Updates funktionieren nicht, warum?

Hallo,

bin ein Einsteiger und habe folgende Frage:
Ich habe 11.3 installiert und ein Program nachinstalliert, nämlich Eclipse 3.4 aus dem Synaptic Tool. Nun hat das Synaptic Tool Probleme auf die aktuelle Version von Eclipse 3.6.1 upzudaten damit ich wiederum in Eclipse die neusten Komponenten installieren kann. Es findet und listet die neue Version gar nicht. Ich würde aber gerne den Weg einer “automatischen” Verwaltung gehen, also nicht nachträglich installieren sondern von Yast benachrichtigt und mit der neuen Version versorgt werden. Was muss ich tun, damit Synaptic neuere Versionen einpflegt und die alten sauber ersetzt?
Besonders würde mich auch interressieren, warum das Verwaltungsprogram nicht den neusten freigegebenen Stand findet, was für ein “Updatetool” recht unzuverlässig erscheint :frowning:

Grüße
SirNoName

Versuch mal folgendes in ein Terminal einzugeben:

zypper refresh

Gibt’s irgendwelche Fehlermeldungen ?

Am 02.10.2010 13:36, schrieb sirnoname:
>
> Hallo,
>
> bin ein Einsteiger und habe folgende Frage:
> Ich habe 11.3 installiert und ein Program nachinstalliert, nämlich
> Eclipse 3.4 aus dem Synaptic Tool. Nun hat das Synaptic Tool Probleme
> auf die aktuelle Version von Eclipse 3.6.1 upzudaten damit ich wiederum
> in Eclipse die neusten Komponenten installieren kann. Es findet und
> listet die neue Version gar nicht. Ich würde aber gerne den Weg einer
> “automatischen” Verwaltung gehen, also nicht nachträglich installieren
> sondern von Yast benachrichtigt und mit der neuen Version versorgt
> werden. Was muss ich tun, damit Synaptic neuere Versionen einpflegt und
> die alten sauber ersetzt?
> Besonders würde mich auch interressieren, warum das Verwaltungsprogram
> nicht den neusten freigegebenen Stand findet, was für ein “Updatetool”
> recht unzuverlässig erscheint :frowning:
>
> Grüße
> SirNoName
>
>

Warum benutzt du Synaptic und nicht Yast/Zypper?
Die aktuellste Version von Eclipse ist
eclipse 3.4-236.2

http://software.opensuse.org/search findet auch keine neuere Version im
Buildservice.


openSUSE official member
LXDE team

Das wollte ich auch mal fragen.

Hallo,

ich habe eine neue Installation nur mit Zypper gemacht.
Das die openSuse Repositories mega veraltet sind ist mir klar.
Nur leider kann ich nicht auf diese alten Tools mit den aktuellen Eclipse Plugins für C++ aufsetzen, sie lassen sich auf dem alten Gerüst nicht mehr installieren (muss ja nicht sein). Daher will ich ja wissen, wie man (Zypper oder Synaptic) das aktuelle Repository von Eclipse einbinden kann um aktueller als openSuse zu werden. Quasi ein fremd Repository einbinden. Das von Eclipse ist vorbildlich geführt.
In Eclipse gibt man z.B. einen WWW Pfadt auf das Repository ein und der Rest geschieht automatisch. (wenigstens für die Plugins, die IDE macht es für sich selbst nicht)

Grüße
SirNoName

Also, meine Frau programmiert mit Eclipse und will von denjenigen (von den verschiedenen Linux Distributionen) angebotenen Eclipse Versionen nichts hoeren. Sie installiert immer die letzte Eclipse Version selber (ausserhalb der Packet Verwaltung) und ist ganz gluecklich damit. Nur so, wenn es Dir helfen mag …

please try again wrote:

>
> Also, meine Frau programmiert mit Eclipse und will von denjenigen (von
> den verschiedenen Linux Distributionen) angebotenen Eclipse Versionen
> nichts hoeren. Sie installiert immer die letzte Eclipse Version selber
> (ausserhalb der Packet Verwaltung) und ist ganz gluecklich damit. Nur
> so, wenn es Dir helfen mag …
>
>
Das kann ich nur unterstreichen. Ich programmiere beruflich mit eclipse und
verwende nie das repository sondern die allgemeine Linux-Installation von
der eclipse Webseite und die drei von meinen Entwicklerkollegen, die
ebenfalls linux verwenden (sie verwenden verschiedene Distributionen, nicht
opensuse), machen genau das gleiche.


openSUSE 11.2 64 bit | Intel Core2 Quad Q8300@2.50GHz | KDE 4.5.1 | GeForce
9600 GT | 4GB Ram
openSUSE 11.3 64 bit | Intel Core2 Duo T9300@2.50GHz | Gnome 2.30 | Quadro
FX 3600M | 4GB Ram

Gut zu wissen.
Es ist jedoch so, das ich diese Frage gestellt habe, weil ich hier so ein Monster an Software Verwaltung mit herumschleppe und dort gerne dieses eine Programm eingetragen haben möchte. Eine Installation von Hand macht den Sinn und Zweck der Packetverwaltung und deren Updatefunktion relativ Sinnlos. (jemand macht das ja mal, sonst stünde dort rein garnichts)
Gibt es hier jemanden der sich mit dem Suse System soweit auskennt um eine solche Prozedur zum Einchecken neuer Software zu erklären?

Grüße
SirNoName

Was meinst du genau?
Etwa https://build.opensuse.org/ ?

Ne, das wäre der totale overkill, ich meine in meiner lokalen Installation, also im Zypper.
Irgendein Button mit “Füge Repository hinzu”? Und wie genau?

Sagen wir einfach, dass die Packetverwaltung in einigen Faellen - darunter eclipse - weniger Sinn macht. Was eclipse Programmierer wollen ist ihre Plugins verwenden zu koennen, und eclipse hat ihre eigene Plugins Verwaltung. Mit ein paar Tricks konntest Du eclipse in ein rpm einbinden (mal tar -cvzf, mal alien --to-rpm). Dann wuerde es auch in der Packetverwaltung erscheinen (zumindest in der RPM-Datenbank). Ob sich die Muehe lohnt ? Ueber Updatefunktion ist aber gar nicht die Rede.

Am 02.10.2010 18:36, schrieb sirnoname:
>
> Ne, das wäre der totale overkill, ich meine in meiner lokalen
> Installation, also im Zypper.
> Irgendein Button mit “Füge Repository hinzu”? Und wie genau?
>
>

Welches Repository soll den hinzugefügt werden, wenn es keine
aktuelleren Pakete gibt??


openSUSE official member
LXDE team

Das von eclipse selbst. Es handelt sich um P2 Repositories.
Ich finde es extrem bescheiden, das man in Suse kein Eclipse mit C++ und QT bekommt.
Das Installieren von Hand hat nämlich den Nachteil, das man auf gut Glück die Abhängigkeiten anklicken muss um irgendwann dann mit vielen überflüssigen Packeten eine lauffähige Entwicklungsumgebeung zu bekommen die zudem aktuell ist.

Wo existieren diese Repositorys denn bzw. haben die auch jeweils eine URL?
vgl:
Search results “repository~” - Eclipsepedia
Search results “repositories” - Eclipsepedia

BG
pistazienfresser

Auf der Seite sind zahlreiche Links zu den verschiedenen Repositories zu Eclipse mit C++, mit QT und zu den neusten IDE’s.
Ein Beispiel ist in der installierten alten 3.4 er Version in openSuse 11.3 selbst angegeben. Eine Übersicht gibtes hier:
Eclipse Project Update Sites - Eclipsepedia

Jeder der Links aus den Tabellen ist ein Update Repository P2.

Am 05.10.2010 19:06, schrieb sirnoname:
>
> Auf der Seite sind zahlreiche Links zu den verschiedenen Repositories zu
> Eclipse mit C++, mit QT und zu den neusten IDE’s.
> Ein Beispiel ist in der installierten alten 3.4 er Version in openSuse
> 11.3 selbst angegeben. Eine Übersicht gibtes hier:
> ‘Eclipse Project Update Sites - Eclipsepedia’
> (http://wiki.eclipse.org/Eclipse_Project_Update_Sites)
>
> Jeder der Links aus den Tabellen ist ein Update Repository P2.
>
>

Das sind aber keine Update-Repositories im Sinne der Paketverwaltung von
openSUSE. Lediglich Applikations interne Updateverzeichnisse:

  • This is an Eclipse Update site/p2 repository; you must access it from
    Eclipse (see how).

Für Yast/Zypper taugen die nichts und sind auch nicht dafür gemacht.


openSUSE official member
LXDE team

sirnoname wrote:

>
> Auf der Seite sind zahlreiche Links zu den verschiedenen Repositories zu
> Eclipse mit C++, mit QT und zu den neusten IDE’s.
> Ein Beispiel ist in der installierten alten 3.4 er Version in openSuse
> 11.3 selbst angegeben. Eine Übersicht gibtes hier:
> ‘Eclipse Project Update Sites - Eclipsepedia’
> (http://wiki.eclipse.org/Eclipse_Project_Update_Sites)
>
> Jeder der Links aus den Tabellen ist ein Update Repository P2.
>
>
Ein eclipse update repository und ein distributionsspezifisches Linux
Repository haben nun aber auch wirklich absolut nichts miteinander zu tun,
bei keiner Linux Distribution.
Die von dir oben genannten Seiten kannst du ja auch problemlos nutzen, die
werden nur nicht in Yast (oder vergleichsweise bei Debian in sources.list
oder bei anderen Distributionen anderswo) gesetzt sondern direkt in eclipse
in den update Einstellungen. Um sie systemweit zu verwenden musst du
allerdings dann für das Update jeweils eclipse als root starten (ansonsten
gilt das update nur für den jeweiligen Benutzer).