Results 1 to 6 of 6

Thread: Bluetooth beim Systemstart deaktivieren

  1. #1

    Default Bluetooth beim Systemstart deaktivieren

    Hallo.

    Bevor ich mein Problem schildere, einmal kurz zu meinem System:
    - openSUSE 13.1, 64-Bit, KDE-Edition
    - Linux-Kernel 3.11.10
    - KDE 4.11.5
    - DELL Notebook mit Intel Centrino Wireless-N 1030 Adapter (WLAN 802.11b/g/n und Bluetooth 3.0+HS) - funktioniert ohne Probleme
    - Das Notebook kann das Wireless-Modul über die Funktionstaste FN+F2 deaktivieren - funktioniert ohne Probleme

    Jetzt zu meiner Situation:
    Leider hat mein Notebook keine zwei Schalter, um WLAN und BT separat zu aktivieren/deaktivieren - dieser Schalter schaltet immer das gesamt Modul an bzw. aus.
    Ich habe bei meinem Notebook das Wireless-Modul standardmäßig aktiviert, da ich zu Hause über WLAN ins Internet gehe. - Mit anderen Worten WLAN benutze ich sehr oft.
    Da ich mein Bluetooth äußerst selten nutze, möchte ich, dass es beim Systemstart standardmäßig deaktiviert ist und ich es bei Bedarf manuell wieder aktivieren kann. Kann ich das in openSUSE irgendwie so einrichten?

    Hintergrund dieser Übung ist es, etwas Akku zu sparen.

    Frage hinterher:
    Bring das in meinem Fall überhaupt etwas, da WLAN und BT glaube ich in einem Modul sind(?) und WLAN (und somit das Modul) ja aktiv bleiben soll?

    Vielen Dank schon mal im voraus...

  2. #2
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    3,444

    Default AW: Bluetooth beim Systemstart deaktivieren

    Blacklisten der Bluetooth Kernel Module in einer eigenen Datei unter /etc/modprobe.d

    oder

    Versuch es einmal mit einem kleinen Script und rfkill:
    http://wiki.ubuntuusers.de/rfkill

  3. #3

    Default AW: Bluetooth beim Systemstart deaktivieren

    Hallo,

    ich versuche mich gerade an deinem Link zu rfkill.
    Sieht soweit schon mal ganz gut aus. Ich kann über rfkill die Aktivierung/Deaktivierung des Bluetooth steuern.

    Auf ubuntuusers.de steht:
    "Um Funkgeräte bereits beim Systemstart auszuschalten, fügt man die betreffenden Kommandos in /etc/rc.local hinzu."

    Ich finde die rc.local bei openSUSE nicht... - kannst du mir da weiter helfen?

    ---

    Kurze Anmerkung, da ich diese Frage auch mit in diesen Thread gestellt hatte und sich diese durch deinen Link geklärt hat:
    "Möchte man Strom sparen, sollte man das Gerät 1: tpacpi_bluetooth_sw ausschalten. Das Gerät 4: hci0 steuert nicht die Stromversorgung des Bluetooth-Adapters. Um sicher zu sein, verwendet man besser die Geräteklasse bluetooth."

    Da bei mir nach Eingabe von "rfkill list" kein tpacpi_bluetooth_sw erscheint und nur hci0 verfügbar ist, werde ich durch diese Aktion wie vermutet doch keinen Strom sparen... dennoch würde ich jetzt gerne aus Neugier dieses Problem lösen.

  4. #4

    Default AW: Bluetooth beim Systemstart deaktivieren

    hmmm... ich habe in anderen Foren gelesen, dass bei openSUSE die /etc/init.d/boot.local der /etc/rc.local aus Ubuntu (bzw. Debian) entspricht. Kann das jemand, der mehr Ahnung als ich hat bestätigen?

  5. #5

    Default AW: Bluetooth beim Systemstart deaktivieren

    wenn ich "rfkill block bluetooth" in die /etc/init.d/boot.local eintrage, wird zwar mein Bluetooth beim Systemstart deaktiviert, es lässt sich aber auch nicht wieder reaktivieren.
    Ich müsste somit jedes mal in der boot.local den Eintrag ändern, wenn ich doch mal Bluetooth benötige... ist also leider etwas unpraktisch :-)

    (Anmerkung: Wenn ich den Befehl "rfkill block bluetooth" als su nach dem vollständigen Hochfahren des Systems manuell in die Konsole eingebe, kann ich Bluetooth auch jederzeit wieder reaktivieren)

    Gibt es noch andere Möglichkeiten? Oder habe ich irgendwie einen Fehler gemacht?

  6. #6

    Default AW: Bluetooth beim Systemstart deaktivieren

    Es hat sich im Laufe der Zeit eine Lösung ergeben:

    Im Prinzip geht es doch so, wie zuvor beschrieben. Mit einer kleinen Ergänzung:

    Anmerkung: Für diesen Lösungsweg muss das Paket rfkill installiert sein.

    1. Konsole starten
    2. In der Konsole folgendes eingeben: kdesu kwrite (KWrite wird als root gestartet)
    3. Die Datei /etc/init.d/boot.local öffnen
    4. In diese Datei folgendes eintragen: rfkill block bluetooth
    5. Datei speichern
    6. System neu starten

    Bluetooth lässt sich temporär (bis zum nächsten System-Neustart) über die Konsole wieder reaktivieren.
    Dies geht mit dem Befehl: sudo rfkill unblock bluetooth
    und (falls man möchte) entsprechend wieder deaktivieren mit: sudo rfkill block bluetooth

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •