opensuse 12.2 - Probleme mit statischer IP-Adressen Vergabe

Hallo,

nach ausgiebiger Suche über Google und hier im Forum komme ich trotzdem nicht weiter. Ich hoffe, es kann jemand helfen.

Wenn ich openSuse 12.2 aufsetzte und das mit automatischen vorgaben (DHCP, usw) funktioniert alles normal.
Wenn ich jedoch eine manuelle Installation mache und dann in den Netzwerkeinstellungen für eth0 eine statische IP vergeben will, kommt keine Netzwekverbindung zu stande. Es ist nur eine Netzwekkarte (eth0) vorhanden.
Die IP (192.168.1.3, Subnet /24 bzw. 255.255.255.0) ist im Subnetz verfügbar (nicht anderweitig belegt). Ich habe auch Gateway, DNS und Rechnernamen eingetragen (GW bei mir 192.168.1.1). Der Verbindungstest sagt immer wieder,
dass keine Verbindung über eth0 vorhanden ist. Komischerweise funktioniert es aber mit DHCP. Über DHCP bekomme ich dann z.B. 192.168.1.201. Das Gateway stimmt und auch DNS.
Ich habe auch andere IPs im Subnetz ausprobiert. Das Ergebis ist unverändert, über statische Konfiguration kriege ich es nicht hin.
Was mache ich falsch, könnt Ihr mir helfen?

In diesem Zusammenhang habe ich auch einmal das folgende Szenario versucht:
Booten von openSuse 12.2, Installation starten, Lizenzbestimmungen bestätigen.
Dann im nächsten Fenster Modus “Neuinstallation”, Häckchen bei “Zusatzprodukte…” setzten und bei “Automatsche Konfiguration…” das Häckchen herausnehmen.
Im nächsten Fenster dann “Ja, Netzwerkverbindung einrichten”. Im nächsten Fenster hat man die Möglichkeit, DHCP oder statisch zu konfigurieren. Wenn ich DHCP verwende funktioniert alles weitere. Wenn ich statisch konfiguriere, mit den Werten oben erscheint die Meldung (Yast2):

“Einrichtung des Netzwerks fehlgeschlagen”
Befehl /sbin/ip link set ‘eth0’ up ist fehlgeschlagen.
Die Ausgabe des Befehls lautet:
sh: /sbin/ip: No such file or directory

Kann hier jemand helfen?

Danke und Grüße,
Snaut

Ich weiß nicht wie gut der Installationsassistent an der Stelle ist. Dadurch das es 2 Möglichkeiten gibt (ifup/networkmanager), ist das ganze etwas kompliziert geworden.

Vorschlag: Installier den Rechner einfach mit DHCP fertig. Nach dem ersten Anmelden Yast aufrufen und dort die Netzwerkeinstellungen nach Lust und Laune anpassen.

Hallo Fruchtratte,

danke für den Tipp. Inzwischen habe ich es so gemacht und es funktioniert. Nachdem alles installiert ist, kann man das Netzwerk Problemlos konfigurieren.
Es scheint mir als ob der Yast2 installationsassistent an diesen Stellen fehlerhaft ist. :frowning:

Danke noch einmal,
Grüße Snaut.

Gut möglich … allerdings benutzen Privatanwender heutzutage kaum noch statische IPs.

Bin ich also eine Ausnahme :D. Ich will immer die IP-Adressen wissen von den Maschinen im Netzwerk, und statische IP-Adressen geben mir das, waß ich will. Dazu benütze ich immer die Google DNSen 8.8.8.8, 8.8.4.4 und Router IP. GW ist auch Router-IP.

Nein bist Du nicht.

  • Knurpht wrote, On 11/02/2012 01:46 PM:
    > Bin ich also eine Ausnahme :smiley:

Ich auch :slight_smile:

Uwe