Results 1 to 6 of 6

Thread: Tumbleweed zwingt mich zu ibus?

  1. #1

    Question Tumbleweed zwingt mich zu ibus?

    Ist das so beabsichtigt, dass ibus jetzt zwingend ist für Tumbleweed-Benutzer? Ich werde es nicht mehr los. Ich kann zwar nach jedem Update problemlos das "ibus"-Paket deinstallieren, aber es wird mir auch bei jedem Update wieder zwangsinstalliert, und auf en-US gesetzt.

    Ich sehe für mich keinen Nutzen darin. Ich brauche nicht noch neben YaST und dem KDE-Kontrollzentrum einen dritten Ort, um das Tastaturlayout festzulegen.

  2. #2
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    4,235

    Default AW: Tumbleweed zwingt mich zu ibus?

    Irgendetwas an Gnome installiert?
    Oder auch nur irgendeine Gnome-Pattern?

    Ansonsten:
    Setz es auf tabu.

  3. #3

    Default Re: Tumbleweed zwingt mich zu ibus?

    Ich habe das Problem auf zwei Tumbleweed-Installationen, und die haben beide, neben der Standard-KDE-Installation, genau Emacs gemeinsam. Und Emacs hat keine GNOME-Abhängigkeit, nur Gtk.

    Ja, auf "Tabu" habe ich es mittlerweile gesetzt, aber OpenSUSE hat die schlechte Angewohnheit, diese Einstellung regelmässig zu missachten und zurückzusetzen.

  4. #4

    Default Re: Tumbleweed zwingt mich zu ibus?

    Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass das auch bei einer frischen Tumbleweed-Installation mitkommt. Scheint ein Bug zu sein...

  5. #5

    Default Re: Tumbleweed zwingt mich zu ibus?

    Quote Originally Posted by zilti View Post
    Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass das auch bei einer frischen Tumbleweed-Installation mitkommt. Scheint ein Bug zu sein...
    Nicht wirklich.

    Das "Problem" ist dass libreoffice-kde4 entfernt wurde, weil es durch den Wechsel zu OpenSSL 1.1.0 Probleme gab es zu bauen (Qt4/kdelibs4 unterstützt nur OpenSSL 1.0).
    Seither wird auch für KDE libreoffice-gnome per default installiert.

    Aber, ibus "ergänzt" libreoffice-gnome, dadurch wird es eben auch installiert (als empfohlenes Paket).
    Ich habe keine Ahnung warum das so ist...

    LibreOffice 6 wird jedenfalls (voraussichtlich) mit Qt5 Integration kommen, damit sollte das dann erledigt sein.

    Andererseits wäre es jetzt wieder möglich libreoffice-kde4 zu bauen, da libqt4 und kdelibs4 mittlerweile von openSUSE gepatcht wurde um auch OpenSSL 1.1.0 zu unterstützen.
    Aber LO wurde im devel Projekt bereits auf 6.0beta upgedated, also sind keine Änderungen mehr an der aktuellen Version 5.3 möglich.

    Weiß nicht wann LO 6 in TW sein wird, die Release ist glaub ich Ende Jänner, aber es ist bereits durchgeklungen dass evtl. bereits eine Beta (oder RC) in Tumbleweed veröffentlicht wird.

  6. #6

    Default Re: Tumbleweed zwingt mich zu ibus?

    Quote Originally Posted by wolfi323 View Post
    Weiß nicht wann LO 6 in TW sein wird, die Release ist glaub ich Ende Jänner, aber es ist bereits durchgeklungen dass evtl. bereits eine Beta (oder RC) in Tumbleweed veröffentlicht wird.
    Zur Info:
    LibreOffice 6 RC1 ist seit kurzem in Tumbleweed, und libreoffice-kde4 ist jetzt auch wieder vorhanden.
    Auf einer frischen TW-KDE-Installation sollte also ibus nicht mehr installiert werden.

    Bei einer vorhandenen Installation muss man aber gegebenenfalls libreoffice-gnome manuell deinstallieren...

    PS: die neue Qt5-Integration in LibreOffice 6 wurde in den openSUSE Paketen vorläufig noch deaktiviert, scheinbar funktioniert sie noch nicht gut genug.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •