Wie installiere ich SW aus dem Build_Service?

Hallo LeserIn,

ich bin neu hier und benötige deine/eure Hilfe bei der Installation von SW, die sich auf (im?) Build_Service findet.
Ich betreibe einen lokalen Mailserver unter openSUSE 12.1 im Textmodus, der die Mails von verschiedenen Providern mittels fetchmail abholt und an postfix weiter gibt. Es wird das Maildir Format mit IMAP und dovecot eingesetzt. Der Mailversand erfolgt über die Smarthosts der Provider.
Ich möchte nun zarafa vom Build_Service installieren, kann aber nicht herausfinden, wie ich das tun muss. Die 1-Click Variante scheidet aus, da auf dem server keine graphische Oberfläche existiert. Oder liege ich da falsch?
Wer kann mir step by step zeigen, wie ich vorzugehen habe?

TIA,
Heinz

Ich habe es selbst noch nie ausprobiert, aber das sollte ohne graphische
Oberfläche mit /sbin/OCICLI gehen.


wget http://software.opensuse.org/ymp/network:mail:zarafa/openSUSE_12.1/zarafa.ymp
sudo /sbin/OCICLI zarafa.ymp

Wenn du sudo nicht magst halt entsprechend mit root login oder su.
OCICLI ist im Paket yast2-metapackage-handler enthalten.


PC: oS 12.2 x86_64 | i7-2600@3.40GHz | 16GB | KDE 4.8.4 | GeForce GT 420
ThinkPad E320: oS 12.1 x86_64 | i3@2.30GHz | 8GB | KDE 4.8.5 | HD 3000
eCAFE 800: oS 12.1 i586 | AMD Geode LX 800@500MHz | 512MB | KDE 3.5.10

Kleine Korrektur, es muss einfach

sudo /sbin/OCICLI http://software.opensuse.org/ymp/network:mail:zarafa/openSUSE_12.1/zarafa.ymp

heißen, läuft direkt im ncurses Interface von yast ohne GUI.

Danke Martin!

Das werde ich “ausprobieren”, komme aber erst in einigen Tagen dazu. Melde dann das Ergebnis.

Gruß aus Wien,
Heinz

Weitere Möglichkeiten:

  • Das Repo fest hinzufügen und Paketinstallation über Zypper installieren.
  • Das Repo temporär hinzufügen (also nur für den einmaligen Gebrauch verwenden) undas Paket über Zypper installieren.

Beispiel:

zypper -p http://software.opensuse.org/ymp/network:mail:zarafa/openSUSE_12.1/ in zafra

über Root/su ausführen.

Martin,

ich habe mir unter virtualbox (host ubuntu 12.04) eine frische/saubere openSUSE Installation erstellt und vor dem “Versuchsbeginn” einen snapshot angelegt, um jederzeit auf diesen Zustand zurücksetzen zu können. Zuerst habe ich die 1-Click Installation durchgeführt und mir das “Ergebnis” in yast angesehen. Dann openSUSE zurückgesetzt und das sudo OCICLI Kommando in einem Terminal ausgeführt, anschließend wieder mit yast überprüft. Beide Vorgesehnsweisen haben zum gleichen Ergebnis geführt, soweit ich das rein optisch im yast überprüfen konnte. Die Installation selbst war nicht brauchbar, das muss ich aber mit dem Ersteller klären. Nochmals Danke für die Hilfe!

Danke tommfa, ich habe die Martinsche Variante ausgeführt.

Danke für’s Feedback, zumindest geht schonmal der 1-click von der
Kommandozeile, das freut mich.
Zur zarafa Anwendung an sich kann ich leider nichts sagen, da ich es
nicht verwende. Ich hoffe du kannst das Problem klären, damit es auch
funktioniert.


PC: oS 12.2 x86_64 | i7-2600@3.40GHz | 16GB | KDE 4.8.4 | GeForce GT 420
ThinkPad E320: oS 12.2 x86_64 | i3@2.30GHz | 8GB | KDE 4.8.4 | HD 3000
eCAFE 800: oS 12.1 i586 | AMD Geode LX 800@500MHz | 512MB | KDE 3.5.10

Zypper kann auch direkt von der URL installieren:

zypper in http://download.opensuse.org/repositories/network:/mail:/zarafa/openSUSE_12.2/x86_64/zarafa-7.1.0-16.1.x86_64.rpm

Auch eine danke von mir.

Wusste nicht wie man die/den 1-click installers ubers konsole verenden kann.

Habe ofter servern welche “blind” sind, und von alleine uber ssh zu erreichen sind. Da hat mann kein oberflache wie KDE oder Gnome. :smiley:

Sicher kann es das, aber dann werden keine (eventuell benötigten) Abhängigkeiten mit aufgelöst welche es nur in dem Repo gibt wo man ein bestimmtes Paket gefunden hat.

Stimmt. Insofern ist Deine Lösung die bessere.