Zwei SUSE 12.2 Rechner verbinden ??

Hallo Forum,

ich möchte gern meine 2 Rechner miteinander verbinden, um einfachen Datentransfer zu nutzen.

(Was wäre die einfachste Lösung? Könnte ich damit dann auch eine Verbindung zu Windows 7 haben, falls ich an einem Rechner damit starte?
Ist eine Peer to Peer Verbindung noch zeitgemäß bzw. sicher. Gibt es Probleme bei Mischbetrieb SUSE/Win7 mit Virenverbreitung?)

Wer könnte mir eine kleine Anleitung geben (kann auch LInk zu einer guten INFO-Quelle sein) was ich dafür eventuell extra brauche und wie ich Schritt für Schritt vorgehe.

Wenn die Rechner übers Netzwerk verbunden sind, ist bei:
Linux—Linux nfs Dein Freund
Linux—Windows/Linux samba Dein Freund

Hallo,

und wenn ich abwechselnd verbinden möchte? Also sowohl Linux/Linux also auch Linux/Windows.

Muss ich dann beides nfs und samba einrichten?

Dann nimm samba:
samba3.german.translation

Hallo

Wie sind die IP Adressen zugewiesen Static oder Dynamisch ?

es empfiehlt sich mit Dolphin eine SSH verbindung auf Rechner A , und Rechner B zu erzeugen allerdings per Benutzername , die wird dauerhaft gespeichert und jederzeit erreichbar für diesen benutzer.
.

Wie oft und was muss zwischen den beiden transferiert ?

Gruß,

NFS kann sehr langsam sein und wenn die IP’s nicht statisch zugewiesen sind dann wird es probleme geben wenn eine IP adresse sich ändert,
Dass kann zum Beispiel passieren wenn ein Laptop oder Handy deine Wlan verbindung benutzen will.

sogar ich gllaube ein/beide Rechner fahren nicht mehr hoch weill der eine findet die zu “mounten” partition nicht usw…

Samba ist meiner meinung nach zu kompliziert , einfach SSH Klient fûr Windoof benutzen.

Gruß

nur bei falsche Konfiguration von NFS oder Netzwerk, normalerweise ist NFS sehr schnell, so schnell daß hier schon seit Jahren /home nur auf dem Server existiert, die anderen PC’s mounten /home.

und wenn die IP’s nicht statisch zugewiesen sind dann wird es probleme geben wenn eine IP adresse sich ändert,
Dass kann zum Beispiel passieren wenn ein Laptop oder Handy deine Wlan verbindung benutzen will.

auch kein Problem heutzutage. Bei einem Kunde laufen die Laptop und Handybenützer ein und aus, wenn die mit dem Netzwerk verbinden, werden die NFS Shares gemounted.

sogar ich gllaube ein/beide Rechner fahren nicht mehr hoch weill der eine findet die zu “mounten” partition nicht usw…

Hab ich früher gesehen, aber schon seit lange nicht mehr.

Samba ist meiner meinung nach zu kompliziert , einfach SSH Klient fûr Windoof benutzen.

Gruß

Wenn’s sich nicht um eine Server - Client Art Lösung händelt, weshalb nicht einfach Dolphin Netzwerk benützen? SFTP für Linux - Linux und Linux - Windows, und Windows - Linux. Einfach.

Kann Sein Knurpht aber die Anfrage von su_lin_user

war für eine einfache Lösung.

Einfach, OK, aber er soll auch immer funkzionieren. Wenn eine von beiden nicht eingeschaltet ist werden Services wie NFS und Samba immer versuchen die Shares zu mounten. Dolphin / Nautilus haben das Problem nicht. Einmal Netzwerkverbindung in Dolphin/Nautilus anlegen, fertig. Ich sehe nicht wo zwei NFS / Samba Serverinstanzen eine Verbesserung geben würden.

Noch dazu: was ist einfach? NFS funkzoniert nur wenn Servermaschinen ein statisches IP haben. Meine Schritte im eigenen Netzwerk:

  • Alle Maschinen mit irgendwelche Serverfunkzion: statische IP-Adressen
  • Servermaschine: NIS + NFS ( /home + /Muzickx + /Video + /Data )
  • Clientmaschinen: NIS + NFS.
  • Alles andere wofür die Maschinen Dateien auf anderen Maschinen benützen sollen: Netzwerkverzeignisse via Dolphin/Nautilus.

Das ganze klappt schon über 10 Jahre.

Hallo,

danke für die vielen Lösungsvorschläge.
Mir war klar, dass wenn es um das Netzwerk geht, es schnell kompliziert werden kann und meine Anfängerkenntnisse bei weitem nicht ausreichen. Nicht umsonst gibt es Netzwerkadministratoren.
@Sauerland
danke für den Tip mit Link.

@metehyi
momentan sind die Internet-IP’s dynamisch.
Die Verbindung soll aus zwei Rechner einen machen, weil auf dem der 64bit-Rechner noch nicht alles läuft, wie ich es mir wünsche (z.B. Scanner 64 bit).
Den SSH-Client für Windows benutzen (?), muss man den noch als REPO installieren (wenn ja, Name?) oder gibt es den schon in der Standard-Installation.
Was brauche ich für die SSH-Client-Verbindung an Hardware?

@Knurpht
danke. Auch eine kleine Kontroverse bereichert die Diskussion.
Wenn ich richtig verstanden habe, ist die Netzwerkverbindung mit Dolphin auch schnell und unkompliziert eingerichtet, und würde seinen Zweck für einen geringen Datentransfer erfüllen.
Was würde man dazu noch benötgen an Hardware/Software?
Und wo finde ich eine verständliche Anleitung dafür?

Ok falls du die einfache lösung willst sag mir wie sind deine Computers vernetzt ? weisst du wie du auf deine Aktuelle IP Adresses heran kommst.

Dolphin und Konqueror brauchen nichts an hardware.

der SSH (Secure Shell ) Client unter Windows heisst SSH_Windoof_Google . Dort findest du was man braucht.

Hallo,

  • meine Rechner sind noch nicht verbunden.
  • an eine einfahce Verbindung mit Dolphin wäre ich interessiert.
  • IP-Adressen sind noch nicht eingerichtet.

Wenn ich also SSH einrichte, dann muss es primär für Linux/Linux sein, sekudär auch Windows/Linux.
Der Recher A mit Dualboot Linux/Windows soll Server sein. Der Rechner B mit Linux soll Client sein.

Also danke, ich werde mal versuchen weiter zu kommen.

Hallo,

also ich bin gerade dabei eine SSH-Verbindung einzurichten.
Ich habe einen Kabelmodem (Router) welches unter localhost mit einer IP eingerichtet ist und mit DHCP4 automatisch geändert wird.
Beide Rechner hängen per Switch an der gleichen Dose (RJ45), damit ich an beiden Rechnern Internet habe.Damit haben beide Rechner auch die gleiche IP zugewiesen.

Wenn beide Rechner die gleiche IP haben, wie kann ich die Rechner mit unterschiedlicher IP anspechen?

Ich habe per Yast -> Netzwerkdienste -> Rechnernamen für jeden Rechner eine eigene IP mit Hostnamen angelegt. Ich weiss nicht ganz, ob das richtig wäre ?!.

Das kann überhaupt nicht. Stell dir eine Straße vor, mit gleichen Hausnummern. Die Post wird da Fehler machen, oder gar keine Post meht besorgen. Dein Kabelmodem ist also nur Modem, kein Router. Beide Maschinen bekommen die externe IP Adresse.
Was du brauchst ist ein Router, der sein eigenes DHCP macht. Also hast du dann an der Aussenseite ( Internetz, oder WAN ) vom Router die externe IP Adresse, and der Innenseite lokale IP Adressen. Zwei identische IP Adresssen in einem Netzwerk, das geht nicht:

So soll’s sein:

Router -> Kabelmodem. Kabelmodem gibt die vom ISP bekommene IP Adresse am Router.
Router -> PC’s. Router gibt interne IP Adressen an den Maschinen, und zeigt die den Weg nach draussen.

Hallo,

danke für die Unterstützung.

Also brauche ich doch noch einen Router.
Das Kabelmodem (Breitband) hängt am Haus Kabelanschluss.
Am Kabelmodem sind dann 1xRJ45 Netzwerkkabel, 2xRJ11 (Telefon).
Den neuen Router stecke ich dann an die RJ45 Buchse vom Kabelmodem.
Die Rechner sind direkt mit dem Router verbunden (RJ45).

Gibt es etwas beim Kauf des Routers zu beachten? Die Unterstützung mit** Linux 64 bit **ist hoffentlich kein Problem?
Wenn ja, wäre meine Frage nach einer Empfehlung.

Hallo,

mir ist noch ein wichtiger Gedanke zur Unterscheidung gekommen.

Man kann Rechner lokal mit SSH verbinden aber auch über das Internet.

Wenn ich meine Rechner **nur lokal **mit SSH verbinden möchte, würde das dann nicht auch ohne Router funktionieren, wenn ich dem Rechner A eine IP (127.0.0.1) gebe, auf die ich mit SSH verbinden möchte und dem Rechner B auch eine IP (127.0.0.2) gebe, auf die ich mit SSH verbinden möchte. Mit diesen beiden IP’s stelle ich die gegeseitige SSH Verbindung von Rechner A zu Rechner B her. Das Kabelmodem (Internet) bekommt seine eigene IP (127.0.0.0) und nimmt Verbindung zu Rechner A IP (127.0.0.1) auf.

Könnte man das so einrichten?

Meiner meinug nach du brauchst erst einen Netzwerkswitch (gibt es Im fachhandel für weniger als 30 Eur) ,
ich nehme an du hast im moment zugang zum Internet mit einem DSL-Modem-Router oder was genau ?

mit Kabelmodem meinst du DSL Telekom modem oder Internet über Kabelfernsehen ?

Linux 64 Bit hat mit Netzwerk Technologie nichts zu tun , du kannst sogar deinen Handy an deinem Router mit Wlan verbinden usw…

Bis dann

ja , deswegen gibt es SSH.

Wenn ich meine Rechner **nur lokal **mit SSH verbinden möchte, würde das dann nicht auch ohne Router funktionieren, wenn ich dem Rechner A eine IP (127.0.0.1) gebe, auf die ich mit SSH verbinden möchte und dem Rechner B auch eine IP (127.0.0.2) gebe, auf die ich mit SSH verbinden möchte. Mit diesen beiden IP’s stelle ich die gegeseitige SSH Verbindung von Rechner A zu Rechner B her. Das Kabelmodem (Internet) bekommt seine eigene IP (127.0.0.0) und nimmt Verbindung zu Rechner A IP (127.0.0.1) auf.

Könnte man das so einrichten?

Jayyn , so einfach ist es nicht

die IP Adressen 127.0.0.* sind für die Lokalschleifen reserviert und es ist besser daran nicht zu ändern , weil viele andere Anwendungen, Protokolle brauchen diese Spezielle adressen0
.
meistens funktionniert das so.
Komputer A bekommt dynamische IP adresse vom Modem-Router (die meisten Sind Multifunktion fähig ) z.B. 192.168.1.100
Komputer B bekommt dynamische IP adresse vom Modem-Router z.B. 192.168.1.101
A und B sind so zu sagen im selben LAN
beide Komputer bekommen auch Die Routen , die DNS usw automatich mit DHCP konfiguriert, sonst funktionniert nichts.
beide Komputer können die WAN (außenwelt, nternet , ftp usw…) erreichen

Willst du Komputer B nich direkten Zugang zum Internet gewähleisten , brauchst du eine Spezielle konfiguration mit zwei Karten auf Kom A z.B , deswegen teile uns was genau du machen willst .

Modem-Router hat meistens 1 oder 4 oder 6 RJ45 je nachdem…

mit eine RJ45 Büchse kann man 1 Komputer
mit 4 kann mann 4 Komputer anschliessen und mit 6 kann man 6 PC anschliessen
hast du nur eine RJ45 Büchse am Modem-Router dann muß einen Switch gekauft werden.

Wie surfst du jetzt im Internet ?

Hallo,

ich nehme an du hast im moment zugang zum Internet mit einem DSL-Modem-Router oder was genau ?

Ich habe Zugang zum Internet, über Kabelanschluss und Kabelmodem. Das Modem hat nur 1xRJ45 Buchse. Deshalb nehme ich an, dass das Modem keine Routerfunktion hat (?)

mit Kabelmodem meinst du DSL Telekom modem oder Internet über Kabelfernsehen ?

Mit Kabelmodem meine ich Internetzugang über Kabelfernsehen.

Wie surfst du jetzt im Internet ?

Das Kabelmodem verbindet mich über den Kabelfernsehanschluss mit dem Internet.

Willst du Komputer B nich direkten Zugang zum Internet gewähleisten , brauchst du eine Spezielle konfiguration mit zwei Karten auf Kom A z.B , deswegen teile uns was genau du machen willst .

Ja, Rechner A sollte wie auch Rechner B einen eigenen Internetzugang haben.

mit eine RJ45 Büchse kann man 1 Komputer
mit 4 kann mann 4 Komputer anschliessen und mit 6 kann man 6 PC anschliessen
hast du nur eine RJ45 Büchse am Modem-Router dann muß einen Switch gekauft werden.

Ich muss mal in den Unterlgen vom Kabelmodem nachsehen, ob die eine RJ45 Buchse mit Routerfunktion ist.
Einen Switch verwende ich auch schon jetzt, um den Rechner B auch einen Zugang zum Internet zu geben. Allerdings hat Rechner B deshalb jetzt noch die gleiche IP wie Rechner A. (Ist hoffentlich nicht völlig verwirrend?)

Wenn ich mir einen Router anschaffe, ist das ein gewöhnlicher DSL-Router mit 4 - 6 RJ45 Buchsen. Ich denke das wäre die richtige Wahl?