Hauppage WinTV-HVR 1300 as 'Video grapper'

Hello.

Pardon the poor english of this text, please.
I am using opensuse 11.1 and gnome 2.24.1 german versions.

In my computer is a Hauppage WinTV-HVR 1300 inserted (modell# 96019 rev. C6A0 serial#4026954090). The tv-input is connected with an analog cable network. Using gnome YaST shows this card named tv-card #1 with driver cx88xx. With button ‘edit’ and ‘tv channels’ there is tv-standard: PAL-BG and frequency table: West Europe. Trying the button ‘find channels’ an error message is shown ‘vbi: open failed [/dev/vbi1], tv stations found: 0’.
Next week I stop watching tv via cable an will use Satellite. Then I’m using only the composit or s-video input of my tv card.
How I can realize my tv card is possibly installed properly for this purpose?
Which program with a graphical surface is best suitable to convert analog video to mpeg or avi files?

Tank You for any answer
dieter
DieLuk1@web.de


Hallo,
nochmal auf deutsch.

ich benutze ich benutze jetzt opensuse 11.1 und gnome 2.24.1.

Im Rechner ist eine Hauppage WinTV-HVR 1300 (hybrid video recorder: analog-, DVB-T-fernsehen, composite-, s-video-eingänge, mpeg2) modell# 96019 rev. C6A0 serie#4026954090 eingebaut und an eine Dose mit analogen KabelFS angeschlossen.
Unter gnome zeigt das YaST-Kontrollzentrum diese Karte als TV-Karte Num. 1 mit dem Treiber cx88xx. Mit ‘Bearbeiten’, TV-Kanäle …’, TV-Standard: PAL-BG, Frequenztabelle : Westeuropa und ‘Kanäle abfragen’ wird angezeigt: ‘vbi: open failed [/dev/vbi1]
Anzahl gefundener TV-Stationen: 0’.

(als TV-Karte Num.0 ist CX23880/1/2/3 PCI Video and Audio Decoder mit dem Treiber cx8800, hängt vielleicht mit der Logitech-Webcam an USB zusammen).

Ab Dezember werde ich nur noch die composite- und s-video-eingänge benutzen, das Kabel ist durch Sat. ersetzt.

Wie kann ich feststellen, ob die Karte für diesen Zweck richtig eingerichtet ist?
Mit welchen Programm mit grafischer Oberfläche können unter Gnome am besten analoge Videos in mpeg2- oder avi-Dateien um gesetzt werden?

Entschuldigt den ausführlichen Text, der hoffentlich Rückfragen entbehrlich macht. Danke für Eure Antworten.

dieter
DieLuk1@web.de