OS 12.3 : http://guidetest.a.id.opendns.com - Page is not redirecting properly - Problem

Hallo zusammen,

ich habe OpenSuse 12.3 vor ca. 3 Woche n neu installiert und alles lief bisher sehr gut. Ich habe auch die Virtualbox mit meiner alten Win7 Lizentz installiert um die wenigen , noch verbliebenen “Nur”_Windows Programm nutzen zu können.

Seit ein paar Tagen habe ich aber nun das Problem das mein Firefox in Linux Probleme hat und sehr häufig von Redirecting Problemen der Webserver berichtet. Dies ist aber nicht korrekt: Im Firefox in der Virtualbox läuft bei der selben URL oder Seitenanwahl alles 1a ohne jede Probleme. Auch bei der Anwahl von Suchergebnissen (DuckDuckGo & co) kommt häufig eine Meldung das die Website nicht korrekt redirecten würde … Der Virtualbox Firefox macht es aber problemlos.

Also fürchtetet ich schon das ich es innerhalb dieser kurzen Zeit mir einen Linux-Virus zugezogen haben könnte. Aber - AVast fand nichts.

Was mir auffiel ist, das immer wieder eine URL mit http://guidetest.a.id.opendns.com erschien.

Habt Ihr eine Idee was da los ist ?

Gruss, Joe

DNS Probleme?

Trag einmal in die /etrc/resolc.conf vor der IP Deines Routers folgendes ein:

nameserver 8.8.8.8.8

Das ist ein Google-DNS, jetzt noch das Netzwerk neu starten oder den PC neu starten.

Hallo Sauerland,

danke für den Tip. Es funktionierte ; wieder meiner Erwartung, denn ich hatte in meiner Fritz.Box auch schon andere DNS-Server, als die des Providers eingetragen, untern anderem auch die Google Nummer (übrigens reicht 4 mal die 8 :wink:

Habe es in resolc.conf eingetragen und … seit dem ist Ruhe im Kasten, es läuft genauso sauber wie in der Virtualbox.
Aber in der Datei war schon eine IP des DNS Servers vom Provider drin. Dabei sollte die Fritzbox das doch handeln und so nur dei Lan IP der Fritzbox drin stehen … komisch. Anyway … es funzt wieder !

Danke nochmals,

Joe

(übrigens reicht 4 mal die 8 :wink:

Ja , hab ich mich verschrieben, sollte:

8.8.8.8

heißen.

Am 18.11.2013 13:06, schrieb Sauerland:
>
> DNS Probleme?
>
> Trag einmal in die /etrc/resolc.conf vor der IP Deines Routers folgendes
> ein:
>
> Code:
> --------------------
> nameserver 8.8.8.8.8
> --------------------
>
> Das ist ein Google-DNS, jetzt noch das Netzwerk neu starten oder den PC
> neu starten.
>

ausgerechnet gurgel …
Spätestens seit den Enthüllungen über NSA und andere Spione
sollte das Tabu sein, siehe z.B.
<http://de.wikipedia.org/wiki/Anonymität_im_Internet> und
<http://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_System#Zensur_und_alternative_DNS>.
Es gibt zwei Funktionen, die DNS Server ausüben können: Zensur
und /tracking/ (Spionage). Mag sein, dass die Server von gurgel
nicht zensieren - darauf verlassen würde ich mich nicht. Und dass
sie dein Surfen verfolgen, ist so sicher wie das Amen in der
Kirche. Also, im sinne von Datenkraken nicht füttern lieber
echt unabhängige DNS Server verwenden. in
<http://www.fixmbr.de/opendns-und-andere-freie-dns-server/> sind
ein paar aufgeführt. Opendns würde ich nicht verwenden: zu
undurchsichtig, zu viel USA.
Das <http://wiki.ak-zensur.de/> ist ja leider offline. Ich habe
noch einen älteren Stand der Liste von dort gesichert, der folgt
gleich. Ich selber verwende seit Jahren 85.88.19.10 und bin sehr
zufrieden. Schnell, keine Zensur, keine blöden eigenen
404-Seiten, kein (legales) /tracking/ - meine Empfehlung!

Hier die Liste:


Von <http://wiki.ak-zensur.de/index.php/Unzensierte_DNS_Server>
Diese Seite wurde zuletzt am 30. Januar 2010 um 15:41 Uhr geändert.

Liste alternativer DNS Server
85.88.19.10 (German Xail.net) sehr schnell!
85.88.19.11 (German Xail.net)
87.118.100.175 (German Privacy Foundation e.V.)
94.75.228.28 (German Privacy Foundation e.V.)
62.141.58.13 (German Privacy Foundation e.V.)
85.25.251.254 (German Privacy Foundation e.V.) langsam!
85.214.73.63 (FoeBuD e.V.)
212.82.225.7 (ClaraNet)
212.82.226.212 (ClaraNet)
213.73.91.35 (Chaos Computer Club Berlin)
58.6.115.42 (OpenNIC (http://opennicproject.org) , Australien)
58.6.115.43 (OpenNIC, Australien)
119.31.230.42 (OpenNIC, Australien)
200.252.98.162 (OpenNIC, Brasilien)
217.79.186.148 (OpenNIC, Deutschland)
82.229.244.191 (OpenNIC, Frankreich)
216.87.84.211 (OpenNIC, USA)
2002:d857:54d2:2:20e:2eff:fe63:d4a9 (OpenNIC, IPv6 USA)
2001:470:1f07:38b::1 (OpenNIC, IPv6 USA)
2001:470:1f10:c6::2 (OpenNIC, IPv6 USA)
66.244.95.20 (OpenNIC, USA)
204.152.184.76 (f.6to4-servers.net, ISC)
2001:4f8:0:2::14 (f.6to4-servers.net, IPv6, ISC)
194.150.168.168 (dns.as250.net; anycast DNS!)
80.237.196.2 (Erdgeist)
194.95.202.198 (UDK Berlin)
88.198.130.211 (Dataflash)
88.198.75.145 (ValiDOM (http://validom.net/blog) )
129.206.100.126 (URZ Uni Heidelberg)
79.99.234.56 (justnet.ch, Schweiz)
208.67.220.220 (OpenDNS (http://opendns.com) )
208.67.222.222 (OpenDNS (http://opendns.com) )
156.154.70.22 (Comodo Secure DNS
(http://www.comodo.com/secure-dns/) )
156.154.71.22 (Comodo Secure DNS
(http://www.comodo.com/secure-dns/) )
85.25.149.144 (Freie DNS-Server (http://fdnsserv.de/) )
87.106.37.196 (Freie DNS-Server (http://fdnsserv.de/) )
8.8.8.8 (Google Public DNS
(http://code.google.com/intl/de-DE/speed/public-dns/) )
8.8.4.4 (Google Public DNS
(http://code.google.com/intl/de-DE/speed/public-dns/) )
88.198.24.111 (jali/CCCHB)

Quellen
http://www.foebud.org/aboutus/gegen-internetsperren-in-einer-freien-gesellschaft-foebud-richtet-
anti-zensur-dns-server-ein/?searchterm=dns
http://www.claranet.de/search/node/dns
http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/#dnsserver
http://www.manitu.de/dsl/support_faq.php#technisch
http://wiki.piratenpartei.de/DNS#.pirates
http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/WinXP/WinXPhow-to.htm
http://www.denic.de/de/denic/news/news_2.html
https://validom.net/blog/2009/04/21/freie-nameserver-von-validom/
http://ypsilonminus.wordpress.com/2009/05/24/wir-zensurieren-jetzt-zuruck/
http://fdnsserv.de

Externe Listen
https://secure.wikileaks.org/wiki/Alternative_DNS/de
http://stanar.de/
http://www.dnsserverlist.org/
http://www.ungefiltert-surfen.de/


Christoph


email:
nurfuerspam → gmx
de → net

ausgerechnet gurgel …
Spätestens seit den Enthüllungen über NSA und andere Spione
sollte das Tabu sein, siehe z.B.
<http://de.wikipedia.org/wiki/Anonymität_im_Internet&gt; und
<Domain Name System – Wikipedia.
Es gibt zwei Funktionen, die DNS Server ausüben können: Zensur
und /tracking/ (Spionage). Mag sein, dass die Server von gurgel
nicht zensieren - darauf verlassen würde ich mich nicht. Und dass
sie dein Surfen verfolgen, ist so sicher wie das Amen in der
Kirche. Also, im sinne von Datenkraken nicht füttern lieber
echt unabhängige DNS Server verwenden. in
<http://www.fixmbr.de/opendns-und-andere-freie-dns-server/&gt; sind
ein paar aufgeführt. Opendns würde ich nicht verwenden: zu
undurchsichtig, zu viel USA.
Das <http://wiki.ak-zensur.de/&gt; ist ja leider offline. Ich habe
noch einen älteren Stand der Liste von dort gesichert, der folgt
gleich. Ich selber verwende seit Jahren 85.88.19.10 und bin sehr
zufrieden. Schnell, keine Zensur, keine blöden eigenen
404-Seiten, kein (legales) /tracking/ - meine Empfehlung!

Der ist halt einfach zu merken, ebenso wie 8.8.4.4 (auch google), es gibt genug Seiten zu dem Thema im Netz und er weiß ja jetzt, was er machen muss.

Er hätte sich auch gleich den eigenen mit pdns-recursor installieren können usw.

Daher…