Schwarzer Bildschirm nach Anmeldung

Hallo,

ich habe ein großes Problem, da ich meinen openSUSE 13.2 (64bit) - Rechner nicht mehr nutzen kann. Hoffentlich kann mir jemand helfen.

Nach dem Bootvorgang kann ich mich ganz normal mit meinem Benutzenamen und meinem Kennwort an KDE anmelden.
Dann erfolgt der Startvorgang (die 5 Icons erscheinen nach und nach). Sobald der Desktop erscheinen soll, wird der Bildschirm schwarz mit dem Mauspfeil in der Mitte und das wars mit der grafischen Benutzeroberfläche.

Hardware: i5, 8GB RAM, nVidia Geforce 550Ti (Treiber aus dem nVidia-Repository)

Auf dem Rechner ist neben openSUSE 13.2 auch Windows 8.1 installiert (auf separaten Festplatten).

Kann es irgendwie mit folgendem Ablauf zusammenhängen:
Nach längerer Zeit habe ich nochmal Windows 8.1 gestartet. Dieses hat dann beim herunterfahren angefangen 106 Updates zu installieren. Da ich diese nicht abwarten wollte, habe ich den Rechner über Nacht angelassen.
Am nächsten Morgen steht openSUSE mit dem Anmeldedialog bereit - da Windows wahrscheinlich einen Neustart nach den Updates initiiert hat.
Seitdem habe ich das oben beschriebene Problem.
Für mich ist es aber unlogisch, dass das irgendwas damit zu tun haben könnte. Aber vielleicht gibt es doch irgendwelche Zusammenhänge, die ich nicht erkenne.

Ich hoffe, das mir jemand einen Tipp geben kann, ansonsten müsste ich neu installieren - aber dazu habe ich eigentlich keine Zeit.

Vielen Dank im voraus für eure Antworten.

MfG
linuxplanet

Hört sich so an also ob Plasma, der eigentliche Desktop, beim Starten abstürzt.
Wahrscheinlichste Ursache wäre entweder ein unvollständig installiertes KDE Update oder du hast ein kaputtes Plasmoid zum Desktop hinzugefügt.

Zuerst mal: bekommst du den KRunner-Dialog, wenn du Alt+F2 drückst?
Du könntest dort probieren, “plasma-desktop” manuell zu starten, oder besser starte Konsole und rufe dort “plasma-desktop” auf um evtl. eine aussagekräftige Fehlermeldung zu bekommen.

Ansonsten würde ich auch mal ein neues Benutzerkonto probieren (kannst du in YaST->Sicherheit und Benutzer->Benutzer und Gruppenverwaltung anlegen), bzw. die Datei ~/.kde4/share/config/plasma-desktop-appletsrc (enthält die Desktop-Konfiguration) zu löschen bzw. umzubenennen.
Wie gesagt, im KRunner-Dialog solltest du alle Programme starten können (falls nicht ists ein gröberes Problem), oder du solltest auch in eine andere Desktop-Session einloggen können (kannst du im Anmeldebildschirm durch klicken auf das “Werkzeug”-Symbol links unten wählen, IceWM sollte standardmäßig installiert sein und in den meisten Fällen funktionieren).

Dass die Windows-Updates irgendwas damit zu tun haben kann ich mir aber auch nicht vorstellen… :wink:

Hallo wolfi323,

vielen Dank für Deine Antwort. :slight_smile: Diese Antwort schreibe ich wieder unter meiner openSUSE.

Ich habe Deinen Tipp mit IceWM zu starten genutzt und habe dann die Datei ~/.kde4/share/config/plasma-desktop-appletsrc umbenannt.

Nach dem Neustart habe ich jetzt wieder einen benutzbaren Desktop - der sieht zwar wie nach der Installation aus, aber das bekomm’ ich wieder hin.

Bleibt die Frage was passiert ist und ob das wieder passieren kann.

Nochmals, vielen Dank.

Mfg
linuxplanet

Freut mich. :slight_smile:

Bleibt die Frage was passiert ist und ob das wieder passieren kann.

Tja, wie bereits erwähnt, ist die wahrscheinlichste Ursache, dass irgendein Plasmoid den Absturz verursacht hat.
Wenn du willst kannst du die Datei ja posten (wird aber wahrscheinlich zu groß sein, also eher auf http://susepaste.org oder ähnliche Seiten hochladen und einen Link posten), vielleicht fällt mir was auf…

Hallo wolfi323,

sorry wegen der späten Antwort.

Die Datei findest du unter http://susepaste.org/27235234 (für eine Woche)

Wäre nett, wenn Du dort mal reinschauen könntest und mir den “Übeltäter” nennen könntest.

Vielen Dank.

MfG
linuxplanet

Ja, ich hab den Übeltäter gefunden.

Du hast da drin ein “Icon” Plasmoid mit einer Webseite (https://iversity.org/) als “Programm” das gestartet werden soll.
Scheinbar mag Plasma bzw. das Icon Plasmoid das nicht.

Entferne folgende Zeilen (zu finden ab Zeile 605), kopiere die Datei zurück (wenn Plasma nicht läuft, also entweder vorher mit “kquitapp plasma-desktop” beenden oder in IceWM oder so einloggen), und es sollte wieder funktionieren mit dem Großteil deiner Desktop-Konfiguration.

[Containments][8][Applets][63]
geometry=975,492,159,71
immutability=2
plugin=icon
zvalue=101

[Containments][8][Applets][63][Configuration]
Url=https://iversity.org/


PS: Die Url ist gar nicht das Problem, aber die “geometry=” Zeile scheint den Absturz zu verursachen.
Wenn du nur die Zeile löschst, sollte es auch passen…

Hallo Wolfi323,

wieder mal sorry wegen der späten Antwort, aber das Wochenende war einfach zu heiß um am PC zu verbringen. :wink:

Ja, ich wollte eine Verknüpfung dieser Website (https://iversity.org/) auf dem Desktop ablegen, da ich diese oft besuche.
Weiterhin wollte ich dieser Verknüpfung ein eigenes Icon verpassen. Dies hat nach mehreren Versuchen aber nicht geklappt und ich hab’s dann gelassen.

Dass das nachher zu solch einem Problem führt habe ich nicht geahnt.

Da ich mir den Desktop wieder einigermaßen “gekramt” habe, weiß ich noch nicht, ob ich die Datei zurück kopieren werde.

Vielen Dank für Deine “Recherche”. (Woher weiß man das? / Wie geht man da vor ?)

MfG
linuxplanet

Ja, kein Problem.
Es ist hier auch heiß…

Ja, ich wollte eine Verknüpfung dieser Website (https://iversity.org/) auf dem Desktop ablegen, da ich diese oft besuche.
Weiterhin wollte ich dieser Verknüpfung ein eigenes Icon verpassen. Dies hat nach mehreren Versuchen aber nicht geklappt und ich hab’s dann gelassen.

Prinzipiell sollte das ja auch funktionieren,

Vielen Dank für Deine “Recherche”. (Woher weiß man das? / Wie geht man da vor ?)

War in dem Fall eher Zufall.
Ich konnte den Crash mit deiner Datei nachvollziehen.
Ich schaute mir die Datei etwas genauer an, und fand genau diesen Eintrag, wo ich mir nicht sicher war ob das so ok ist.
Löschen des ganzen half, deswegen hab ichs auch geschrieben… :wink:

Dann hab ich halt noch etwas herumprobiert (war möglich, weil ich eben mit deiner Datei den selben Crash reproduzieren konnte), und fand ziemlich schnell raus dass es nor an der einen Zeile liegt.

Natürlich liegts auch daran, dass ich ein KDE Entwickler bin, und dadurch eher weiß wonach ich schauen muss… :wink:
Heißt jetzt aber nicht, dass ich mich mit jedem Stückel Source-Code perfekt auskenne.