Page 1 of 7 123 ... LastLast
Results 1 to 10 of 67

Thread: CUPS Einstellungen

  1. #1

    Default CUPS Einstellungen

    Wertes Forum,

    ich benutze einen Mono Laserdrucker s/w (OKI B410d).

    Da ich immer Dokumente gedruckt habe, die li./re. gleiche Seitenränder hatten, ist es mir nie aufgefallen, dass mein Drucker über CUPS die Seitenränder nie genau einhält. Auffällig wurde es erst, als ich eine gespiegelte Anodnung der Seitenränder wählte - also wie bei einem Buch, die gebundene Längsseite mit größeren Randabstand, die nach außen liegende Längsseite mit kleinerem Randabstand.
    Hier fiel mir sofort eine Abweichung der Seitenränder im Druckergebnis gegenüber den Einstellungen im Libre Office Dokument *.odt auf.

    Da ich schon versucht habe einen Fehler bei den Einstellungen in der *.odt zu finden und auch am Drucker selbst nach Ursachen geschaut habe und nichts gefunden habe, habe ich noch die Idee vielleicht in den CUPS Einstellungen etwas korrigieren zu können.

    Kennt sich jemand gut mit CUPS aus und könnte dabei einen Tip geben? CUPS verwendet eine Konfigurationsdatei - was und wie man hier Einstellungen vornimmt.
    Danke schon mal.
    -
    Gruß, su_lin_user1

  2. #2
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    3,115

    Default Re: CUPS Einstellungen

    Quote Originally Posted by su_lin_user1 View Post
    Wertes Forum,

    ich benutze einen Mono Laserdrucker s/w (OKI B410d).

    Da ich immer Dokumente gedruckt habe, die li./re. gleiche Seitenränder hatten, ist es mir nie aufgefallen, dass mein Drucker über CUPS die Seitenränder nie genau einhält. Auffällig wurde es erst, als ich eine gespiegelte Anodnung der Seitenränder wählte - also wie bei einem Buch, die gebundene Längsseite mit größeren Randabstand, die nach außen liegende Längsseite mit kleinerem Randabstand.
    Hier fiel mir sofort eine Abweichung der Seitenränder im Druckergebnis gegenüber den Einstellungen im Libre Office Dokument *.odt auf.

    Da ich schon versucht habe einen Fehler bei den Einstellungen in der *.odt zu finden und auch am Drucker selbst nach Ursachen geschaut habe und nichts gefunden habe, habe ich noch die Idee vielleicht in den CUPS Einstellungen etwas korrigieren zu können.

    Kennt sich jemand gut mit CUPS aus und könnte dabei einen Tip geben? CUPS verwendet eine Konfigurationsdatei - was und wie man hier Einstellungen vornimmt.
    Danke schon mal.
    Nur zur Information: Ich kenne mich mit CUPS überhaupt nicht aus, besitze einen Brother HLL2350DW mit den Standardeinstellungen: job-sheets=none, none media=iso_a4_210x297mm sides=one-sided. Die Ränder stelle ich z.B. im Firefox Druckmenü ein. Dann druckt er so wie ich mir es vorstelle. Mehr braucht es nicht.
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), AMD Ryzen 5 3400G (2020), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

  3. #3
    Join Date
    Sep 2014
    Location
    Germany
    Posts
    889

    Default Re: CUPS Einstellungen

    Quote Originally Posted by su_lin_user1 View Post
    ... Hier fiel mir sofort eine Abweichung der Seitenränder im Druckergebnis gegenüber den Einstellungen im Libre Office Dokument *.odt auf.
    Welche Art von Abweichung (z.B. tatsächlicher Rand auf dem Ausdruck größer als in LibreOffice eingestellt, ...) gab es denn konkret?

    Viele Grüße

    susejunky

  4. #4

    Default Re: CUPS Einstellungen

    Hallo,

    @karlmistelberger
    danke für Deinen Beitrag.

    Mit Firefox habe ich noch nie Dokumente gedrckt, war aber ein guter Tip.
    Das Ergebnis unterscheidet sich vom Drucken aus LIbreOffice.

    Das zeigt vielleicht schon, dass es nicht am Drucker selbst oder am Dokument liegt.

    Das Ergebnis aus Firefox war auf den geraden Seitenzahlen wie Dokumenteneinstellung (innerer Rand 25mm, äußerer Rand 15mm), bei den ungeraden Seitenzahlen wurden die Einstellungen vermutlich ignoriert, da die Ränder innen/außen gleich breit (20mm) waren.

    @susejunky
    Welche Art von Abweichung (z.B. tatsächlicher Rand auf dem Ausdruck größer als in LibreOffice eingestellt, ...) gab es denn konkret?
    Das Ergebnis mit LibreOffice war bei ungeraden Seitenzahlen und auch bei geraden Seitenzahlen in der Summe der Ränder, innen/außen (40mm) gleich, jedoch verschoben. Der Druckmanager hielt sich nicht an die Dokumenteneinstellungen innerer Rand 25mm, äußerer
    Rand 15mm bei gespiegelter Seitenanordnung.

    Interessanter Tip zum Thema:
    https://wiki.linuxmuster.net/communi...aender_problem

    CUPS Einstellungen:
    habe ich gefunden und überprüft. Man könnte vielleich noch die Auflösung von Automatisch auf 600x600 umstellen.
    Leider kann ich die Änderungen nicht speichern. Sind dazu vielleicht root-Rechte nötig, bzw. geht das wieder nur von der Konsole aus?

    Link:
    https://paste.opensuse.org/1050250
    -
    Gruß, su_lin_user1

  5. #5
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    3,115

    Default Re: CUPS Einstellungen

    Quote Originally Posted by su_lin_user1 View Post
    Mit Firefox habe ich noch nie Dokumente gedurckt, war aber ein guter Tipp.
    Das Ergebnis unterscheidet sich vom Drucken aus LibreOffice.

    Das zeigt vielleicht schon, dass es nicht am Drucker selbst oder am Dokument liegt.
    Was passiert beim Drucken in .pdf?
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), AMD Ryzen 5 3400G (2020), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

  6. #6
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Netherlands
    Posts
    29,435

    Default Re: CUPS Einstellungen

    Ich bezweifle das CUPS überhaupt was mit dein problem zu tun hat. CUPS kennt kein gerade und ungerade Seiten. Das soll alles schon von der Application vorbereitet worden sein.

    Und eigentlich beweisst du das schon selbst. CUPS configurieren ist etwas das root tut, also ist es Systemweit. Und dein linker order rechter Seite können natürlich erheblich anders sein als die eines anderen Benützers. Also ist das im Benützer bereich (LibreOffice, Ocular. Firefox, usw. und eventuel ein von denen benützten gemeinsame Druckbibliotheke).

    Das obenstehende nur om Zeitverschwenden beim Suchen in der falsche Richtung zu vermeiden.
    Henk van Velden

  7. #7

    Default Re: CUPS Einstellungen

    Hallo,

    ich habe noch vergessen zu sagen, das es sich um Text als Blocksatz handelt. Dadurch lässt sich der Abstand am äußeren Rand genau messen und natülich auch sofort visuell feststellen.

    @karlmistelberger
    Was passiert beim Drucken in .pdf?
    Ich habe vergessen zu sagen, dass ich für Firefox ein PDF verwende.
    Wenn ich von Okular aus das PDF drucke ist das Ergebnis auch verschoben wie aus LibreOffice.

    Ich habe schon verschiedene Treiber probiert. Im Prinzip immer die gleiche Abweichung.

    Jetzt habe ich von einen anderen Rechner Leap 15.2 (anstatt Leap15.3 wie vorher) von Firefox aus gedruckt. Dafür habe ich einen anderen Drucktreiber verwendet, der aber prizipiell geht. Hier erhalte ich als Ergebnis eine Abweichung der Seitenränder innen und auch außen. Also anders als beim Rechner mit Leap15.3.

    Verdacht:
    Es könnte sein, dass die automatische Duplexfunktion für die Abweichungen der geraden Seitenzahlen verantwortlich sind. Beim Drucken ohne Duplex habe ich aber auch Abweichungen.

    @hcvv
    Ich bezweifle das CUPS überhaupt was mit dein problem zu tun hat. CUPS kennt kein gerade und ungerade Seiten. Das soll alles schon von der Application vorbereitet worden sein.

    Und eigentlich beweisst du das schon selbst. CUPS configurieren ist etwas das root tut, also ist es Systemweit. Und dein linker order rechter Seite können natürlich erheblich anders sein als die eines anderen Benützers. Also ist das im Benützer bereich (LibreOffice, Ocular. Firefox, usw. und eventuel ein von denen benützten gemeinsame Druckbibliotheke).

    Das obenstehende nur om Zeitverschwenden beim Suchen in der falsche Richtung zu vermeiden.
    ja, danke für Deinen Gedanken dazu.
    Ich probiere mal CUPS Konfiguration aus der Konsole auf exakt 600x600 Auflösung zu stellen. Habe einen Hinweis in oben stehenden Artikel "wiki.linuxmuster" gelesen.
    -
    Gruß, su_lin_user1

  8. #8
    Join Date
    Sep 2014
    Location
    Germany
    Posts
    889

    Default Re: CUPS Einstellungen

    Quote Originally Posted by su_lin_user1 View Post
    ... Das Ergebnis mit LibreOffice war bei ungeraden Seitenzahlen und auch bei geraden Seitenzahlen in der Summe der Ränder, innen/außen (40mm) gleich, jedoch verschoben.
    Wie (rechts mehr Rand oder links mehr Rand)?

    Auf den geraden Seiten in die selbe Richtung verschoben wie auf den ungeraden?

    Wie groß ist die Abweichung?

    Ist die Abweichung auf den geraden Seiten genau so groß wie auf den ungeraden?

    Hast Du gerade und ungerade Seiten auf ein Blatt gedruckt (Vorder-/Rückseite, d.h. Duplex-Druck)? Falls ja, hast Du das Blatt manuell neu eingelegt oder verwendest Du eine Duplex-Einheit?

    Viele Drucker können ein DIN A4 Blatt nicht vollständig bedrucken. Meist gibt es oben, unten, rechts und links einen (manchmal auch unterschiedlich großen) Bereich (oft 3-4 mm) der nicht bedruckt werden kann (siehe Dokumentation zu Deinem Gerät). Normalerweise berücksichtigt der Druckertreiber und/oder die Anwendung das bei der Ausgestaltung der Ränder.

    Welches Papierformat ist in LibreOffice unter Datei -> Drucker-Einstellungen -> Eigenschaften (Deines OKI B410d) -> Papiergröße eingestellt?

    Viele Grüße

    susejunky

  9. #9

    Default Re: CUPS Einstellungen

    Hallo,

    @susejunky

    ich verwende meinen Drucker schon viele Jahre, habe aber immer nur mittige Texte mit gleich breiten Seitenrändern li./re. ausgedruckt. Dabei hat sich der Unterschied fast nicht bemerkbar gemacht. Bei unterschiedlich breiten Seitenrändern li./re. ist das ganz extrem auffällig, besonders bei einem stärkeren Manuskript, bei dem im gebundenem Zustand alles genau stimmen soll.

    Wie (rechts mehr Rand oder links mehr Rand)?
    Also, noch mal von vorn.
    Ich habe ein Manuskript mit 130 Seiten, A4, Hochformat. Dieses Manuskript wird beidseitig ausgedruckt, ist in Blocksatz formatiert und hat an der Längsseite innen (=Blattseite die gebunden wird) einen Abstand zur Blattkante von 25mm und an der Blattkante außen einen Abstand von 15mm. Der etwas breitere Rand an der innenseite soll dazu dienen, das lose Manuskript mit einer Platz einnehmenden Bindung zu versehen. Dadurch soll der Text beim Umschlagen der Seiten, innen an der Bindung, leichter lesbar bleiben.

    Auf den geraden Seiten in die selbe Richtung verschoben wie auf den ungeraden?
    Wie groß ist die Abweichung?
    Ist die Abweichung auf den geraden Seiten genau so groß wie auf den ungeraden?
    Nein, das ist ganz unterschiedlich, je nach dem mit welchen Druckermanager ich drucke. Eimal ist das Ergebnis nur in eine Richtung li. oder re. verschoben (Firefox, PDF), aber bei anderen Versuchen li. und re. nach innen gedrückt. Wir sprechen da von bis zu 10mm in Summe. Dabei wird der Text natürlich enger, wenn beide Seiten nach innen gehen.

    Hast Du gerade und ungerade Seiten auf ein Blatt gedruckt (Vorder-/Rückseite, d.h. Duplex-Druck)? Falls ja, hast Du das Blatt manuell neu eingelegt oder verwendest Du eine Duplex-Einheit?
    Der Drucker druckt automatisch Duplex. Die Druckertreiber für openSUSE sind nicht speziell auf meinen Drucker betitelt, trotzdem für die Druckerserie OKI400 (z.B OKI B401d - Cups+Gutenprint v5.2.14) bestimmt. Es steht auch Duplex ja/nein als Einstellung zur Auswahl.

    Viele Drucker können ein DIN A4 Blatt nicht vollständig bedrucken. Meist gibt es oben, unten, rechts und links einen (manchmal auch unterschiedlich großen) Bereich (oft 3-4 mm) der nicht bedruckt werden kann (siehe Dokumentation zu Deinem Gerät). Normalerweise berücksichtigt der Druckertreiber und/oder die Anwendung das bei der Ausgestaltung der Ränder.
    Die gewählten Abstände zu den Blattkanten liegen weit über die Mindestabstände von ca. 5mm.

    Welches Papierformat ist in LibreOffice unter Datei -> Drucker-Einstellungen -> Eigenschaften (Deines OKI B410d) -> Papiergröße eingestellt?
    Die Papiergröße ist auf A4 Hochformat (210x297mm) eingestellt.


    Ich bin schon am überlegen einen neuen Drucker anzuschaffen. Zuerst muss ich aber sicher sein, dass der Fehler ein Drucker-Problem ist. Das nächste Problem wäre dann, wieder einen Drucker mit voller Unterstützung für openSUSE zu finden.
    -
    Gruß, su_lin_user1

  10. #10
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    3,115

    Default Re: CUPS Einstellungen

    Quote Originally Posted by su_lin_user1 View Post
    Die Papiergröße ist auf A4 Hochformat (210x297mm) eingestellt.
    In https://paste.opensuse.org/1050250 ist die Option "shrink when necessary" ausgewählt. Ich würde ohne diese Option drucken.
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), AMD Ryzen 5 3400G (2020), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

Page 1 of 7 123 ... LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •