openSUSE 12.3 und 13.1 erkennen die Grafikkarten meines Notebooks nicht

Hallo,

openSUSE 12.3 und 13.1 erkennen die Grafikkarten meines Notebooks nicht**.

Grafik und Monitor** Grafik 1: Nvidia GeForce GTX 765M, Grafik 2: Intel HD Graphics 4600, Videospeicher 2 GB GDDR5, (Optimus-System), Monitor: Bilddiagonale in Zoll 15,6, max. Auflösung 1920 x 1080, Display-Typ LED, matt, Panel: LG Philips LP156WF1-TLF3

Beide openSUSE-Versionen bleiben beim Booten beim Laden des noveau-Treibers stehen, und es geht nicht mehr weiter.

Gibts dafür ne Lösung?

Benutzt wird bei dieser Konstellation (optimus) als Standart nur die Intel-Karte, ansonsten mal hier im Englischen Teil nach bumblebee schauen.

Ja, war auch bei Ubuntu so. Aber: wie ich schrieb, bleiben beide openSUSE-Versionen schon beim Booten beim Laden des noveau-Treibers stehen, und es geht nicht weiter. Gibts dafür eine Lösung?

Eventuell hilft die Kernel-option “nouveau.modeset=0”? (einfach im Bootmenü eingeben)
Bin mir nicht 100%ig sicher, aber das sollte meiner Meinung nach nur den nouveau Treiber deaktivieren, der intel sollte dann trotzdem funktionieren denke ich.