* opensuse      HD(1,800,82000,25bfe32a-ce45-4bd0-b4d0-e64fdadad2c5)File(\EFI\OPENSUSE\GRUBX64.EFI)..BO

parted -l

Model: ATA SAMSUNG MZNLF128 (scsi)                                                                                                                                                                                                                                             
Disk /dev/sda: 128GB                                                                                                                                                                                                                                                           
Sector size (logical/physical): 512B/512B                                                                                                                                                                                                                                      
Partition Table: gpt                                                                                                                                                                                                                                                           
Disk Flags:                                                                                                                                                                                                                                                                    
                                                                                                                                                                                                                                                                               
Number  Start   End     Size    File system     Name                          Flags                                                                                                                                                                                            
 1      1049kB  274MB   273MB   fat16           EFI system partition          boot                                                                                                                                                                                             
 2      274MB   290MB   16.8MB                  Microsoft reserved partition  msftres                                                                                                                                                                                          
 3      290MB   64.7GB  64.4GB  ntfs            Basic data partition                                                                                                                                                                                                           
 5      64.7GB  73.3GB  8585MB  linux-swap(v1)  primary                                                                                                                                                                                                                        
 6      73.3GB  128GB   54.2GB  btrfs           primary                                                                                                                                                                                                                        
 4      128GB   128GB   523MB   ntfs            Basic data partition          hidden, diag                                                                                                                                                                                     
                                                                                                                                                                                                                                                                               
                                                                                                                                                                                                                                                                               
Model: ATA TOSHIBA MQ01ABD1 (scsi)                                                                                                                                                                                                                                             
Disk /dev/sdb: 1000GB                                                                                                                                                                                                                                                          
Sector size (logical/physical): 512B/4096B                                                                                                                                                                                                                                     
Partition Table: gpt                                                                                                                                                                                                                                                           
Disk Flags:                                                                                                                                                                                                                                                                    
                                                                                                                                                                                                                                                                               
Number  Start   End     Size   File system  Name                  Flags                                                                                                                                                                                                        
 1      1049kB  463GB   463GB  ntfs         Basic data partition                                                                                                                                                                                                               
 2      463GB   1000GB  537GB  xfs          primary    
grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg

Generating grub configuration file ...                                                                                                                                                                                                                                         
Found theme: /boot/grub2/themes/openSUSE/theme.txt                                                                                                                                                                                                                             
Found linux image: /boot/vmlinuz-4.4.57-18.3-default
Found initrd image: /boot/initrd-4.4.57-18.3-default
Found linux image: /boot/vmlinuz-4.4.27-2-default
Found initrd image: /boot/initrd-4.4.27-2-default
done

hwinfo --disk | egrep "Device Files:|BIOS id:"

  Device Files: /dev/sda, /dev/disk/by-id/ata-SAMSUNG_MZNLF128HCHP-00004_S2DNNXAGB00595, /dev/disk/by-id/scsi-0ATA_SAMSUNG_MZNLF128_S2DNNXAGB00595, /dev/disk/by-id/scsi-1ATA_SAMSUNG_MZNLF128HCHP-00004_S2DNNXAGB00595, /dev/disk/by-id/scsi-350025387400f99a1, /dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_MZNLF128S2DNNXAGB00595, /dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_MZNLF128_S2DNNXAGB00595, /dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_MZNLF12S2DNNXAGB00595, /dev/disk/by-id/wwn-0x50025387400f99a1, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:17.0-ata-1, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:17.0-scsi-0:0:0:0
  BIOS id: 0x80
  Device Files: /dev/sdb, /dev/disk/by-id/ata-TOSHIBA_MQ01ABD100_95B2C407T, /dev/disk/by-id/scsi-0ATA_TOSHIBA_MQ01ABD1_95B2C407T, /dev/disk/by-id/scsi-1ATA_TOSHIBA_MQ01ABD100_95B2C407T, /dev/disk/by-id/scsi-35000039683384968, /dev/disk/by-id/scsi-SATA_TOSHIBA_MQ01ABD1_95B2C407T, /dev/disk/by-id/scsi-SATA_TOSHIBA_MQ01ABD_95B2C407T, /dev/disk/by-id/wwn-0x5000039683384968, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:17.0-ata-4, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:17.0-scsi-3:0:0:0
  BIOS id: 0x81

Yast—Bootloader----Bootloader-Optionen------fremde OS testen

ja, das ist seit Anfang an aktiviert, leider ohne Auswirkung.

Mal Haken raus und speichern, danach wieder Haken rein und speichern.

Danke, aber leider ohne Veränderung. Nach wie vor steht nur OpenSuse zur Auswahl.

Versuch es mal mit supergrub:
http://www.supergrubdisk.org/super-grub2-disk/

Ansich ein schönes Tool, nur bootet es mir auch kein Windows. Die Partition (sda3) wird zwar erkannt, lässt sich aber mit dem Tool nicht booten, weil dies nur im BIOS-Modus funktioniert. Es muss doch irgendwie möglich sein dem Bootloader mitzuteilen, dass er von sda3 booten soll, also quasi einen neuen Menüeintrag erstellen wo auf diese Partition verwiesen wird (dort wo Windows installiert ist).

Wenn ich im BIOS den Windows-Bootloader auswähle, wird seltsamerweise auch GRUB gestartet wo ich wieder nur den Eintrag für Opensuse vorfinde.

Ich bin echt ratlos. Wenn ich doch wenigstens eine Windows-Installations-CD aus den Recovery-Daten von sda4 erstellen könnte, um den Urzustand wieder herzustellen.

Gruß Ronny

Wenn ich doch wenigstens eine Windows-Installations-CD aus den Recovery-Daten von sda4 erstellen könnte, um den Urzustand wieder herzustellen.

Kannst du doch herunterladen und brennen…

Das funktioniert auch mit Linux…

Hi,

dass ich bei der Installation irgendwas vermasselt habe. So habe ich z.B. die EFI - Partition formatiert. Windows + Recovery ist aber nach wie vor …

ich habe kein w10, geringe Linux-Kenntnisse und folgend bloss eine Meinung was ich an Deiner Stelle probieren würde:

  • Linux starten*]altes /boot-Verzeichnis samt Inhalt löschen*]mit #yast eine sep. bootpartition Anlegen (z.B. als logische in Erweiterter, sofern dort noch Platz)]grub2-install -o …usw… /dev/sdxX dort
    er-neu-t installieren, dabei fremdes OS-proben=ja, generischen Bootcode in MBR schreiben=ja, Boot aus boot-Partition=ja (evtl. auch zusätzlich aus erweiterter Partition=abhängig ob neue boot-Partition primär oder logisch ist)
    ]im /boot-Verzeichnis alles mit “grub2-efi” löschen*]dann nochmals “grub2-mkconfig …” die grub.cfg neu schreiben lassen*]/etc/fstab anpassen-resp. kontrollieren (und zwar mit “vi” arbeitet in real-mode und erkennt auch neueste Änderungen-alles), ebenso die sdxX von w10 angeben*]die neue Datei “grub.cfg” in /boot/grub2/ anpassen
    dabei musst Du wissen auf welchem sdxX
  • Dein root ist*] Deine neue-frische /boot-partition*]Dein w10 liegt*]wo der SWAP ist=auch gut

und dass man mit

fdisk -l (“welcome to Linux-fdisk-Utility vers. xx”, Rescue-resp. Inst.-CD, togglen=aktivieren/deaktivieren mit “a”)

die Asterisks anpassen kann, wirst Du ja wissen (dabei würde ich nur die neue /boot-Partition aktiv-setzen)

die versteckte “hmac”-Datei in /boot würde ich zuvor, als Erstes noch sichern, resp. später in das neue /boot-Verzeichnis reinkopieren (so ca. X.509-Certifikat-Zeugs)
Ich meine, dass Du mit GRUB2 Dein w10 direkt starten können wirst. Viel FUN!

Hallo RB77,

zunächst vorab ein Hinweis:

Ich verfüge NICHT über MS Windows und kann Dir daher nur bedingt weiterhelfen!

Dabei dürfte die Datei **\EFI\MICROSOFT\BOOT\BOOTMGFW.EFI **sehr wahrscheinlich gelöscht worden sein und der entsprechende Eintrag (Boot0001) im NVRAM des UEFI

efibootmgr -v
BootCurrent: 0003
Timeout: 1 seconds
BootOrder: 0001,0005,0003,0000,0002
Boot0000* Windows Boot Manager  Vendor(99e275e7-75a0-4b37-a2e6-c5385e6c00cb,)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}....\...............
Boot0001* Windows Boot Manager  HD(1,800,82000,25bfe32a-ce45-4bd0-b4d0-e64fdadad2c5)File(**\EFI\MICROSOFT\BOOT\BOOTMGFW.EFI**)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}....................
Boot0002* Windows Boot Manager  Vendor(99e275e7-75a0-4b37-a2e6-c5385e6c00cb,)WINDOWS.........x...B.C.D.O.B.J.E.C.T.=.{.9.d.e.a.8.6.2.c.-.5.c.d.d.-.4.e.7.0.-.a.c.c.1.-.f.3.2.b.3.4.4.d.4.7.9.5.}....................
Boot0003* opensuse-secureboot   HD(1,800,82000,25bfe32a-ce45-4bd0-b4d0-e64fdadad2c5)File(\EFI\OPENSUSE\SHIM.EFI)
Boot0005* opensuse      HD(1,800,82000,25bfe32a-ce45-4bd0-b4d0-e64fdadad2c5)File(\EFI\OPENSUSE\GRUBX64.EFI)..BO

verweist nun auf eine nicht mehr vorhandene Datei. Ob meine Vermutung zutrifft kannst Du überprüfen indem Du unter openSUSE den Inhalt des Verzeichnisses “/boot/efi” überprüfst.

Das Fehlen dieser Datei könnte auch erklären, warum der GRUB2 OS-Prober Dein MS Windows nicht findet. Das Wiederherstellen der Datei muss sehr wahrscheinlich unter MS Windows (Recovery-CD/-Prozedur?) erfolgen, aber dazu muss Dir jemand weiterhelfen, der MS Windows benutzt.

Viele Grüße

susejunky

Hallo RB77,

bei einer Suche nach “BOOTMGFW.EFI” habe ich folgendes gefunden:

https://www.heise.de/ct/hotline/UEFI-Windows-Setup-vom-USB-Stick-1267520.html

Der Artikel ist zwar schon etwas betagt, aber wenn die die Aussage

… Die Datei bootmgfw.efi lässt sich auch von einer x64-Windows-7-DVD extrahieren: Sie steckt im 2,7 GByte großen Archiv Install.wim im Unterverzeichnis \sources. Das Archiv lässt sich beispielsweise mit dem kostenlosen Packprogramm 7-Zip öffnen. Die gesuchte Datei liegt dann im Unterverzeichnis „1“ des Archivs, nämlich unter \sources\install.wim\1\Windows\Boot\EFI. …
noch zutrifft, dann kannst Du den Windows Bootloader vielleicht wieder “manuell” herstellen. Und wenn Du Glück hast, findet OS-Prober dann auch wieder Dein MS Windows.

Viel Erfolg

susejunky

Eine Problemlösung hab ich leider nicht, aber z.B. hier gibt’s das ISO-Image, womit Du Dir eine Windows-Installations-DVD brennen kannst:
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10ISO