Acer Extensa 5220, OS 11.4 schaltet Rechner nicht aus.

Hallo zusammen,

habe einen Acer Extensa 5220 (ursprünglich mit Linpus ausgeliefert) und bei OpenSuse 11.4 aber auch bei Ubuntu und Mint, das Problem, dass das System zwar herunterfährt, der Rechner aber weiterhin an bleibt. Der Monitor geht aus, die Power LED leuchtet aber weiter.

Nun habe ich mich dazu überwunden es mit Fedora 15 zu versuchen, seitdem fährt der Laptop einwandfrei herunter.

Auch ist manchmal bei den anderen Distributionen, vorallendingen mit OpenSuse 11.3, der Rechner nach dem Anschalten direkt wieder ausgegangen, noch bevor das Display angesprungen ist. Ein paar Sekunden später ist er dann, von selbst, hochgefahren. Herunterfahren war unter 11.3 aber kein Problem. Unter 11.4 habe ich nun beim Starten und Herunterfahren die beschriebenen Probleme.

Komisch.

Was macht Fedora anders oder wo ist das Problem zu suchen? Ich habe von ACPI gelesen, weiß aber natürlich nicht ob es nur daran liegt, bzw. ob überhaupt.

Der Akku ist immer draussen, der Laptop hängt nur am Netzteil. Keine angeschlossene Peripherie und auch sonst nichts wo ich denke das es zu Problemen kommen könnte. Einfach nur ein normaler Laptop.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Danke schonmal!

Grüße
Chris

Hallo,

würde es etwas ändern wenn ich einen aktuelleren Kernel installiere? Welches Modul oder was genau ist denn für das Hoch- und Herunterfahren zuständig?