Page 2 of 2 FirstFirst 12
Results 11 to 20 of 20

Thread: kein Internet, Konfigurationsfehler, Netzwerkkarte, Ethernet-Contr, openSUSE 12.3, x86_64, KDE

  1. #11

    Default Re: kein Internet, Konfigurationsfehler, Netzwerkkarte, Ethernet-Contr, openSUSE 12.3, x86_64, KDE

    Quote Originally Posted by Alexander_Search View Post
    Ja, Boot bleibt im Textmodus hängen (ob X.Org nicht starten kann weiss ich nicht; dazu gleich keine Graka/AGP inst. > 512MB vom RAM der integrierten CPU-Grafik via BIOS zugewiesen [IntelGraphic 4400, CPU i3-4130T, im MS ist der aktuelle VGA-Graphik-treiber installiert)
    Ok. Ein propriäterer Treiber hätte mit dem neuen Kernel nicht funktioniert, bzw. hätte zumindest neu installiert werden müssen.

    Der Intel Treiber ist aber im Kernel selbst enthalten, sollte also eigentlich gehen.

    Secure-Boot im BIOS (bezieht sich glaub auf Windows 8.x, ich habe ein w7/64 "noch" am laufen) sollte eigentlich deaktiviert sein (werde ich prüfen und falls aktiv > deaktivieren).
    Secure Boot bezieht sich auf alles, soweit ich weiß.
    Wie gesagt, ich hab keine Erfahrung mit UEFI (und schon gar nicht Secure Boot), aber die Meldung kommt ja vom BIOS/der UEFI Firmware und spricht von einem Problem mit dem Zertifikat des Kernels. Für Secure Boot muss der Kernel signiert/zertifiziert sein (mit einem Schlüssel der dem UEFI bekannt ist, also der entweder bei Microsoft registriert ist oder den du händisch dort hinzugefügt hast), soweit ich weiß sind aber die Kernel in diesen zusätzlichen Repos nicht signiert (die Standardkernel die in der Distribution enthalten sind natürlich schon).

    Jedenfalls hat Googeln nach dieser Fehlermeldung Hinweise darauf geliefert, dass Abschalten von Secure Boot dagegen helfen soll.
    Soweit ich weiß sollte Windows 7 ja auch noch ohne funktionieren.

    Also mit DVD 12.3 gemeint? Ja wahrscheinlich, aber dies habe ich inzwischen noch nicht ausprobiert.
    Den alten 3.7.10er Kernel hab ich bestimmt noch und liegt immer als old-Version irgendwo in /boot (den find ich in Konsole schon, aktiv ist aber 3.16er)
    Nein. Wenn du von der Festplatte bootest, sollte doch zuerst ein Bootmenü (grub2) erscheinen, wo du zum Beispiel zwischen openSUSE und Windows wählen kannst.
    Dort sollte auch ein Eintrag "Erweiterte Optionen" bzw. "Advanced Options" vorhanden sein, worunter sich alle installierten Kernel "verstecken".

    Falls du noch den alten grub verwendest, sollten direkt im Bootmenü alle Kernel gelistet sein.

    Eigentlich wollte ich zuerst:
    entweder gleich das OS-12.3 im init 5 mit dem 16er-Kernel haben
    oder dasselbe mit dem 3.7.10er-Kernel (natürlich vorab aktvieren im /boot "vmlinuz- & initrd-), das ist aber etwas anspruchsvoller für mich mit YAST2-Textmodus. (dann Rückmeldung geben ob das "e1000e"-Modul auch mit 3.7.10er Kernel laufen kann)
    Nochmal: du solltest den 3.7.10er Kernel im Bootmenü auswählen können. Das sollte überhaupt nicht anspruchsvoll sein...

    Also entschied ich (bevor ich 13.1-DVD runterlade und brenne):
    wenn ich schon im init 3 drin bin, das gesamte FS vorliegt, dann könnte

    > evtl. ein "chroot" (mount /dev/sdROOT /mnt, korrigieren-alter Kernel setzen im /boot, wieder umounten und Neustart), das ist aber glaub passé (Sicherheitsfrage)
    Wie gesagt, du denkst etwas zu kompliziert.
    Wenn der Kernel in /boot ist, sollte er auch im Bootmenü auswählbar sein.

    > ich doch im YAST2-Text einfach die "Repo-URL" von 13.1 OSS, Update, NON-OSS und Update-NON-OSS hinzufügen (Prio setzen, aktivieren und aktualisieren der Adressen) das habe ich gemacht. Dann träumt es mir davon, dass ich damit ein "Upgrade-Aktualisierung" auf 13.1 via YAST2-Textmodus machen kann. (Es würde vieles Installieren, doch fehlt/Konflikt eine Datei "libzypp.so.1200()(64bit)", ohne diese geht's wohl nicht so gut)
    Natürlich kannst du auch im Textmodus upgraden, ohne von einer DVD zu booten.
    Du solltest aber dafür eher nicht YaST nehmen, sondern "zypper dup" (dup=Distributions-UPgrade), das ist dafür entwickelt worden.
    Und du solltest vorher alle 12.3 Repos entfernen, nicht einfach nur die 13.1 Repos hinzufügen, sonst kann (und wird) es zu Konflikten/Problemen kommen.
    Bzw. kannst du auch einfach die URLs ändern, die Repos sind in /etc/zypp/repos.d/ konfiguriert (eine Textdatei pro Repo).

    Eine Anleitung für das sogenannte "Online-Upgrade" (also im laufenden System, ohne von der DVD zu booten) findest du hier:
    https://de.opensuse.org/SDBistribution-Upgrade

    Eine andere Möglichkeit, wenn du nicht die ganze DVD runterladen willst, wäre die Netinstall-CD zu verwenden.
    Und du kannst beide auch auf einen USB-Stick schreiben und von da installieren/upgraden.
    Last edited by wolfi323; 29-Jan-2015 at 08:22.

  2. #12
    Join Date
    Oct 2013
    Location
    Switzerland
    Posts
    152

    Default AW: kein Internet, Konfig-fehler-Ethernet-Contr/Karte, openSUSE 12.3, x86_64, KDE, inkl X11-Problem

    #init 5 > bringt nix, also ~#
    #rckdm > Usage: /usr/sbin/rckdm {start/stop/..../try-restart}
    aber
    #startx > X.Org X Server 1.13.2 usw.
    Kernel comand line: BOOT_IMAGE=vmlinuz-3.16...., root=UUID, resume="SWAP"-Partition
    Build Date: 18 Dez. 2014
    Current Version of pixman: 0.28.2
    Using config Directory: /etc/X11/xorg.conf.d
    usw.
    Loading Extension GLX > Fatal Server error: no Screens found
    Server terminated with Error (1) Closing log file
    xinit: "giving up"
    unable to connect to Xserver: Network is unreachable
    xinit failed: /usr/bin/Xorg is not setuid (maybe that's the reason!)
    If so either use a Display Manager (strogly recomended) or adjust "/etc/permissions.local"

    SCHEIBE, ich (Depp) hätte erwähnen sollen, dass ich beim Einbau des neuen MB die Graka (nVidia-silent GT640) physisch nicht mehr installierte. > da schlummern doch noch irgend alte "X-Settings" rum?

    #rpm -qa kernel\* ¦ sort > wie zu erwarten:
    kernel-desktop-3.16.....x86_64
    idem 3.7....x86_64
    kernel-docs 3.7...
    kernel-Firmware-20130714git-1.9.1.noarch (wohl uralt, habe ich aus Verzweiflung als Paket ab 12.3-CD, zu Beginn meines Problems inst.)

    Bezüglich Secure-Boot (BIOS):
    Einstellung war und ist wieder > Sicherer Systemstart-Zustand="deaktiviert"
    habe ich kurz aktiviert (aber ohne Secure-Boot-Schlüssel" löschen), dann F10 > fallback into BIOS > somit wieder auf deaktiviert gesetzt.
    Keine Ahnung was für ein S-Boot-Schlüssel ich löschen soll (autogenerated by AMI-Bios), deshalb nicht gelöscht.

    Ich vermute, dass ich noch alte X-Server Einstellungen habe (von der Ex-Graka herrührend)
    Welchen "Display Manager soll ich gebrauchen? Welche /etc/permissions.local sind zu adjustieren?
    Wie mache ich "Xorg" in /usr/bin/Xorg zu setuid?

    Besten Dank

  3. #13
    Join Date
    Oct 2013
    Location
    Switzerland
    Posts
    152

    Default AW: kein Internet, Konfigurationsfehler, Netzwerkkarte, Ethernet-Contr, openSUSE 12.3, x86_64, KDE

    Hopp, da war ich zu langsam

    Hey, super! Big thanks für die vielen bei mir Klärung schaffenden Informationen.

  4. #14

    Default Re: kein Internet, Konfig-fehler-Ethernet-Contr/Karte, openSUSE 12.3, x86_64, KDE, inkl X11-Problem

    Quote Originally Posted by Alexander_Search View Post
    #init 5 > bringt nix, also ~#
    #rckdm > Usage: /usr/sbin/rckdm {start/stop/..../try-restart}
    Da das System ja sowieso in den Runlevel5 ("graphical.target") bootet, müsstest du vorher "init 3" aufrufen.
    Und es wäre "rckdm start" bzw. "rckdm restart" gewesen

    Aber beides wird genausowenig funktionieren, weil Xorg nicht startet.

    aber
    #startx > X.Org X Server 1.13.2 usw.
    Kernel comand line: BOOT_IMAGE=vmlinuz-3.16...., root=UUID, resume="SWAP"-Partition
    Build Date: 18 Dez. 2014
    Current Version of pixman: 0.28.2
    Using config Directory: /etc/X11/xorg.conf.d
    usw.
    Loading Extension GLX > Fatal Server error: no Screens found
    Server terminated with Error (1) Closing log file
    Tja, das ist leider wenig aussagekräftig (sagt nur dass keine Bildschirme gefunden wurden, aber nicht wieso).
    Der Teil den du gekürzt hast ("usw.") hätte vielleicht Hinweise enthalten.

    SCHEIBE, ich (Depp) hätte erwähnen sollen, dass ich beim Einbau des neuen MB die Graka (nVidia-silent GT640) physisch nicht mehr installierte. > da schlummern doch noch irgend alte "X-Settings" rum?
    Könnte natürlich sein. Obwohl bei 12.3 normalerweise keine X-Einstellungen notwendig sind.
    Wenn du aber den nvidia-Treiber installiert hattest, musst du den deinstallieren, sonst funktioniert der Intel-Treiber nicht richtig.

    Aber wenn ich dich richtig verstehe, hat das ja bereits mit dem neuen Mainboard (ohne nVidia Karte) funktioniert bevor du den neuen Kernel installiert hast, oder nicht?

    #rpm -qa kernel\* ¦ sort > wie zu erwarten:
    kernel-desktop-3.16.....x86_64
    idem 3.7....x86_64
    Ok. dann sollte 3.7... ja im Bootmenü auftauchen.
    Bekommst du die grafische Benutzeroberfläche wenn du den auswählst?

    kernel-Firmware-20130714git-1.9.1.noarch (wohl uralt, habe ich aus Verzweiflung als Paket ab 12.3-CD, zu Beginn meines Problems inst.)
    Naja, "uralt" ist das nicht, das ist die aktuellste Version for 12.3.
    Es könnte aber schon sein, dass die zu alt für den Kernel 3.16 ist. Aber dann würden vermutlich andere Sachen nicht gehen. Soweit ich weiß ist dort keine Firmware für Intel-Grafikchips enthalten.

    Wenn du willst, kannst du ja mal probieren, die aktuellste Version zu installieren. Da ja im Textmodus jetzt eh die Internetverbing funktioniert, könntest du einfach folgendes aufrufen:
    Code:
    rpm -U http://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/stable/standard/noarch/kernel-firmware-20141122git-36.1.noarch.rpm
    Das sollte das Paket runterladen und installieren.
    Ich glaube aber nicht, dass das hilft.

    Ich vermute, dass ich noch alte X-Server Einstellungen habe (von der Ex-Graka herrührend)
    Wie gesagt, möglich.
    Wenn du eine Datei /etc/X11/xorg.conf hast, probier die mal umzubenennen.

    Das Xorg.0.log (bzw. Xorg.0.log.old) sollte nähere Hinweise liefern was tatsächlich das Problem ist. Wäre also gut wenn du das Posten könntest.

    Wenns aber daran liegt, sollte zumindest eine der "Wiederherstellungsmodus"/"Recovery Mode" bzw. "Failsafe" Einträge im Bootmenü funktionieren.

    Welchen "Display Manager soll ich gebrauchen?
    Solange Xorg nicht starten geht, wird dir überhaupt kein "Display Manager" helfen...

    Welche /etc/permissions.local sind zu adjustieren?
    Wie mache ich "Xorg" in /usr/bin/Xorg zu setuid?
    Indem du eben /etc/permissions.local änderst. Die ensprechende Zeile ist bereits drinnen, allerdings auskommentiert. Entferne das '#' am Beginn und rufe "chkstat" auf.
    Allerdings ist das ein Sicherheitsrisiko. Und notwendig ists auch nicht, wenn du einen Display Manager benutzt (kdm z.B.).
    Die Änderung ist _nur_ dann notwendig, wenn du "startx" als Benutzer verwenden willst. Als root sollte es in jedem Fall gehen, _ohne_ dass Xorg suid ist.
    Last edited by wolfi323; 29-Jan-2015 at 10:27.

  5. #15
    Join Date
    Oct 2013
    Location
    Switzerland
    Posts
    152

    Default AW:No Display Manager, evtl. X11-Problem usw., openSUSE 12.3, x86_64, KDE

    müsstest du vorher "init 3" aufrufen.
    Und es wäre "rckdm start" bzw. "rckdm restart" gewesen
    Aha, eigentlich logisch, danke

    wenn ich dich richtig verstehe, hat das ja bereits mit dem neuen Mainboard (ohne nVidia Karte) funktioniert bevor du den neuen Kernel installiert hast, oder nicht?
    Stimmt, ich habe dabei bereits den Überblick verloren (flüchtiges Memory in my head).

    Restliches möchte ich (so gut es geht abarbeiten-durcharbeiten), gönn Dir eine Pause
    Ich brauche Zeit dazu, melde mich später. Danke

  6. #16
    Join Date
    Oct 2013
    Location
    Switzerland
    Posts
    152

    Wink AW: I-net Konfigfehler Ethernet-Contr-NetzKarter, X11-Problem, openSUSE 12.3, x86_64, KDE

    ja allerdings nicht so schwierig mittels Selektieren der "graphischen-GRUB2-menu.lst"
    > kam mit 3.7er-Kernel (normal-mode) voll in die graphische Benutzeroberfl. KDE
    Was wird recovered-überschrieben, wenn ich ein Kernel im Recovery-Modus selektiere?

    dass root #modprobe e1000e > auch kein Internet (mit 3.7er-Kernel bei I218V) herstellen kann, hattest Du ja bereits zuvor mit gegebenem Link belegt. Ob I217V (MB B85 ausgebaut) mit e1000e laufen könnte, kann ich nicht probieren-verifizieren.

    im /boot gibt es jetzt noch eine Datei:".vmlinuz-3.16.7-38gba87edb-desktop.hmac" (Inhalt=alphanumerischer Einzeiler), diese versteckte Datei kann ich wohl löschen. Ansonsten, rein visuell (abgesehen von "GRUB2" anstatt wohl eher richtig "GRUB2-efi") sieht es dort ganz ordentlich-gewohnt aus.

    bez. SecureBoot muss ich dies evtl. umgekehrt (aktiviert/deaktiviert) verstehen:
    falls ein w8 beim Starten Probleme hat > kann SecureBoot aktiviert werden (erfordert ein Schlüssel) und danach fährt ein w8 evtl. so ca. ~"legacy" hoch (keine Ahnung). Somit für mein w7 wenig relevant.
    (damit ich auch mal "Dampf ablassen kann") Auch will ich keine UEFI-Meldungen bez. Zertifikate des Linux-Kernels und überhaupt diese PXEnvironments (hidden-Recovery-"veraltete" Systemabbilder-Partitionen > kosten nur Platz). Hingegen sprechen mich YAST-Optionen wie "Systemkern sichern" und "speichere Liste inst. Pakete" positiv an.

    Eine zusätzliche Kernel-Firmware.noarch möchte ich (zumindest jetzt) nicht installieren. Ein Versuch (zypp-dup) Auto-Upgrade auf 13.1/(13.2) ist mir zu früh (dazu muss ich mich mehr vorbereiten, lesen-lernen, dito GRUB-efi, dito Calligra-stabil versus LibreOffice, hat alles subsidiäre Priorität, trotzdem danke)

    Zurück zum Thema-meinem Problem:
    keine Datei namens /etc/X11/xorg.conf vorhanden, unabhängig ob 3.7er oder 3.16er-Kernel verwendet, hingegen bei beiden:
    ein Verzeichnis > xorg.conf.d (dort drin keine xorg.conf)
    eine Datei > xorg.conf.install

    folgend noch die /var/log/Xorg.0.log (hier 3.7er) und /var/....log.old (hier 3.16er), kann ja varieren-je nach dem:
    ich sehe vor allem ein Unterschied bei "using VT number 7" und "using VT 3"
    Code:
    [    15.004] 
    X.Org X Server 1.13.2
    Release Date: 2013-01-24
    [    15.004] X Protocol Version 11, Revision 0
    [    15.004] Build Operating System: openSUSE SUSE LINUX
    [    15.004] Current Operating System: Linux Sleo4Copo.site 3.7.10-1.45-desktop #1 SMP PREEMPT Tue Dec 16 20:27:58 UTC 2014 (4c885a1) x86_64
    [    15.004] Kernel command line: BOOT_IMAGE=/vmlinuz-3.7.10-1.45-desktop root=UUID=xbxxxxxx-x3xx-41xx-xxxx-3xxb45d6xxx4 resume=/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD5003ABYZ-01xxA0_WD-WMxxP65xxx29-partxxxx splash=verbose quiet showopts
    [    15.004] Build Date: 18 December 2014  02:06:44PM
    [    15.004]  
    [    15.004] Current version of pixman: 0.28.2
    [    15.004] 	Before reporting problems, check http://wiki.x.org
    	to make sure that you have the latest version.
    [    15.004] Markers: (--) probed, (**) from config file, (==) default setting,
    	(++) from command line, (!!) notice, (II) informational,
    	(WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
    [    15.004] (==) Log file: "/var/log/Xorg.0.log", Time: Thu Jan 29 19:37:41 2015
    [    15.004] (==) Using config directory: "/etc/X11/xorg.conf.d"
    [    15.004] (==) Using system config directory "/usr/share/X11/xorg.conf.d"
    [    15.004] (==) No Layout section.  Using the first Screen section.
    [    15.004] (==) No screen section available. Using defaults.
    [    15.004] (**) |-->Screen "Default Screen Section" (0)
    [    15.004] (**) |   |-->Monitor "<default monitor>"
    [    15.004] (==) No monitor specified for screen "Default Screen Section".
    	Using a default monitor configuration.
    [    15.004] (==) Automatically adding devices
    [    15.004] (==) Automatically enabling devices
    [    15.004] (==) Automatically adding GPU devices
    [    15.039] (WW) The directory "/usr/share/fonts/misc/sgi" does not exist.
    [    15.039] 	Entry deleted from font path.
    [    15.051] (==) FontPath set to:
    	/usr/share/fonts/misc:unscaled,
    	/usr/share/fonts/Type1/,
    	/usr/share/fonts/100dpi:unscaled,
    	/usr/share/fonts/75dpi:unscaled,
    	/usr/share/fonts/ghostscript/,
    	/usr/share/fonts/cyrillic:unscaled,
    	/usr/share/fonts/truetype/,
    	built-ins
    [    15.051] (==) ModulePath set to "/usr/lib64/xorg/modules/updates,/usr/lib64/xorg/modules"
    [    15.051] (II) The server relies on udev to provide the list of input devices.
    	If no devices become available, reconfigure udev or disable AutoAddDevices.
    [    15.051] (II) Loader magic: 0x802c20
    [    15.051] (II) Module ABI versions:
    [    15.051] 	X.Org ANSI C Emulation: 0.4
    [    15.051] 	X.Org Video Driver: 13.1
    [    15.051] 	X.Org XInput driver : 18.0
    [    15.051] 	X.Org Server Extension : 7.0
    [    15.052] (--) PCI:*(0:0:2:0) 8086:041e:1849:041e rev 6, Mem @ 0xef800000/4194304, 0xd0000000/268435456, I/O @ 0x0000f000/64
    [    15.052] (WW) Open ACPI failed (/var/run/acpid.socket) (No such file or directory)
    [    15.052] Initializing built-in extension Generic Event Extension
    [    15.052] Initializing built-in extension SHAPE
    [    15.052] Initializing built-in extension MIT-SHM
    [    15.052] Initializing built-in extension XInputExtension
    [    15.052] Initializing built-in extension XTEST
    [    15.052] Initializing built-in extension BIG-REQUESTS
    [    15.052] Initializing built-in extension SYNC
    [    15.052] Initializing built-in extension XKEYBOARD
    [    15.052] Initializing built-in extension XC-MISC
    [    15.052] Initializing built-in extension SECURITY
    [    15.052] Initializing built-in extension XINERAMA
    [    15.052] Initializing built-in extension XFIXES
    [    15.052] Initializing built-in extension RENDER
    [    15.052] Initializing built-in extension RANDR
    [    15.052] Initializing built-in extension COMPOSITE
    [    15.052] Initializing built-in extension DAMAGE
    [    15.052] Initializing built-in extension MIT-SCREEN-SAVER
    [    15.052] Initializing built-in extension DOUBLE-BUFFER
    [    15.052] Initializing built-in extension RECORD
    [    15.052] Initializing built-in extension DPMS
    [    15.052] Initializing built-in extension X-Resource
    [    15.052] Initializing built-in extension XVideo
    [    15.052] Initializing built-in extension XVideo-MotionCompensation
    [    15.052] Initializing built-in extension XFree86-VidModeExtension
    [    15.052] Initializing built-in extension XFree86-DGA
    [    15.052] Initializing built-in extension XFree86-DRI
    [    15.052] Initializing built-in extension DRI2
    [    15.052] (II) "glx" will be loaded by default.
    [    15.052] (II) LoadModule: "dri2"
    [    15.052] (II) Module "dri2" already built-in
    [    15.052] (II) LoadModule: "glamoregl"
    [    15.062] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/libglamoregl.so
    [    15.063] (II) Module glamoregl: vendor="X.Org Foundation"
    [    15.063] 	compiled for 1.13.2, module version = 0.5.0
    [    15.063] 	ABI class: X.Org ANSI C Emulation, version 0.4
    [    15.063] (II) LoadModule: "glx"
    [    15.063] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/extensions/libglx.so
    [    15.063] (II) Module glx: vendor="X.Org Foundation"
    [    15.063] 	compiled for 1.13.2, module version = 1.0.0
    [    15.063] 	ABI class: X.Org Server Extension, version 7.0
    [    15.063] (==) AIGLX enabled
    [    15.063] Loading extension GLX
    [    15.063] (==) Matched intel as autoconfigured driver 0
    [    15.063] (==) Matched modesetting as autoconfigured driver 1
    [    15.063] (==) Matched fbdev as autoconfigured driver 2
    [    15.063] (==) Matched vesa as autoconfigured driver 3
    [    15.063] (==) Assigned the driver to the xf86ConfigLayout
    [    15.063] (II) LoadModule: "intel"
    [    15.064] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/intel_drv.so
    [    15.064] (II) Module intel: vendor="X.Org Foundation"
    [    15.064] 	compiled for 1.13.1, module version = 2.20.19
    [    15.064] 	Module class: X.Org Video Driver
    [    15.064] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [    15.064] (II) LoadModule: "modesetting"
    [    15.064] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/modesetting_drv.so
    [    15.064] (II) Module modesetting: vendor="X.Org Foundation"
    [    15.064] 	compiled for 1.13.2, module version = 0.8.0
    [    15.064] 	Module class: X.Org Video Driver
    [    15.064] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [    15.064] (II) LoadModule: "fbdev"
    [    15.064] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fbdev_drv.so
    [    15.064] (II) Module fbdev: vendor="X.Org Foundation"
    [    15.064] 	compiled for 1.13.1, module version = 0.4.3
    [    15.064] 	Module class: X.Org Video Driver
    [    15.064] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [    15.064] (II) LoadModule: "vesa"
    [    15.064] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/vesa_drv.so
    [    15.064] (II) Module vesa: vendor="X.Org Foundation"
    [    15.064] 	compiled for 1.13.1, module version = 2.3.2
    [    15.064] 	Module class: X.Org Video Driver
    [    15.064] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [    15.064] (II) intel: Driver for Intel Integrated Graphics Chipsets: i810,
    	i810-dc100, i810e, i815, i830M, 845G, 854, 852GM/855GM, 865G, 915G,
    	E7221 (i915), 915GM, 945G, 945GM, 945GME, Pineview GM, Pineview G,
    	965G, G35, 965Q, 946GZ, 965GM, 965GME/GLE, G33, Q35, Q33, GM45,
    	4 Series, G45/G43, Q45/Q43, G41, B43, B43, Clarkdale, Arrandale,
    	Sandybridge Desktop (GT1), Sandybridge Desktop (GT2),
    	Sandybridge Desktop (GT2+), Sandybridge Mobile (GT1),
    	Sandybridge Mobile (GT2), Sandybridge Mobile (GT2+),
    	Sandybridge Server, Ivybridge Mobile (GT1), Ivybridge Mobile (GT2),
    	Ivybridge Desktop (GT1), Ivybridge Desktop (GT2), Ivybridge Server,
    	Ivybridge Server (GT2), Haswell Desktop (GT1), Haswell Desktop (GT2),
    	Haswell Desktop (GT2+), Haswell Mobile (GT1), Haswell Mobile (GT2),
    	Haswell Mobile (GT2+), Haswell Server (GT1), Haswell Server (GT2),
    	Haswell Server (GT2+), Haswell SDV Desktop (GT1),
    	Haswell SDV Desktop (GT2), Haswell SDV Desktop (GT2+),
    	Haswell SDV Mobile (GT1), Haswell SDV Mobile (GT2),
    	Haswell SDV Mobile (GT2+), Haswell SDV Server (GT1),
    	Haswell SDV Server (GT2), Haswell SDV Server (GT2+),
    	Haswell ULT Desktop (GT1), Haswell ULT Desktop (GT2),
    	Haswell ULT Desktop (GT2+), Haswell ULT Mobile (GT1),
    	Haswell ULT Mobile (GT2), Haswell ULT Mobile (GT2+),
    	Haswell ULT Server (GT1), Haswell ULT Server (GT2),
    	Haswell ULT Server (GT2+), Haswell CRW Desktop (GT1),
    	Haswell CRW Desktop (GT2), Haswell CRW Desktop (GT2+),
    	Haswell CRW Mobile (GT1), Haswell CRW Mobile (GT2),
    	Haswell CRW Mobile (GT2+), Haswell CRW Server (GT1),
    	Haswell CRW Server (GT2), Haswell CRW Server (GT2+),
    	ValleyView PO board
    [    15.064] (II) modesetting: Driver for Modesetting Kernel Drivers: kms
    [    15.064] (II) FBDEV: driver for framebuffer: fbdev
    [    15.064] (II) VESA: driver for VESA chipsets: vesa
    [    15.064] (++) using VT number 7
    [    15.134] (EE) open /dev/dri/card0: No such file or directory
    [    15.134] (WW) Falling back to old probe method for modesetting
    [    15.134] (EE) open /dev/dri/card0: No such file or directory
    [    15.135] (II) Loading sub module "fbdevhw"
    [    15.135] (II) LoadModule: "fbdevhw"
    [    15.135] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/libfbdevhw.so
    [    15.135] (II) Module fbdevhw: vendor="X.Org Foundation"
    [    15.135] 	compiled for 1.13.2, module version = 0.0.2
    [    15.135] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [    15.135] (**) FBDEV(1): claimed PCI slot 0@0:2:0
    [    15.135] (II) FBDEV(1): using default device
    [    15.135] (WW) Falling back to old probe method for vesa
    [    15.135] (EE) Screen 0 deleted because of no matching config section.
    [    15.135] (II) UnloadModule: "modesetting"
    [    15.135] (II) FBDEV(0): Creating default Display subsection in Screen section
    	"Default Screen Section" for depth/fbbpp 24/32
    [    15.135] (==) FBDEV(0): Depth 24, (==) framebuffer bpp 32
    [    15.135] (==) FBDEV(0): RGB weight 888
    [    15.135] (==) FBDEV(0): Default visual is TrueColor
    [    15.135] (==) FBDEV(0): Using gamma correction (1.0, 1.0, 1.0)
    [    15.135] (II) FBDEV(0): hardware: VESA VGA (video memory: 5120kB)
    [    15.135] (II) FBDEV(0): checking modes against framebuffer device...
    [    15.135] (II) FBDEV(0): checking modes against monitor...
    [    15.135] (--) FBDEV(0): Virtual size is 1280x1024 (pitch 1280)
    [    15.135] (**) FBDEV(0):  Built-in mode "current": 131.1 MHz, 80.3 kHz, 76.6 Hz
    [    15.135] (II) FBDEV(0): Modeline "current"x0.0  131.09  1280 1312 1472 1632  1024 1028 1032 1048 -hsync -vsync -csync (80.3 kHz b)
    [    15.135] (==) FBDEV(0): DPI set to (96, 96)
    [    15.135] (II) Loading sub module "fb"
    [    15.135] (II) LoadModule: "fb"
    [    15.135] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/libfb.so
    [    15.142] (II) Module fb: vendor="X.Org Foundation"
    [    15.142] 	compiled for 1.13.2, module version = 1.0.0
    [    15.142] 	ABI class: X.Org ANSI C Emulation, version 0.4
    [    15.142] (**) FBDEV(0): using shadow framebuffer
    [    15.142] (II) Loading sub module "shadow"
    [    15.142] (II) LoadModule: "shadow"
    [    15.142] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/libshadow.so
    [    15.149] (II) Module shadow: vendor="X.Org Foundation"
    [    15.149] 	compiled for 1.13.2, module version = 1.1.0
    [    15.149] 	ABI class: X.Org ANSI C Emulation, version 0.4
    [    15.149] (II) UnloadModule: "vesa"
    [    15.149] (II) Unloading vesa
    [    15.149] (==) Depth 24 pixmap format is 32 bpp
    [    15.149] (II) FBDEV(0): FBIOBLANK: Invalid argument (Screen blanking not supported by vesafb of Linux Kernel)
    [    15.149] (==) FBDEV(0): Backing store disabled
    [    15.149] (==) FBDEV(0): DPMS enabled
    [    15.149] (==) RandR enabled
    [    15.153] (II) AIGLX: Screen 0 is not DRI2 capable
    [    15.153] (II) AIGLX: Screen 0 is not DRI capable
    [    15.351] (II) AIGLX: Loaded and initialized swrast
    [    15.351] (II) GLX: Initialized DRISWRAST GL provider for screen 0
    [    15.609] (II) config/udev: Adding input device Power Button (/dev/input/event4)
    [    15.609] (**) Power Button: Applying InputClass "evdev keyboard catchall"
    usw, PowerButton, Mouse, Keyboard, Sound
    usw
    dies funktioniert! (Kernel 3.7)
    und das xorg.log.old (3.16er) separat als neue Antwort (weil ansonsten zuviel Zeichen > Fehler)

  7. #17
    Join Date
    Oct 2013
    Location
    Switzerland
    Posts
    152

    Default AW: kein Internet, Konfigurationsfehler, Netzwerkkarte, Ethernet-Contr, openSUSE 12.3, x86_64, KDE

    Code:
    [   185.988] 
    X.Org X Server 1.13.2
    Release Date: 2013-01-24
    [   185.988] X Protocol Version 11, Revision 0
    [   185.988] Build Operating System: openSUSE SUSE LINUX
    [   185.988] Current Operating System: Linux dhcppc3 3.16.7-38.gba87edb-desktop #1 SMP PREEMPT Tue Jan 27 08:33:43 UTC 2015 (ba87edb) x86_64
    [   185.988] Kernel command line: BOOT_IMAGE=/vmlinuz-3.16.7-38.gba87edb-desktop root=UUID=xbxxxxxx-9xxx-xxxx-xxdx-3xxxxxxx4 resume=/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD5003ABYZ-xx_WD-xxxxxxxxx9-partxxxx splash=verbose quiet showopts
    [   185.988] Build Date: 18 December 2014  02:06:44PM
    [   185.988]  
    [   185.988] Current version of pixman: 0.28.2
    [   185.988] 	Before reporting problems, check http://wiki.x.org
    	to make sure that you have the latest version.
    [   185.988] Markers: (--) probed, (**) from config file, (==) default setting,
    	(++) from command line, (!!) notice, (II) informational,
    	(WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
    [   185.988] (==) Log file: "/var/log/Xorg.0.log", Time: Thu Jan 29 16:14:59 2015
    [   185.989] (==) Using config directory: "/etc/X11/xorg.conf.d"
    [   185.989] (==) Using system config directory "/usr/share/X11/xorg.conf.d"
    [   185.989] (==) No Layout section.  Using the first Screen section.
    [   185.989] (==) No screen section available. Using defaults.
    [   185.989] (**) |-->Screen "Default Screen Section" (0)
    [   185.989] (**) |   |-->Monitor "<default monitor>"
    [   185.989] (==) No monitor specified for screen "Default Screen Section".
    	Using a default monitor configuration.
    [   185.989] (==) Automatically adding devices
    [   185.989] (==) Automatically enabling devices
    [   185.989] (==) Automatically adding GPU devices
    [   185.989] (WW) The directory "/usr/share/fonts/misc/sgi" does not exist.
    [   185.989] 	Entry deleted from font path.
    [   185.989] (==) FontPath set to:
    	/usr/share/fonts/misc:unscaled,
    	/usr/share/fonts/Type1/,
    	/usr/share/fonts/100dpi:unscaled,
    	/usr/share/fonts/75dpi:unscaled,
    	/usr/share/fonts/ghostscript/,
    	/usr/share/fonts/cyrillic:unscaled,
    	/usr/share/fonts/truetype/,
    	built-ins
    [   185.989] (==) ModulePath set to "/usr/lib64/xorg/modules/updates,/usr/lib64/xorg/modules"
    [   185.989] (II) The server relies on udev to provide the list of input devices.
    	If no devices become available, reconfigure udev or disable AutoAddDevices.
    [   185.989] (II) Loader magic: 0x802c20
    [   185.989] (II) Module ABI versions:
    [   185.989] 	X.Org ANSI C Emulation: 0.4
    [   185.989] 	X.Org Video Driver: 13.1
    [   185.989] 	X.Org XInput driver : 18.0
    [   185.989] 	X.Org Server Extension : 7.0
    [   185.989] (II) config/udev: Adding drm device (/dev/dri/card0)
    [   185.990] (--) PCI:*(0:0:2:0) 8086:041e:1849:041e rev 6, Mem @ 0xef800000/4194304, 0xd0000000/268435456, I/O @ 0x0000f000/64
    [   185.990] (WW) Open ACPI failed (/var/run/acpid.socket) (No such file or directory)
    [   185.990] Initializing built-in extension Generic Event Extension
    [   185.990] Initializing built-in extension SHAPE
    [   185.990] Initializing built-in extension MIT-SHM
    [   185.990] Initializing built-in extension XInputExtension
    [   185.990] Initializing built-in extension XTEST
    [   185.990] Initializing built-in extension BIG-REQUESTS
    [   185.990] Initializing built-in extension SYNC
    [   185.990] Initializing built-in extension XKEYBOARD
    [   185.990] Initializing built-in extension XC-MISC
    [   185.990] Initializing built-in extension SECURITY
    [   185.990] Initializing built-in extension XINERAMA
    [   185.990] Initializing built-in extension XFIXES
    [   185.990] Initializing built-in extension RENDER
    [   185.990] Initializing built-in extension RANDR
    [   185.990] Initializing built-in extension COMPOSITE
    [   185.990] Initializing built-in extension DAMAGE
    [   185.990] Initializing built-in extension MIT-SCREEN-SAVER
    [   185.990] Initializing built-in extension DOUBLE-BUFFER
    [   185.990] Initializing built-in extension RECORD
    [   185.990] Initializing built-in extension DPMS
    [   185.990] Initializing built-in extension X-Resource
    [   185.990] Initializing built-in extension XVideo
    [   185.990] Initializing built-in extension XVideo-MotionCompensation
    [   185.990] Initializing built-in extension XFree86-VidModeExtension
    [   185.990] Initializing built-in extension XFree86-DGA
    [   185.990] Initializing built-in extension XFree86-DRI
    [   185.990] Initializing built-in extension DRI2
    [   185.990] (II) "glx" will be loaded by default.
    [   185.990] (II) LoadModule: "dri2"
    [   185.990] (II) Module "dri2" already built-in
    [   185.990] (II) LoadModule: "glamoregl"
    [   185.990] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/libglamoregl.so
    [   185.991] (II) Module glamoregl: vendor="X.Org Foundation"
    [   185.991] 	compiled for 1.13.2, module version = 0.5.0
    [   185.991] 	ABI class: X.Org ANSI C Emulation, version 0.4
    [   185.991] (II) LoadModule: "glx"
    [   185.991] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/extensions/libglx.so
    [   185.991] (II) Module glx: vendor="X.Org Foundation"
    [   185.991] 	compiled for 1.13.2, module version = 1.0.0
    [   185.991] 	ABI class: X.Org Server Extension, version 7.0
    [   185.991] (==) AIGLX enabled
    [   185.991] Loading extension GLX
    [   185.991] (==) Matched intel as autoconfigured driver 0
    [   185.991] (==) Matched intel as autoconfigured driver 1
    [   185.991] (==) Matched modesetting as autoconfigured driver 2
    [   185.991] (==) Matched fbdev as autoconfigured driver 3
    [   185.991] (==) Matched vesa as autoconfigured driver 4
    [   185.991] (==) Assigned the driver to the xf86ConfigLayout
    [   185.991] (II) LoadModule: "intel"
    [   185.991] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/intel_drv.so
    [   185.991] (II) Module intel: vendor="X.Org Foundation"
    [   185.991] 	compiled for 1.13.1, module version = 2.20.19
    [   185.991] 	Module class: X.Org Video Driver
    [   185.991] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [   185.991] (II) LoadModule: "modesetting"
    [   185.991] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/modesetting_drv.so
    [   185.992] (II) Module modesetting: vendor="X.Org Foundation"
    [   185.992] 	compiled for 1.13.2, module version = 0.8.0
    [   185.992] 	Module class: X.Org Video Driver
    [   185.992] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [   185.992] (II) LoadModule: "fbdev"
    [   185.992] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/fbdev_drv.so
    [   185.992] (II) Module fbdev: vendor="X.Org Foundation"
    [   185.992] 	compiled for 1.13.1, module version = 0.4.3
    [   185.992] 	Module class: X.Org Video Driver
    [   185.992] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [   185.992] (II) LoadModule: "vesa"
    [   185.992] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/drivers/vesa_drv.so
    [   185.992] (II) Module vesa: vendor="X.Org Foundation"
    [   185.992] 	compiled for 1.13.1, module version = 2.3.2
    [   185.992] 	Module class: X.Org Video Driver
    [   185.992] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [   185.992] (II) intel: Driver for Intel Integrated Graphics Chipsets: i810,
    	i810-dc100, i810e, i815, i830M, 845G, 854, 852GM/855GM, 865G, 915G,
    	E7221 (i915), 915GM, 945G, 945GM, 945GME, Pineview GM, Pineview G,
    	965G, G35, 965Q, 946GZ, 965GM, 965GME/GLE, G33, Q35, Q33, GM45,
    	4 Series, G45/G43, Q45/Q43, G41, B43, B43, Clarkdale, Arrandale,
    	Sandybridge Desktop (GT1), Sandybridge Desktop (GT2),
    	Sandybridge Desktop (GT2+), Sandybridge Mobile (GT1),
    	Sandybridge Mobile (GT2), Sandybridge Mobile (GT2+),
    	Sandybridge Server, Ivybridge Mobile (GT1), Ivybridge Mobile (GT2),
    	Ivybridge Desktop (GT1), Ivybridge Desktop (GT2), Ivybridge Server,
    	Ivybridge Server (GT2), Haswell Desktop (GT1), Haswell Desktop (GT2),
    	Haswell Desktop (GT2+), Haswell Mobile (GT1), Haswell Mobile (GT2),
    	Haswell Mobile (GT2+), Haswell Server (GT1), Haswell Server (GT2),
    	Haswell Server (GT2+), Haswell SDV Desktop (GT1),
    	Haswell SDV Desktop (GT2), Haswell SDV Desktop (GT2+),
    	Haswell SDV Mobile (GT1), Haswell SDV Mobile (GT2),
    	Haswell SDV Mobile (GT2+), Haswell SDV Server (GT1),
    	Haswell SDV Server (GT2), Haswell SDV Server (GT2+),
    	Haswell ULT Desktop (GT1), Haswell ULT Desktop (GT2),
    	Haswell ULT Desktop (GT2+), Haswell ULT Mobile (GT1),
    	Haswell ULT Mobile (GT2), Haswell ULT Mobile (GT2+),
    	Haswell ULT Server (GT1), Haswell ULT Server (GT2),
    	Haswell ULT Server (GT2+), Haswell CRW Desktop (GT1),
    	Haswell CRW Desktop (GT2), Haswell CRW Desktop (GT2+),
    	Haswell CRW Mobile (GT1), Haswell CRW Mobile (GT2),
    	Haswell CRW Mobile (GT2+), Haswell CRW Server (GT1),
    	Haswell CRW Server (GT2), Haswell CRW Server (GT2+),
    	ValleyView PO board
    [   185.992] (II) modesetting: Driver for Modesetting Kernel Drivers: kms
    [   185.992] (II) FBDEV: driver for framebuffer: fbdev
    [   185.992] (II) VESA: driver for VESA chipsets: vesa
    [   185.992] (--) using VT number 3
    [   186.083] (WW) Falling back to old probe method for modesetting
    [   186.083] (WW) Falling back to old probe method for fbdev
    [   186.083] (II) Loading sub module "fbdevhw"
    [   186.083] (II) LoadModule: "fbdevhw"
    [   186.083] (II) Loading /usr/lib64/xorg/modules/libfbdevhw.so
    [   186.083] (II) Module fbdevhw: vendor="X.Org Foundation"
    [   186.083] 	compiled for 1.13.2, module version = 0.0.2
    [   186.083] 	ABI class: X.Org Video Driver, version 13.1
    [   186.083] (WW) Falling back to old probe method for vesa
    [   186.083] (II) UnloadModule: "intel"
    [   186.083] (EE) Screen(s) found, but none have a usable configuration.
    [   186.083] 
    Fatal server error:
    [   186.083] no screens found
    [   186.083] (EE) 
    Please consult the The X.Org Foundation support 
    	 at http://wiki.x.org
     for help. 
    [   186.083] (EE) Please also check the log file at "/var/log/Xorg.0.log" for additional information.
    [   186.083] (EE) 
    [   186.263] Server terminated with error (1). Closing log file.
    Ich hoffe, dass dies weiterhelfen kann. Vielen Dank

  8. #18

    Default Re: kein Internet, Konfigurationsfehler, Netzwerkkarte, Ethernet-Contr, openSUSE 12.3, x86_64, KDE

    Quote Originally Posted by Alexander_Search View Post
    ja allerdings nicht so schwierig mittels Selektieren der "graphischen-GRUB2-menu.lst"
    grub2 verwendet kein menu.lst... Aber egal.

    > kam mit 3.7er-Kernel (normal-mode) voll in die graphische Benutzeroberfl. KDE
    Ok, das geht also. Dann liegts am Kernel.

    Was wird recovered-überschrieben, wenn ich ein Kernel im Recovery-Modus selektiere?
    Naja, das relevante in diesem Fall ist, dass ein generischer Grafiktreiber verwendet wird, der in jedem Fall funktionieren sollte. Das gleiche kannst du übrigens erreichen, wenn du "x11failsafe" zu den Bootoptionen hinzufügst, oder "nomodeset".

    Nachteil ist natürlich dass dein Grafikchip nicht voll ausgenutzt wird, d.h. keine Hardwarebeschleunigung (für 3D z.B.) und evtl. eine niedrigere Auflösung.

    dass root #modprobe e1000e > auch kein Internet (mit 3.7er-Kernel bei I218V) herstellen kann, hattest Du ja bereits zuvor mit gegebenem Link belegt.
    im /boot gibt es jetzt noch eine Datei:".vmlinuz-3.16.7-38gba87edb-desktop.hmac" (Inhalt=alphanumerischer Einzeiler), diese versteckte Datei kann ich wohl löschen.
    Würd ich nicht machen...
    Ich weiß jetzt nicht genau wozu diese Datei gut ist, aber sie ist "normal".

    Ansonsten, rein visuell (abgesehen von "GRUB2" anstatt wohl eher richtig "GRUB2-efi") sieht es dort ganz ordentlich-gewohnt aus.
    Nein. grub2 ist schon richtig. Du solltest in /boot/grub2/ dann noch einen x86_64-efi Unter-Ordner haben (oder so ähnlich).

    Eine zusätzliche Kernel-Firmware.noarch möchte ich (zumindest jetzt) nicht installieren. Ein Versuch (zypp-dup) Auto-Upgrade auf 13.1/(13.2) ist mir zu früh (dazu muss ich mich mehr vorbereiten, lesen-lernen, dito GRUB-efi, dito Calligra-stabil versus LibreOffice, hat alles subsidiäre Priorität, trotzdem danke)
    Äh, was hat z.B. Calligra versus LibreOffice mit dem Upgrade zu tun?
    In 13.1 und 13.2 ist genause LibreOffice _und_ Calligra enthalten wie in 12.3...

    Zurück zum Thema-meinem Problem:
    keine Datei namens /etc/X11/xorg.conf vorhanden, unabhängig ob 3.7er oder 3.16er-Kernel verwendet, hingegen bei beiden:
    ein Verzeichnis > xorg.conf.d (dort drin keine xorg.conf)
    eine Datei > xorg.conf.install
    Normal, wie gesagt normalerweise wird keine xorg.conf mehr verwendet, und einen anderen Kernel booten ändert ja auch nicht die Dateien auf deiner / Partition.
    xorg.conf.install ist die Konfiguration für den Recovery Mode.

    folgend noch die /var/log/Xorg.0.log (hier 3.7er) und /var/....log.old (hier 3.16er), kann ja varieren-je nach dem:
    ich sehe vor allem ein Unterschied bei "using VT number 7" und "using VT 3"
    Du hast recht. "using VT 3" sollte nicht sein, auch mit Kernel 3.16 sollte Xorg auf VT 7 starten.
    Vielleicht kommt sich Xorg da mit plymouth (dem Bootsplash) in die Quere.
    Probier mal "plymouth.enable=0" zu den Kernel-Parametern hinzuzufügen.
    (im Bootmenü die Taste 'e' drücken, die Zeile die mit "linux" bzw. "linuxefi" beginnt suchen, und das dann am Ende anhängen, mit F10 kannst du booten; wichtig: in diesem Fall wird nichts gespeichert, d.h. selbst wenn du einen Fehler machst ist beim nächsten Boot alles wieder wie vorher)

    Sonst ist leider in dem Logfile auch nicht viel Hilfreiches.
    Es kann natürlich sein dass bestimmte Sachen der 12.3 einfach nicht besonders gut mit dem neuen Kernel arbeiten.
    Z.B. könnte der intel Xorg Treiber zu alt sein für das neuere intel Kernel-Modul.

  9. #19
    Join Date
    Oct 2013
    Location
    Switzerland
    Posts
    152

    Default AW: kein Internet, Konfigurationsfehler, Netzwerkkarte, Ethernet-Contr, openSUSE 12.3, x86_64, KDE

    ich bin jetzt mit openSUSE 12.3, "KDE 4.11.5" volle Benutzeroberfl., Kernel 3.16, e1000e autoloaded und Konqueror hier. Yeah!
    Was habe ich gemacht:
    > zuerst Kernel-Firmware.noarch vom 12.3 deinst.
    > mit Kernel 3.16 und YAST2-Text (es lief ja noch kein X, resp. nicht configuriert), dort hatte ich alle 12.3er Repos deaktiviert (nur URL aktualisieren) und die 13.1er Repos (oss und non-oss) aktiviert, ich fummelte-liess ein paar wichtige Pakete (Versionsansicht) zur Inst. vormerken, löste die Abhängigkeiten nach bestem "Wissen und Gewissen" auf und liess mal abrufen und anwenden. (wahrscheinlich habe ich im Moment etwas mixed-stuff im FS)
    > Neustart > Joh, der Bootloader ist modifiziert (im Moment kein MS zur Auswahl, das krieg ich schon wieder hin)
    > probierte die Kernel von "unten-aufwärts" aus. 3.7er startet in KDE 4.11.5 ohne I-net, 3.11er idem KDE ohne I-net, 3.16er idem KDE mit I-net
    habe somit ein funktionierendes X bekommen (Bildschirm wird erkannt). Es verwendet VTmode7 und kennt auch den Intel HD4400, das zugehörige /var/log/Xorg.log könnte ich noch quoten (ist angeblich etwas noch nicht 100% Abgesegnetes)

    meine To-do-Liste:
    also den GRUB-editor rufe ich im Normalfall nicht freiwillig auf , mit (hd0/0), (hd04) usw. ja-ist vorerst nur flüchtig
    das MS in die /boot/grub2/grub.cfg krieg ich auch sonst wieder hin
    ja in /boot/grub2/ habe ich so ein ~ x86_64efi
    die älteren Kernel schmeisse ich baldmöglichst raus
    optimieren von inst. Paketen (YAST2-Text find ich super, muss aber unbedingt "zypper dup" kennen lernen, wie Du gesagt hast)
    ich möchte später nur noch Calligra verwenden (kenn ich aber noch nicht genug gut und hat hiermit nix zu tun)

    ein Problem habe ich noch vorerst (Konqueror und Dolphin sind irgendwie Zwillinge/Geschwister):
    > starte ich im KDE 4.11.5 (jetzt natürlich bei 3.16er Kernel) als "user" Konqueror-Dateiverwaltung, so stimmt etwas mit dem Ansichtsmodus-Einstellung nicht mehr (es gibt nur FSview (spezielle farbige-graphische Darstellung) die Detailansicht will nicht so recht (muss ich zuerst probieren, Konqueror Einstellungen)
    > starte ich Konqueror-Dateiverwaltung als root > kein Problem (alles Picobello)

    dieser Thread ist (zu 99,874%) gelöst und in Anbetracht Deiner Super-Infos und Hilfestellung zu 414.78% gelöst, sobresaliente=das Ziel weit übertroffen, weit mehr als bestens) > VIELEN DANK

  10. #20

    Default Re: kein Internet, Konfigurationsfehler, Netzwerkkarte, Ethernet-Contr, openSUSE 12.3, x86_64, KDE

    Quote Originally Posted by Alexander_Search View Post
    ich bin jetzt mit openSUSE 12.3, "KDE 4.11.5" volle Benutzeroberfl., Kernel 3.16, e1000e autoloaded und Konqueror hier. Yeah!
    Freut mich zu hören!
    Aber ich nehme an du meinst 13.1, nicht 12.3...

    Was habe ich gemacht:
    > zuerst Kernel-Firmware.noarch vom 12.3 deinst.
    Wäre nicht unbedingt explizit notwendig gewesen, das Upgrade hätte das sowieso auf die 13.1 Version "gehoben".

    > mit Kernel 3.16 und YAST2-Text (es lief ja noch kein X, resp. nicht configuriert), dort hatte ich alle 12.3er Repos deaktiviert (nur URL aktualisieren) und die 13.1er Repos (oss und non-oss) aktiviert, ich fummelte-liess ein paar wichtige Pakete (Versionsansicht) zur Inst. vormerken, löste die Abhängigkeiten nach bestem "Wissen und Gewissen" auf und liess mal abrufen und anwenden. (wahrscheinlich habe ich im Moment etwas mixed-stuff im FS)
    Vermutlich sind noch alte Pakete da, ja (könnte auch dein Dolphin Problem erklären).
    Probier einfach mal "sudo zypper dup" zu starten, das fragt sowieso vorher nach bevor es irgendwas ändert.
    Falls du 100% sicher gehen willst, starte "sudo zypper dup -D". Das zeigt nur an, was es machen _würde_.

    > Neustart > Joh, der Bootloader ist modifiziert (im Moment kein MS zur Auswahl, das krieg ich schon wieder hin)
    Evtl. musst du "Nach fremdem OS suchen" (oder so ähnlich) in YaST->System->Bootloader->Bootloader-Optionen aktivieren. Dann sollte Windows eigtl. gefunden und zum Bootmenü hinzugefügt werden.

    > probierte die Kernel von "unten-aufwärts" aus. 3.7er startet in KDE 4.11.5 ohne I-net, 3.11er idem KDE ohne I-net, 3.16er idem KDE mit I-net
    habe somit ein funktionierendes X bekommen (Bildschirm wird erkannt). Es verwendet VTmode7 und kennt auch den Intel HD4400, das zugehörige /var/log/Xorg.log könnte ich noch quoten )
    Dann was also scheinbar doch "nur" Kernel 3.16 zu neu für 12.3, bzw. 12.3's intel Treiber zu alt für den neuen Kernel...

    Ich versteh jetzt nicht ganz was du mit "ist angeblich etwas noch nicht 100% Abgesegnetes" meinst, aber wenns jetzt funktioniert sehe ich keinen Grund warum du das Xorg log posten solltest.
    Ob der Treiber (inklusive 3D) einwandfrei funktioniert, solltest du im KInfozentrum sehen ("OpenGL").

    die älteren Kernel schmeisse ich baldmöglichst raus
    Aktiviere den Dienst "purge-kernels", dann sollten die älteren Kernel automatisch entfernt werden.
    Entweder in YaST->System->Dienste-Verwaltung oder mit "sudo systemctl enable purge-kernels".

    Du kannst das Skript auch manuell aufrufen: "sudo /sbin/purge-kernels"

    Ansonsten kannst du natürlich auch in YaST einzelne Versionen deinstallieren, indem du auf "Versionen" unter der Paketliste klickst.
    Bzw. du kannst auch rpm bzw. zypper verwenden und die genaue Versionsnummer übergeben, z.B.:
    Code:
    sudo rpm -e kernel-desktop-3.7.10
    sudo zypper rm kernel-desktop-3.7.10
    optimieren von inst. Paketen (YAST2-Text find ich super, muss aber unbedingt "zypper dup" kennen lernen, wie Du gesagt hast)
    "zypper dup" ist nur dazu gedacht um von einer openSUSE-Version auf die nächste upzugraden. Für die normale Paketverwaltung gibts z.B. "zypper in" (Installieren von Paketen), "zypper rm" (Entfernen von Paketen), "zypper up" (Updates aus allen konfigurierten Repos installieren).
    Siehe auch "zypper --help", bzw. "zypper in --help" usw.

    Allerdings ists mit YaST vermutlich einfacher, auf jeden Fall aber interaktiver.

    ein Problem habe ich noch vorerst (Konqueror und Dolphin sind irgendwie Zwillinge/Geschwister):
    Ja.
    Konqueror ist im Prinzip nur eine Hülle für andere Programme. Wenn du ein Verzeichnis anzeigst, wird Dolphin ins Fenster "eingebettet". Für eine Webseite eben KWebKit, für Bilder und Dokumente (PDFs z.B.) Okular, usw.

    Falls es mehrere Alternativen gibt, kannst du eine im Menü unter "Ansicht"->"Anzeigemodus" auswählen. Aber das weißt du ja scheinbar eh.

    > starte ich im KDE 4.11.5 (jetzt natürlich bei 3.16er Kernel) als "user" Konqueror-Dateiverwaltung, so stimmt etwas mit dem Ansichtsmodus-Einstellung nicht mehr (es gibt nur FSview (spezielle farbige-graphische Darstellung) die Detailansicht will nicht so recht (muss ich zuerst probieren, Konqueror Einstellungen)
    > starte ich Konqueror-Dateiverwaltung als root > kein Problem (alles Picobello)
    Ok, wenns als root geht, kanns ja eigtl. nicht an den installierten Paketen liegen.
    Gibts irgendwelche Meldungen wenn du konqueror in der Konsole aufrufst und in den Detailmodus wechselst? Oder ist der Detailmodus überhaupt nicht vorhanden?

    Dolphin geht aber schon, richtig?

    Wenn ich mich recht erinnere gabs da vor nicht allzulanger Zeit ein ähnliches Problem im KDE-Forum, ich muss das aber erst suchen. Kann mich im Moment nicht erinnern was da die Ursache war.

    Schau vielleicht mal in KDE's Systemeinstellungen (evtl auch "Persönliche Einstellungen")->Dateizuordnungen und schau was für den Dateityp "inode"->"directory" am "Enbetten" Tab eingestellt ist. "Dolphin-Ansicht" sollte in der Liste an erster Stelle stehen, wenn nicht schiebe es nach oben. Könnte sein dass da die "Dateigrößen-Ansicht" als erste Wahl konfiguriert ist (warum auch immer).

    Sachen, die es immer wert sind probiert zu werden:
    - den KDE-Cache neu aufbauen, mit "kbuildsycoca4 --no-incremental" (normal als Benutzer), darin "merkt" sich KDE nämlich unter anderem welche "Ansichtsmodi" installiert sind.
    - das Verzeichnis ~/.kde4 umbenennen, dann sollts eigentlich funktionieren. Dann sind aber alle Einstellungen usw. weg.

    Allerdings wäre es vielleicht sinnvoll, für neue Fragen/Probleme auch neue Threads zu erstellen (mit einem passenden Titel)...
    Das mit dem Internet ist ja jetzt gelöst.
    Last edited by wolfi323; 30-Jan-2015 at 07:34.

Page 2 of 2 FirstFirst 12

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •