13.2 keine Internet Vebindung möglich !!!

Habe die 13.2-- 7 mal installiert aber die Netzwerkkarte wurde erkannt aber Internet lässt sich nicht konfigurieren weder als DHCP noch Statisch das Modul eth0 fehlt. Habe auch ein neues Motherboard von Gigabyte gekauft das selbe Problem.Beide Moterboards liefen aber unter der Suse 13.1 tadellos hinzu kam noch das Problem das meine Mouse und Tastatur unter USB 2.0 (Funk) nicht erkannt wurden als ich die Instalation ausführen wollte, erst als ich den Funkadapter auf den USB 3.0 steckplatz tat wurde alles erkannt unter der 13.1 hatte ich nie Probleme damit. Ich nehme mal an das das neue Wicked system dran schuld ist eine andere Erklärung habe ich jetzt nicht dafür.

Habe die 13.2-- 7 mal installiert aber die Netzwerkkarte wurde erkannt aber Internet lässt sich nicht konfigurieren weder als DHCP noch Statisch das Modul eth0 fehlt. Habe auch ein neues Motherboard von Gigabyte gekauft das selbe Problem.Beide Moterboards liefen aber unter der Suse 13.1 tadellos hinzu kam noch das Problem das meine Mouse und Tastatur unter USB 2.0 (Funk) nicht erkannt wurden als ich die Instalation ausführen wollte, erst als ich den Funkadapter auf den USB 3.0 steckplatz tat wurde alles erkannt unter der 13.1 hatte ich nie Probleme damit. Ich nehme mal an das das neue Wicked system dran schuld ist eine andere Erklärung habe ich jetzt nicht dafür.

eth0 gibt es standardmäßig nicht mehr, enpXsY oder so heißt die jetzt.
http://www.freedesktop.org/wiki/Software/systemd/PredictableNetworkInterfaceNames/

Was sagt:

/sbin/lspci -nnk | grep -iA2 net
/usr/sbin/hwinfo --netcard
ifconfig -a

sowie:
http://www.linux-tips-and-tricks.de/index.php/collectNWData.sh/collectNWData-Schnellstart/Quickstart.html

Probier mal probeweise auf NetworkManager umzuschalten, via YaST->Netzwerkgeräte->Netzwerkeinstellungen->Globale Optionen.

Habe ein ähnliches Problem.
(altes Board B85 Ethernet Intel I217V mit ifup eth0 funktionierte bestens,
neues Board rein H97m Ethernet Intel I218V mit ifup eth0 nicht via YAST konfigurierbar, resp. nicht per Neustart konfiguriert)

#lsb-release -d > openSUSE 12.3 x86_64
#uname -a > 3.7.10-1.45-Desktop
#ping 8.8.8.8 > Network is unreachable
#/sbin/lspci -nnk ¦ grep -iA2 net > pci0000:00/…:00:19.0 (Sysfs-ID, Netzwerkkontroller on board, ist vorhanden, im BIOS ist via DHCP Instant-Flash möglich und Internetzugang in MS w7 funktioniert, LAN und INF-treiber in MS installiert, ebenso aktuelles BIOS)
#netconfig update -f > schreibt keine neue configuration, in /proc/net/dev alles Dateien mit 0Byte (hab keine Ahnung)
#lsmod > kein Modul namens eth0, auch kein eno1 (fehlt doch somit bereits im Kernel ein zu ladendes Ethernet-Modul, oder?)

Sauerland gab da Hinweis mit Links, dass eth0 wegfallen-ersetzt wird (hab ich mal so gut es ging durchgelesen, daher sollte ca. ein “eno1”, für Onboard, vorhanden sein)

Network-Manager sind zwar einige Pakete installiert doch erscheint in Systemleiste auch kein Network-Applet, zudem habe ich in YAST ifup-Methode gewählt. (möchte nach Möglichkeit ifup-Methode verwenden > fehlen mir evtl. Pakete dazu-welche nötig? Wenn ich Network-Manager verwenden soll, dann müsste ich wissen welche Pakete es zwingend braucht)

In YaST (Network, Reiter)
Global: Methode > ifup, zu sendender Hostname > AUTO, Standard-Route über DHCP ändern > ja-aktiv
Übersicht: Ethernet Controller > nicht konfiguriert, Ethernet Netzwerkkarte > DHCP4 und eth0 (Fehlermeldung: Konfiguration der Netzwerkkarte nicht möglich weil Kernel-Gerät eth0 nicht vorhanden!)
Hostname/DNS: Hostname > irgendwas aus /etc/Hostname, Domänenname > site, Hostname über DHCP ändern > ja-aktiv
Routing: nix

Ok, habe evtl. ein alter Kernel im Einsatz. Bei “Index of /repo…/Kernel:/stable/Standard/x86_64” habe ich zwei rpm gesichtet:
Kernel-desktop 3.18.3-1.1…x86_64
Kernel-desktop-base 3.18.3-1.1…x86_64
Soll ich die (brauche ich beide zu inst.) mit YAST installieren und dann beim Bootloader die neuen vmlinuz-… übernehmen, Bootloader saven und Neustart, geht das? kann das das Problem lösen?

Besten Dank.

Zuerst mal: du verwendest 12.3, dieser Thread ist aber über 13.2.
Es wäre besser wenn du einen neuen Thread für dein Problem erstellst. Zwischen 12.3 und 13.2 hat sich speziell bzgl. Netzwerk einiges geändert.
Z.B. wird in 13.2 kein ifup mehr unterstützt, stattdessen gibt es das neue “wicked”.

Dein Problem hier zu behandeln sorgt nur für Verwirrung.
Und viele der Sachen, die hier bereits geschrieben wurden, treffen für dich nicht zu.

#ping 8.8.8.8 > Network is unreachable
#/sbin/lspci -nnk ¦ grep -iA2 net > pci0000:00/…:00:19.0 (Sysfs-ID, Netzwerkkontroller on board, ist vorhanden, im BIOS ist via DHCP Instant-Flash möglich und Internetzugang in MS w7 funktioniert, LAN und INF-treiber in MS installiert, ebenso aktuelles BIOS)
#netconfig update -f > schreibt keine neue configuration, in /proc/net/dev alles Dateien mit 0Byte (hab keine Ahnung)
#lsmod > kein Modul namens eth0, auch kein eno1 (fehlt doch somit bereits im Kernel ein zu ladendes Ethernet-Modul, oder?)

Sauerland gab da Hinweis mit Links, dass eth0 wegfallen-ersetzt wird (hab ich mal so gut es ging durchgelesen, daher sollte ca. ein “eno1”, für Onboard, vorhanden sein)

Nicht unbedingt. Wie das Interface tatsächlich heißt, hängt von deiner Hardware ab.
“eno1” wäre eine Möglichkeit, normalerweise wäre es aber etwas in der Art von “enp3s4”.

Allerdings gab es diese Änderung erst in 13.1. In 12.3 sollte das Interface herkömmlich eth0, eth1, usw. heißen.

Also nochmal: bitte erstelle einen neuen Thread. Und gib bitte die genaue Ausgabe von “/sbin/lspci -nnk | grep -iA2 net” an.
Die Ausgabe von “/sbin/ifconfig” wäre evtl. auch hilfreich.

Bzgl. NetworkManager wäre auch interessant welche Desktopumgebung du verwendest (KDE, GNOME, …).
Aber eine Ethernetverbindung sollte auch ohne Konfiguration funktionieren, d.h. das Desktop-Applet sollte nicht unbedingt notwendig sein.

Und eth0, eno1 usw. sind Interfaces, keine Kernelmodule. Du kannst also eth0 nicht mit lsmod “laden”… :wink:

Allerdings noch ein weiterer Hinweis an dieser Stelle: 12.3 wird seit ein paar Wochen nicht mehr unterstützt, du bekommst also keine Updates mehr dafür.
Es wäre deshalb evtl. überlegenswert auf eine neuere Version upzugraden.

PS: Vermutlich ist genau das dein Problem:

eth0 (“Ethernet Netzwerkkarte”) ist noch die Konfiguration der alten Netzwerkkarte. Lösche diese, und konfiguriere den “Ethernet Controller”.

Die Karte wird ja scheinbar erkannt, also sollte ein neuerer Kernel nicht notwendig sein. Das kann man aber nur sagen wenn du genauere Angaben zur Netzwerkkarte postest (Ausgabe von “lspci -nnk” z.B.).

Uii, bereits eine Antwort, super nett, vielen Dank.

Wie geht das mit “Tags” oder so:

 wählen und dann einfügen was mir Konsole auf die Befehlseingabe geliefert hat und dann nochmals # also 

zum abschliessen (keine Ahnung, wie geht das? Wo ist bitte diese Anleitung dazu?)

Sonst mache ich halt Screenshots (Bildausschnitt) der Ausgaben und füge diese ein.

Sorry, ja werde neuen Thread erstellen, benötige etwas Zeit.

Wenn du auf ‘#’ klickst sollte bereits das Ende-Tag erzeugt werden:
[noparse]


[/noparse]
Danach fügst du einfach deinen Text zwischen [noparse]

 und 

[/noparse] ein.

(den Text kannst du aber notfalls auch einfach so einfügen,

 sorgt nur für eine besser lesbare Formatierung...)

Die Anleitung zu den sogenannten "BB-Code" Tags bekommst du wenn du auf den "BB-Code" Link unterhalb des Threads klickst.
Hier ist der Link: https://forums.opensuse.org/misc.php?do=bbcode
Bzw. der Eintrag für das 

-Tag im speziellen: https://forums.opensuse.org/misc.php?do=bbcode#code

Sorry, ja werde neuen Thread erstellen, benötige etwas Zeit.

Naja, ist in dem Fall eher nicht so schlimm, der Thread scheint ja sowieso schon still zu liegen (der TE hat sich seit über einem Monat nicht mehr zurückgemeldet…)