Samba Fileserver nicht über Netbiosname erreichbar

Hallo,

ich habe einen Suse 9.0 mit Samba, der als PDC konfiguriert ist und entsprechende Dateifreigaben hat. Der Zugriff klappt mittels \IP… und \NetbiosName… und der Rechner erscheint auch unter WindowsXP in der Netzwerkumgebung in der korrekten Domain.

Zusätzlich soll jetzt ein weiterer Rechner mit opensuse 11 als reiner Standalone Fileserver dienen. Die Konfigurationen wurden soweit möglich vom anderen Rechner übernommen. Der Zugriff auf die Freigaben erfolgt problemlos über die IP, mit dem Netbiosnamen jedoch nicht. Der Rechner wird jedoch auch in der Netzwerkumgebung korrekt mit serverstring und Netbiosnamen dargestellt. Doppelklick drauf führ dann zur Fehlermeldung

"Auf \FS2 kann nicht zugegriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung, diese Netzwerkressource zu verwenden. Wenden Sie sich an den Administrator des Servers, um herauszufinden, ob Sie über Berechtigungen verfügen.

Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden."

Auszug etc.hosts:

<LOKALEIP>    FS2.local              FS2

Auszug smb.conf


[global]
        workgroup = WORKGROUP
        netbios name = FS2
        server string = File server
        os level = 65
        security = user
        passdb backend = smbpasswd
        wins support = No
        local master = no
        domain master = no

        encrypt passwords = yes
        map to guest = Bad User

        kernel oplocks = true
        oplocks = true

        hide unreadable = no

        socket options = TCP_NODEALY SO_RCVBUF=8192 SO_SNDBUF=8192 SO_KEEPALIVE

        getwd cache = yes
        wins support = no

Warum funktioniert das nicht? Lokal auf dem FS2 kann ich erfolgreich ping FS2 ausführen und es wird die korrekte IP aufgelöst. Nur unter Windows klappt das nicht.

Hi,

läuft der Prozess nmbd?

Mehrere Möglichkeiten:

  • den neuen Fileserver am PDC anmelden (net rpc join)
  • den neuen Fileserver über wins mit dem PDC kommunizieren lassen: (wins server = <PDC>) und am PDC wins support = yes
  • den ‘os level’ selbst wählen lassen (wer ist der chef? der PDC oder?)
  • die verschiedenen Browser (local, domain, master) richtig einstellen. Siehe dazu Chapter

Dann wird es bestimmt etwas :wink:

Danke euch erstmal für die Rückmeldung.
Das Problem hat sich auch mittlerweile gelöst: Es lag der der openSuse Firewall, für die Netbios nicht freigegebn war. Deswegen schlugen alle Zugriffe auf den Netbiosnamen von Windows aus fehl.

Jetzt funktioniert es jedenfalls.