Programm.RPM mit Yast installiert

Hallo Leute,

habe ein File-Programm mit der Endung .RPM mit Yast installiert,
nun find ich keine Ikone um das Programm zu starten ?

Gruss

suse0000001 wrote on 09/30/2014 10:56 AM:
> habe ein File-Programm mit der Endung .RPM mit Yast installiert,
> nun find ich keine Ikone um das Programm zu starten ?

Hast Du Dich danach ab- und wieder angemeldet? Evtl. taucht der Eintrag im Startmenü dann erst auf.

Manche Programme haben auch kein Icon. Was genau hast Du installiert?

Gruß
uwe

Hallo Uve,
nun es hat auch nach den booten keine Ikone,
wie kann ich das Programm mit root benutzer starten ?
wie kann ich Dich privat e-mail erreichen ?
Gruss

Manche Programme haben auch kein Icon. Was genau hast Du installiert?

Beantworte bitte die Frage:
Was hast Du installiert?
Woher heruntergeladen (Link)?

Es gibt Programme, die werden nicht über “Ikonen” (Icons) gestartet.

wie kann ich Dich privat e-mail erreichen ?

Ich glaube, da hast Du den Sinn und Zweck eines Forums missverstanden, es dient nicht zum Austausch von Email-Adressen.

Hallo Sauerland,
ja, nicht alle Programme habe nach der Installation eine Ikone,
vielleicht kann man ja die Frage beantworten,
wie kann ich das Programm mit root benutzer starten ?
Gruss

Du solltest Dir darüber im Klaren sein, das die Helfer kein Problem haben, sondern Du hast eines.
Daher solltest Du auch die Fragen beantworten.

Sage welches Programm und poste einen Link zum Download.

Hallo Sauerland,
nein ich habe kein Problem nur eine Frage gestellt,
Gruss

Antwort:
Öffne eine Konsole, werde root und starte das Programm mit der Eingabe von

programmname

Damit ist hier für mich Schluss.

Hallo Sauerland,
danke mal für die Antwort,
Gruss

Hallo Leute,
hier noch den Programmnamen openbsc
Gruss

suse0000001 wrote on 09/30/2014 02:56 PM:
>
> Hallo Leute,
> hier noch den Programmnamen openbsc
> Gruss
>
>
Dieses hier?
http://openbsc.osmocom.org/trac/wiki/network_from_scratch#OpenBSC1

Definitiv kein Fall, in dem Du ein Icon erwarten kannst.

Uwe

Hallo buckesfeld,
es gibt auch da was:
http://download.opensuse.org/repositories/home:/mnhauke:
ich habe auch keine Icone gesehen auf dem Lapetop,
worann erkennst Du das, dass mann keine Icone erwarten kann ?
Wenn ich ein Programm mit dem Yast installiere ist es dann auch Compiliert oder muss ich es noch Compilieren ?
wenn ja wie ?
wie starte ich es dann auf ?
Gruss

Wenn ich das versuche, das rpm zu installieren:

zypper in openbsc
Problem: libgtp.so.0()(64bit), benötigt von openbsc-0.0.0+git.1410079570.1a8dbc4-1.1.x86_64, wird von keinem Repository angeboten
Lösung 1: openbsc-0.0.0+git.1410079570.1a8dbc4-1.1.x86_64 nicht installieren
Lösung 2: openbsc-0.0.0+git.1410079570.1a8dbc4-1.1.x86_64 beschädigen durch Ignorieren einiger Abhängigkeiten

Wählen Sie aus den obigen Lösungen mittels Nummer oder brechen Sie a(b). [1/2/b] (b):

Da stellt sich mir die Frage, ob das bei Dir überhaupt installiert ist.
Daher poste die Ausgabe von:

zypper lr -uP

und

zypper se -si openbsc

Selbst wenn das Repo aktiv ist, sollen hier 11 Pakete installiert werden:

zypper in openbsc
The following 11 NEW packages are going to be installed:
  libdbi3 libdbi-drivers-dbd-sqlite3 libgtp0 libosmoabis4 libosmocore5 libosmoctrl0 libosmogb3 libosmogsm5 
  libosmonetif2 libosmovty0 openbsc 

11 neue Pakete zu installieren.
Gesamtgröße des Downloads: 671,0 KiB. Nach der Operation werden zusätzlich 2,2 MiB belegt.
Fortfahren? [j/n/? zeigt alle Optionen] (j):

Startbefehle kannst du dir aussuchen:

/usr/bin/bs11_config
/usr/bin/ipaccess-config
/usr/bin/ipaccess-find
/usr/bin/ipaccess-proxy
/usr/bin/isdnsync
/usr/bin/osmo-bsc_mgcp
/usr/bin/osmo-gbproxy
/usr/bin/osmo-nitb
/usr/bin/osmo-sgsn

Aber wenn Du schon nicht einmal weisst, wie man ein Programm startest, wirst Du damit auch nichts anzufangen wissen. Fang einfach mal etwas kleiner an.

