Patentrechte? - Microsoft verklagt Motorola (Smartphones mit AndroidBetriebssystem)

News Press Release : Microsoft Files Patent Infringement Action Against Motorola http://www.microsoft.com/presspass/press/2010/oct10/10-01statement.mspx (en, Microsoft Press Release citing Horacio Gutierrez, 2010-10-02):> “…]The patents at issue relate to a range of functionality embodied in Motorola’s Android smartphone devices that are essential to the smartphone user experience, including synchronizing email, calendars and contacts, scheduling meetings, and notifying applications of changes in signal strength and battery power…]” Meine Übersetzung: ‘Die strittigen/für den Streit entscheidenden Patente beziehen sich auf einen Bereich von in Motoralas Andorid-Smartphone-Geräten enthaltenen Funktionsweisen, die entscheidend für Anwendungserlebnis der Smartphones [die Smartphone-User-Experience, UX] sind, einschließlich Synchronisierung von E-Mail, Kalender und Adressbuch, die Planung von Besprechungsterminen, und Applikationen für die Benachrichtigung über Änderungen in der Stärke des Signals und im Akkuladezustand.’ Jörg Witgen: Microsoft verklagt Motorola wegen Android-Smartphones [Update] http://www.heise.de/open/meldung/Microsoft-verklagt-Motorola-wegen-Android-Smartphones-Update-1100518.html (de, Heise Verlag auf heise open, 2010-10-02 00:07 GMT+2, im Original mit Links)> …] Android bietet von Hause aus keine direkte PC-Synchronisation, sondern nutzt Internetdienste. Einige Hersteller liefern Programme zum direkten Datenabgleich per USB mit – darunter Motorola und HTC. Mit HTC hatte Microsoft im April ein Lizenzabkommen geschlossen, indem es genau um die Nutzung von Microsoft-Patenten in Android geht. …] Mein Kommentar: Folge der überragenden Marktmacht/des Quasi-Monopols im Bereich Mircosoft Exchange? Bewusst die Andorid Modelle ausgesucht oder betrifft es tatsächlich nur diese? Was hat Mircosoft Innovatives bezüglich der Anzeige von Signalstärke und Ladezustand erfunden? Kann Motorola eventuell mit einer Patentnichtigkeitsklage ‘zurückschießen’? Fordern US-Gerichte eine gewisse Schöpfungshöhe, damit Patente rechtmäßig sind und bestehen bleiben?

puzzeled pistazienfresser

– - ursprünglich per NNTP (Thunderbird) - openSUSE 11.2 with GNOME 2.28.2 (or KDE 4.3.5) and Kernel Linux 2.6.31.14-0.1-desktop (or ~pae ~default, Ubuntu 10.4 LTS ‘lucid’ 2.6.33-24-genetic, MS Win XP) on Samsung X20 Pentium M 740 (1730 MHz) Intel 915GM 1400x1050 - openSUSE profile: https://users.opensuse.org/show/pistazienfresser

Die kabbeln sich immer ein wenig. Alle. Das ist so etwas wie “das eigene Territorium abstecken”. Meine Erfahrung sagt mir aber, dass solche Streitigkeiten (egal, wie sie ausgehen) den Lauf der Geschichte nie nachhaltig beeinflusst haben.

Die kabbeln sich immer ein wenig. Alle. Das ist so etwas wie “das eigene
Territorium abstecken”. Meine Erfahrung sagt mir aber, dass solche
Streitigkeiten (egal, wie sie ausgehen) den Lauf der Geschichte nie
nachhaltig beeinflusst haben.


Technology is ‘stuff that doesn’t work yet.’ – Bran Ferren

vodoo’s Profile: http://forums.opensuse.org/member.php?userid=18902
View this thread: http://forums.opensuse.org/showthread.php?t=447444