Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 12

Thread: Plötzlich Tumbleweed auf der Maschine

  1. #1
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Düsseldorf
    Posts
    11

    Default Plötzlich Tumbleweed auf der Maschine

    Hi,
    bei mir lief heute Abend ein Update auf meiner Leap 42.3 Maschine und plötzlich ha' ich da Tumbleweed drauf.
    Keiner der User kommt mehr auf das System.

    Was geht da vor, kann mir einer das erklären? Und wie bekomme ich mein System wieder in den Orginal Zustand zurück ohne das ich ads ganze komplett neu installieren muss?

    Jürgen

  2. #2
    Join Date
    Jan 2010
    Location
    Ostwestfalen (Germany)
    Posts
    371

    Default AW: Plötzlich Tumbleweed auf der Maschine

    Quote Originally Posted by jradzuweit View Post
    Keiner der User kommt mehr auf das System.
    Wie weit kommt ihr denn genau?

    Quote Originally Posted by jradzuweit View Post
    Was geht da vor, kann mir einer das erklären?
    Falsches Repositorium eingebunden (z.B. über One-Click bei https://software.opensuse.org/search)?

    Welche Repositorien sind eingebunden? Ausgabe von
    Code:
    zypper lr -d
    oder
    Code:
    cat /etc/zypp/repos.d/*
    oder stattdessen (weil besser darin zu navigieren)
    Code:
    less /etc/zypp/repos.d/*
    Die letzten beiden können mit leichten Anpassungen auch mit jeder Distribution ausgeführt werden die direkt von einem Medium (DVD, USB-Stock usw.) läuft.

  3. #3
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Düsseldorf
    Posts
    11

    Angry Re: AW: Plötzlich Tumbleweed auf der Maschine

    Quote Originally Posted by tomm_fa View Post
    Wie weit kommt ihr denn genau?


    Falsches Repositorium eingebunden (z.B. über One-Click bei https://software.opensuse.org/search)?

    Welche Repositorien sind eingebunden? Ausgabe von
    Code:
    zypper lr -d
    oder
    Code:
    cat /etc/zypp/repos.d/*
    oder stattdessen (weil besser darin zu navigieren)
    Code:
    less /etc/zypp/repos.d/*
    Die letzten beiden können mit leichten Anpassungen auch mit jeder Distribution ausgeführt werden die direkt von einem Medium (DVD, USB-Stock usw.) läuft.
    Ich hab kein One-Click Install gemacht, das ist im Rahmen des normalen Updates passiert. Bei mir läuft im KDE das Update Applet und erst kam ein Security Update mit zwei Paketen. Als das durch war kam ein Update mit mehr als 1000(!) Paketen. Die Maschine lief dann nicht mehr rund und nach einem Reboot sind alle User Accounts ungültig inkl root.
    Da ist was ganz gewaltig krumm auf dem Update Server, kann ja nicht sein das mir ein reguläres Security Update mir meine Konfiguration einfach so auf einen anderen Release-Zweig (hier Tumbleweed) umschießt.
    Ich benutze kein Tumbleweed für diese Maschine, weil das mein Hauptsystem ist und das muss nur einfach laufen. Daher fahre ich eigentlich dort eine sehr konservative Update Strategie
    So eine Schei..., das kostet mich mindestens einen halben bis ganzen Tag das ganze zu reparieren und wer weis was das Update alles geschreddert hat. Ich bin da etwas verspannt

    Gruß
    Jürgen
    Jürgen Radzuweit
    mailto:juergen@radzuweit.eu

  4. #4

    Default =?UTF-8?Q?Re:_Pl=c3=b6tzlich_Tumbleweed_auf_der_Maschine?=

    Am 05.10.2017 um 08:26 schrieb jradzuweit:
    >
    > tomm_fa;2840610 Wrote:
    >> Wie weit kommt ihr denn genau?
    >>
    >>
    >> Falsches Repositorium eingebunden (z.B. über One-Click bei
    >> https://software.opensuse.org/search)?
    >>
    >> Welche Repositorien sind eingebunden? Ausgabe von
    >>>

    > Code:
    > --------------------
    > > > zypper lr -d

    > --------------------
    >>>

    >> oder
    >>>

    > Code:
    > --------------------
    > > > cat /etc/zypp/repos.d/*

    > --------------------
    >>>

    >> oder stattdessen (weil besser darin zu navigieren)
    >>>

    > Code:
    > --------------------
    > > > less /etc/zypp/repos.d/*

    > --------------------
    >>>

    >>
    >> Die letzten beiden können mit leichten Anpassungen auch mit jeder
    >> Distribution ausgeführt werden die direkt von einem Medium (DVD,
    >> USB-Stock usw.) läuft.

    >
    > Ich hab kein One-Click Install gemacht, das ist im Rahmen des normalen
    > Updates passiert. Bei mir läuft im KDE das Update Applet und erst kam
    > ein Security Update mit zwei Paketen. Als das durch war kam ein Update
    > mit mehr als 1000(!) Paketen. Die Maschine lief dann nicht mehr rund und
    > nach einem Reboot sind alle User Accounts ungültig inkl root.
    > Da ist was ganz gewaltig krumm auf dem Update Server, kann ja nicht sein
    > das mir ein reguläres Security Update mir meine Konfiguration einfach
    > so auf einen anderen Release-Zweig (hier Tumbleweed) umschießt.
    > Ich benutze kein Tumbleweed für diese Maschine, weil das mein
    > Hauptsystem ist und das muss nur einfach laufen. Daher fahre ich
    > eigentlich dort eine sehr konservative Update Strategie
    > So eine Schei..., das kostet mich mindestens einen halben bis ganzen Tag
    > das ganze zu reparieren und wer weis was das Update alles
    > geschreddert hat. Ich bin da etwas verspannt
    >
    > Gruß
    > Jürgen
    >
    >

    Ich weiß ja nun nicht wie genau Dein System aufgebaut ist, aber eine
    Korrektur der Repos

    # zypper lr
    (Beispiel: Standardrepos)
    repo-non-oss | openSUSE-Leap-42.3-Non-Oss
    repo-oss | openSUSE-Leap-42.3-Oss
    repo-update | openSUSE-Leap-42.3-Update
    repo-update-non-oss | openSUSE-Leap-42.3-Update-Non-Oss

    mit anschließendem

    # zypper dup -l -y --download in-advance --allow-downgrade
    --allow-name-change --allow-vendor-change --replacefiles

    sollte die Dateien der Version LEAP 42.3 wiederherstellen.

    Alternativ installierst Du neu und behältst die Home-Partition. (Wenn
    das bei dir eine separate Partition ist.)

    Es gäbe dann noch die Möglichkeit das Backup zu bemühen ;-) oder Du hast
    BTFS und prüfst ob Snapper noch geht (Vorsicht. Mit so vielen
    unplanmäßig geänderten Betriebssystemdateien kann das in die Hose gehen!)

    Wenn es hier nötig ist: Das ist nur meine Idee und ich übernehme keine
    Verantwortung wenn es nicht das gewünschte Ergebnis bringt oder gar noch
    mehr zerstört!

    Abschließend: Wenn das System so wichtig ist (hast Du eh ein Backup)
    und/oder du damit produktiv arbeitest (hört sich hier so an) überlege
    mal ob Du nicht eine supportete Version von SLES einsetzen willst.

    ym2c

    Bernd

  5. #5
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Düsseldorf
    Posts
    11

    Default Re: =?UTF-8?Q?Re:_Pl=c3=b6tzlich_Tumbleweed_auf_der_Maschine?=

    Quote Originally Posted by toblerone View Post
    Am 05.10.2017 um 08:26 schrieb jradzuweit:
    >
    > tomm_fa;2840610 Wrote:
    >> Wie weit kommt ihr denn genau?
    >>
    >>
    >> Falsches Repositorium eingebunden (z.B. über One-Click bei
    >> https://software.opensuse.org/search)?
    >>
    >> Welche Repositorien sind eingebunden? Ausgabe von
    >>>

    > Code:
    > --------------------
    > > > zypper lr -d

    > --------------------
    >>>

    >> oder
    >>>

    > Code:
    > --------------------
    > > > cat /etc/zypp/repos.d/*

    > --------------------
    >>>

    >> oder stattdessen (weil besser darin zu navigieren)
    >>>

    > Code:
    > --------------------
    > > > less /etc/zypp/repos.d/*

    > --------------------
    >>>

    >>
    >> Die letzten beiden können mit leichten Anpassungen auch mit jeder
    >> Distribution ausgeführt werden die direkt von einem Medium (DVD,
    >> USB-Stock usw.) läuft.

    >
    > Ich hab kein One-Click Install gemacht, das ist im Rahmen des normalen
    > Updates passiert. Bei mir läuft im KDE das Update Applet und erst kam
    > ein Security Update mit zwei Paketen. Als das durch war kam ein Update
    > mit mehr als 1000(!) Paketen. Die Maschine lief dann nicht mehr rund und
    > nach einem Reboot sind alle User Accounts ungültig inkl root.
    > Da ist was ganz gewaltig krumm auf dem Update Server, kann ja nicht sein
    > das mir ein reguläres Security Update mir meine Konfiguration einfach
    > so auf einen anderen Release-Zweig (hier Tumbleweed) umschießt.
    > Ich benutze kein Tumbleweed für diese Maschine, weil das mein
    > Hauptsystem ist und das muss nur einfach laufen. Daher fahre ich
    > eigentlich dort eine sehr konservative Update Strategie
    > So eine Schei..., das kostet mich mindestens einen halben bis ganzen Tag
    > das ganze zu reparieren und wer weis was das Update alles
    > geschreddert hat. Ich bin da etwas verspannt
    >
    > Gruß
    > Jürgen
    >
    >

    Ich weiß ja nun nicht wie genau Dein System aufgebaut ist, aber eine
    Korrektur der Repos

    # zypper lr
    (Beispiel: Standardrepos)
    repo-non-oss | openSUSE-Leap-42.3-Non-Oss
    repo-oss | openSUSE-Leap-42.3-Oss
    repo-update | openSUSE-Leap-42.3-Update
    repo-update-non-oss | openSUSE-Leap-42.3-Update-Non-Oss

    mit anschließendem

    # zypper dup -l -y --download in-advance --allow-downgrade
    --allow-name-change --allow-vendor-change --replacefiles

    sollte die Dateien der Version LEAP 42.3 wiederherstellen.

    Alternativ installierst Du neu und behältst die Home-Partition. (Wenn
    das bei dir eine separate Partition ist.)

    Es gäbe dann noch die Möglichkeit das Backup zu bemühen ;-) oder Du hast
    BTFS und prüfst ob Snapper noch geht (Vorsicht. Mit so vielen
    unplanmäßig geänderten Betriebssystemdateien kann das in die Hose gehen!)

    Wenn es hier nötig ist: Das ist nur meine Idee und ich übernehme keine
    Verantwortung wenn es nicht das gewünschte Ergebnis bringt oder gar noch
    mehr zerstört!

    Abschließend: Wenn das System so wichtig ist (hast Du eh ein Backup)
    und/oder du damit produktiv arbeitest (hört sich hier so an) überlege
    mal ob Du nicht eine supportete Version von SLES einsetzen willst.

    ym2c

    Bernd
    Danke für deine Hinweise, das ist eine Standardinstallation, eine SSD für das Betriebssystem und mehrere Logical Volumes für Daten und Home Partition. Klar existiert ein Backup und ich könnte ein SLES oder eine andere kommerzielle Varianten von Betriebssystemen einsetzen. Für den Privatgebrauch ist das etwas überzogen und kostet natürlich auch ordentlich Geld.
    Für mich ist das nur überflüssige Arbeit ein kaputtes System zu reparieren, das seit Monaten ohne Probleme lief, weil ein Systemupdate mir das System geshreddert hat. Steigert nicht gerade mein Vertrauen in den Updateprozess (der ja bis gestern eigentlich zuverlässig lief).

    Jürgen
    Jürgen Radzuweit
    mailto:juergen@radzuweit.eu

  6. #6
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    3,576

    Default AW: Plötzlich Tumbleweed auf der Maschine

    Mal eine Frage:
    Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann?

    Ohne dein Zutun kommt kein Tumbleweed heraus.
    Bei mir läuft 42.3 ohne Probleme, es gibt auch keine Updates mit 1000 Paketen.

    Ebenso solltest du einmal die Repoliste posten. Befehle hat ja tomm_fa gepostet........

  7. #7
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Düsseldorf
    Posts
    11

    Default Re: AW: Plötzlich Tumbleweed auf der Maschine

    Quote Originally Posted by Sauerland View Post
    Mal eine Frage:
    Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann?

    Ohne dein Zutun kommt kein Tumbleweed heraus.
    Bei mir läuft 42.3 ohne Probleme, es gibt auch keine Updates mit 1000 Paketen.

    Ebenso solltest du einmal die Repoliste posten. Befehle hat ja tomm_fa gepostet........
    ... ich glaube weder an den Weihnachtsmann noch an fehlerfreie Software.

    Ich hab' ein Defect aufgemacht https://bugzilla.opensuse.org/show_bug.cgi?id=1061745 da sind die Log files von zypper und vom Zypper Backend angehängt.

    Hier die Liste der Repos undf welche BaseURL dahintersteckt
    -rw-r--r-- 1 root root 168 Sep 12 16:29 download.nvidia.com-leap.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 195 Sep 12 16:29 download.opensuse.org-non-oss.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 216 Sep 12 16:29 download.opensuse.org-non-oss_1.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 183 Sep 12 16:29 download.opensuse.org-oss.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 183 Sep 12 16:29 download.opensuse.org-oss_1.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 168 Sep 12 16:29 http-download.opensuse.org-fff23c70.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 176 Sep 12 16:29 openSUSE-42.2-0.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 169 Sep 12 16:29 opensuse-guide.org-repo.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 163 Sep 12 16:29 packman.inode.at-suse.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 196 Sep 12 16:29 repo-debug-non-oss.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 200 Sep 12 16:29 repo-debug-update-non-oss.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 180 Sep 12 16:29 repo-debug-update.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 176 Sep 12 16:29 repo-debug.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 199 Sep 12 16:29 repo-source-non-oss.repo
    -rw-r--r-- 1 root root 179 Sep 12 16:29 repo-source.repo

    repos.d/download.nvidia.com-leap.repo:baseurl=http://download.nvidia.com/opensuse/leap/42.3
    repos.d/download.opensuse.org-non-oss.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/distribution/leap/42.3/repo/non-oss/
    repos.d/download.opensuse.org-non-oss_1.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/update/leap/42.3/non-oss/
    repos.d/download.opensuse.org-oss.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/distribution/leap/42.3/repo/oss/
    repos.d/download.opensuse.org-oss_1.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/update/leap/42.3/oss

    repos.d/http-download.opensuse.org-fff23c70.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/tumbleweed/repo/oss/

    repos.d/openSUSE-42.2-0.repo:baseurl=cd:///?devices=/dev/disk/by-id/ata-HL-DT-ST_DVDRAM_GH22NS70_K3UB6CJ0824
    repos.d/opensuse-guide.org-repo.repo:baseurl=http://opensuse-guide.org/repo/openSUSE_Leap_42.3/
    repos.d/packman.inode.at-suse.repo:baseurl=http://packman.inode.at/suse/openSUSE_Leap_42.3/
    repos.d/repo-debug-non-oss.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/debug/distribution/leap/42.3/repo/non-oss/
    repos.d/repo-debug-update-non-oss.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/debug/update/leap/42.3/non-oss/
    repos.d/repo-debug-update.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/debug/update/leap/42.3/oss/
    repos.d/repo-debug.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/debug/distribution/leap/42.3/repo/oss/
    repos.d/repo-source-non-oss.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/source/distribution/leap/42.3/repo/non-oss/
    repos.d/repo-source.repo:baseurl=http://download.opensuse.org/source/distribution/leap/42.3/repo/oss/

    Wie man sieht ist da ein Tumbleweed Repo (http-download.opensuse.org-fff23c70.repo) seit dem 12-Sep drin.

    Das System ist im Rescue Modus gebootet, sprich die Root Partition ist nur gemountet, wie komme ich jetzt an die Liste der Pakete die ich aus dem Repo installiert habe?

    Ich vermute mal das der installierte Tumbleweed Kernel nicht das eigentliche System bootet, da die ursprünglichen Platten und Partitionen inkl. der ursprünglichen Konfig Dateien noch vorhanden sind.
    Wie bekomme ich raus welches root Filesystem der Kernel zieht? Vielleicht reicht es ja aus den Bootloader aufzuräumen und den Tumbleweed Kernel rauszuwerfen?
    Jürgen Radzuweit
    mailto:juergen@radzuweit.eu

  8. #8
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Groningen, Netherlands
    Posts
    19,335
    Blog Entries
    14

    Thumbs down Re: Plötzlich Tumbleweed auf der Maschine

    Weshalb hat noch keiner gefragt nach
    Code:
    zypper lr -d
    .
    Was hier beschrieben wird ist unmöglich ohne TW repos. Unmöglich, ja.
    ° Appreciate my reply? Click the star and let me know why.

    ° Perfection is not gonna happen. No way.

    https://en.opensuse.org/openSUSE:Board#Members
    http://en.opensuse.org/User:Knurpht
    http://nl.opensuse.org/Gebruiker:Knurpht

  9. #9
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    3,576

    Default AW: Re: Plötzlich Tumbleweed auf der Maschine

    Quote Originally Posted by Knurpht View Post
    Weshalb hat noch keiner gefragt nach
    Code:
    zypper lr -d
    .
    Was hier beschrieben wird ist unmöglich ohne TW repos. Unmöglich, ja.
    Beitrag #2 von tomm_fa.

  10. #10
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    3,576

    Default AW: Plötzlich Tumbleweed auf der Maschine

    -rw-r--r-- 1 root root 168 Sep 12 16:29 http-download.opensuse.org-fff23c70.repo
    Quelle:
    https://bugzilla.opensuse.org/show_b...?id=1061745#c6

    Und somit schon fast 1 Monat eingebunden.

    Boote mit einem Schnappschuss vor dem 12.September....
    Oder mit einem anderen Kernel.

Page 1 of 2 12 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •