openSUSE Anwendertreffen 2013

Hallo zusammen,

Da das letzte Treffen aufgrund der kurzfristigen Planung
eher überschaubar war wollen wir es diesmal besser machen und frühzeitig
einen Termin finden und so früh wie möglich alles weitere klären.

Dazu möchte ich alle die grundsätzlich Interesse daran haben am Treffen
teilzunehmen bitten sich in diese Umfrage einzutragen.
Um die Umfrage klein zu halten sind nur Samstage auszuwählen,
gemeint ist aber immer das jeweilige Wochenende.

Die Umfrage läuft bis aller spätestens 05. Januar 2013, als Veranstaltungsorte sind das
EBZ Hesselberg oder der Ökomarkt Vachdorf](http://oekomarkt-vachdorf.de/) vorgesehen, die Entscheidung liegt bei euch.
Allerdings scheidet das EBZ aufgrund von Ferien aus wenn der in der Umfrage gefundene
Termin in den August fällt.


openSUSE Ambassador & Member

What was that you were saying about Linux being a headache?
Sorry, I couldn’t hear you over the sound of openSUSE being awesome.
– Helen South on opensuse-marketing Mailinglist

Hallo Zusammen,

die Terminwahl wurde vor ein paar Tagen beendet und wir haben uns auf das Wochenende um den **03. August **geeinigt,
nun geht es darum den Veranstaltungsort zu festzulegen.

Bisher wurden vier Orte vorgeschlagen:

  1. Ökomarkt Vachdorf](http://oekomarkt-vachdorf.de/) von Kanonentux
  2. EBZ-Hesselberg von boser
  3. Unperfekthaus Essen von freespacer
  4. Bildungsstätte Bundeshöhe Wuppertal von yogie

Die Umfrage findet hier statt und läuft bis zum 28. Februar.

Es werden auch noch gerne neue Vorschläge angenommen, wobei der Vorschlagende sich klar seien muss,
dass er dann für die Vorortplanung zuständig ist. Hierzu einfach PN an mich oder in den Thread Posten.

PS: Wer sich fragt “Warum das ganze?” den verweise ich auf diesen Thread im Linux-Club wo genau das selbe gefragt wurde.

Ich schonwieder :slight_smile:

Ich wurde gerade darauf hingewiesen dass der Thread im Linux-Club nur für registrierte lesbar und
der Link zur Bildungsstätte Bundeshöhe defekt ist, daher hier der korrekte Link und ein Screenshot der
relevanten Beitrage aus dem Linux-Club

http://tux93.org/files/openSUSE/anwendertreffen-warum.jpg

Am 28.02.13 war der letzte Tag, um über den Veranstaltungsort unseres Treffens abzustimmen
und Ihr habt mit eindeutiger Mehrheit das EBZ Hesselberg als Veranstaltungsort gewählt.

http://tux93.org/files/openSUSE/umfrageergebnisse.jpg

Damit steht nun das Datum (zur Erinnerung: das Wochenende um den 3. August) und der Veranstaltungsort fest.

Nun beginnt die Anmeldefrist, die bis zum 31.05.13 läuft.

Anmelden könnt Ihr Euch per E-Mail bei Marcel Kühlhorn (tux93@opensuse.org) oder Martin Bonart (bosermail@gmail.com).

Für unsere Planung und Abstimmung mit dem Veranstaltungsort benötigen wir bei der Anmeldung die folgenden Infos von Euch:

  • Name + Nick
  • Anschrift
  • Telefon und/oder E-Mail für Notfälle
  • An- und Abreisedatum
  • Bringt Ihr Gäste mit, wenn ja, teilt Ihr Euch ein Zimmer?
  • Essenspreferenzen (Vegetarisch/Vegan/Diäten), besonders wichtig wenn jemand Allergieen hat.
  • Themenvorschläge

Die Kostenaufstellung und ein vorläufiger Zeitplan können hier eingesehen werden.

Wenn Ihr eine Mitfahrgelegenheit sucht oder sogar einen Platz anbieten könnt, bitten wir Euch auch dies bei der Anmeldung anzugeben,
wir werden dann den Kontakt zwischen Fahrer und Mitfahrer herstellen.

Wir haben mittlerweile schon einige Anmeldungen sowie Vorschläge für Vorträge zu den Themen openSUSE Wiki,
Grundlagen des RPM Paketbaus und Bit-Torrent erhalten.
Wir suchen noch nach jemanden der sich mit dem Thema Desktopumgebungen auskennt und bereit wäre einen kurzen Vortrag dazu zu halten,
selbstverständlich könnt ihr aber auch noch weitere Themen Vorschlagen.
Anmeldung und Themenvorschläge gehen bitte wie bisher bis zum 31.05.2013 per Mail an
Marcel Kühlhorn (tux93@opensuse.org) oder Martin Bonart (bosermail@gmail.com)

Hallo zusammen,

da wir einiges an durchaus berechtigtem, kritischen Feedback an Programm und Planung erhalten haben, haben wir uns dazu entschlossen das ganze einmal rund zu erneuern.

Die Anmeldung ist nach Rücksprache mit dem Veranstaltungsort weiter bis Mitte Juli offen, und auch danach ist eine Anmeldung noch möglich allerdings kann besteht dann das Risiko das z.B. keine Zimmer mehr frei sind.

In der ersten Planung wurde Freitag abends kein openSUSE / Linux spezifisches Thema angeboten, und viel Zeit mit Wanderungen und Pausen belegt.
Dies war einer der Hauptkritikpunkte, der nun beseitigt wurde.

Wir werden nun von Freitag Abend bis Sonntag Mittag Workshops mit dem gemeinsamen Ziel eines internationalisierten Bash-Scriptes zum
Einstellen von Inhalten wie Manpages oder Beispielen ins openSUSE-Wiki zum Ziel haben.

Freitag Abend soll dazu eine Einführung zu SSH und Screen stattfinden, um damit die Infrastruktur für das Wochenende aufzubauen.
Danach soll gemeinsam erarbeitet werden, wie ein Bash-Script so aufgebaut wird, dass es lokalisiert werden kann, hierbei soll der i18n/l10n Mechanismus der Bash und anderer GNU-Programme vorgestellt und genutzt werden.

Samstag soll dann gezeigt werden, wie man daraus ein RPM-Paket baut, es testet und dann in einem Home-Repo zur Verfügung stellt.
Das ganze soll von kurzen Vorträgen zur Doku (Wiki und AktiveDoc), Paketbau und openSUSE Infrastruktur (OBS, SUSE Studio etc.) untermauert werden.

Der Sonntag Vormittag dient als Puffer und kann ggf. auch programmatisch genutzt werden.

Dies soll nur den Rahmen darstellen. Während des Treffens aufkommende weitere Themen werden ebenfalls aufgegriffen, wir sind da sehr flexibel.
Wenn euch also ein spezielles Thema auf den Nägeln brennt das euch interessiert, hier werdet ihr mit Sicherheit jemanden finden, mit dem ihr euch in Ruhe austauschen könnt.
Dabei spielt es keine Rolle ob ihr schon Linux nutzt, wir wollen als Ansprechpartner dienen und euch bei euren evtl. ersten Gehversuchen mit Linux unterstützen, aber auch eingefleischten SUSE-Usern weiterhelfen.

Des weiteren werden wir Samstag einen Grillabend veranstalten, hierfür kann Grillgut selbst mitgebracht werden, alternativ können das auch wir organisieren.
Wir werden eine Liste erstellen, was von uns besorgt werden kann, nach der ihr dann entscheiden könnt, ob wir für euch einkaufen, oder ihr euch selbst etwas mitbringt.

Das Haus bietet außerdem ein kostenloses Hallenbad, eine Sauna für max. 6 Personen (16€) und eine Kegelbahn (1€ Münzeinwurf).

WLAN ist in den Seminarräumen vorhanden reicht aber u.U. nicht bis auf die Zimmer, wir werden aber vorsichtshalber ein paar Router zur Verwendung als Repeater besorgen.

Die Bezahlung übernimmt jeder selbst, d.h. beim Auschecken werden Zimmer samt Essen und evtl. an den Minibars entnommene Getränke entweder direkt vor Ort oder per Rechnung gezahlt.

Über weitere Kosten die evtl. anfallen (Grillgut, Nutzung des Grillplatzes etc.) werden wir euch Informieren sobald wir davon wissen, und jedesmal, wenn wir von feststehenden Beträgen hören.
Im Moment ist da außer dem Grillgut und Platz nichts auf dem Schirm.

Wir haben bereits Beamer und Repeater samt Netzwerkkrimskrams

Eine Preisliste haben wir hier (PDF) zusammengestellt, sie beinhaltet sowohl Vollpension als auch Einzelpreise.

Für weitere Fragen könnt ihr euch entweder per Mail an mich oder im IRC (chat.freenode.net, ##os-forum) sowohl an mich als auch an }ls{ wenden.

Ein weiterer Punkt der aus obigem Post nicht hervorgeht ist dass sich boser leider aufgrund der Kritik die zu dieser Umgestaltung geführt hat aus der Organisation zurückgezogen hat,
an seiner Stelle unterstützt mich nun Karl Thomas Schmidt aka }ls{

Ist eine sehr schöne Initiative von euch. Danke, dass ihr sowas auf die Beine stellt. Ich komme an diesem Tag aus dem Urlaub zurück und möchte mich nicht nochmal für 5 Stunden Fahrt in den Zug setzen. Aber wie gesagt, es ist eine gute Initiative und ich wünsche jedem viel Spaß an der Veranstaltung. Der Ort sieht laut Wikipedia-Fotos sehr angenehm aus.

Och Schade, bis zum 31.5. hätte man sich anmelden müssen, ist das richtig?
Ist es eigentlich nur ein Mal pro Jahr geplant oder schon öfter (vielleicht nochmal im Winter oder 1. Januarwoche wenn viele frei haben)?

Die Anmeldefrist im Mai war Blödsinn, muss ich zugeben, wir haben das jetzt wie oben geschrieben bis Mitte Juli ausgeweitet, d.h.: du kannst dich gerne noch anmelden.
Momentan ist das ganze (von uns) nur einmal pro Jahr geplant, es steht aber jedem frei zu einer anderen Jahreszeit selbst ein weiteres Treffen zu organisieren.

Schade, würde es dir was bringen wenn sich jemand aus der Gegend meldet und sich bereiterklären würde dich mit zu nehmen?
(Bisher gibt es da noch keinen aber vielleicht mit ein bisschen Glück…)

Schade das es keins in Stuttgart gibt.

So, das Wochenende ist um, alle sind wieder zu Hause angekommen, Bilder sind hochgeladen, Zeit für einen Rückblick.

Insgesamt war es ein gemütliches Wochenende, am Samstag waren wir insgesamt 17 Leute die gemeinsam über openSUSE und opensource gefachsimpelt haben.
Dabei ging es unter anderem um die üblichen Probleme mit denen sich Anwender oft in den Foren melden, das openSUSE Wiki und den Open Build Service.
Am Abend wurde dann zum Abschluss gemeinsam gegrillt und die ringsum aufziehenden Gewitter beobachtet während wir selbst unter teilweise Sternenklarem Himmel saßen.

Wir wünschen uns auf jeden Fall eine Wiederholung, dann jedoch an einem Deutschlandweit gesehen etwas zentralerem Ort.

https://lh5.googleusercontent.com/-jwCl9-c6jLc/Uf5wmsc9PYI/AAAAAAAABcQ/NwNXNMjGQHg/w897-h673-no/PICT6180.jpg

@Maya: Niemand verbietet es bei euch lokal etwas zu machen, im Gegenteil, das wäre wünschenswert.

Hallo Maya,

ich komme aus Karlsruhe. In Sachen Linux gibt es hier ziemlich viele Treffen, aber wir können auch gerne selbst etwas zu openSUSE organisieren oder uns kennen lernen. :slight_smile:

Was bei uns sehr beliebt ist, sind die Treffen der UnixUserGroup Rhein-Neckar. Dort wird ziemlich viel - allgemein über Linux und was verbessert werden kann - diskutiert: https://www.uugrn.org/kalender.php

Gruß
Sarah