Und jetzt wird wieder alles deinstalliert…

Hallo,

mit dem Befehl zypper se -si openbsc ist openbsc installiert,

start Befehl ?
das ist bei mir ein Directory
/usr/bin/osmo-sgsn

bei mir ist es in installiert

/usr/share/doc/packages/openbsc

/opt/openbsc…

meine Frage wenn ich es mit YAST installiert habe,
brauche ich es nicht noch Compilieren ?

Gruss

Lerne die Basics.

Alles andere bringt doch nichts.
Selbst das Starten diese Programms.

Und gewöhne Dir an, die geforderten Infos zu posten.

Schluß für mich.

Hallo,
dachte ich mir auch,
vielleicht gibt es ja noch einen der meine offenen Frage beantworten kann,
danke trotzallem,
Gruss

Ich fürchte, ich muss Sauerland zustimmen: Du weisst nicht so genau, was Du da tust.
Die Anleitung (s Link, den ich oben gepostet habe), zeigt deutlich, dass es an der Kommandozeile zu bedienen ist. Es macht irgendwas mit ISDN oder GSM oder beidem.

Gruß
Uwe

Hallo buckesfeld,
ich komme zu SUSE weil ich das Betriebsystem ausgewält habe - kann auch ein anderes nehmen,
bin aber nicht so bewandert,
ich habe (versucht) die Fragen zu beantworten auch die Anweisungen zu befolgen,
aber ich bekam zu wenig zurück (unvollstänig),
wenn Du viele Köche kochen …
was das Programm mach ist nebensächlich,
wenn ich oder ein anderer es mit Yast oder von der Kommandozeile installiert - sollte es am selben Ort sein,
Gruss

Dir fehlen alle Basics.

Wie dir schon einige in diesem Post nahelegten: Vergiss dieses Programm. Das setzt sattelfestes Wissen und ziemliche Versiertheit in den Technologien POTS und Mobil voraus.

Deine Grundfragen:
Muss ich ein Paket kompilieren?
Nein, niemals.
Ein Paket im RPM (RedhatPackageManager) ist ein schlichtes gepacktes Archiv, das das jeweilige Programm, alle seine Teile und ein Rezept, wie es zu installieren ist enthält.

Mit deinem Wissen solltest du NUR solche Pakete installieren. Pakete also, die aus einem vertrauenswürdigen Repo stammen.
Die sind extra für dich längst compiliert.

(Es gibt noch sogenannte Src- Rpms. Die enthalten statt eines lauffähig gepackten Porgrammes nur die Sourcen == Quellen.
die muss man dann selbst compilieren.)

Von all solchen Dingen sei dir abgeraten.

Deine Erwartungen, was wo zu sein habe, sind nicht richtig.
Aber komplett falsch ist es, solche Dinge zu verlangen.
Lerne openSUSE, oder lasse es.

Es macht keinen Sinn, ohne Wissen, draufloszufordern.
Linux ist nicht umsonst so, wie es ist. Das hat Gründe. Sogar sehr, sehr gute.

Lerne, warum was wo ist. Das Suchwort dazu ist “FHS” FileHierarchyStandard

Und, um die das Leben leichter zu machen:
Hier wirst du von niemanden privaten Support erhalten.
Gelöste Probleme sollen auch anderen Usern helfen.

Das sollte man erst unternehmen, wenn man den großen Linuxfreischwimmersdchein hat.
Lies das hier http://www.tty1.net/smart-questions_de.html , damit dir künftig schneller geholfen werden kann.

Wenn dich hier jemand etwas fragt, dann antworte.
Auf die Frage, nicht auf das, was du verstanden zu haben glaubst.

Hallo uhelp,
ich danke Dir für die Antwort zu den Fragen die ich gestellt hatte,
Gruss