Page 2 of 3 FirstFirst 123 LastLast
Results 11 to 20 of 21

Thread: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

  1. #11
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    3,977

    Default AW: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

    Poste:
    Code:
    zypper se -si | grep -Ei 'systemp|system_p|system-p'
    sowie als root:
    Code:
    update-alternatives --display default-displaymanager
    Code:
    update-alternatives --display default-xsession.desktop

  2. #12
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    3,977

    Default AW: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

    Nach nvidia wird bei einer Nvidia Karte immer gesucht, mach dir keine Gedanken........

  3. #13
    Join Date
    Sep 2014
    Location
    Germany
    Posts
    353

    Default Re: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

    Quote Originally Posted by Infinite_Dao View Post
    ... Was mich wundert woher er nach der Systemaktualisierung immer noch nach Nvidia-Modulen sucht
    Das ist meines Erachtens unproblematisch.
    Quote Originally Posted by Infinite_Dao View Post
    ... Macht es Sinn irgendwo im Basisordner nach der Zeichenkette Nvidia zu suchen(?) um entsprechende Nvidia-Modul-Einträge zurückzusetzen was früher irgendwie mit mkinitrd compiliert wurde? (die Bumblebee Doku enthält die Anweisung mkinitrd auszuführen, für den Installationsfall – vermute da ist noch irgendwo en Rest übrig, der nicht beseitigt wurde)
    Hattest Du (unter 42.3) den proprietären NVIDIA-Treiber aus dem openSUSE-Repository installiert oder hast Du die .run-Datei von NVIDIA zu Installation verwendet?

    Viele Grüße

    susejunky

  4. #14
    Join Date
    Apr 2015
    Location
    Berlin
    Posts
    44

    Default Re: AW: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

    Quote Originally Posted by Sauerland View Post
    Poste:
    zypper se -si | grep -Ei 'systemp|system_p|system-p'

    sowie als root:

    update-alternatives --display default-displaymanager
    update-alternatives --display default-xsession.desktop
    Hier die Ausgabe:
    Code:
    # zypper se -sin | grep -Ei 'systemp|system_p|system-p'
    i+ | epson-inkjet-printer-escpr     | Paket   | 1.6.41-1lsb3.2              | x86_64 | (Systempakete)
    i+ | epson-printer-utility          | Paket   | 1.0.2-1lsb3.2               | x86_64 | (Systempakete)
    i+ | imagescan                      | Paket   | 3.55.0-1epson4opensuse15.0  | x86_64 | (Systempakete)
    i+ | imagescan-plugin-gt-s650       | Paket   | 1.0.1-1epson4opensuse15.0   | x86_64 | (Systempakete)
    i+ | imagescan-plugin-networkscan   | Paket   | 1.1.2-1epson4opensuse15.0   | x86_64 | (Systempakete)
    i+ | imagescan-plugin-ocr-engine    | Paket   | 1.0.1-1epson4opensuse15.0   | x86_64 | (Systempakete)
    Code:
    # update-alternatives --display default-displaymanager
    default-displaymanager - auto mode
      link best version is /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm
      link currently points to /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm
      link default-displaymanager is /usr/lib/X11/displaymanagers/default-displaymanager
    /usr/lib/X11/displaymanagers/console - priority 5
    /usr/lib/X11/displaymanagers/kdm - priority 15
    /usr/lib/X11/displaymanagers/lightdm - priority 15
    /usr/lib/X11/displaymanagers/sddm - priority 25
    /usr/lib/X11/displaymanagers/xdm - priority 10
    Code:
    # update-alternatives --display default-xsession.desktop
    default-xsession.desktop - auto mode
      link best version is /usr/share/xsessions/plasma5.desktop
      link currently points to /usr/share/xsessions/plasma5.desktop
      link default-xsession.desktop is /usr/share/xsessions/default.desktop
    /usr/share/xsessions/icewm-session.desktop - priority 15
    /usr/share/xsessions/plasma5.desktop - priority 25

  5. #15
    Join Date
    Apr 2015
    Location
    Berlin
    Posts
    44

    Default Re: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

    Quote Originally Posted by susejunky View Post
    Das ist meines Erachtens unproblematisch.
    Hattest Du (unter 42.3) den proprietären NVIDIA-Treiber aus dem openSUSE-Repository installiert oder hast Du die .run-Datei von NVIDIA zu Installation verwendet?
    ich habe das leider schlecht dokumentiert, weiß nicht ob es die proprietären NVIDIA-Treiber waren oder aus dem openSUSE-Repository. Folgendes war meine spärliche Doku zur Nvidia-Installations beim alten System (42.3):

    Code:
    /sbin/lspci -nn 
    # 01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation GF108M [GeForce GT 630M] [10de:0de9] (rev a1)
    # http://www.nvidia.com/Download/driverResults.aspx/114714/en-us
    # Version:     304.135 
    # unterstützt GeForce GT 630M
    zypper install --details nvidia-computeG02
    # Die folgenden 7 NEUEN Pakete werden installiert:
    #   libX11-6-32bit             1.6.3-7.1              x86_64  openSUSE-42.2_OSS        openSUSE                                   
    #   libXau6-32bit              1.0.8-7.4              x86_64  openSUSE-42.2_OSS        openSUSE                                   
    #   libxcb1-32bit              1.11.1-2.25            x86_64  openSUSE-42.2_OSS        openSUSE                                   
    #   libXext6-32bit             1.3.3-4.19             x86_64  openSUSE-42.2_OSS        openSUSE                                   
    #   nvidia-computeG02          304.135-7.1            x86_64  nVidia Graphics Drivers  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    #   nvidia-gfxG02-kmp-default  304.135_k4.4.27_2-7.1  x86_64  nVidia Graphics Drivers  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    #   x11-video-nvidiaG02        304.135-7.1            x86_64  nVidia Graphics Drivers  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    # 
    # 
    # Das folgende empfohlene Paket wurde automatisch gewählt:
    #   x11-video-nvidiaG02  304.135-7.1  x86_64  nVidia Graphics Drivers  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    Das funktionierte seine Zeit. (es war doch keine Bumblebee-Installation)

    Später dann vor der Systemaktualisierung (42.3 -> 15.0) versuchte ich nvidia manuell zu löschen, doch hatte ich mir dabei aber das System (42.3.) total zerschossen :-/ und musste dann mit DVD-15.0 und Grubmanager Nachinstallation 3 bis 4 Tage das System aktualisieren und reparieren. Jedenfalls beim manuellen Löschen hatte mir das System folgende Paketlöschung ausgewählt:
    Code:
    # altes System 42.3 mit
    # uname -r
    # 4.4.104-18.44-default
    zypper remove --details --clean-deps  nvidia-gfxG02-kmp-default                                                                                                  
    # Repository-Daten werden geladen...                                                                                                                                                               
    # Installierte Pakete werden gelesen...                                                                                                                                                            
    # Paketabhängigkeiten werden aufgelöst...                                                                                                                                                          
    #                                                                                                                                                                                                  
    # Die folgenden 33 Pakete werden GELÖSCHT:                                                                                                                                                         
    #   gcc                        4.8-11.16               x86_64  openSUSE                                   
    #   gcc48                      4.8.5-24.18             x86_64  openSUSE                                   
    #   glibc-devel                2.22-8.4                x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.76-1.1              x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.79-18.26.2          x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.87-18.29.1          x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.92-18.36.1          x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.103-18.41.1         x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.104-18.44.1         x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default-devel       4.4.79-18.26.2          x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default-devel       4.4.87-18.29.1          x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default-devel       4.4.92-18.36.1          x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default-devel       4.4.103-18.41.1         x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default-devel       4.4.104-18.44.1         x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-devel               4.4.79-18.26.1          noarch  openSUSE                                   
    #   kernel-devel               4.4.87-18.29.1          noarch  openSUSE                                   
    #   kernel-devel               4.4.92-18.36.1          noarch  openSUSE                                   
    #   kernel-devel               4.4.103-18.41.1         noarch  openSUSE                                   
    #   kernel-devel               4.4.104-18.44.1         noarch  openSUSE                                   
    #   kernel-macros              4.4.104-18.44.1         noarch  openSUSE                                   
    #   libasan0                   4.8.5-24.18             x86_64  openSUSE                                   
    #   libatomic1                 7.1.1+r248970-1.4       x86_64  openSUSE                                   
    #   libitm1                    7.1.1+r248970-1.4       x86_64  openSUSE                                   
    #   libtsan0                   7.1.1+r248970-1.4       x86_64  openSUSE                                   
    #   libX11-6-32bit             1.6.3-9.3               x86_64  openSUSE                                   
    #   libXau6-32bit              1.0.8-9.3               x86_64  openSUSE                                   
    #   libxcb1-32bit              1.11.1-4.3              x86_64  openSUSE                                   
    #   libXext6-32bit             1.3.3-6.3               x86_64  openSUSE                                   
    #   linux-glibc-devel          4.4-5.4                 noarch  openSUSE                                   
    #   Mesa-libGLESv1_CM1         17.0.5-174.2            x86_64  openSUSE                                   
    #   nvidia-computeG02          304.137-18.2            x86_64  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    #   nvidia-gfxG02-kmp-default  304.137_k4.4.76_1-18.2  x86_64  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    #   x11-video-nvidiaG02        304.137-18.2            x86_64  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    # 
    # 33 zu entfernende Pakete.
    # Nach dem Vorgang werden 1,9 GiB freigegeben.
    # Fortfahren? [j/n/...? zeigt alle Optionen] (j): j
    Im alten System (42.3) hatte ich übersehen, dass er auch den damaligen Kernel entfernt hatte, eigentlich hätten bei mir als Systemverwalter die Alarmlampen angehen müssen … naja und nach DVD-15.0 Aktualisierung und Nachinstallation des Grubmanager (auch via Rettungssystem) und über 3 bis 4 Tage Arbeit hatte ich dann ein laufendes Leap 15.0, das erstmal wieder gut funktionierte.

    viele Grüße
    Infinite_Dao

  6. #16
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    3,977

    Default AW: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

    Den von dir dokumentierten 304 (G02) Treiber gibt es für Leap 15.0 und neuer nicht mehr in dem Nvidia Repo.
    Also nicht herunterladen und installieren......

  7. #17
    Join Date
    Sep 2014
    Location
    Germany
    Posts
    353

    Default Re: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

    Quote Originally Posted by Infinite_Dao View Post
    ich habe das leider schlecht dokumentiert, weiß nicht ob es die proprietären NVIDIA-Treiber waren oder aus dem openSUSE-Repository. Folgendes war meine spärliche Doku zur Nvidia-Installations beim alten System (42.3):

    Code:
    /sbin/lspci -nn 
    # 01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation GF108M [GeForce GT 630M] [10de:0de9] (rev a1)
    # http://www.nvidia.com/Download/driverResults.aspx/114714/en-us
    # Version:     304.135 
    # unterstützt GeForce GT 630M
    zypper install --details nvidia-computeG02
    # Die folgenden 7 NEUEN Pakete werden installiert:
    ...                             
    #   nvidia-computeG02          304.135-7.1            x86_64  nVidia Graphics Drivers  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    #   nvidia-gfxG02-kmp-default  304.135_k4.4.27_2-7.1  x86_64  nVidia Graphics Drivers  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    #   x11-video-nvidiaG02        304.135-7.1            x86_64  nVidia Graphics Drivers  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    # 
    # Das folgende empfohlene Paket wurde automatisch gewählt:
    #   x11-video-nvidiaG02  304.135-7.1  x86_64  nVidia Graphics Drivers  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    Das ist der proprietäre NVIDIA-Treiber, installiert aus einem Repository (das ich selbst aber noch nie verwendet habe) und nicht mit Hilfe der .run-Datei von der NVIDIA Internetseite.

    Quote Originally Posted by Infinite_Dao View Post
    Das funktionierte seine Zeit. (es war doch keine Bumblebee-Installation)

    Später dann vor der Systemaktualisierung (42.3 -> 15.0) versuchte ich nvidia manuell zu löschen, doch hatte ich mir dabei aber das System (42.3.) total zerschossen :-/ und musste dann mit DVD-15.0 und Grubmanager Nachinstallation 3 bis 4 Tage das System aktualisieren und reparieren. Jedenfalls beim manuellen Löschen hatte mir das System folgende Paketlöschung ausgewählt:
    Code:
    # altes System 42.3 mit
    # uname -r
    # 4.4.104-18.44-default
    zypper remove --details --clean-deps  nvidia-gfxG02-kmp-default                                                                                                  
    # Repository-Daten werden geladen...                                                                                                                                                               
    # Installierte Pakete werden gelesen...                                                                                                                                                            
    # Paketabhängigkeiten werden aufgelöst...                                                                                                                                                          
    #                                                                                                                                                                                                  
    # Die folgenden 33 Pakete werden GELÖSCHT:                                                                                                                                                         
    #   gcc                        4.8-11.16               x86_64  openSUSE                                   
    #   gcc48                      4.8.5-24.18             x86_64  openSUSE                                   
    #   glibc-devel                2.22-8.4                x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.76-1.1              x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.79-18.26.2          x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.87-18.29.1          x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.92-18.36.1          x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.103-18.41.1         x86_64  openSUSE                                   
    #   kernel-default             4.4.104-18.44.1         x86_64  openSUSE                                   
    ...
    #   Mesa-libGLESv1_CM1         17.0.5-174.2            x86_64  openSUSE                                   
    #   nvidia-computeG02          304.137-18.2            x86_64  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    #   nvidia-gfxG02-kmp-default  304.137_k4.4.76_1-18.2  x86_64  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    #   x11-video-nvidiaG02        304.137-18.2            x86_64  obs://build.suse.de/Proprietary:X11:Drivers
    # 
    # 33 zu entfernende Pakete.
    # Nach dem Vorgang werden 1,9 GiB freigegeben.
    # Fortfahren? [j/n/...? zeigt alle Optionen] (j): j
    Im alten System (42.3) hatte ich übersehen, dass er auch den damaligen Kernel entfernt hatte, eigentlich hätten bei mir als Systemverwalter die Alarmlampen angehen müssen … naja und nach DVD-15.0 Aktualisierung und Nachinstallation des Grubmanager (auch via Rettungssystem) und über 3 bis 4 Tage Arbeit hatte ich dann ein laufendes Leap 15.0, das erstmal wieder gut funktionierte.
    Verstehe ich das richtig?

    1. Du hattest ein funktionstüchtiges openSUSE Leap 42.3 System mit dem proprietären NVIDIA Treiber.
    2. Beim Versuch den proprietären NVIDIA-Treiber zu deinstallieren hast Du zu viele Dateien gelöscht, sodass Dein 42.3-System nicht mehr funktioniert hat.
    3. Als Reparaturmaßnahme hast Du das kaputte 42.3-System per Installations-DVD auf openSUSE Leap 15.0 aktualisiert (KEINE Neu-Installation).
    4. Dieses 15.0-System war OHNE den proprietären NVIDIA-Treiber voll funktionstüchtig, bis nach einer Aktualisierung der in Deinem ersten Beitrag beschriebene Fehler auftrat.


    Und nochmals meine Fragen aus meinem Beitrag #9:

    Bietet Dein BIOS/UEFI die Möglichkeit eine der Grafikkarten zu deaktivieren?

    Bei meinem Laptop kann man im UEFI zwischen zwei Grafikkonstellationen wählen:

    DISCRET ... dann wird nur die NVIDIA-Karte verwendet und die intel-Grafik wird abgeschaltet
    MSHYBRID ... dann werden beide Grafikkarten verwendet (OPTIMUS-Betrieb)

    Falls es bei Deinem Gerät eine solche Einstellmöglichkeit gibt, wäre die Frage

    Was ist aktuell eingestellt?
    Tritt das Problem auch dann auf, wenn im BIOS/UEFI eine der Karten abgeschaltet wird?

    Viele Grüße

    susejunky

  8. #18
    Join Date
    Apr 2015
    Location
    Berlin
    Posts
    44

    Default Re: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

    Quote Originally Posted by susejunky View Post
    Bietet Dein BIOS/UEFI die Möglichkeit eine der Grafikkarten zu deaktivieren?

    Bei meinem Laptop kann man im UEFI zwischen zwei Grafikkonstellationen wählen:

    DISCRET ... dann wird nur die NVIDIA-Karte verwendet und die intel-Grafik wird abgeschaltet
    MSHYBRID ... dann werden beide Grafikkarten verwendet (OPTIMUS-Betrieb)

    Falls es bei Deinem Gerät eine solche Einstellmöglichkeit gibt, wäre die Frage

    Was ist aktuell eingestellt?
    Tritt das Problem auch dann auf, wenn im BIOS/UEFI eine der Karten abgeschaltet wird?
    Tata: es geht wieder (normale KDE Plasma Sitzung). Im BIOS unter Configuration:
    • war Graphics Card [Switchable Graphics] eingestellt (?Folge: schwarzer Anmeldebildschirm)
    • umgestellt auf Graphics Card [UMA Graphics]

    … bewirkte, dass die normale KDE Plasma Sitzung wieder funktionierte

    Fazit: dann sollte man auf Graphics Card [Switchable Graphics] wohl nur dann umschalten, wenn man einen Nvidia-Treiber sauber installiert hat oder Bumblebee, ist das richtig?

    Trotzdem bleibt die Frage, warum es einige Zeit lief und dann plötzlich nach einer Softwareaktualisierung nicht mehr, ich werde mir noch einmal die YaST Protokolle durchsehen.

    Die andere Frage wäre, wie man das SUSE-System verbessern kann, damit auch unter Konditionen wie „OPTIMUS-Betrieb“ eine funktionierende Lösung läuft, aber da hängen wahrscheinlich auch Streitigkeiten mit unseren Mitmenschen bei NVIDIA dran (Lizenzen und so weiter)

    viele Grüße
    Infinite_Dao

  9. #19
    Join Date
    Apr 2015
    Location
    Berlin
    Posts
    44

    Default Re: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm

    Quote Originally Posted by susejunky View Post
    Verstehe ich das richtig?

    1. Du hattest ein funktionstüchtiges openSUSE Leap 42.3 System mit dem proprietären NVIDIA Treiber.
    2. Beim Versuch den proprietären NVIDIA-Treiber zu deinstallieren hast Du zu viele Dateien gelöscht, sodass Dein 42.3-System nicht mehr funktioniert hat.
    3. Als Reparaturmaßnahme hast Du das kaputte 42.3-System per Installations-DVD auf openSUSE Leap 15.0 aktualisiert (KEINE Neu-Installation).
    4. Dieses 15.0-System war OHNE den proprietären NVIDIA-Treiber voll funktionstüchtig, bis nach einer Aktualisierung der in Deinem ersten Beitrag beschriebene Fehler auftrat.


    Ja das war so, ist richtig zusammengefasst.

  10. #20
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    3,977

    Default AW: Nach KDE/Plasma Anmeldung schwarzer Bildschirm


Page 2 of 3 FirstFirst 123 LastLast

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •