Hallo Community.

Nachdem Projekte wie United Linux oder The Canterbury Project eingeschlafen sind, gibt's nun endlich wieder was Neues aus der KDE-Ecke. Hoffentlich ein Schritt in die richtige Richtung.

Hier paar Links:


Zwar geben die Entwickler an, dass es keine eigene Distribution werden soll, aber es bleibt nach wie vor zu hoffen. Die vielen GUIs, wie bspw KDE, GNOME, Unity, Cinnamon, Mate, XFCE, LXDE usw bringen in der Regel ihre eigenen Software-Pakete mit, sodass die Installation mehrerer Desktop-Umgebungen nicht wirklich zu empfehlen ist.

Wenn es zu jedem Desktop eine passende Distribution gäbe, dann wäre die Vielfalt in der Linux-Welt immer noch gewaltig.