OpenSuse 12.1/Kmail2/Migration

Guten Abend, liebe Suse-User/Suse-Entwickler,

nun, wie fangen wir an? :expressionless:

Ok. Ich versuchs mal (trotz fast 200 Puls und extrem geschwollener Halsschlagader :mad: ) erstmal zuckersüss:

Ich nutze OpenSuse seit Version 8.x… Bisher gabs zwar immer mal kleinere Problemchen im Desktop-Betrieb, aber im Grossen und Ganzen war ich absolut überzeugt.

Nun aber auch mal Tacheless:

Wieso integriert man in die Version 12.1 ein “Update”, bzw eine neue Version von Kmail (Kmail2), dessen “Migrationstool”/Migrationsroutine in Zusammenhang von Akonadi bisher eine einzige Katastrophe ist? Wer, oder was hat Euch denn geritten? :open_mouth: Zumindest eine Warnung beim Update/bei Installation wäre doch nett gewesen. Möglich wäre doch wohl auch ein Auswahlfenster gewesen, ob man die alte Kmail-Version behalten möchte, oder zwingend updaten möchte. >:(

zur Erklärung:

Ich persönlich hänge nicht ständig in irgenwelchen Foren zu Linux herum - und nutze eigentlich ausschliesslich die Desktop-Versionen vfür “Dummies”. Es tut mir ja sehr leid für die entwickelnde Community, aber ich bin in Sachen Linux halt immer noch ein Dau. Geb ich offen zu…

ABER:

Eines der wichtigsten Werkzeuge für meine Kommunikation - und bisher (unter 11.3 - und 11.4) war und ist “Kmail”. Gab es bisher nix besseres…

Und dann mit Update: Crash… Fehlermeldungen … Migration fehlgeschlagen etc… Geht´s noch? Ich habe stundenlang im Netz gesucht, wie ich überhaupt wieder an meine Email-Passwörter komme (Kwallet, ja. Weiss ich jetzt auch. Danke), habe in etlichen Foren verschiedenste Lösungsvorschläge gefunden - und ausprobiert…

Letztendlich habe ich zumindest Kmail wieder zum laufen gebracht - Postfächer, Unterordner, Filter usw gehen nach stundenlanger Recherche jetzt wieder… Aber die alten Mails sehe ich nicht. Kannste vergessen. Einzig und alleine, wenn ich die Mails per “Dolphin” im Systemverwaltungsmodus im kmail-Verzeichnis aufrufe, lässt mir noch die Möglichkeit, wichtige Emails zu betrachten…

Herzlichen Dank…

Möglicherweise gibt es dazu auch eine Lösung, welche ich bisher übersehen habe. ABER

Nach stundenlanger Suche/Frickelei reicht es mir einfach. Kmail ist für mich gestorben.

Habe vorhin zu Thunderbird gewechselt.

DerBonsai64

Ich will dich nicht frustrieren aber hier gibt es keine Entwickler, wenn
du denen deine Meinung sagen willst musst du sie auch dort kontaktieren
wo das vorgesehen ist.
http://en.opensuse.org/openSUSE:Communication_channels

Hier sprichst du nur zu anderen Benutzern, nicht zu den Machern der
Distribution.


PC: oS 11.4 (dual boot 12.1) 64 bit | Intel Core i7-2600@3.40GHz | KDE
4.6.0 | GeForce GT 420 | 16GB Ram
Eee PC 1201n: oS 11.4 64 bit | Intel Atom 330@1.60GHz | KDE 4.7.3 |
nVidia ION | 3GB Ram

Danke zumindest für Lesen und kommentieren… Ich hab mir meinen Frust für heute einfach mal Luft machen wollen. Was den Link angeht:

Nö… ,kein Bock mehr heute. schmoll

Bin der englischen Sprache auch nicht sooo mächtig, um mein obiges Posting entsprechend dort einzustellen. Vielleicht gibt es ja jemanden, der das nachholen möchte :wink:

Ich bin jetzt wieder off. Mir reichts erstmal bis zum nächtsten Update…

Gute Nacht.