Hallo,

beim Upgrade auf Leap 15 hatte ich gestern auf dem zehn Jahre alten iMac ein paar I/O-Errors. Wie kann ich am Besten unter Linux meine Festplatte auf Fehler überprüfen?

Bei meiner Recherche bin ich auf badblocks gestoßen. Ist das ein aussagekräftiges Tool? Demnach wäre meine HD in Ordnung (zumindest im lesenden Zugriff)?

Alternativ geht es glaube ich noch mit fsck bzw. btrfsck? Aber wie kriege ich den Rechner dazu in den Single-User Modus? Etwa über init 1?

Ich werde jetzt die Root-Partition wahrscheinlich neu formatieren. Wird sie dabei automatisch auf Fehler gecheckt vom Partitionierungstool?

Dateisystem ist übrigens Btrfs.

--

Vielen Dank fürs Mitdenken,
Felix