Results 1 to 3 of 3

Thread: Leap 15.0: Doku für Installationsprozedur gesucht. Musste abbrechen, wg. log. Deadlock.

  1. #1
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Berlin - DE / Changchun - CN
    Posts
    7

    Default Leap 15.0: Doku für Installationsprozedur gesucht. Musste abbrechen, wg. log. Deadlock.

    (1) Gibt es eine Dokumentation für Installationsprozedur (im Folgenden: IP), die auf der Leap15.0-DVD ist?
    Speziell im Hinblick auf die Frage:

    • In welchem Schritt kann ich was (ggf. später) noch ändern?


    (2) Hintergrund: Ich musste die Installation abbrechen, weil ich in einem log. Deadlock gelandet bin.
    • Die IP schlug mir eine Neupartitionierung meiner "/home"-Partition vor, um dort "/", "/home" und Swap unterzubringen, statt die dafür vorhandenen Partitionen zu nutzen.
    • Die (unten im IP-Menu) alternativ auswählbare Option "Start mit vorhandener Partitionierung" konnte ich (im ersten Versuch) nicht verwenden, weil die Zusatzoption "Einhängepunkte aus der vorhandenen Installation übernehmen" zu einer YAST-Fehlermeldung führte. (Ich wurde auch aufgefordert, diese via BugZilla zu melden, kenne mich aber mit diesen Abläufen zu wenig aus, wie das aus dem Installationsprozess heraus, d.h. ohne komplettes Linux, gehen soll.)
    • Nachdem ich dann die Einhängepunkte selbst in der bisherigen Weise definiert hatte, erhielt ich die Fehlermeldung:
      "MBR-Abstand reicht nicht, um den Bootloader korrekt zu installieren." (Ich benutze GRUB-Legacy, nicht GRUB2. Damit gab es bisher das Problem nicht.)
    • Damit war für mich erst einmal Schluss, und ich würde mich über Hinweise freuen, wie ich weiterkomme.


    (3) Weiterer Hintergrund:
    • Weil ich ein Dual-Boot-System mit Win10 (und BIOS) betreibe, möchte ich im Boot-Sector von /dev/sda einen generischen Bootcode behalten, mit dem ich selbst die aktive Partition ändern kann, von der gebootet werden soll.
    • Dazu muss aber GRUB(2) bei mir auf den Anfang von /dev/sda4 installiert werden. (So mein bisheriger Informationsstand.)
      Im Rahmen der IP fand ich bisher keinen Hinweis, wo ich das dementsprechend festlegen kann.
      Das ist der Hintergrund für meine Frage (1).


    MfG
    K. Schröer

    Meine aktuelle Partition - Vielleicht etwas unüblich, weil auf einem vorhandenen Windows aufgesetzt:
    "/" auf sda6, "/home" auf sda7, gemeinsamer User-Bereich für Linux & Win auf sda8
    Code:
    Disk /dev/sda: 931.5 GiB, 1000204886016 bytes, 1953525168 sectors
    Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    Disklabel type: dos
    Disk identifier: 0x8a6f8cd0
    
    Device     Boot     Start        End    Sectors   Size Id Type
    /dev/sda1              63      80324      80262  39.2M  6 FAT16
    /dev/sda2           81920   27869183   27787264  13.3G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sda3        27869184  335083769  307214586 146.5G  7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sda4  *    335083770 1953503231 1618419462 771.7G  f W95 Ext'd (LBA)
    /dev/sda5       335087616  339306495    4218880     2G 82 Linux swap / Solaris
    /dev/sda6       339308544  400748543   61440000  29.3G 83 Linux
    /dev/sda7       400750592  707950591  307200000 146.5G 83 Linux
    /dev/sda8       707952640 1953503231 1245550592 593.9G  7 HPFS/NTFS/exFAT

  2. #2
    Join Date
    Dec 2011
    Location
    Berlin - DE / Changchun - CN
    Posts
    7

    Default AW: Leap 15.0: Doku für Installationsprozedur gesucht. Musste abbrechen, wg. log. Deadlock.

    Ich berichte, wie ich weitergearbeitet habe und freue mich über Kommentare und Vorschläge.
    (Über einen Hinweis, ob und ggf. wo es eine Dokumentation der Installationsprozedur gibt, würde ich mich weiterhin freuen.)
    • Ich habe schließlich einen Weg gefunden (über "geführte Partitionierung"(?)) meine vorhandene Partionierung zu übernehmen.
    • Am Ende - d.h. bevor die eigentliche Installation beginnt - konnte ich dann wieder auswählen, dass nichts in den MBR geschrieben wird, dass sda4 die aktive Partition bleibt und dass GRUB2 auf /boot installiert wird.
    • (Alles aus der Erinnerung, daher kleine Fehler möglich.)
    • Dann blieb noch der Warnhinweis, dass ohne generischen Boot-Code im MBR hinterher kein bootfähiges System vorliegt.
      Da ich wusste, dass dort ein generischer Boot-Code steht, habe ich die Warnung ignoriert und installiert.
    • Installation lief durch. Dual-Bootfähigkeit war danach vorhanden.


    Aber jetzt stehe ich vor dem nächsten Problem:
    • Bei jedem Versuch via YAST-Partitionierer die anderen Partitionen (NTFS) zu mounten, kommt wieder diese merkwürdige Fehlermeldung:
      "Das System kann evtl. nicht booten: MBR-Abstand reicht nicht, um den Bootloader korrekt zu installieren."
    • Was bedeutet das? Ich will doch gar keinen Bootloader installieren, nur eine vorhandene Partition mounten!


    Über Ratschläge und Hinweise würde ich mich freuen.
    Es lesen hier zwar Viele, was ich schreibe, aber es antwortet niemand!
    Wenn ich hier an der falschen Stelle bin, würde ich mich auch über einen Hinweis freuen, wo ich ggf. Hilfe erwarten kann.

  3. #3
    Join Date
    Oct 2013
    Location
    Switzerland
    Posts
    152

    Default AW: Leap 15.0: Doku für Installationsprozedur gesucht. Musste abbrechen, wg. log. Deadlock.

    Quote Originally Posted by kschroer View Post
    • vorhandene Partionierung übernehmen. > "und bei Bedarf anpassen"
    • bevor eigentliche Inst. beginnt - konnte ich dann wieder auswählen, dass nichts in den MBR geschrieben wird, dass sda4 die aktive Partition bleibt und dass GRUB2 auf /boot installiert wird. > "glaub grub.cfg liegt in sda6 resp. /boot"
    Was passiert wenn anstelle von sda4 (ist Ext'd) sda6 als aktive Partition definiert ist?
    (evtl. muss dabei einen generischen Bootcode erneut in MBR von sda geschrieben werden)

    nächstes Problem:
    • Bei jedem Versuch via YAST-Partitionierer die anderen Partitionen (NTFS) zu mounten, kommt wieder diese merkwürdige Fehlermeldung:
      "Das System kann evtl. nicht booten: MBR-Abstand reicht nicht, um den Bootloader korrekt zu installieren." > evtl. Hinweis auf ca. halbfertige GRUB-Inst.
    • Was bedeutet das? Ich will doch gar keinen Bootloader installieren, nur eine vorhandene Partition mounten! > weshalb nicht mountbar, weiss ich gerade auch nicht. > die Einträge (Mountpoints) Deiner MS-Partitionen in YaST und in /etc/fstab sind wohl richtig?

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •