Ich habe im 40_custom einen Menüpunkt, wo ich Rescuezilla 2.3 aus einem ISO-File boote.
Natürlich für das Backup bzw. Restore von /boot/efi und /.

Nach dem Update von 2.06-25.2 nach 2.06-26.1 findet grub2 das File aber nicht mehr, der Eintrag ist unbrauchbar:

Code:
#!/bin/sh
exec tail -n +3 $0
# This file provides an easy way to add custom menu entries.  Simply type the
# menu entries you want to add after this comment.  Be careful not to change
# the 'exec tail' line above.

menuentry 'Rescuezilla' {
#  load_video
#  insmod loopback
#  insmod iso9660
#  insmod part_gpt
#  insmod part_msdos
#  insmod gzio
#  insmod ntfs
  insmod ext2
  ISO_FILE="/boot/iso/rescuezilla.iso"
  locale_dir=/boot/iso
  search --no-floppy --file $ISO_FILE --set
      loopback loop $ISO_FILE
      echo '... loading linux for rescuezilla'
      linux (loop)/casper/vmlinuz boot=casper isofrom_device=/dev/nvme1n1p5 iso-scan/filename=$ISO_FILE \
       xforcevesa nomodeset vga=791 fsck.mode=skip noprompt edd=on ${locale_opts} --
      echo '... loading initial ramdisk'
      initrd (loop)/casper/initrd.lz
}

menuentry 'System ausschalten' {
echo "System shutdown initiated ..."
halt
}
Hat jemand eine Idee, was da los ist?
Meine Versuche mit Änderungen im search (über die UUID) oder set root über das Device waren erfolglos.

Ich habe den alten Systemstand via USB-Stick mit Rescuezilla restored, für die grub2-Einträge mit 2.06-25.2 ein Update verboten und dann die anderen Updates erneut einspielen lassen
Code:
zypper -vv dup --details
Jetzt funktioniert der Punkt Rescuezilla aus ISO booten wieder.