Results 1 to 3 of 3

Thread: Bootverzögerung von 3 Minuten

  1. #1

    Default Bootverzögerung von 3 Minuten

    Achtung: Bin Neuling! Habe aber bereits 13.1 auf verschiedenen Rechnern installiert - immer ohne Probleme. Ich habe 13.2 auf dem neuen Laptop HP355G2 L8BO2ES (AMD A8-6410), 8GB RAM (noch einen 4GB Riegel eingebaut) und eine SSD 240GB ADATA Premier SP550 upgraded. Die ersten Boot sequenzen liefen absolut problemlos. Aber irgendwann blieb der Rechner hängen und ich konnte beobachten (vorher die ESCAPE Taste Drücken) das mit der Meldung:
    A start job is running for udev. Wait for complete device initialisation (xx1sec / 2min59sec).
    Ich war hilflos, habe die SSD ausgebaut und mit Windows 7 neu formatiert und 13.2 neu installiert - gleiches Resultat wie oben beschrieben. Daher habe ich im Netz recherchiert und herausgefunden das ich keineswegs der Einzige mit diesem Problem bin....! Hier habe ich etwas gefunden mit dem man etwas anfangen kann: https://wiki.archlinux.org/index.php...ot_performance.
    Ich habe diese Informationen aus der Konsole herausholen können, habe aber Probleme eine genauere Diagnose zu stellen (bin eigentlich Linux Neuling und das bei mir bisher alles reibungslos geklappt hat scheint der reine Zufall als die Regel zu sein - nach kurzem überfliegen der FOREN).
    Also Ihr Experten da draussen:
    systemd-analyze blame
    3min 148ms systemd-udev-settle.service
    956ms postfix.service
    702ms apparmor.service
    583ms SuSEfirewall2.service
    256ms var-opt.mount
    250ms var-log.mount
    248ms var-lib-pgsql.mount
    245ms var-lib-named.mount
    245ms SuSEfirewall2_init.service
    243ms var-lib-mailman.mount
    241ms var-crash.mount
    240ms usr-local.mount
    230ms tmp.mount
    227ms var-spool.mount
    224ms srv.mount
    220ms opt.mount
    217ms boot-grub2-x86_64\x2defi.mount
    209ms boot-grub2-i386\x2dpc.mount
    194ms ModemManager.service
    165ms var-tmp.mount
    132ms display-manager.service
    121ms NetworkManager.service
    103ms alsa-restore.service
    95ms bluetooth.service
    93ms nscd.service
    93ms systemd-user-sessions.service
    88ms avahi-daemon.service
    86ms rc-local.service
    81ms wpa_supplicant.service
    68ms udisks2.service
    62ms ntpd.service
    59ms polkit.service
    59ms boot-efi.mount
    57ms \x2esnapshots.mount
    40ms systemd-fsck@dev-disk-by\x2duuid-f9d...96c5ac0.service
    39ms cycle.service
    36ms systemd-udev-trigger.service
    35ms systemd-tmpfiles-clean.service
    33ms user@1000.service
    30ms home.mount
    25ms upower.service
    24ms rtkit-daemon.service
    23ms lvm2-activation-early.service
    23ms systemd-readahead-replay.service
    22ms sys-kernel-debug.mount
    22ms systemd-vconsole-setup.service
    lines 1-46

    systemd-analyze critical-chain
    The time after the unit is active or started is printed after the "@" character.
    The time the unit takes to start is printed after the "+" character.

    graphical.target @3min 2.616s
    └─multi-user.target @3min 2.616s
    └─cron.service @3min 2.616s
    └─postfix.service @3min 1.657s +956ms
    └─network.target @3min 1.649s
    └─NetworkManager.service @3min 1.527s +121ms
    └─SuSEfirewall2_init.service @3min 1.274s +245ms
    └─basic.target @3min 1.174s
    └─timers.target @3min 1.173s
    └─systemd-tmpfiles-clean.timer @3min 1.173s
    └─sysinit.target @3min 1.172s
    └─apparmor.service @3min 470ms +702ms
    └─systemd-tmpfiles-setup.service @3min 459ms +8ms
    └─local-fs.target @3min 438ms
    └─boot-grub2-x86_64\x2defi.mount @570ms +217ms
    └─dev-disk-by\x2duuid-c666cda6\x2de6d5\x2d4c8a\x2d9121\x2dfa3b50373c8d.device @512ms

    Was könnte die Ursache für diese Warterei (2.59min) sein? Fehlen Treiber (YAST)? Überflüssige Funktionen entfernen etc. ? Bitte helft!

  2. #2

    Default Re: Bootverzögerung von 3 Minuten

    Quote Originally Posted by sangerardo View Post
    systemd-analyze blame
    3min 148ms systemd-udev-settle.service
    Tja, das scheint dein Problem zu sein: systemd-udev-settle.service braucht über 3 Minuten zum Starten/Laufen.
    Und nein, normal ist das nicht...
    Wird vermutlich wirklich ein Hardware/Treiber Problem sein.

    Bin mir jetzt auch nicht sicher wie man das am besten weiter untersuchen könnte, evtl. zeigt "journalctl -b" was Interessantes.
    Oder poste vielleicht mal die Ausgabe von:
    Code:
    sudo systemctl status systemd-udev-settle.service
    Evtl. gibt das einen Hinweis.

    Das beste würde aber vermutlich ein Bugreport sein, die zuständigen Entwickler wissen wohl besser worans liegen könnte bzw. wie man herausfindet worans liegt.
    http://bugzilla.opensuse.org/ (gleicher Benutzername/Passwort wie hier)

    systemd-analyze critical-chain
    The time after the unit is active or started is printed after the "@" character.
    The time the unit takes to start is printed after the "+" character.

    graphical.target @3min 2.616s
    └─multi-user.target @3min 2.616s
    └─cron.service @3min 2.616s
    └─postfix.service @3min 1.657s +956ms
    └─network.target @3min 1.649s
    └─NetworkManager.service @3min 1.527s +121ms
    └─SuSEfirewall2_init.service @3min 1.274s +245ms
    └─basic.target @3min 1.174s
    └─timers.target @3min 1.173s
    └─systemd-tmpfiles-clean.timer @3min 1.173s
    └─sysinit.target @3min 1.172s
    └─apparmor.service @3min 470ms +702ms
    └─systemd-tmpfiles-setup.service @3min 459ms +8ms
    └─local-fs.target @3min 438ms
    └─boot-grub2-x86_64\x2defi.mount @570ms +217ms
    └─dev-disk-by\x2duuid-c666cda6\x2de6d5\x2d4c8a\x2d9121\x2dfa3b50373c8d.device @512ms
    Die rot markierten Dienste schauen in Ordnung aus, und brauchen ja auch nur (maximal) ein paar hundert Millisekunden.
    Last edited by wolfi323; 17-Dec-2015 at 12:57.

  3. #3

    Default Re: Bootverzögerung von 3 Minuten

    107
    Vielen Dank "Wolfi323" für Deine Meinung!
    Es ist ein Treiber Problem! Nur welcher nicht gepasst hat werde ich wohl nie erfahren. Ich habe genervt aufgegeben und letztendlich "Leap 42.1" installiert. Es läuft ohne Aussetzer bis zur Einbindung des Netzwerkes (mit Kabel, Laptop - Netgear Switch - Router), dann braucht es noch einmal ca. 15 sec. Dann ist es geschafft. Nur am Rande: Der 8 Jahre alte DELL Inspiron 6400 mit seiner 160GB HDD bootet etwas langsamer, looged sich aber sofort ins Netzwerk ein (openSUSE 13.1).
    Da das Leap 42.1 von seiner grafischen Oberfläche für mich etwas zu spartanisch / abgespeckt aussieht, wollte ich 13.2 wieder haben. Mit den vorab beschriebenen Problem als Resultat.
    Na ja, das Leben besteht aus Kompromissen, bin froh das der neue Laptop "zügig" läuft.
    Noch einmal vielen Dank.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •