Keine Netzwerkverbindung möglich

Hallo,

Ich habe auf meinem Laptop (Lenovo ThinkPad T410, openSuSE 11.3 / WinXP dual boot) das Problem, dass ich keine Netzwerkverbindung zum laufen bekomme.

Per Kabel (eth0) wird zwar eine bestehende Verbindung angezeigt, aber weder Firefox noch Konqueror können eine Website anzeigen. Der Test am Kabel bei einem Freund daheim habe ich auch gemacht, dort wird aber gar keine bestehende Verbindung angezeigt.

Der Test der Verbindung mit WLAN zu diversen öffentlichen Netzen sowie einem WEP-verschlüsselten Netzwerk bringen ähnliche Ergebnisse, manchmal wird eine Verbindung angezeigt, manchmal auch nicht; in keinem Fall jedoch kann eine Website angezeigt werden.

Seit der Installation konnte ich zwar mehrmals eine Internetverbindung herstellen, sowohl per Kabel als auch per WLAN. Jetzt habe ich aber eine Weile nicht mehr mit openSUSE gearbeitet, und jetzt scheint plötzlich nichts mehr zu gehen. Da ich nicht besonders versiert bin, kann es auch sein, dass ich “aus Versehen” irgendwo eine Einstellung falsch gesetzt habe. Allerdings hab ich nichts gross verändert seit der Installation.

Nur an den Webbrowsern kann es auch nicht liegen, sowohl das Update-Tool als auch der Paketmanager finden ebenfalls keine Verbindung. Ach ja und: mit dem dualboot-Windows klappt alles ohne Probleme.

Vielen Dank für eure Hilfe
getridofit

Hallo getridofit, willkommen hier im deutschsprachigen Teil von forums.openSUSE.org .

mir würde jetzt zuerst irgendeine Einstellung an der Desktop-Firewall einfallen - willst Du die zum Test mal ausschalten?
Ansonsten würde per Differenzdiagnose mal versuchen, einzugrenzen, ob es an Deinen höchstpersönlichen Einstellungen oder eher am Betriebssystem (bzw. dessen Standardeinstellungen) liegt:
Willst Du mal eine GNOME oder KDE live CD starten und es dann versuchen?
[Wenn Du eher andere Ressourcen als Deine Arbeitszeit sparen willst oder es eh mal ein halb persistentes Live-System haben wolltest, kannst Du auch gerne versuchen, erst einen Live USB Stick (de: Live USB Stick) herzustellen und es davon zu testen. ]

Hast Du eigentlich mit dem Networkmanager (bzw. einem entsprechenden Programm der KDE/GNOME Oberfläche) versucht, Dich mit dem Internet zu verbinden?

Viel Erfolg und bis bald
Martin
(pistazienfresser)

Hallo,
Vielen Dank für die Lösungsvorschläge.
Was ich vergessen hatte zu sagen: Ich benutze KDE und benutze dieses default-Taskbaricon (ich kenne den Namen vom Programm nicht) um zu sehen, ob ich eine Verbindung habe.

Ich habe jetzt versucht, von der Life-CD eine Verbindung herzustellen. Resultat: Dort funktioniert der Kabelanschluss ebenfalls nicht, aber WLAN schon.
Danach habe ich wieder normal gebootet und die Verbindungseinstellungen für WLAN gelöscht. Danach ging das WLAN wieder, ich habe jetzt also zumindest eine Internetverbindungsmöglichkeit.

Zudem habe ich sowohl mit dem Life-System als auch in der installieren Version die Desktop Firewall ausgeschaltet, was aber keine Änderung bewirkte. Ich habe dort auch nie etwas verändert, bzw. ich kannte das Programm “Desktop Firewall” bisher gar nicht.

Die Netzwerkkarte heisst Intel 82577LM, Hardwarekennung PCI\VEN_8086&DEV_10EA&SUBSYS_215317AA&REV_06.

Gruss getridofit

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Internetverbindung.

Leider scheine ich gerade etwas zu müde zum Nachdenken zu sein und weiß auch nicht, wann ich diese Woche zum Weiterlösen komme.

Daher erst einmal ein Zwischenergebnis: ID Nummer 8086:10ea -> Linux Kernel Driver Database: CONFIG_E1000E: Intel(R) PRO/1000 PCI-Express Gigabit Ethernet support - das Ding müsste wohl funktionieren und vom Kernel-Modul e1000e abhängig sein.

Und das Programm dürfte wohl KNetworkManager heißen (was sagt denn ein Rechtsklick und About/Über/… usw. so?).

pistazienfresser

Magst Du mal versuchen, das entsprechende Kernelmodul mit root-Privilegien (nach “su -”) und

modprobe -v e1000e

manuell (im ‘geschwätzigen’ Modus) zu laden und dann Dein Netzwerkzeug (welches auch immer es sei) neu zu starten?

LG
Martin
(pistazienfresser)

Ja, es ist der KNetworkManager (das stand da nirgends).

Ich habe das modprobe ausprobiert, aber da kommt nichts zurück. Wie mache ich das mit dem ‘geschwätzigen’ Modus?

Ein Neustart des KNetworkManagers brachte folgendes Ergebnis:

linux-vefi # knetworkmanager
knetworkmanager(7510): KUniqueApplication: Cannot find the D-Bus session server:  "Did not receive a reply. Possible causes include: the remote application did not send a reply, the message bus security policy blocked the reply, the reply timeout expired, or the network connection was broken." 

knetworkmanager(7490): KUniqueApplication: Pipe closed unexpectedly

Jetzt habe ich aber keine Ahnung, was das bedeutet.

Nach einem Neustart lief alles wieder wie bisher, also immer noch keine Websites öffnen, obwohl das Kabel angeschlossen ist.

Gruss getridofit

Hi,

ich habe wohl das selbe Problem:
im Terminal kann ich Namen auflösen und pingen.
Es klappt aber nicht im Browser oder im Online Update.
Kennt jemand eine Lösung?

Danke

  • FW ist ausgeschaltet
  • 11.3

Schalt mal spaßeshalber IP V6 ab.

Gruß
Uwe

Hallo,
ich hab eigentlich das selbe problem.
Hab 11.4 mit KDE ausgespielt und komme (unter anderm) nicht ins Inet.
Hab am selben Rechner noch ein Win XP, da hab ich keine probleme. Hardware ist also I.O.
Hab ein Devolo Powerline (SteckdosenNetzwerk) kann also am Gerät sehen das immer mal wieder ein kurzer Up- und Download gemacht wird.
Aber im Browser erscheint nix. Noch nicht mal ein abruch.
Bin da Ratlos. Hab mich auch nie damit auseinander setzen müssen, da ich seit 9.x dabei bin und immer nur aufspielen mußte und dann alles super lief. (bin also verwöhnt)
Hab nach möglich keit auch schon alles Versucht das hier zu lesen war.

  • Quiqueg1,

eigentlich ist es nie das selbe Problem :wink: Ich rate Dir, einen neuen Thread aufzumachen, wenn Du die hier gefundenen Vorschläge wie z.B. IPV6 abzuschalten schon erfolglos durchgeführt hast. Kurze Problembeschreibung, kurze Beschreibung der Hardwareumgebung, was hast Du schon probiert usw.

Gruß
Uwe