Quote Originally Posted by Infinite_Dao View Post
... dann sollte man auf Graphics Card [Switchable Graphics] wohl nur dann umschalten, wenn man einen Nvidia-Treiber sauber installiert hat oder Bumblebee, ist das richtig?
Im Modus [Switchable Graphics] sind beide Grafikkarten aktiv. Das kann man unterschiedlich nutzen. Folgende Möglichkeiten kenne ich:

bumblebee
Schaltet die NVIDIA-Karte ab (bbswitch), erlaubt aber mittels "> optirun Anwendung" eine bestimmte Anwendung gezielt über die NVIDIA-Karte - entweder mit Hilfe des nouveau- oder des proprietären NVIDIA-Treibers - auszugeben. (optirun hat auf meinem Laptop leider nie funktioniert.)

suse-prime
Ist meines Wissens nur für Tumbleweed verfügbar. Damit kann man zwischen Intel-Grafik mit Intel-Treiber, Intel-Grafik mit Kernel-Treiber oder NVIDIA-Grafik mit proprietärem NVIDIA-Treiber umschalten. Wenn die Intel-Grafikkarte genutzt wird, wird die NVIDIA-Karte abgeschaltet (spart Energie, erfordert bbswitch). Bei meinem Laptop geht das Umschalten von NVIDIA auf Intel allerdings nur, wenn man vorher auf multi-user.target wechselt und nach dem Umschalten wieder zu graphical.target. Das Umschalten von Intel zu NVIDIA geht "on the fly".

xorg.conf-Datei in /etc/X11/xorg.conf.d
Der Inhalt der xorg.conf-Datei in
/etc/X11/xorg.conf.d bestimmt, welche Grafikkarte mit welchem Treiber genutzt werden soll.

Da ich die Leistung meiner NVIDIA-Karte nur sehr selten wirklich benötige (z.B. wenn ich den HDMI-Ausgang brauche) bin ich den zuletzt beschriebenen Weg gegangen. Dazu habe ich mir die xorg.conf-Dateien aus dem suse-prime-Paket etwas "aufgebohrt"
. Dieses Vorgehen ist jedoch nicht sehr komfortabel und man muss auch noch ein paar andere Sachverhalte dabei beachten, daher würde ich es nicht unbedingt empfehlen wollen.

Viele Grüße

susejunky