Internet bei Acer Extensa 5220 mit 11.3 unmöglich

Hallo,

ich habe nun 11.3 aufgespielt, vormals war 11.0 drauf. Auch davor gab es ja bekanntermaßen schon Probleme mit dem wlan und der Broadcom-Karte und dem bcm43 treiber und der firmware. Allerdings ging die kabelgebunde Verbindung immerhin.

Laut Seite opensuse.org sollte wlan diesmal out of the box funktionieren. Das hat es aber nciht. Schlimmer ncoh, auch die kabelgebundene Verbindung geht nicht mehr.

Auf meinem Asus eee PC geht wlan out of the box aber ethernet nicht.

Könntet ihr mich bitte aufklären was da passiert ist? Warum gebt ihr falsche Angaben, oder aber: was habe ich verkehrt gemacht? Gibt es ein howto wie man den network manager einrichtet?

Auf dem asus hat es ohne weiteres geklappt, deswegen kann ich ncit glauben dass es an meinen Einstellungen liegt…

Wie bitte soll ich komplett ohne Internetverbindung nun überhaupt etwas an dem PC machen, also nicht mal mit ndiwrapper kann ich arbeiten?

ich bin wirklich sehr frustiert und erhoffe mir von euch hilfe…

Ohne jetzt vernünftige Informationen zu haben, installiere b43-firmware von Packman (kopiere es über einen Rechner mit Anschluss zum WWW auf einen USB-Stock z.B.) und führe einen Neustart des Netzwerks durch (als Root/über su) rcnetwork restart. Dann richtest du die Verbindung über ifup/YaST, oder den NetworkManager ein. Eine Alternative, falls vorheriges nicht funktioniert, wäre noch broadcom-wl.

Hallo, erst einmal vielen dank

Also jetzt findet er zumindest mal ein paar netzwerke in Reichweite, nach Installation der firmware.

Auch meinen Zugang, allerdings verbinden tut er sich nicht, d.h. optisch ist der grüne Balken da, das herz aber nciht.

broadcom-wl wollte ich aufspielen

Dieses http://packman.links2linux.de/download/broadcom-wl/745472/broadcom-wl-5.60.246.2-7.pm.8.3.i586.rpm

aber da fehlen wohl Abhängigkeiten, er will das broadcom-wl-kmp für haben.

Jetzt versuch ich es mal mit dieser http://packman.links2linux.de/download/broadcom-wl/745474/broadcom-wl-kmp-default-5.60.246.2_2.6.27.56_0.1-7.pm.8.3.i586.rpm

Mehr kenne ich mich leider auch nciht aus und hoffe, dass du mch doch noch irgendwie dahin geleiten kannst. Bin schon etwas zuversichtlicher.

Was brauchst du denn sonst noch für Informationen, die ich dir geben kann?

Nö, das entspricht wohl nicht meinem Kernel.

Ich habe eure dvd runtergeladen und aufgespielt.

Also nachdem ich die eingestellte verbindung im NM noch einmal gelöscht und neu angelegt habe, und dann einen neustart durchgeführt habe, hatte ich dann plötzlich auch das Herz.

Einziges Problem: Ins Internet kann ich leider immer noch nicht :’(

Mozilla kann keine Seite aufbauen

Mache doch nicht soviel durcheinander und gib mal vernünftige/verwertbare Informationen. Gut bewährt hat sich (für die Informationssammlung): collectNWData Überblick / Overview | collectNWData.sh. Ansonsten alle Angaben (zumindest die wichtigsten/grundlegenden) einzeln. Du bist doch schon lange genug dabei.

cat /etc/SuSE-*
uname -a
lsusb
/sbin/lspci -nnk | grep -i -A2 net

eventuell (als Root/über su) auch:

egrep -i "firmware|b43|wl|ssb|broadcom" /var/log/messages

Sind die Konfigurationen der Netzwerkkarten gelöscht, wenn der NetworManager verwendet wird? Nutzt du KDE, GNOME, oder eine andere “Oberfläche”, bzw. nutzt du das nm-applet oder den KNetworkManager zur Einrichtung vom NetworkManager?

Ja ich bin länger dabei aber nähere mich nur langsam dem gewünschten Wissen.

Also, ich arbeite jetzt mal alle Infos nacheinander ab.

Ich benutze den Networkmanager, mit qinternet geht gar nix.

Im NM bleiben auch die Konfigurationen alle und auch nach einem Neustart verbindet sich alles wieder.

Diese Informationen fand ich noch interessant http://www.broadcom.com/docs/linux_sta/README.txt

Aber jetzt geb ich dir erst einmal alle Infos, der Reihe nach von oben nach unten.

barbara@hohepriesterin:~> su
Passwort:
hohepriesterin:/home/barbara # cat /etc/SuSE-*
openSUSE
VERSION = 11.3
openSUSE 11.3 (i586)
VERSION = 11.3
hohepriesterin:/home/barbara # uname -a
Linux hohepriesterin.site 2.6.34-12-default #1 SMP 2010-06-29 02:39:08 +0200 i686 i686 i386 GNU/Linux
hohepriesterin:/home/barbara # lsusb
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 004: ID 058f:6387 Alcor Micro Corp. Transcend JetFlash Flash Drive
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 006 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 006 Device 002: ID 093a:2510 Pixart Imaging, Inc. Hama Optical Mouse
Bus 007 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
hohepriesterin:/home/barbara #

barbara@hohepriesterin:~> su
Passwort:
hohepriesterin:/home/barbara # /sbin/lspci -nnk |grep -i -A2 net
02:00.0 Ethernet controller [0200]: Broadcom Corporation NetLink BCM5787M Gigabit Ethernet PCI Express [14e4:1693] (rev 02)
Subsystem: Acer Incorporated [ALI] Device [1025:011c]
Kernel driver in use: tg3
04:00.0 Network controller [0280]: Broadcom Corporation BCM4311 802.11b/g WLAN [14e4:4311] (rev 01)
Subsystem: AMBIT Microsystem Corp. Device [1468:0422]
Kernel driver in use: b43-pci-bridge
hohepriesterin:/home/barbara #

Diese Ausgabe war zu lang für’s Forum, also hier geuploadet

PasteBin.de

Wende dich erstmal vom broadcom-wl (bzw. broadcom-sta) ab, der bleibt noch als “Notlösung” (als Memo: http://ftp.uni-erlangen.de/pub/mirrors/packman/suse/11.3/i586/broadcom-wl-kmp-default-5.60.246.2_k2.6.34.0_12-7.pm.8.1.i586.rpm, http://ftp.uni-erlangen.de/pub/mirrors/packman/suse/11.3/i586/broadcom-wl-5.60.246.2-7.pm.8.1.i586.rpm). Bevor ich jetzt noch nach

/usr/sbin/hwinfo --wlan

frage… wenn möglich bitte noch:

Dann muss nämlich nicht alles einzeln abgefragt werden.

Danke für die Infos,

das betrifft schon mal deine erste Frage (Ausgabe von ifconfig hab ich mal dabei gelassen)

PasteBin.de

Das andere folgt, muss ich mich erst kurz einlesen

oh wow, das Programm ist ja wirklich richtig toll und leicht zu verstehen…

jetzt habe ich noob nur noch ein Problem: habe ich eine HW Router Linux client verbindung oder einen access point → linux client verbindung,. damit ich die richtige Ausgabe poste…

Also ich hab nen normalen Belkin router, der an einem unity media modem angeschlossen ist…HW Router?

Mein laptop hat den linux clienten klar.

Wäre ´ne Idee.

Schön, dass Gaiaworld inzwischen dank tommfas netter Hilfe irgendwie ins internet kommt…(bei Gelegenheit auf einen sechseckigen Stern klicken :wink: ?).

Ich hoffe, ich darf mal kurz die Verwirrung weiter steigern :wink:

Ich verstehen auch nicht immer alles, insbesondere das mit den kernel-Nummern vor und hinter dem ersten Querstrich verwirrte mich eben auch, aber:
Kann es sein, dass Gaiaworld jetzt gerade alle Treiber-Software (kernel-Modul, den eigentlichen Treiber und die Firmware) für einen (sowieso schon veralteten) kernel 2.6.34-12-default mühsam versucht zu installieren, aber den ganzen Scheibenkleister nochmal (und wohl dann auch leichter) für aktuellere Betriebssystem-Kerne wie 2.6.34.7-0.5-desktop und/oder 2.6.34.7-0.5-default usw. durchführen darf?

Vgl. im Übrigen zu

also PCI Device ID 0x4311
auch auf Englisch (kann auch gerne versuchen, zu übersetzen):
Install Broadcom Drivers from Packman
mit weiteren lustigen Links…

Gehe jetzt mal zum obligatorischen Neujahr-Rutschen, bin für weitere Fragen aber wohl irgendwann im neuen Jahr auch aufgeschlossen…
LG
pistazienfresser

Also wenn die Angaben unter
b43 - Linux Wireless
noch richtig sind und ich diese auch richtig verstehe, müsste ein Gerät mit der PCI ID 14e4:4311 sowohl von dem Treiber b43 als auch von dem Treiber wl unterstützt werden.
Und nach Comparison of open source wireless drivers - Wikipedia, the free encyclopedia ist b43 selbst (ohne die nötige Firmware, aber wohl mit dem entsprechenden Kernelmodul) Bestandteil eines aktuellen kernels.

Kurz:
Mein Einwurf/meine Sorge war unnötig, tommfas Weg müsste der einfachste sein.

Tschuldigung, sollte ich Aufregung verursacht haben.

Frohes Neues!
pistazienfresser

Beide Wege sind eigentlich gleich einfach. Ziehe ich mir nun die Firmware auf einen USB-Stock und installiere diese, oder mache das gleich mit den beiden entsprechenden/passenden broadcom-wl Paketen. Vorteil zum ersten Weg, “ich brauche nicht auf meine Kernelversion zu achten”. Ausführlicher möchte ich nicht werden, dass können andere besser.

Du warst ja nicht der erste. :wink:

Das Modul (der Treiber) funktioniert ja auch, nur scheint es noch andere Probleme zu geben (welche es evtl. auch mit wl gäbe) und daher wären mehr Informationen (z.B. die Ausgabe vom Script) nicht schlecht. In vorherigen Ausgaben gab es ja zum Schluss (falls ich nichts übersehen habe) keine Fehlermeldung(en) mehr. Aber Gaiaworld hat wahrscheinlich schon (wieder) woanders Hilfe bekommen, ist ja keine Unbekannte. Das wäre meine nächste Frage: Wurde dieses Problem auch in einem anderen Forum gepostet und wenn ja, wo?

Edit: Auch ein frisches neues an alle.

Nein es wurde bisher in keinem anderen Forum gepostet und ich fänbde es schön wenn da nicht immer drauf rumgeritten wird. Nur weil es in der Vergangenheit passiert ist, heißt es nicht, dass ich das zu meinem Hobby auserkoren habe und ständig mache…

Welches script benötigst du?

Ins Internet kann ich noch nciht. War aus der Ausgabe NWcollect irgendetwas ersichtlich?

Ist ja gut.

Ich benötige kein Skript, aber die Ausgabe des erwähnten Skripts (collectNWData) zu zeigen wäre nicht schlecht.

Keine Ahnung, habe die Ausgabe bisher nicht zu Gesicht bekommen.

Hö?

Bin mir ziemlich sicher, dass ich noch einen thread erstellt hatte mit dem skript und u.a. habe ich euch noch ein frohes neues gewünscht. sehr eigenartig, frißt das Forum hier die threads?

Egal, poste ich nochmal…


hohepriesterin:/home/barbara/Dokumente # ./collectNWData.sh 

collectNWData.sh V0.6.5.1-7a (Rev: 1.276, Build: 2010/12/12 13:05:44 UTC)

--- Soll das Ergebnisfile in einem internationalen Forum gepostet werden (j/[n])?n

--- Welcher Netzwerkverbindungtyp soll getestet werden?
--- (1) Kabelgebundene Verbindung
--- (2) Kabellose Verbindung (WLAN)
--- Bitte mit 1-2 anworten:2

--- Welche Netzwerktopologie liegt vor?
--- (1) WLAN access point <---> LinuxClient
--- (2) WLAN HW router <---> LinuxClient
--- (3) WLAN access point <---> LinuxRouter <---> LinuxClient
--- (4) WLAN HW router <---> LinuxRouter <---> LinuxClient
--- Bitte mit 1-4 anworten:2

--- Bitte die WLAN SSID zu der verbunden werden soll eingeben (Wird in der Ausgabedatei maskiert):**************

--- NWCollect sammelt Netzwerkkonfigurationsinformationen in Datei collectNWData.txt ...
                                               
--- NWEliza untersucht das System nach häufigen Netzwerkkonfigurationsfehlern ...

