Page 2 of 3 FirstFirst 123 LastLast
Results 11 to 20 of 22

Thread: RTL8812AE WLAN verbindung

  1. #11

    Default Re: RTL8812AE WLAN verbindung

    Code:
    eth0      no wireless extensions.
    wlan0     IEEE 802.11abgn  ESSID:"§§§§§§§§1"  
              Mode:Managed  Frequency:2.462 GHz  Access Point: ##:##:##:##:##:#3   
              Bit Rate=144.4 Mb/s   Tx-Power=20 dBm   
              Retry short limit:7   RTS thr=2347 B   Fragment thr:off
              Encryption key:off
              Power Management:off
              Link Quality=54/70  Signal level=-56 dBm  
              Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
              Tx excessive retries:0  Invalid misc:165   Missed beacon:0
    ===== ls /lib/firmware/*.{fw,ucode,bin} ==========================================================================
    | agere_ap_fw.bin         | agere_sta_fw.bin        | ar5523.bin              | ar7010.fw                |
    | ar7010_1_1.fw           | ar9170-1.fw             | ar9170-2.fw             | ar9271.fw                |
    | ast_dp501_fw.bin        | ath3k-1.fw              | bnx2x-e1-4.8.53.0.fw    | bnx2x-e1-5.2.13.0.fw     |
    | bnx2x-e1-5.2.7.0.fw     | bnx2x-e1h-4.8.53.0.fw   | bnx2x-e1h-5.2.13.0.fw   | bnx2x-e1h-5.2.7.0.fw     |
    | carl9170-1.fw           | cbfw-3.2.1.1.bin        | cbfw-3.2.3.0.bin        | cbfw-3.2.5.1.bin         |
    | ct2fw-3.2.1.1.bin       | ct2fw-3.2.3.0.bin       | ct2fw-3.2.5.1.bin       | ctfw-3.2.1.1.bin         |
    | ctfw-3.2.3.0.bin        | ctfw-3.2.5.1.bin        | dvb-fe-xc4000-1.4.1.fw  | dvb-fe-xc5000-1.6.114.fw |
    | dvb-fe-xc5000c-4.1.30.7.fw| dvb-usb-dib0700-1.20.fw | dvb-usb-it9135-01.fw    | dvb-usb-it9135-02.fw     |
    | dvb-usb-terratec-h5-drxk.fw| f2255usb.bin            | hfi1_dc8051.fw          | hfi1_fabric.fw           |
    | hfi1_pcie.fw            | hfi1_sbus.fw            | htc_7010.fw             | htc_9271.fw              |
    | intelliport2.bin        | iwlwifi-100-5.ucode     | iwlwifi-1000-3.ucode    | iwlwifi-1000-5.ucode     |
    | iwlwifi-105-6.ucode     | iwlwifi-135-6.ucode     | iwlwifi-2000-6.ucode    | iwlwifi-2030-6.ucode     |
    | iwlwifi-3160-10.ucode   | iwlwifi-3160-12.ucode   | iwlwifi-3160-13.ucode   | iwlwifi-3160-16.ucode    |
    | iwlwifi-3160-7.ucode    | iwlwifi-3160-8.ucode    | iwlwifi-3160-9.ucode    | iwlwifi-3168-21.ucode    |
    | iwlwifi-3945-2.ucode    | iwlwifi-4965-2.ucode    | iwlwifi-5000-1.ucode    | iwlwifi-5000-2.ucode     |
    | iwlwifi-5000-5.ucode    | iwlwifi-5150-2.ucode    | iwlwifi-6000-4.ucode    | iwlwifi-6000g2a-5.ucode  |
    | iwlwifi-6000g2a-6.ucode | iwlwifi-6000g2b-5.ucode | iwlwifi-6000g2b-6.ucode | iwlwifi-6050-4.ucode     |
    | iwlwifi-6050-5.ucode    | iwlwifi-7260-10.ucode   | iwlwifi-7260-12.ucode   | iwlwifi-7260-13.ucode    |
    | iwlwifi-7260-16.ucode   | iwlwifi-7260-7.ucode    | iwlwifi-7260-8.ucode    | iwlwifi-7260-9.ucode     |
    | iwlwifi-7265-10.ucode   | iwlwifi-7265-12.ucode   | iwlwifi-7265-13.ucode   | iwlwifi-7265-16.ucode    |
    | iwlwifi-7265-8.ucode    | iwlwifi-7265-9.ucode    | iwlwifi-7265D-10.ucode  | iwlwifi-7265D-12.ucode   |
    | iwlwifi-7265D-13.ucode  | iwlwifi-7265D-16.ucode  | iwlwifi-7265D-21.ucode  | iwlwifi-8000C-13.ucode   |
    | iwlwifi-8000C-16.ucode  | iwlwifi-8000C-21.ucode  | iwlwifi-8265-21.ucode   | lbtf_usb.bin             |
    | lgs8g75.fw              | mt7601u.bin             | mt7650.bin              | mts_mt9234mu.fw          |
    | mts_mt9234zba.fw        | phanfw.bin              | qat_895xcc.bin          | qat_895xcc_mmp.bin       |
    | qat_c3xxx.bin           | qat_c3xxx_mmp.bin       | qat_c62x.bin            | qat_c62x_mmp.bin         |
    | qat_mmp.bin             | ql2100_fw.bin           | ql2200_fw.bin           | ql2300_fw.bin            |
    | ql2322_fw.bin           | ql2400_fw.bin           | ql2500_fw.bin           | rp2.fw                   |
    | rsi_91x.fw              | rt2561.bin              | rt2561s.bin             | rt2661.bin               |
    | rt2860.bin              | rt2870.bin              | rt3070.bin              | rt3071.bin               |
    | rt3090.bin              | rt3290.bin              | rt73.bin                | s2250.fw                 |
    | s2250_loader.fw         | s5p-mfc-v6-v2.fw        | s5p-mfc-v6.fw           | s5p-mfc-v7.fw            |
    | s5p-mfc-v8.fw           | s5p-mfc.fw              | sdd_sagrad_1091_1098.bin| sms1xxx-hcw-55xxx-dvbt-02.fw |
    | sms1xxx-hcw-55xxx-isdbt-02.fw| sms1xxx-nova-a-dvbt-01.fw| sms1xxx-nova-b-dvbt-01.fw| sms1xxx-stellar-dvbt-01.fw |
    | tlg2300_firmware.bin    | tr_smctr.bin            | usbdux_firmware.bin     | usbduxfast_firmware.bin  |
    | usbduxsigma_firmware.bin| v4l-cx231xx-avcore-01.fw| v4l-cx23418-apu.fw      | v4l-cx23418-cpu.fw       |
    | v4l-cx23418-dig.fw      | v4l-cx23885-avcore-01.fw| v4l-cx25840.fw          | vntwusb.fw               |
    | wsm_22.bin              |
    ===== iwlist scanning (filtered) =================================================================================
                        Channel:11
                        Frequency:2.462 GHz (Channel 11)
                        Quality=56/70  Signal level=-54 dBm  
                        ESSID:"§§§§§§§§1"
                        Channel:11
                        Frequency:2.462 GHz (Channel 11)
                        Quality=54/70  Signal level=-56 dBm  
                        ESSID:"§§§§§§§§2"
                        Channel:1
                        Frequency:2.412 GHz (Channel 1)
                        Quality=38/70  Signal level=-72 dBm  
                        ESSID:"§§§§§§§§3"
                        Channel:6
                        Frequency:2.437 GHz (Channel 6)
                        Quality=46/70  Signal level=-64 dBm  
                        ESSID:"§§§§§§§§4"
                        Channel:6
                        Frequency:2.437 GHz (Channel 6)
                        Quality=44/70  Signal level=-66 dBm  
                        ESSID:"§§§§§§§§2"
                        Channel:52
                        Frequency:5.26 GHz (Channel 52)
                        Quality=43/70  Signal level=-67 dBm  
                        ESSID:"§§§§§§§§4"
    ===== ndiswrapper -l =============================================================================================
    No ndiswrapper module loaded
    ===== Active processes ===========================================================================================
    wpa_supplicant:YES networkmanager:YES nm-applet:NO
    ===== ===== egrep -i "^[^#].*(persistent|networkmanager)" /etc/sysconfig/network/config ==========================
    ===== rfkill list wifi ===========================================================================================
    0: phy0: Wireless LAN
        Soft blocked: no
        Hard blocked: no
    ===== Actual date for bias of following greps ====================================================================
    15:28:31 2016-07-27
    ===== grep -i radio /var/log/syslog | tail -n 5 ==================================================================
    /usr/bin/grep: /var/log/syslog: No such file or directory
    ===== dmesg | grep -i radio | tail -n 5 ==========================================================================
    ===== tail -n 300 /var/log/syslog | /usr/bin/grep -i firmware | tail -n 10 =======================================
    tail: cannot open ‘/var/log/syslog’ for reading: No such file or directory
    ===== egrep 'en|wl|eth|ath|wlan|ra|ppp' /etc/udev/rules.d/*net_persistent* /etc/udev/rules.d/*persistent-net* ====
    /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules:SUBSYSTEM=="net",  ACTION=="add", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="##:##:##:##:##:#2",  ATTR{dev_id}=="0x0", ATTR{type}=="1", KERNEL=="wlan*", NAME="wlan0"
    /etc/udev/rules.d/70-persistent-net.rules:SUBSYSTEM=="net",  ACTION=="add", DRIVERS=="?*", ATTR{address}=="##:##:##:##:##:#1",  ATTR{dev_id}=="0x0", ATTR{type}=="1", KERNEL=="eth*", NAME="eth0"
    ===== egrep -r '(en.*|wl.*|eth|ath|wlan|ra)[0-9]+' /etc/modprobe.*|egrep -v -i '#|blacklist' =====================
    /etc/modprobe.d/50-iwl3945.conf:options iwl3945 disable_hw_scan=1
    ==================================================================================================================
    *** NWElizaStates 
    PNIN:1 CFR:1 IF:eth0 IM:2 IF:wlan0 IM:1 DI:2 AP:1 FALON:1 NIC:0 cNiC:2:0  NI:0 cNI:0 PNG:0 DNS:0 MTU:0 NISS:0 IP6:1 KM:0 0 WLW:0 RTDT:SuSE GUI:1  UID:0

  2. #12

    Default Re: RTL8812AE WLAN verbindung

    Am Wed, 27 Jul 2016 13:46:02 GMT
    schrieb jmkio <jmkio@no-mx.forums.microfocus.com>:

    > Code:
    > --------------------
    > eth0 no wireless extensions.
    > wlan0 IEEE 802.11abgn ESSID:"§§§§§§§§1"
    > Mode:Managed Frequency:2.462 GHz Access Point: ##:##:##:##:##:#3
    > Bit Rate=144.4 Mb/s Tx-Power=20 dBm
    > Retry short limit:7 RTS thr=2347 B Fragment thrff
    > Encryption keyff
    > Power Managementff
    > Link Quality=54/70 Signal level=-56 dBm
    > Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
    > Tx excessive retries:0 Invalid misc:165 Missed beacon:0



    Immerhin funktioniert die Karte doch jetzt, oder wie soll ich das hier aus dem
    ersten Post verstehen?

    > Er deaktiviert dies ständig wieder, so daß keine
    > Verbindung zustande kommt.


    AK

    --
    Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.
    (R.J. Hanlon)


  3. #13

    Default Re: RTL8812AE WLAN verbindung

    im 2,4GHz Bereich scheint es zu funktionieren.

    Zuvor hatte ich in den Einstellungen, BSSID die MAC Adresse vom 5GHz der Fritzbox eingetragen gehabt, seit dem es leer ist, baut er eine Verbindung auf zum 2,4 GHz.

    Kann man dieses auch für den 5GHz Bereich erreichen, ist schließlich eine dual Band WLAN Karte mit ac bis zu 860 MBit/s?

  4. #14

    Default Re: RTL8812AE WLAN verbindung

    Am Wed, 27 Jul 2016 16:06:01 GMT
    schrieb jmkio <jmkio@no-mx.forums.microfocus.com>:

    > im 2,4GHz Bereich scheint es zu funktionieren.
    >


    Immerhin, , je nach Qualität des Treibers kann es bei neueren Karten halt noch
    "Hakeln". Realtek ist da nicht das Übelste aber auch nicht das Beste was
    Unterstützung der Linuxwelt anbetrifft.

    Kurze Anmerkung: Ein hier aktiver Nutzer (Larry Finger) ist übrigens zur Zeit
    einer der Hauptentwickler für neuere Realtektreiber unter Linux, das aber nur am
    Rande.

    > Zuvor hatte ich in den Einstellungen, BSSID die MAC Adresse vom 5GHz der
    > Fritzbox eingetragen gehabt, seit dem es leer ist, baut er eine
    > Verbindung auf zum 2,4 GHz.
    >


    Dann würde ich Folgendes daraus schließen:

    1) Per default wird 2.4 statt 5 GHz verwendet

    2) Wenn es nach Umstellen auf die BSSID (MAC-Adresse) des 5GHz APs nicht mehr
    funktioniert, dann hat der Treiber da zumindest zur Zeit noch Defizite, es kann
    sogar sein, daß dieses Feature -da im Treiber selbst noch nicht ausgereift-
    deaktiviert ist. Und wenn ich an die Zeiten zurück denke, in denen "Draft-N"
    der "heiße, neue Scheiß" war, da gab es auch nicht selten "lustige" Probleme je
    nach Kombination Router/Client, bei AC könnte das Ganze Theater auch wieder
    losgehen. Soll heißen, es muß nicht zwingend der Treiber sein, auch wenn das
    gar nicht unwahrscheinlich ist.

    > Kann man dieses auch für den 5GHz Bereich erreichen, ist schließlich
    > eine dual Band WLAN Karte mit ac bis zu 860 MBit/s?



    Versuch macht kluch, zwinge die Karte die BSSID des 5GHz APs zu nutzen und
    schau, was passiert.

    Wenn es dann keine Verbindung gibt, dann sieht es erst mal schlecht aus.

    Ach ja, noch was, wichtig bei WLAN ist das "bis zu" bei Angaben einer Bitrate,
    WLAN ist immer shared medium und diese Werte erreicht man auch praktisch eher
    selten, auch wenn einem vielleicht irgendein Tool meint, es wäre so.

    Und last but not least, vielleicht hätte ich noch was zum (gefahrlosen) Testen,
    ohne Erfolgsgarantie (womit wir wieder bei Larry Finger und seinen
    Coder-Fähigkeiten wären).

    AK
    --
    Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.
    (R.J. Hanlon)


  5. #15

    Default Re: RTL8812AE WLAN verbindung

    Wäre eine andere Karte besser gewesen und wenn ja welche?

    hatte zuvor versucht danach zu googelt fand nur für ubuntu eine Liste, ist ja auch Linux

  6. #16

    Default Re: RTL8812AE WLAN verbindung

    Am Wed, 27 Jul 2016 16:56:01 GMT
    schrieb jmkio <jmkio@no-mx.forums.microfocus.com>:

    > Wäre eine andere Karte besser gewesen und wenn ja welche?
    >


    Schwierig, wenn es um "die Karte" geht, aber zumindest kann man ein paar
    Hersteller von Chipsätzen (und das bedeutet leider nicht oft auch "Hersteller"
    im Sinne von Marke, unter der die Karte verkauft wird), nennen.

    Aber auch das ist keine Konstante, bis vor einem Jahr hätte ich da Atheros
    (jetzt Qualcomm) und Intel an erster Stelle genannt. Intel gilt meiner Meinung
    nach heute noch, aber bei Qualcomm/Atheros sind einige Entwicklungen der
    letzten Zeit nicht so wirklich erfreulich, ich hatte da auch mal was verlinkt,
    wo ein Kernelentwickler das erklärt.

    https://forums.opensuse.org/showthre...174-geht-nicht

    Ob die dort erwähnten USB-Chipsätze von Mediatek (früher Ralink) eine gute Wahl
    sind/sein werden, ist auch nicht so ganz klar, zusammen mit Realtek war das
    bisher eigentlich immer eher "nicht schlecht aber vor allem billig".

    Broadcom war auch eine Weile ein Kandidat, vor allem nachdem sie nach einer
    Ewigkeit des "wir bieten nur proprietäre Treiber für ein paar Chipsätze in
    Routern an und ansonsten scheißen wir auf Linux" anfingen auch mal Quellcode
    freizugeben, aber das scheint mittlerweile auch so langsam aber sicher
    einzuschlafen.

    WLAN-Unterstützung im Sinne von "Einstöpseln - geht" unter Linux ist um Längen
    besser als noch vor 5 Jahren, aber bei neuen Features/Standards braucht
    man je nach Hersteller/Chipsatz etwas Geduld.

    Deshalb auch habe ich auch Intel genannt, die haben ein -nach aussen hin
    sichtbares- Entwicklerteam für Linuxtreiber, da muss man also meist nicht so
    lange warten, aber auch da bestätigen Ausnahmen die Regel.

    Ich selbst habe/hatte bisher in meinen Klapprechnern immer entweder Intel
    oder Atheros und war auch immer sehr zufrieden, aber ganz neue Hardware istbei
    mir zur Zeit nicht, meine Kisten sind 6 bzw. 8 Jahre alt.

    Für Notfälle habe ich noch einen uralten USB-Stöpsel von mitRealtek-Chipsatz,
    aber den kann man nicht als Vergleich nehmen, da nur b/g und zu einer Zeit
    gekauft, als der zugehörige Treiber noch nicht mal offiziell im Kernel
    war.

    > hatte zuvor versucht danach zu googelt fand nur für ubuntu eine Liste,
    > ist ja auch Linux
    >


    Jo, da spielt die Distro keine Rolle, maximal die Version des Treibers,was
    meist -aber nicht immer- der Kernelversion entspricht, und genau deshalb noch
    mal kurz der Hinweis "ich hätte da was zum Testen".

    Interresse?

    AK

    --
    Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.
    (R.J. Hanlon)


  7. #17
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    3,796

    Default AW: RTL8812AE WLAN verbindung

    Es kommt auch noch auf die Firmware des Routers an, bei z.B.openwrt wird teilweise auch draft-n heruntergeschaltet auf 65MBit........

  8. #18

    Default Re: RTL8812AE WLAN verbindung

    Am Wed, 27 Jul 2016 17:46:02 GMT
    schrieb Sauerland <Sauerland@no-mx.forums.microfocus.com>:

    > Es kommt auch noch auf die Firmware des Routers an, bei z.B.openwrt wird
    > teilweise auch draft-n heruntergeschaltet auf 65MBit........
    >
    >


    Ah ja, wusste ich jetzt auch nicht, passt aber zu meiner Aussage von oben, daß
    man da unter Linux eher etwas konservativ vorgeht.
    Bei den Treibern für einen Router ist man da wahrscheinlich noch ein wenig
    vorsichtiger, denn wenn ein Treiber auf einem Client "wackelt", hat nur dereine
    Client Probleme, ist der Treiber auf dem Router buggy, dann haben alle
    Clients Probleme.

    AK

    --
    Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.
    (R.J. Hanlon)


  9. #19

    Default AW: Re: RTL8812AE WLAN verbindung

    Quote Originally Posted by Akoellh View Post
    Jo, da spielt die Distro keine Rolle, maximal die Version des Treibers,was
    meist -aber nicht immer- der Kernelversion entspricht, und genau deshalb noch
    mal kurz der Hinweis "ich hätte da was zum Testen".

    Interresse?
    was heißt das zum Testen? von Larry Finger?

    Es kommt auch noch auf die Firmware des Routers an, bei z.B.openwrt wird teilweise auch draft-n heruntergeschaltet auf 65MBit........
    Die Fritz!Box 6490 Cabel bekommt seine Firmware von Kabel Deutschland Vodafone und die wiederum von AVM, ist gerade in der Version 6.50

  10. #20

    Default Re: RTL8812AE WLAN verbindung

    Am Wed, 27 Jul 2016 18:06:02 GMT
    schrieb jmkio <jmkio@no-mx.forums.microfocus.com>:


    >
    > was heißt das zum Testen? von Larry Finger?
    >


    Jepp, der Code kommt von hier:

    https://github.com/lwfinger/rtlwifi_new

    Und passende Pakete für openSUSE gibt es in meinem Repository:

    http://download.opensuse.org/reposit...Kernelmodules/

    Aus einem der vorigen Posts sieht man das hier:

    ===== uname -a
    ===================================================================================================
    Linux linux-pxjs 4.1.27-27-default #1 SMP PREEMPT Fri Jul 15 12:46:41 UTC 2016
    (84ae57e) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    Und damit kommt man auf

    http://download.opensuse.org/reposit...1.4.x86_64.rpm

    Schnellanleitung fürs Terminal:

    cd /tmp

    wget -c \
    "http://download.opensuse.org/repositories/home:/Akoellh:/Kernelmodules/openSUSE_Leap_42.1_Update/x86_64/rtlwifi_new-kmp-default-0.6.git20160701_k4.1.27_27-1.4.x86_64.rpm"

    su -c "rpm -Uvh \
    rtlwifi_new-kmp-default-0.6.git20160701_k4.1.27_27-1.4.x86_64.rpm ; \
    modprobe -r rtl8821ae ; modprobe rtl8821ae"

    Und dann mal sehen, ob diese aktuellere Treiberversion besser ist.

    Falls ja kann man das entsprechende Repo einrichten, falls nicht schmeisst man
    das Paket wieder runter.

    AK
    --
    Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.
    (R.J. Hanlon)


Page 2 of 3 FirstFirst 123 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •