Page 2 of 2 FirstFirst 12
Results 11 to 16 of 16

Thread: Profil backup und restore?

  1. #11
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    1,628

    Default Re: Profil backup und restore?

    Quote Originally Posted by me_and_susi View Post
    Versteckte Ordner ausnehmen sind kein Akt. Ich wollte nur die Benutzerdaten speichern, da ich mich KDE seitig sicher fühlte (...) - kann ja ansich auch schnell installiert werden. Aber wenn man mit der Zeit einige Einstellungen hat, dann will man den Aufwand doch nicht mehr.
    Das ist eben der Trick: der Aufwand soll minimal sein. Bei rsync auf die interne, schnelle HDD geht alles so flott, dass ich nur .cache ausnehme.
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), AMD Ryzen 5 3400G (2020), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

  2. #12
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Netherlands
    Posts
    26,508

    Default Re: Profil backup und restore?

    Quote Originally Posted by me_and_susi View Post
    Versteckte Ordner ausnehmen sind kein Akt. Ich wollte nur die Benutzerdaten speichern, da ich mich KDE seitig sicher fühlte (...) - kann ja ansich auch schnell installiert werden. Aber wenn man mit der Zeit einige Einstellungen hat, dann will man den Aufwand doch nicht mehr.
    Was du "versteckte Dateinen" nennst sind warscheinlich die wo der Dateiname mit . anfangt. Das sind meistens Dateinen mit Konfgurationen oder sonstige Daten von Programme wovon der Entwürfer denkt das man die meistens nicht direct benutzen wird. Um die Übersicht in z.B. ein Home-verzeichnis zu behalten gibt es eine Absprache (seit mehr als 40 Jahre) um solche Dateinamen mit . anzufangen und dan in den jeweiligen Auflistungsprograme (und auch Andere) normalerweise nicht zu zeichen.

    Das wird also von viele Applikationen so gemacht und hat eingentlich mit KDE nich viel mehr zu tun als das viel KDE Programe das auch so machen. Aber auch viele Andere, wie Firefox, Gimp, vim, .... (ich habe auch welche von Programe wovon du vielleicht noch nie gehört hast).

    Also "versteckte Dateien" gleichstellen mit "KDE-dateien" ist sehr ungenau und verwirrend und es ist möglicherweise nich sehr schlau die vom Backups auszuschileßen.
    Henk van Velden

  3. #13
    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Germany
    Posts
    3,127

    Default Re: Profil backup und restore?

    Quote Originally Posted by me_and_susi View Post
    Wie funktioniert das mit rsync? Wie ist der Zugang zu den Sicherungen? Macht das Tool nur Kopien oder wird das noch irgendwie gepackt oder in einem eigenen Format gespeichert?
    Quote Originally Posted by karlmistelberger View Post
    Rsync spiegelt. Mehr braucht man eigentlich nicht. Bevor man fummelt:
    Typischerweise, Mann synchronisiert sein Dateien auf ein anderer System: „rsync” ist „remote (file) synchronisation” – „Das Synchronisieren von Dateien auf ein System in die Ferne” – auch wenn, „rsync” mit lokalen Dateisystemen Dateien Synchronisieren kann …

    Ja, „rsync” kann komprimieren (mit Zlib) aber, das ist ein Konfigurationssache.

    Weil „rsync” kümmert sich an das Synchronisieren von Dateien, nur neu oder geänderte Dateien wird übertragen.

    Und, die Feinheiten führen dazu dass, „rsync” in Skripten hat in die Regel mehrere Optionen nötig – zum Beispiel ein gezielte Sicherungskopie vom „~/.config/” auf ein NAS mittels NFS:
    Code:
    echo "** .config/:"
    rsync -C8rlptoDW --human-readable --progress --stats /home/$user/.config/ /mnt/NAS-Bureau-001/NFS/$user/$netnode/dot.config
    Alternative, Mann kann, ein “rsync” Daemon auf das Fernsystem verwenden.

    Das deutsche Wikipedia Beschreibung ist ziemlich in Ordnung: <https://de.wikipedia.org/wiki/Rsync>.

  4. #14
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Netherlands
    Posts
    26,508

    Default Re: Profil backup und restore?

    Noch was dazu, vieleicht zur besseren Verständnis.

    rsync transportiert nur was nötig ist. Das heiẞt das das erste mahl eine ganze Kopie gemacht wird, das kann dan einiges dauern. Jedes nächste Mahl wird auf der Backup Seite das was inzwischen verschwunden ist auch weggetan, das was neu oder geändert ist word kopiiert und das was noch immer unverändert da ist wird so gelassen. Das dauert dan meistens nur ein Bruchzahl der zeit.

    Man kann selbst aussuchen wie rsyc zu brnützen, aber es gibt viele Backup Programe die "unter der Haube" rsync benutzen zum arbeiten.
    Henk van Velden

  5. #15
    Join Date
    May 2009
    Location
    BaWü
    Posts
    54

    Default Re: Profil backup und restore?

    rsync klingt gut. Scheint sich hier ähnlich zu verhalten wie borgbackup.
    Werd ich mir anschauen.

  6. #16
    Join Date
    Feb 2010
    Location
    Germany
    Posts
    3,127

    Default Re: Profil backup und restore?

    Quote Originally Posted by me_and_susi View Post
    Scheint sich hier ähnlich zu verhalten wie borgbackup.
    „Borg” ist vom „Attic” ein Gabelung – ein Vergleich ist hier: <https://en.wikipedia.org/wiki/Compar...ackup_software> – Version auf Deutsch ist nicht auffindbar …
    In groben:
    1. Borg und Attic benutzen ein Versionsverfahren mit Buzhash chunking; rsync benutze hard-links.
    2. Borg und Attic unterstütze Klient seitig Verschlüsselung; rsync nicht.
    3. Borg und Attic haben Fehlererkennung; rsync nicht.
    4. Borg und Attic haben optimierte Umbenennung; rsync nicht.

Page 2 of 2 FirstFirst 12

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •