Results 1 to 2 of 2

Thread: 1 Netzwerkkarte mit mehreren virutellen Karten für div. Docker-Container

  1. #1

    Default 1 Netzwerkkarte mit mehreren virutellen Karten für div. Docker-Container

    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei die passende Distribution für einen DIY-Heim-Server zu suchen. Dabei habe ich wieder an SUSE gedacht, mit der ich damals meine ersten Linux-Schritte unternommen habe. Das ganze ist jetzt 30 Jahre her... wie die Zeit vergeht...

    Wie dem auch sei, bin auf der Suche nach einer Lösung für folgendes Problem nicht fündig geworden:

    Der Server hat eine 10GBit-Karte, die als Trunk konfiguriert ist. Auf dieser Karte sollen nun div. vlans eingerichtet werden. Ich habe z. B. vlans für 'kids', 'work', 'streaming', 'vpn' oder auch 'management', für die div. Docker-Container benötigt werden, die eben halt nur in einem vlan erreichbar sein sollen. Der Server selbst soll nur unter einer IP bzw. aus einem vlan (management) zu erreichen sein.
    In meinem jugendlichen Leichtsinn habe ich mir gedacht, dass ich ein entsprechendes vlan einrichte (z. B. eth0.20) und dafür eine vlan-bridge einrichte, die dann dem jeweiligen Docker-Container als Netzwerk (macvlan) zugewiesen werden soll. Funktioniert nicht... zwei vlans können eingerichtet werden, die erste Bridge kann definiert werden, wird die zweite Bridge eingerichtet, ist der Server nicht mehr erreichbar... Bis zur Einrichtung der Docker-Contaiern komme ich erst gar nicht.

    Im Rahmen meiner Befragung von Mr. Google habe ich nun virtuelle Netzwerkkarten gefunden. Ich bin mir aber nicht sicher, dass ich hier auf dem richtigen Weg bin.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, wie ich mein Projekt umsetzen kann und unter welchem Stichwort oder auch howto ich fündig werde.

    Vielen Dank!!

  2. #2

    Default AW: 1 Netzwerkkarte mit mehreren virutellen Karten für div. Docker-Container

    Ich habe noch nie mit Docker-Containern "rumgespielt", aber ich versuche trotzdem mal eine Hilfestellung zu geben.

    Wurde die offizielle Docker-Dokumentation konsultiert:

    https://docs.docker.com/network/macvlan/

    https://docs.docker.com/network/netw...ridge-networks

    Für den Einstieg in die Konfiguration von VLAN's unter Linux siehe:
    https://www.lancom-forum.de/fragen-z...1.html#p106507

    Unter SLED15 (SUSE Linux Enterprise Desktop 15) arbeite ich mit Shellskripts zum Einrichten eines VLAN's. Zum Beispiel:

    Code:
    echo "VLAN 99 aktivieren..." 
     
    /usr/sbin/ip link add link eth0 name eth0.99 type vlan id 99
    /usr/sbin/ip addr add 192.168.99.15/24 brd 192.168.99.255 dev eth0.99
    /usr/sbin/ip link set eth0.99 up 
     
    echo "VLAN mit IP-Adresse: 192.168.99.15 aktiviert." 
    echo "--------------------------------------------------------------------------
    Mit:

    # ip addr show

    die VLAN's kontrollieren.

    VLAN-Fehlersuche mit Wireshark durchführen:
    https://www.lancom-forum.de/fragen-z...0.html#p109827

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •