Printserver TP-Link 310U

Hallo Forum,
ich bin seit einiger Zeit daran einen Druckserver zu installieren, bzw, meine beiden Drucker mit dem TP-Link 310 U mit 2 Rechnern zu verbinden. Unter Windows war das alles kein Problem und funktioniert. Allerdings unter Suse 12.2 habe ich extreme Probleme.
Laut der Anleitung von TP-Link 310U muss ein Line-Printer Daemon LPD eingerichtet werden, danach die IP Adresse eintragen und Warteschlange und alles wird gut. Bei mir klappt das aber nicht.

Kennt jemand das Problem oder weiss jemand was zu tun ist?

Für jegliche Hilfe bin ich sehr dankbar.

PS Wenn jemand noch Informationen benötigt, werde ich diese gerne bereitstellen, aber im Moment weiss ich nicht was ich euch schreiben soll. Danke im voraus.

Was sind das genau für welche Drucker, wo jetzt wie genau angeschlossen? Passende Treiber sind vorhanden/installiert? Was wurde wo und wie genau eingerichtet? Was steht in den Logs unter /var/log/cups?

**Hallo,
es sind 2 Drucker (Epson Stylus, Brother HL) an einem USB Hub angeschlossen, Fuer beide Drucker gibt es Treiber. Wenn die Drucker mit USB betrieben werden, kein Problem.
Vorgehensweise:

  • Unter YAST einen neuen Drucker hinzufuegen
  • Ich nutze den Verbindungsassistent
  • Druckserver - Herkömmlicher Unix (LPR/LPD) (ähnlich Anleitung, hier geht es schon für mich los, welche Auswahl passt zu mir?)
  • IP Adresse eingegeben, ich kann im Browser auf den Printserver zugreifen und die Einstellungen sehen.

****- Verbindungstest ->
**netcat: bind failed: Address already in use (Welche Adresse ist in use?)

Connection possible to LPD port 515 on host ‘192.168.1.39’

Testing queue ‘LP’ on host ‘192.168.1.39’:

Queue ‘LP’ on host ‘192.168.1.39’ does not accept print jobs (queue may not exist or queueing disabled?)

Status of the queue ‘LP’ (possibly empty or not available):

**Hier stellt sich für mich die Frage, wie kann ich dem Printserver sagen das er eine Warteschlange hat. So interpretiere ich die Meldung.

-Manchmal ist der Verbingsungstest ok.

  • Auswahl des Druckers dann erst mal OK und man kommt zurück ins Hauptmenue.

**
**
In der Error_Log Datei von Heute Morgen ist das noch eingetragen:
**
W [27/Dec/2012:08:19:40 +0100] No limit for Validate-Job defined in policy allowallforanybody and no suitable template found.
W [27/Dec/2012:08:19:40 +0100] No limit for Cancel-Jobs defined in policy allowallforanybody and no suitable template found.
W [27/Dec/2012:08:19:40 +0100] No limit for Cancel-My-Jobs defined in policy allowallforanybody and no suitable template found.
W [27/Dec/2012:08:19:40 +0100] No limit for Close-Job defined in policy allowallforanybody and no suitable template found.
W [27/Dec/2012:08:19:40 +0100] No limit for CUPS-Get-Document defined in policy allowallforanybody and no suitable template found.
W [27/Dec/2012:08:19:40 +0100] No JobPrivateAccess defined in policy allowallforanybody - using defaults.
W [27/Dec/2012:08:19:40 +0100] No JobPrivateValues defined in policy allowallforanybody - using defaults.
W [27/Dec/2012:08:19:40 +0100] No SubscriptionPrivateAccess defined in policy allowallforanybody - using defaults.
W [27/Dec/2012:08:19:40 +0100] No SubscriptionPrivateValues defined in policy allowallforanybody - using defaults.
W [27/Dec/2012:08:28:44 +0100] [CGI] Missing NickName and ModelName in /usr/share/cups/model/manufacturer-PPDs/hp/HP_LaserJet_3390.ppd.gz!
W [27/Dec/2012:08:28:44 +0100] [CGI] Missing NickName and ModelName in /usr/share/cups/model/manufacturer-PPDs/hp/hp_LaserJet_3015.ppd.gz!

**darunter noch viele andere Drucker aber alles nur HP und darunter noch viele Samsung, dann hoert der Eintrag auf.
**

Vielleicht helfen die Erkenntnisse ein wenig weiter. Für weitere Informationen einfach schreiben.

Das “address already in use” bezieht sich auf dem SUSE Linux für den Druckerdienst (vermutlich). Scheint aber nicht dramatisch zu sein.

Du bist eigentlich auf dem richtigen Weg. Die zweite Fehlermeldung “Queue ‘LP’ on host ‘192.168.1.39’ does not accept print jobs” sagt, dass der Drucker “LP” auf dem Printserver nicht existiert oder keine Jobs von Dir entgegen nimmt. Es kann sein, dass der Druckserver es nicht erlaubt von diesem Rechner Druckjobs entgegen zu nehmen. Wäre an sich nicht verwunderlich, wenn der Druckserver da erst mal vorsichtig eingestellt ist und von nix und niemandem was entgegen nimmt.

Wenn ich das richtig verstehe, kann der 2. Rechner nicht über den Drucker drucken, der am ersten Rechner angeschlossen ist, oder?

Schau mal hier:
CUPS › Wiki › ubuntuusers.de

Option: Verteile publizierte Drucker welche mit diesem System verbunden sind