VNC-Desktop Problem

Hallo liebe OpenSuSe-Gemeinde,

nachdem ich mich nun einige Tage durch die Linux-Foren-Welten gegoogelt habe aber trotzdem die Lösung nicht finden kann, möchte ich nun euch bitten mit bei meinem (vermutlich trivialen) Problem zu helfen:
Ich habe nach langer Linux-Abstinenz ein SuSe 11.1 Server aufgesetzt, um damit einen SMB-Server, Mail-Server, FTP- und HTML-Server zu realisieren. Nun läuft auch alles (sicherlich noch mit der einen oder anderen Lücker) bis auf den VNC-Server. Ansich ist dieser durchaus einsatzfähig. Melde ich mich über einen Client über die Adresse IP:5901 an, komme ich auf den grafischen Login-Screen, bei welchem nach Benutzer und Passwort gefragt wird. Leider akzeptiert er diese Angaben nicht, trotz des eines durch vncpasswd gesetzten Passwortes. Logge ich mich über den Port 5902 ein, so kann ich mich am Terminal mit den normalen Userdaten einloggen.
Da ich aber für meine Anwendung die Desktopumgebung benötige, möchte ich mich auch auf KDE oder GNOME anmelden… ich habe einige Fetzen über die xstart freigabe bei anderen Distributionen gefunden, aber leider stimmt da die Dateistruktur nicht überein… oder ich habe einen anderen ganz groben Denkfehler.

Ich hoffe jemand kann mit dieser doch etwas konfusen Fehlerbeschreibung etwas anfangen und mir helfen!

LG Henning

PS: Sollte ich einen passenden Post im Forum übersehen haben, so tut es mir leid - aber irgendwie habe ich keinen gefunden, der auf diese Problematik passt!

Niemand eine Idee für einen Nerd :wink:
Zu trivial oder fehlen Infos? Meine Tischplatte ist schon durchgenagt sfz
Wäre für Hilfe sehr dankbar!

Also wenn es nur um einzelne Anwendungen geht, könntest du auch mit X11
forwarding arbeiten (ssh -X), dann würdest du dir den ganzen VNC-Server
sparen.

Ansonsten: Welchen VNC-Server verwendest du den. Soweit ich weiß gibt es da
mehrere. Nach welchem Tutorial bist du bis jetzt vorgegangen?

Huhu,

danke für die Antwort. An X11 hab ich auch schon gedacht würde aber trotzdem gerne den VNC ans Rennen bringen - evtl. auch einfach nur der sportliche Ehrgeiz und ich möchte ja auch was lernen.

Ich bin nun schon ein Stück weiter, aber ich habe immer noch Probleme. Ich verwende TightVNC 1.3.9 auf SuSe Server Ent. 11.1
Habe erst jetzt gemerkt, dann Port 5901-5903 quasi auflösunsdummys sind, an welchen man sich lohischer weise nicht einloggen kann. Auf 5904 sitzt nun also der VNC-Server, bei welchem ich mich einloggen kann. Die alte xstartup erlaubte es mir bisher nur das Terminal zu starten. Als verwöhnter Desktopuser möchte ich nun aber kde oder GNOME als Oberfläche - dazu habe ich die Datei xstartup für den User root (erstmal) angepasst:

#!/bin/sh
 unset SESSION_MANAGER
 exec /etc/X11/xinit/xinitrc

 -x /etc/vnc/xstartup ] && exec /etc/vnc/xstartup
 -r $HOME/.Xresources ] && xrdb $HOME/.Xresources
xsetroot -solid grey
vncconfig -iconic &
xterm -geometry 80x24+10+10 -ls -title "$VNCDESKTOP Desktop" &
startx &

Nun bekomme ich aber leider einen schwarzen Bildschirm, auch wenn ich startx & durch startkde & ersetze…
Wo ist mein Fehler?

Danke :slight_smile: