Wie CONFIG_INOTIFY in der Kernel Konfiguration einschalten?

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich habe gerade auf meinem openSUSE 11.4 factory-tested System (Stand: 11.4 RC 1 +x <=> heute keine ausstehenden Aktualisierungen mehr) das Programm Powertop aus den openSUSE Paketverzeichnissen (Repositorys) laufen, um mal zu sehen, was in meinem alten Laptop (Samsung X20) noch so an Energieverbrauch zu reduzieren ist. Dieses Programm schlägt mir nun folgendes vor:

Suggestion: Enable the CONFIG_INOTIFY kernel configuration option.
This option allows programs to wait for changes in files and directories
instead of having to poll for these changes

Ich frage mich (und nun auch Euch):

  1. Da ist wohl eine Möglichkeit gemeint, die Einstellungen/Konfigurationsdatei zum Kernel zu ändern und nicht eines der Programme (incl. scripte), die inotify im Namen enthalten, oder?

  2. Wenn 1.=wahr , wie stelle ich das wo ein?

  3. Soll das nur verhindern, dass Powertop selbst beim Abfragen von Parametern den Prozessor immer wieder aufweckt und so seine eigenen Messungen sabotiert oder ist es (auch?) ein selbständiger Energiespartipp?

Auch einigermaßen nachvollziehbares Herumgerate ist willkommen.

LG
Martin
(pistazienfresser)

Hallo zusammen,

Das ist eine kernel option beim Kompilieren.

Vor dem Kompilieren mit make menuconfig oder, nur die Harten komm in Garten, mit make config. Guckst Du hier: Kernel kompilieren

Das muss ein anderer beantworten. Ich würde aber vor dem Selbstkompilieren mal schauen, ob die Option beim Suse-kernel nicht schon gesetzt ist. Ich würde fast vermuten, dass ja. Such doch mal bitte in der Doku und berichte uns dann, wo das steht, welche kernel-options im Standard gesetzt wurden. :wink:

LIebe Grüße

Erik