!!! CND0250E: Das System kann den externen Namen www.suse.de nicht auflösen
!!! CND0170E: Kein Nameserver in /etc/resolv.conf definiert
!!! CND0510W: Der Kanal 3, der vom eigenen Accesspoint benutzt wird, wird von 2 benachbarten Access Points überlagert

--- Gehe zu http://www.linux-tips-and-tricks.de/CND um detailiertere Hinweise 
--- zu den Fehlermeldungen/Warnungen zu bekommen und wie die Fehler selbst beseitigt werden können.

--- Wenn eigene Lösungsversuche erfolglos waren dann den Inhalt der Datei collectNWData.txt im Netz ablegen
--- (Links siehe http://www.linux-tips-and-tricks.de/CND_UPL) 
--- und dann der nopaste Link im bevorzugten Linux Forum posten.

hohepriesterin:/home/barbara/Dokumente # uname -a
Linux hohepriesterin.site 2.6.34-12-default #1 SMP 2010-06-29 02:39:08 +0200 i686 i686 i386 GNU/Linux
hohepriesterin:/home/barbara/Dokumente # 

Einen Fehler konnte ich bereits reparieren, bzw. wird jetzt nicht merh aufgeführt: Fehlermeldung war so in etwa:

Sie nutzen NM für die Konfiguration ihrer Verbindung aber in Yast wurde ebenfalls eine Netzwerkkarte eingerichtet.

Ich habe die Einstellungen in Yast gelöscht und nun kommt diese Fehlermeldung nicht mehr. Hatte auch gelsene (linux-club) man solle sich entscheiden, und sich bei der Einrichtung auf den NM beschränken da es sonst iwie zu durcheinander kommt.
LINUX • Thema anzeigen - Einrichtung von WLAN per Networkmanager / klassisch mit ifup

Mit den anderen beiden kann ich noob leider nicht viel anfangen. Verschiedene channel am Router habe ich bereits ausgewählt, gestern war es nur eine Überlagerung, heute sind es wieder 2, muss ich wohl wieder umstellen?

Was ist etc.resolv und was ist der Nameserver? Da gelange ich wieder mit meinem (Halb-) Wissen an meine Grenzen…

Ein Nameserver ist ein Ding, dass aus “http://forums.opensuse.org/” lustige computerlesbare Nummern macht (und wohl auch andersherum).

Herum ratend:

  • Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) aktivieren?
    -> unter GNOME: Rechtsklick auf das Symbol der NetworkManager-Application > Verbingungen bearbeiten > Funknetzwerk > Deines Auswählen > Bearbeiten > IPv4-Einstellungen > Methode: Automatisch (DHCP)
  • das neue/kommende IPv6 (erst einmal) deaktivieren?
  • Die Firmware für den Router updaten?

Übrigens dürfen die wenigsten, die sich her im Forum herumtreiben, openSUSE gemacht/zusammengebastelt haben oder dies tun.

Viel Glück
pistazienfresser

Im Startup-PDF auf Deutsch:
http://www.novell.com/de-de/documentation/opensuse113/pdfdoc/book_opensuse_startup/book_opensuse_startup.pdf
= SoftwarePaket “opensuse-startup_de-pdf - openSUSE manual: Start-Up (PDF, German)”
installiert sich unter:
/usr/share/doc/manual/opensuse-startup_de-pdf
unter “5 Verwenden von NetworkManager” auf Seite 53 folgende (pl.)

oder auf Englisch:
Novell Documentation: Start (=book_opensuse_startup)
unter “5.0 Using NetworkManager”

LG
pistazienfresser