Page 4 of 4 FirstFirst ... 234
Results 31 to 35 of 35

Thread: Umbenennen Dateinamen, Verzeichnis nicht möglich

  1. #31

    Default Re: Umbenennen Dateinamen, Verzeichnis nicht möglich

    Hallo,

    Ich starte den Befehl noch einmal und lasse ihn vollständig durch laufen. Bericht folgt!
    Ich habe den Befehl durch laufen lassen.
    Code:
    # fsck.fat -a -v -V -t /dev/sdf
    fsck.fat 4.1 (2017-01-24)
    Checking we can access the last sector of the filesystem
    0x41: Dirty bit is set. Fs was not properly unmounted and some data may be corrupt.
     Automatically removing dirty bit.
    Boot sector contents:
    System ID "mkdosfs"
    Media byte 0xf8 (hard disk)
           512 bytes per logical sector
         16384 bytes per cluster
            32 reserved sectors
    First FAT starts at byte 16384 (sector 32)
    
             2 FATs, 32 bit entries
      15597568 bytes per FAT (= 30464 sectors)
    Root directory start at cluster 2 (arbitrary size)
    Data area starts at byte 31211520 (sector 60960)
       3896079 data clusters (63833358336 bytes)
    32 sectors/track, 64 heads
             0 hidden sectors
     124735488 sectors total
    Starting check/repair pass.
    ------------------------------------------von mir unterbrochen
    Checking for bad clusters.
    Reclaiming unconnected clusters.
    Reclaimed 1956 unused clusters (32047104 bytes) in 3 chains.
    Checking free cluster summary.
    Starting verification pass.
    Checking for unused clusters.
    Performing changes.
    /dev/sdf: 2570 files, 3328165/3896079 clusters
    localhost:/mnt #
    Funktion teste ich bei Gelegenheit.

    @susejunky:
    Wenn man der SD Association glauben darf, dann müsste eine 60GB microSD-Karte vom Typ SDXC und mit exFAT formatiert sein. Da stellt sich die Frage, wie ein FAT32 Dateisystem auf Deine Karte gekommen ist.
    Soweit ich durch lesen informiert bin, werden alle SD-Karten mit FAT32 formatiert, weil am gängigsten. Meine 64GB micoSD-Karte habe ich natürlich selbst formatiert. Angeblich soll es geringe Unterschiede geben, zwischen einer FAT32 Formatierung die durch Windows durchgeführt wird, gegenüber einer FAT32 Formatierung auf einem Linux System. Meine microSD-Karte hat auf jeden Fall ohne Probleme funktioniert, bis ich erst vor kurzem etwas an den Dateien ändern wollte.
    Ich habe noch einen interessanten Link gefunden, wovon ich die Ratschläge zu meinem Anliegen auch noch testen wollte. Falls alles nichts hilft, ist die Karte vielleicht auch einfach physisch defekt. Ich konnte zum Glück heute doch noch ein backup machen das sich auch wieder entpacken lässt. Eine neue 64GB microSD-Karte kostet um die 14,-. Das Wäre nicht so schlimm. Hauptsache die Dateien sind nicht verloren.
    Hier der Link: https://noxmiles.de/was-tun-wenn-die...ten-der-karte/
    -
    Gruß, su_lin_user1

  2. #32
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    1,916
    Blog Entries
    1

    Default Re: Umbenennen Dateinamen, Verzeichnis nicht möglich

    Quote Originally Posted by su_lin_user1 View Post
    Hallo allerseits,

    @Karlmistelberger:

    Ich kann die Karte auf dreierlei Arten anschließen.
    1. Micro-SD Karte im micro-SD Adapter im USB single Card Reader am USB 2.0/3.0 PC.
    2. Micro-SD Karte im micro-SD Adapter im USB multi Card Reader am USB 2.0/3.0 PC.
    3. Micro-SD Karte im Sansa Clip+ DAP (MP3 Player) über USB 2.0/3.0 PC.

    Ganz gleich wie ich die micro-SD Karte anschließe, alle Änderungen am Inhalt sind nach dem abziehen und erneut anstecken weg.
    Hast du mit diesen Kombinationen Adapter/Card Reader/PC schon einmal eine Karte erfolgreich beschrieben? Wenn ja ist vermutlich die Karte inzwischen kaputt gegangen.
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), AMD Ryzen 5 3400G (2020), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

  3. #33
    Join Date
    Sep 2014
    Location
    Germany
    Posts
    553

    Default Re: Umbenennen Dateinamen, Verzeichnis nicht möglich

    Quote Originally Posted by su_lin_user1 View Post
    ... Soweit ich durch lesen informiert bin, werden alle SD-Karten mit FAT32 formatiert, weil am gängigsten.
    Nun die Spezifikation der SD Association ist da anderer Meinung (https://www.sdcard.org/developers/ov...ity/index.html) ...

    Quote Originally Posted by su_lin_user1 View Post
    ... Meine 64GB micoSD-Karte habe ich natürlich selbst formatiert.
    Wie? In Deinem Musikplayer über dessen eingebautes Menü? Mit Hilfe eines externen Kartenlesegeräts und Deinem PC?

    Und dann noch die wichtigste Frage:

    Sind die von Dir verwendeten Kartenlesegeräte SDXC-kompatibel?

    Viele Grüße

    susejunky

  4. #34

    Default Re: Umbenennen Dateinamen, Verzeichnis nicht möglich

    Hallo,

    @karlmistelberger:
    Hast du mit diesen Kombinationen Adapter/Card Reader/PC schon einmal eine Karte erfolgreich beschrieben? Wenn ja ist vermutlich die Karte inzwischen kaputt gegangen.
    Ja, ich verwende die Karte seit 2013. Vermutlich hat die Karte einen Schaden. Was allerdings seltsam ist, ist dass sie mit dem was drauf ist einwandfrei funktioniert.

    @susejunky:
    Nun die Spezifikation der SD Association ist da anderer Meinung (https://www.sdcard.org/developers/ov...ity/index.html) ...
    Ja, ich selbst fasse das als eine Empfehlung auf, da es in machen Fällen besimmt von Vorteil ist. In meinem Fall ist eine FAT32 Formatierung vorgeschieben, da das Betriebssystem (Rockbox) nur damit umgehen kann.

    ... Meine 64GB micoSD-Karte habe ich natürlich selbst formatiert.
    Wie? In Deinem Musikplayer über dessen eingebautes Menü? Mit Hilfe eines externen Kartenlesegeräts und Deinem PC?
    Ich habe die Karte auf meinem PC formatiert. Ich weiß allerdings nicht mehr, ob ich das auf LInux oder Windows gemacht habe. Windows 7, das ich damals noch verwendet hatte war regulär nur in der Lage bis 32GB FAT32 zu formatieren. Ich habe vielleicht ein spezielles Programm verwendet oder aber über Windows cmd Zeile. Vielleicht habe ich aber auch auf Linux die FAT32 Formatierung gemacht. Ist schon zu lang her und habe ich nur einmal gebraucht.

    Sind die von Dir verwendeten Kartenlesegeräte SDXC-kompatibel?
    Code:
    USB3.0 Card Reader
    
    
     
    Hersteller: Realtek
    Seriennummer: 201006010301
    
    
     
    Klasse ((Defined at Interface level))
    Unterklasse
    Protokoll
    USB-Version 2.01
    Anbieter-Kennung 0xbda (Realtek Semiconductor Corp.)
    Produkt-Kennung 0x301 (multicard reader)
    Revision 0.00
    Geschwindigkeit 480 Mbit/s
    Kanäle
    Max. Paketgröße 64
    Also ich habe nirgends einen speziellen Hinweis darauf gefunden, dass der MultiCard Reader SDXC kompatibel ist, da er jedoch schon mit USB3.0 verbunden wird, beeinhaltet das bestimmt auch schon den Standard SDXC für SD Karten.

    Abschießend: ich habe nun alles ausprobiert was mir angeraten wurde und mir für möglich erschien. Nichts hat jedoch geholfen. Ich vermute, dass die zwei .trash1000 und .trash1001 Probleme machen die wurden irgend wann mal von Dophin angelegt als ich die Karte noch eingerichtet habe und manches gelöscht habe. Ich habe das damals noch nicht gemerkt, dass die beiden Verzeichnisse auf der Karte angelegt wurden. Wenn das fsck drüberläuft, dann werden Dateien im trash bemängelt:
    Code:
    \TRASH-~1\FILES\SANGLE~1\DRSANG~2.MPG ist 132588k, hat aber 7685 Cluster (122960k).
    Trotz allem habe ich mich jetzt entschlossen eine neue microSD-Karte zu besorgen. Schade um die Zeit, die bei dem vielen Ausprobieren verloren ist.

    Danke für alle Ratschläge.

    EDIT:
    Ich habe noch mal Gparted "Überprüfen" drüber laufen lassen.
    Code:
    libparted-Benachrichtigungen ( FEHLER )
    \TRASH-~1\FILES\SANGLE~1\DRSANG~2.MPG ist 132588k, hat aber 7685 Cluster (122960k).
    \TRASH-~2\FILES\DRSANG~1.MPG ist 896936k, hat aber 55519 Cluster (888304k).
    \TRASH-~2\FILES\13_GEB~1.MP3 ist 20877k, hat aber 618 Cluster (9888k).
    Schlechte FAT: Cluster 2905984 ist querverbunden für \TRASH-~2\FILES\14_BIB~1.MP3. Sie sollten dosfsck oder Scandisk ausführen.
    -
    Gruß, su_lin_user1

  5. #35
    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Germany
    Posts
    3,370

    Question Re: Umbenennen Dateinamen, Verzeichnis nicht möglich

    Quote Originally Posted by su_lin_user1 View Post
    1. Micro-SD Karte im micro-SD Adapter im USB single Card Reader am USB 2.0/3.0 PC.
    2. Micro-SD Karte im micro-SD Adapter im USB multi Card Reader am USB 2.0/3.0 PC.
    Ganz blöde Frage: ist der Schreibschutz an der Adapter eingeschaltet?

Page 4 of 4 FirstFirst ... 234

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •