Results 1 to 3 of 3

Thread: Overclocking - Experimente

  1. #1
    Join Date
    Jun 2008
    Location
    Munich
    Posts
    355

    Default Overclocking - Experimente


    Vorweg und deutlich: Übertakten heißt Garantieverlust und kann zu
    Schäden an der Hardware führen!

    Ich habe einen C2D E8400 ( 2x 3GHz) verbaut. Nachdem die CPU schon über
    2 Jahre alt ist habe ich mich entschlossen, die Kiste aufzubohren. Dazu
    habe ich erstmal ein anderes Mainboard gekauft (da meine neue
    Grafikkarte auf einem PCI-e 2.0 laufen soll) und einen neuen Kühler:
    Scythe Samurai ZZ, der einwenig Wärme abkönnen soll. Zudem Arctic Silver
    5 Wärmeleitpaste, die ja recht beliebt bei Overclocker ist.

    Kühler:
    [image: http://www.gargi.org/stuff/sonstiges/oc_cooler.jpg]

    Wärmeleitpaste auf der CPU dünn aufgetragen:
    [image: http://www.gargi.org/stuff/sonstiges/oc_paste.jpg]

    Bord eingebaut mit gemounteten Kühler:
    [image: http://www.gargi.org/stuff/sonstiges/oc_rechner.jpg]

    Ich habe aufgrund der Abmessung des Gehäuses und der Lage des Sockels
    den Kühler so rum eingebaut, dass nach unten hin die Spannungswandler
    mit gekühlt werden. Anders herum würde der Speicher zwar gekühlt, aber
    dafür muss man immer den Kühler abbauen, damit man mal den Speicher
    wechseln kann. Nach hinten hat das Gehäuse eine große Fläche für einen
    Gehäuselüfter. Da der Kühlkörper recht nahe an der Lochung ist kann die
    warme Luft schön hinten mit raus. Oben saugt der Lüfter des NTs auch
    noch die Luft. Der Gehäusedekel hat vorne auch noch zwei Lüfter. D.h.
    für gute Durchlüftung ist gesorgt.

    Meine Werte beim Übertakten auf 3,6 GHz:

    Frontsidebus auf 400 MHz
    CPU - RAM Teiler auf 2,4 -> Speicher läuft auf 960 MHz bei 5-5-5-18 mit
    2,1 Volt. Der Speicher ist für 1000MHz zertifiziert, also absolut im
    Rahmen.
    PCI-e auf 100MHz fest eingestellt.
    VCore nicht verändert (von Auto auf Normal gestellt, damit vcore und
    Spannung der Northbridge nicht hoch geht)

    Bislang brachte ein Memtest nach 1 Stunde keinen Fehler. Auch Prime 95
    bringt nach 30 Minuten keine Fehler. Generell fühlt sich alles im Moment
    sehr stabil an (auch unter Linux) ;-) Hoffen wir mal, dass es so bleibt.

    Performancetechnisch merke ich es in den Benschmarks. GTA IV steigt bei
    meiner GeForce 460GTX 1GB OC bei 1920x1080er Auflösung von 41FPS auf
    54FPS . Benchmark in FarCry2 bei allen Settings auf hoch, 4x
    Kantenglättung von 50FPS auf 58FPS Average bei 1920x1080er Auflösung.
    Das sind ca. 16% Geschwindigkeitszuwachs beim Spielen. Hier mal ein
    Screenshot des CPU-Z:

    http://www.gargi.org/stuff/sonstiges...ocked_36_2.png

    cu
    Gargi


    --
    'My Homepage' (http://www.gargi.org)
    rig: intel c2d wolfdale 8400 @ 2x3,6ghz, 4mb ram, gigabyte nvidia
    460gtx oc 1gb, opensuse 11.3, windows 7
    netbook: asus eeepc 1005ha , 2gb ram, opensuse 11.3, windows 7
    ------------------------------------------------------------------------
    HRGargi's Profile: http://forums.opensuse.org/member.php?userid=2036
    View this thread: http://forums.opensuse.org/showthread.php?t=447876


  2. #2
    Join Date
    Nov 2008
    Location
    Germany
    Posts
    963

    Default Re: Overclocking - Experimente


    Servus,

    Link is tot


    --
    Alexander_Naumov
    ------------------------------------------------------------------------
    Alexander_Naumov's Profile: http://forums.opensuse.org/member.php?userid=14663
    View this thread: http://forums.opensuse.org/showthread.php?t=447876


  3. #3
    Join Date
    Mar 2008
    Location
    Bochum, Germany
    Posts
    3,587

    Default Re: Overclocking - Experimente

    * Alexander Naumov wrote, On 10/19/2010 03:06 PM:
    > Link is tot


    Hier klappt's.
    Ist aber langweilig, er hat keinen flüssigen Stickstoff benutzt <g,d&r>

    Uwe

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •