Page 4 of 5 FirstFirst ... 2345 LastLast
Results 31 to 40 of 42

Thread: Hängt beim Herunterfahren

  1. #31
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    959

    Default Re: Hängt beim Herunterfahren

    Quote Originally Posted by dx125 View Post
    @karlmistelberger

    Hier die Partitionstabellen, ermittelt in dem 15.0-System.
    Root vom 15.0 ist sdb2, Root vom 15.1 ist sdc2 (wie schon geschrieben).

    Code:
    linux-5o5o:/home/maus # fdisk -l
    Festplatte /dev/sda: 465,8 GiB, 500107861504 Bytes, 976773167 Sektoren
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x000760ef
    
    GerätBootAnfang     Ende Sektoren GrößeKnTyp
    /dev/sda1         2048 976773163 976771116 465,8G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    
    
    Festplatte /dev/sdb: 119,2 GiB, 128035676160 Bytes, 250069680 Sektoren
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes                                                                                                                    
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes                                                                                                                           
    Festplattenbezeichnungstyp: dos                                                                                                                                              
    Festplattenbezeichner: 0x0009d0d8                                                                                                                                            
                                                                                                                                                                                 
    GerätBoot   Anfang     Ende SektorenGrößeKnTyp
    /dev/sdb1            2048 104879578 104877531   50G  7 HPFS/NTFS/exFAT                                                                                                       
    /dev/sdb2       104880128 176560127  71680000 34,2G 83 Linux                                                                                                                 
    /dev/sdb3  *    176560128 248242175  71682048 34,2G  f W95 Erw. (LBA)                                                                                                        
    /dev/sdb4       248242176 250060799   1818624  888M 27 Verst. NTFS WinRE                                                                                                     
    /dev/sdb5       176562176 244035175  67473000 32,2G 83 Linux                                                                                                                 
    /dev/sdb6       244035584 248242175   4206592    2G 82 Linux Swap / Solaris                                                                                                  
                                                                                                                                                                                 
    Partitionstabelleneinträge sind nicht in Festplatten-Reihenfolge.                                                                                                            
                                                                                                                                                                                 
                                                                                                                                                                                 
    Festplatte /dev/sdc: 238,5 GiB, 256060514304 Bytes, 500118192 Sektoren
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes                                                                                                                                  
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes                                                                                                                    
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes                                                                                                                           
    Festplattenbezeichnungstyp: dos                                                                                                                                              
    Festplattenbezeichner: 0xed8c4c78                                                                                                                                            
    
    GerätBoot   Anfang     Ende SektorenGrößeKnTyp
    /dev/sdc1  *         2048 471863227 471861180  225G 83 Linux
    /dev/sdc2       471863296 500117503  28254208 13,5G 83 Linux
    
    
    linux-5o5o:/home/maus #
    
    • Deine Festplatten haben alle dos Partitionstabellen, UEFI braucht aber gpt.
    • Die gute Nachricht: Eine Umwandlung dos > gpt und zurück ist ohne Datenverlust möglich.
    • Die schlechte Nachricht: Die Umwandlung macht den Bootlader kaputt.
    • Windows und Leap 15.0 auf einer Platte sind knifflig zu bearbeiten. sdb sollte also nicht angefasst werden.
    • Leap 15.1 auf einer eigenen Platte kann einfach umgestellt werden.
    • UEFI braucht eine Systempartition.


    Bei meinem Rechner habe ich /dev/nvme0n1 erfolgreich konvertiert. Wenn ich mich recht erinnere war ich tapfer und habe das adhoc gemacht: sgdisk -g /dev/nvme0n1, bei dir also: sgdisk -g /dev/sdc. Bei Leuten ohne ausreichendes Karma kann das auch schief gehen. Deine Installation von Leap 15.1 benötigt sdc1 nicht unbedingt. Du kannst mit 'YaST > Partitioner' die Partition schrumpfen und eine UEFI Systempartition hinzufügen. Sie muss unter /boot/efi eingehängt werden. In 'YaST Boot Loader' wählst du 'GRUB2 für EFI' aus und klickst OK.
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

  2. #32
    Join Date
    Jul 2019
    Location
    Westhavelland
    Posts
    20

    Default Re: Hängt beim Herunterfahren

    @karlmistelberger

    Der aufgezeigte Weg scheint machbar.
    sdc1 ist reiner Datenspeicher. Ich lagere den Inhalt auf meine externe Platte aus, bis die PC-Umstrukturierung mit der neuen Partition und dem UEFI-Bootloader fertig ist.

    Bevor ich anfange:
    Ich gehe davon aus, das mein neuer UEFI-Bootloader auf sdc dann das Windows und das 15.0 - System von sdb auch booten kann?
    (wenigstens sollte der Bootloader auf sdb nicht kaputt gehen, denn dann kommt man immer noch ans Windows ran, wenn man im BIOS die Bootpriorität der Devices ändert und UEFI ausstellt)

  3. #33
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    959

    Default Re: Hängt beim Herunterfahren

    Quote Originally Posted by dx125 View Post
    @karlmistelberger

    Der aufgezeigte Weg scheint machbar.
    sdc1 ist reiner Datenspeicher. Ich lagere den Inhalt auf meine externe Platte aus, bis die PC-Umstrukturierung mit der neuen Partition und dem UEFI-Bootloader fertig ist.

    Bevor ich anfange:
    Ich gehe davon aus, das mein neuer UEFI-Bootloader auf sdc dann das Windows und das 15.0 - System von sdb auch booten kann?
    • (wenigstens sollte der Bootloader auf sdb nicht kaputt gehen, denn dann kommt man immer noch ans Windows ran, wenn man im BIOS die Bootpriorität der Devices ändert und UEFI ausstellt)
    • Die Daten auf sdc1 bleiben beim Schrumpfen mit YaST erhalten. Ein Backup ist immer sinnvoll.
    • Über Kreuz booten geht nicht. Es ist sinnvoll wenn du das Kapitel Boot Screen in deinem Benutzerhandbuch liest. Bei mir ab Seite 75: http://asrock.pc.cdn.bitgravity.com/...70%20Pro4S.pdf
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

  4. #34
    Join Date
    Jul 2019
    Location
    Westhavelland
    Posts
    20

    Default Re: Hängt beim Herunterfahren

    @karlmistelberger

    Ich habe durch Schrumpfen von sdc1 Platz gewonnen.
    Beim Anlegen einer neuen Partition für efi will er diese dann sdc3 nennen - das habe ich aber erst einmal aufgeschoben.

    Code:
    linux-40il:/home/test1 # sgdisk -g /dev/sdc
    
    ***************************************************************
    Found invalid GPT and valid MBR; converting MBR to GPT format
    in memory.  
    ***************************************************************
    
    
    Warning! Secondary partition table overlaps the last partition by
    33 blocks!
    You will need to delete this partition or resize it in another utility.
    
    Warning! Secondary partition table overlaps the last partition by
    33 blocks!
    You will need to delete this partition or resize it in another utility.
    Aborting write of new partition table.
    linux-40il:/home/test1 #
    
    
    Partitionstabellen, ermittelt im 15.1-System:
    Code:
    linux-40il:/home/test1 # fdisk -l
    Festplatte /dev/sda: 465,8 GiB, 500107861504 Bytes, 976773167 Sektoren
    Disk model: Backup+ RD       
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x000760ef
    
    GerätBootAnfang     Ende Sektoren GrößeKnTyp
    /dev/sda1         2048 976773163 976771116 465,8G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    
    
    Festplatte /dev/sdb: 119,2 GiB, 128035676160 Bytes, 250069680 Sektoren
    Disk model: M4-CT128M4SSD2   
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x0009d0d8
    
    GerätBoot   Anfang     Ende SektorenGrößeKnTyp
    /dev/sdb1            2048 104879578 104877531   50G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sdb2       104880128 176560127  71680000 34,2G 83 Linux
    /dev/sdb3  *    176560128 248242175  71682048 34,2G  f W95 Erw. (LBA)
    /dev/sdb4       248242176 250060799   1818624  888M 27 Verst. NTFS WinRE
    /dev/sdb5       176562176 244035175  67473000 32,2G 83 Linux
    /dev/sdb6       244035584 248242175   4206592    2G 82 Linux Swap / Solaris
    
    Partitionstabelleneinträge sind nicht in Festplatten-Reihenfolge.
    
    
    Festplatte /dev/sdc: 238,5 GiB, 256060514304 Bytes, 500118192 Sektoren
    Disk model: TOSHIBA THNSNJ25
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0xed8c4c78
    
    GerätBoot   Anfang     Ende Sektoren GrößeKnTyp
    /dev/sdc1  *         2048 471445537 471443490 224,8G 83 Linux
    /dev/sdc2       471863296 500118191  28254896  13,5G 83 Linux
    
    
    linux-40il:/home/test1 #

  5. #35
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    959

    Default Re: Hängt beim Herunterfahren

    Quote Originally Posted by dx125 View Post
    @karlmistelberger

    Ich habe durch Schrumpfen von sdc1 Platz gewonnen.
    Beim Anlegen einer neuen Partition für efi will er diese dann sdc3 nennen - das habe ich aber erst einmal aufgeschoben.

    Code:
    linux-40il:/home/test1 # sgdisk -g /dev/sdc
    
    ***************************************************************
    Found invalid GPT and valid MBR; converting MBR to GPT format
    in memory.  
    ***************************************************************
    
    
    Warning! Secondary partition table overlaps the last partition by
    33 blocks!
    You will need to delete this partition or resize it in another utility.
    
    Warning! Secondary partition table overlaps the last partition by
    33 blocks!
    You will need to delete this partition or resize it in another utility.
    Aborting write of new partition table.
    linux-40il:/home/test1 #
    
    
    Partitionstabellen, ermittelt im 15.1-System:
    Code:
    linux-40il:/home/test1 # fdisk -l
    Festplatte /dev/sda: 465,8 GiB, 500107861504 Bytes, 976773167 Sektoren
    Disk model: Backup+ RD       
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x000760ef
    
    GerätBootAnfang     Ende Sektoren GrößeKnTyp
    /dev/sda1         2048 976773163 976771116 465,8G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    
    
    Festplatte /dev/sdb: 119,2 GiB, 128035676160 Bytes, 250069680 Sektoren
    Disk model: M4-CT128M4SSD2   
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x0009d0d8
    
    GerätBoot   Anfang     Ende SektorenGrößeKnTyp
    /dev/sdb1            2048 104879578 104877531   50G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sdb2       104880128 176560127  71680000 34,2G 83 Linux
    /dev/sdb3  *    176560128 248242175  71682048 34,2G  f W95 Erw. (LBA)
    /dev/sdb4       248242176 250060799   1818624  888M 27 Verst. NTFS WinRE
    /dev/sdb5       176562176 244035175  67473000 32,2G 83 Linux
    /dev/sdb6       244035584 248242175   4206592    2G 82 Linux Swap / Solaris
    
    Partitionstabelleneinträge sind nicht in Festplatten-Reihenfolge.
    
    
    Festplatte /dev/sdc: 238,5 GiB, 256060514304 Bytes, 500118192 Sektoren
    Disk model: TOSHIBA THNSNJ25
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0xed8c4c78
    
    GerätBoot   Anfang     Ende Sektoren GrößeKnTyp
    /dev/sdc1  *         2048 471445537 471443490 224,8G 83 Linux
    /dev/sdc2       471863296 500118191  28254896  13,5G 83 Linux
    
    
    linux-40il:/home/test1 #
    Es ist noch einmal alles gut gegangen. sgdisk hat bemerkt, dass am Ende der Platte nicht genügend freier Platz vorhanden ist um die Kopie der gpt unterzubringen. sdc2 muss also verkleinert werden. Dazu darf sie nicht gemountet sein. Am besten nimmst du ein Live System und verkleinerst sdc2 um ein weniges. Dann führst du wieder sgdisk -g /dev/sdc aus.

    https://en.opensuse.org/How_To_Try_o...ges_To_Your_PC
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

  6. #36
    Join Date
    Jul 2019
    Location
    Westhavelland
    Posts
    20

    Default Re: Hängt beim Herunterfahren

    @karlmistelberger
    Gestern Abend waren nach einander aufgrund der "Aktionen" zuerst das 15.0-System, danach auch das 15.1-System nicht mehr zum vollständigen Hochfahren zu bewegen
    Nun habe ich wieder ein provisorisches 15.1-System neu installiert.
    Aber mit dem EFI-Bootloader hat es (noch) nicht geklappt - obwohl ich die Rootpartiton zwischenzeitlich auf 10 GB verkleinert hatte und vermutlich genug Platz für die EFI-Partition gewesen wäre.

    Die Leap 15.1-Installationsroutine brachte eine Meldung, dass meine "Plattform" nicht passt (sinngemäß).
    Statt der EFI-Partition wurde mir eine BIOS-Bootpartition präsentiert - wozu auch immer, so etwas brauchte ich bisher nie.
    Alle Daten aus Linux, die ich auf jeden Fall behalten muss, befinden sich als Backup außerhalb des PCs.
    Auf dem PC ist jetzt nur noch die Windows-Partition wichtig.
    (Windows sollte sich zukünftig auch noch starten lassen, tut es jetzt auch).

    Der Stand ist jetzt gerade so:
    Code:
    linux-sncr:/home/test1 # fdisk -l
    Festplatte /dev/sda: 465,8 GiB, 500107861504 Bytes, 976773167 Sektoren
    Disk model: Backup+ RD       
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x000760ef
    
    GerätBootAnfang     Ende Sektoren GrößeKnTyp
    /dev/sda1         2048 976773163 976771116 465,8G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    
    
    Festplatte /dev/sdb: 119,2 GiB, 128035676160 Bytes, 250069680 Sektoren
    Disk model: M4-CT128M4SSD2   
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x0009d0d8
    
    GerätBoot   Anfang     Ende SektorenGrößeKnTyp
    /dev/sdb1            2048 104879578 104877531   50G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sdb2       104880128 176560127  71680000 34,2G 83 Linux
    /dev/sdb3  *    176560128 248242175  71682048 34,2G  f W95 Erw. (LBA)
    /dev/sdb4       248242176 250060799   1818624  888M 27 Verst. NTFS WinRE
    /dev/sdb5       176562176 244035175  67473000 32,2G 83 Linux
    /dev/sdb6       244035584 248242175   4206592    2G 82 Linux Swap / Solaris
    
    Partitionstabelleneinträge sind nicht in Festplatten-Reihenfolge.
    
    
    Festplatte /dev/sdc: 238,5 GiB, 256060514304 Bytes, 500118192 Sektoren
    Disk model: TOSHIBA THNSNJ25
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: gpt
    Festplattenbezeichner: D69E436E-E358-41BE-801C-328702738CB8
    
    Gerät   Anfang     Ende Sektoren GrößeTyp
    /dev/sdc1       2048 471445537 471443490 224,8G Linux-Dateisystem
    /dev/sdc2  471447552 471463935     16384     8M BIOS boot
    /dev/sdc3  471463936 500118158  28654223  13,7G Linux-Dateisystem
    
    
    linux-sncr:/home/test1 #
    
    Wenn ich es bisher richtig verstanden habe, geht es darum, den PC vom BIOS-Modus in den UEFI-Modus zu bringen.
    Da würde ich heute Abend weiter "basteln" wollen.
    Wie geht es jetzt weiter?
    Achso, ich glaube, wir sind schon eine Weile "Off-Topic" - macht das was?

  7. #37
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    959

    Default Re: Hängt beim Herunterfahren

    Quote Originally Posted by dx125 View Post
    @karlmistelberger
    Gestern Abend waren nach einander aufgrund der "Aktionen" zuerst das 15.0-System, danach auch das 15.1-System nicht mehr zum vollständigen Hochfahren zu bewegen
    Nun habe ich wieder ein provisorisches 15.1-System neu installiert.
    Aber mit dem EFI-Bootloader hat es (noch) nicht geklappt - obwohl ich die Rootpartiton zwischenzeitlich auf 10 GB verkleinert hatte und vermutlich genug Platz für die EFI-Partition gewesen wäre.

    Die Leap 15.1-Installationsroutine brachte eine Meldung, dass meine "Plattform" nicht passt (sinngemäß).
    Statt der EFI-Partition wurde mir eine BIOS-Bootpartition präsentiert - wozu auch immer, so etwas brauchte ich bisher nie.
    Alle Daten aus Linux, die ich auf jeden Fall behalten muss, befinden sich als Backup außerhalb des PCs.
    Auf dem PC ist jetzt nur noch die Windows-Partition wichtig.
    (Windows sollte sich zukünftig auch noch starten lassen, tut es jetzt auch).

    Der Stand ist jetzt gerade so:
    Code:
    linux-sncr:/home/test1 # fdisk -l
    Festplatte /dev/sda: 465,8 GiB, 500107861504 Bytes, 976773167 Sektoren
    Disk model: Backup+ RD       
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x000760ef
    
    GerätBootAnfang     Ende Sektoren GrößeKnTyp
    /dev/sda1         2048 976773163 976771116 465,8G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    
    
    Festplatte /dev/sdb: 119,2 GiB, 128035676160 Bytes, 250069680 Sektoren
    Disk model: M4-CT128M4SSD2   
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x0009d0d8
    
    GerätBoot   Anfang     Ende SektorenGrößeKnTyp
    /dev/sdb1            2048 104879578 104877531   50G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sdb2       104880128 176560127  71680000 34,2G 83 Linux
    /dev/sdb3  *    176560128 248242175  71682048 34,2G  f W95 Erw. (LBA)
    /dev/sdb4       248242176 250060799   1818624  888M 27 Verst. NTFS WinRE
    /dev/sdb5       176562176 244035175  67473000 32,2G 83 Linux
    /dev/sdb6       244035584 248242175   4206592    2G 82 Linux Swap / Solaris
    
    Partitionstabelleneinträge sind nicht in Festplatten-Reihenfolge.
    
    
    Festplatte /dev/sdc: 238,5 GiB, 256060514304 Bytes, 500118192 Sektoren
    Disk model: TOSHIBA THNSNJ25
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: gpt
    Festplattenbezeichner: D69E436E-E358-41BE-801C-328702738CB8
    
    Gerät   Anfang     Ende Sektoren GrößeTyp
    /dev/sdc1       2048 471445537 471443490 224,8G Linux-Dateisystem
    /dev/sdc2  471447552 471463935     16384     8M BIOS boot
    /dev/sdc3  471463936 500118158  28654223  13,7G Linux-Dateisystem
    
    
    linux-sncr:/home/test1 #
    
    Wenn ich es bisher richtig verstanden habe, geht es darum, den PC vom BIOS-Modus in den UEFI-Modus zu bringen.
    Da würde ich heute Abend weiter "basteln" wollen.
    Wie geht es jetzt weiter?
    Achso, ich glaube, wir sind schon eine Weile "Off-Topic" - macht das was?
    Mir macht das nichts aus. Immerhin bist du schon einen Schritt weiter: sdc hat nun eine Partitionstabelle im gpt Format. Ich schlage vor, den Bootlader von Linux 15.1 auf sdc3 auf UEFI umzustellen. Dann wärest du fertig.

    Ich zitiere von #31:

    Deine Installation von Leap 15.1 benötigt sdc1 nicht unbedingt. Du kannst mit 'YaST > Partitioner' die Partition schrumpfen und eine UEFI Systempartition hinzufügen. Sie muss unter /boot/efi eingehängt werden. In 'YaST Boot Loader' wählst du 'GRUB2 für EFI' aus und klickst OK.
    sdc2 kannst du behalten.
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

  8. #38
    Join Date
    Jul 2019
    Location
    Westhavelland
    Posts
    20

    Question Re: Hängt beim Herunterfahren

    @karlmistelberger
    Code:
    linux-3kj7:/home/test1 # fdisk -l
    Festplatte /dev/sdb: 238,5 GiB, 256060514304 Bytes, 500118192 Sektoren
    Disk model: TOSHIBA THNSNJ25
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: gpt
    Festplattenbezeichner: D69E436E-E358-41BE-801C-328702738CB8
    
    Gerät         Anfang      Ende  Sektoren  Größe Typ
    /dev/sdb1       2048 471445537 471443490 224,8G Linux-Dateisystem
    /dev/sdb2  471447552 471463935     16384     8M BIOS boot
    /dev/sdb3  471463936 472487935   1024000   500M EFI-System
    /dev/sdb4  472487936 500118158  27630223  13,2G Linux-Dateisystem
    
    
    Festplatte /dev/sda: 119,2 GiB, 128035676160 Bytes, 250069680 Sektoren
    Disk model: M4-CT128M4SSD2  
    Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
    Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
    E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
    Festplattenbezeichnungstyp: dos
    Festplattenbezeichner: 0x0009d0d8
    
    Gerät      Boot    Anfang      Ende  Sektoren Größe Kn Typ
    /dev/sda1            2048 104879578 104877531   50G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sda2       104880128 176560127  71680000 34,2G 83 Linux
    /dev/sda3  *    176560128 248242175  71682048 34,2G  f W95 Erw. (LBA)
    /dev/sda4       248242176 250060799   1818624  888M 27 Verst. NTFS WinRE
    /dev/sda5       176562176 244035175  67473000 32,2G 83 Linux
    /dev/sda6       244035584 248242175   4206592    2G 82 Linux Swap / Solaris
    
    Partitionstabelleneinträge sind nicht in Festplatten-Reihenfolge.
    
    
    linux-3kj7:/home/test1 #
    Ich habe das 15.1 noch ein weiteres Mal installieren müssen, weil außerhalb der Installationsroutine die efi-Bootpartition nicht zu erstellen war, da führte kein mir bekannter Weg hin.
    Warum das so ist:
    Mein 15.0 lässt sich ja nun nicht mehr starten und von einer live-CD aus (z.B. SUSE Krypton) ging es auch nicht.
    Die Funktion add bzw. hinzu fügen wurde im Partioner nicht angeboten für sdb.

    Ebenfalls nicht mehr booten lässt sich nun das Windows auf sda1 - das taucht in der Boot-Optionsliste nicht mehr auf.
    Gibt es eine Möglichkeit, das Windows jetzt irgendwie startbar zu machen oder bleibt nur eine Neuinstallation?
    Falls ja, wie sollte ich es anstellen, dass es sich mit dem UEFI verträgt?
    Ich habe hier ein Gigabyte Z77-D3H-Board, da ist jetzt "openSUSE secureboot" als oberste Bootpriorität eingestellt.

    Nochmal zusammen gefasst:
    Der Bootloader startet das 15.1 (da ist soweit alles OK), das 15.0 wird gelistet (aber es hängt sich beim Start auf, dies ist nicht schlimm, ich werde jetzt sowieso das 15.1 weiter einrichten), aber das Windows wird nicht gelistet (wie schon erwähnt nutze ich es selten, möchte es aber eigentlich schon auf dem PC starten können).

    Was meinst Du?

  9. #39
    Join Date
    Jul 2019
    Location
    Westhavelland
    Posts
    20

    Thumbs up Re: Hängt beim Herunterfahren

    @karlmistelberger
    Quote Originally Posted by dx125 View Post
    Ebenfalls nicht mehr booten lässt sich nun das Windows auf sda1 - das taucht in der Boot-Optionsliste nicht mehr auf.
    Gibt es eine Möglichkeit, das Windows jetzt irgendwie startbar zu machen oder bleibt nur eine Neuinstallation?
    Falls ja, wie sollte ich es anstellen, dass es sich mit dem UEFI verträgt?
    Ich habe hier ein Gigabyte Z77-D3H-Board, da ist jetzt "openSUSE secureboot" als oberste Bootpriorität eingestellt.
    Alles gut!
    Mein Board bzw. das BIOS bietet die Möglichkeit, beim Durchlauf des BIOS-Screens mittels F12-Taste ein BIOS-eigenes Menü mit Bootoptionen aufzurufen, ohne das man ins BIOS direkt rein muss.
    Da kann ich nun bequem umschalten:
    Entweder EFI-Bootloader (openSUSE secureboot) für das gpt-System oder Windows Loader für die DOS-Platte.
    Somit bin jetzt fertig mit den UEFI-Umbauarbeiten und zufrieden das es läuft.
    Ich danke Dir für die Hilfestellung, ohne die ich mich momentan nicht an ein solches Projekt ran getraut hätte.

  10. #40
    Join Date
    Jan 2014
    Location
    Erlangen
    Posts
    959

    Default Re: Hängt beim Herunterfahren

    Quote Originally Posted by dx125 View Post
    @karlmistelberger


    Alles gut!
    Mein Board bzw. das BIOS bietet die Möglichkeit, beim Durchlauf des BIOS-Screens mittels F12-Taste ein BIOS-eigenes Menü mit Bootoptionen aufzurufen, ohne das man ins BIOS direkt rein muss.
    Da kann ich nun bequem umschalten:
    Entweder EFI-Bootloader (openSUSE secureboot) für das gpt-System oder Windows Loader für die DOS-Platte.
    Somit bin jetzt fertig mit den UEFI-Umbauarbeiten und zufrieden das es läuft.
    Ich danke Dir für die Hilfestellung, ohne die ich mich momentan nicht an ein solches Projekt ran getraut hätte.
    Gern geschehen. Es führen alle Wege nach Rom, auch die langen.

    Wenn die UEFI Installation scheitert muss es nicht an der Hauptplatine liegen. Es kann auch die Festplatte sein, die sich bei gpt sträubt. Das Booten eines Systems von einem USB Stick schafft Klarheit ohne viel Arbeit zu machen: https://en.opensuse.org/How_To_Try_o...ges_To_Your_PC
    AMD Athlon 4850e (2009), openSUSE 13.1, KDE 4, Intel i3-4130 (2014), i7-6700K (2016), i5-8250U (2018), openSUSE Tumbleweed, KDE Plasma 5

Page 4 of 5 FirstFirst ... 2345 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •