Page 1 of 3 123 LastLast
Results 1 to 10 of 25

Thread: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

  1. #1

    Default KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    Hallo zusammen,

    ich habe erfolgreich Windows 8.1 in der KVM unter OpenSuse 13.1 virtualisiert.
    Die virtio-Treiber habe ich nachträglich wie empfohlen eingerichtet. Das System läuft prima.
    Einzigstes Manko: Die Bildschirmauflösung lässt sich leider mangels alternativem Grafiktreiber nur auf 4:3 mit niedriger Auflösung einstellen!
    Ich verwende einen 16:9 HD-Bildschirm und würde gerne 1980x1080 anwenden! Die 4:3 Darstellung ist nicht so ganz das wahre.

    Die Spice-Treiber würde ich ja gerne einsetzen, aber leider wird aktuell Windows 8.1 noch nicht vom Spice-Projekt unterstützt!

    Im Internet habe ich des öfteren vom vga std.-Treiber als Alternative gelesen. Leider blieb es hier bei kurzen Erwähnungen in diversen Foren. Eine umfassendere Erklärung um welchen Treiber es sich hier handelt, wie dieser funktioniert und wie er in der KVM im Windows 8.1 Gast installiert werden kann konnte ich nirgends finden.
    Kennt jemand diesen vga std.-Treiber und hat jmd evtl. bereits Erfahrung bzgl. der Anwendung dieses Treibers idealerweise in KVM mit Windows8.1 gesammelt?

    Als weitere Alternative habe ich vom VMWare-Grafiktreiber gehört, der in der KVM benutzt werden kann. Hat hierzu jmd Erfahrungswerte gesammelt?

    Bin über jede diesbezgl. Hilfe und jeden Tipp dankbar!
    Würde mich auch über weitere alternative Grafiktreiber freuen.

    Grüße,
    ThomasKR

  2. #2

    Default Re: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    Habe in Erfahrung gebracht das es nicht unbedingt nötig ist mittels Grafiktreiber die Auflösung zu erhöhen, sondern über Remote Desktop vom Suse-Host auf den Windows-Gast zuzugreifen eine alternative Option ist um die Auflösung einzustellen!
    Ich bin gerade dabei dies zu tun, habe in Sachen "Remote Desktop" allerdings NULL Erfahrung!
    Ich verwende KDE.. hier gibt es KRDC als App um eine Verbindung zu einem Fremdrechner herzustellen.
    Ich habe im virtuellen Windows8.1 Remote-Desktop aktiviert. Wenn ich nun die IPv4-Adresse von Windows in KRDC eingebe und mich mit Benutzername und Passwort authentifiziere erscheint bei mir leider nur ein bluescreen. Was mache ich falsch??

  3. #3

    Default Re: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    Quote Originally Posted by ThomasKR View Post
    Ich verwende KDE.. hier gibt es KRDC als App um eine Verbindung zu einem Fremdrechner herzustellen.
    Ich habe im virtuellen Windows8.1 Remote-Desktop aktiviert. Wenn ich nun die IPv4-Adresse von Windows in KRDC eingebe und mich mit Benutzername und Passwort authentifiziere erscheint bei mir leider nur ein bluescreen. Was mache ich falsch??
    Es könnte sein, dass KRDC momentan Probleme mit VNC hat.

    Probier doch mal "vncviewer" als Test. Ist im Paket "tightvnc" enthalten.

  4. #4

    Default Re: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    Unter KRDC gibt es die Verbindungsoptionen mit vnc oder mit rdp verbinden. Beides liefert bei mir das gleiche Resultat: blu screen.
    Ist es denn egal ob ich mich per rdp oder vnc mit dem virtuellen Windows verbinde?
    Ich meine gelesen zu haben das windows rdp unterstützt.

    Ist KRDC derzeit fehlerhaft?

  5. #5

    Default Re: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    Quote Originally Posted by ThomasKR View Post
    Unter KRDC gibt es die Verbindungsoptionen mit vnc oder mit rdp verbinden. Beides liefert bei mir das gleiche Resultat: blu screen.
    Ist es denn egal ob ich mich per rdp oder vnc mit dem virtuellen Windows verbinde?
    Naja, egal ist es nicht.
    RDP und VNC sind zwei komplett unterschiedliche Protokolle.
    Zum Verbinden musst du eben das verwenden, das der Server (in deinem Fall das virtuelle Windows) unterstützt.

    Falls der Server beides unterstützt, ist es natürlich egal welches du verwendest.

    Ich meine gelesen zu haben das windows rdp unterstützt.
    Ja.
    Windows unterstützt RDP von Haus aus, soweit ich weiß.
    Das RDP-Protokoll stammt ja von Microsoft.
    Laut https://de.wikipedia.org/wiki/Remote_Desktop_Protocol :
    RDP wird seit Windows XP standardmäßig für die Fernwartung von Windows-Rechnern („Remote-Unterstützung“) verwendet.
    Ist KRDC derzeit fehlerhaft?
    Weiß ich nicht, aber es könnte sein.
    Andere Threads würden jedenfalls darauf schließen lassen.

    Hast du "vncviewer" probiert?

  6. #6

    Default Re: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    Ich habe "vnc-viewer" noch nicht probiert, weil ich unsicher bin bzgl. vnc oder rdp bei windows8.
    Ich denke sicherheitshalber wäre rdp zu bevorzugen, da dies ja auf jeden Fall von Microsoft verwendet wird und somit funktionieren dürfte.
    "VNC-viewer" hört sich nach einem reinen vnc-tool an.. daher bin ich unsicher. Oder unterstützt vnv-viewer auch rdp?

  7. #7

    Default Re: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    Quote Originally Posted by ThomasKR View Post
    Ich habe "vnc-viewer" noch nicht probiert, weil ich unsicher bin bzgl. vnc oder rdp bei windows8.
    Ich denke sicherheitshalber wäre rdp zu bevorzugen, da dies ja auf jeden Fall von Microsoft verwendet wird und somit funktionieren dürfte.
    Tja, das merkst du ja dann eh, wenn vncviewer keine Verbindung aufbauen kann...
    Übrigens glaube ich, dass das sowieso standardmäßig installiert ist, also tippe halt einfach mal "vncviewer" in ein Terrminalfenster.

    "VNC-viewer" hört sich nach einem reinen vnc-tool an.. daher bin ich unsicher. Oder unterstützt vnv-viewer auch rdp?
    Ja, vncviewer kann nur VNC.
    Für RDP gäbe es z.B. rdesktop und freerdp, wobei letzteres von KRDC verwendet wird denke ich.
    Also probier mal rdesktop, ich glaube auch das ist vorinstalliert. Falls nicht, das Paket heißt "rdesktop".
    Code:
    rdesktop server:port
    Wobei "port" die Portnummer ist zu der du verbinden willst, du kannst sie (inklusive dem ':') auch weglassen, dann wird der Standardport verwendet.

    Ansonsten gibts auch noch "remmina" als Alternative zu KRDC, eine GNOME/GTK Applikation (funktioniert aber natürlich genauso unter KDE).
    Ist ebenfalls in den Standard-Repos enthalten und beinhaltet Plugins für RDP, VNC und XDCMP.

  8. #8

    Default Re: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    So, mit dem vnc-viewer hab ichs probiert..
    Virtuelle Maschine einschalten, Windows hochfahren..
    vnc-viewer im Terminal starten und IPv4-Adresse vom virtuellen Windows eingeben-- enter
    Ergebnis: es passiert nichts.. auch keine Rückmeldung. Im Terminal wird der Prozess nicht beendet, so dass ich dieses zwangsweise beende.

    Werde es in Bälde mit rdesktop probieren.

    An dieser Stelle noch ein paar Fragen:
    Ich bin wie gesagt absoluter Laie auf dem Gebiet Netzwerk, RDP etc.. also nicht überrascht sein bzgl der Banalität meiner Fragen

    - Gilt es irgendwas zusätzliches einzustellen und zu beachten?
    (Info: Ich habe eine Network-Bridge für KVM erstellt und einen Samba-Server installiert. hat das evtl. Auswirkungen auf rdp?)
    - Ist die IPv4 Adresse überhaupt die richtige oder soll ich Standard-Gateway oder was auch immer verwenden als Verbindungsadresse?
    - Muss ich rdp auf Linux freigeben?
    - Ist der Verbindungstyp zum Virtual-Windows LAN oder DSL?

    Besten Dank für die Hilfe!

  9. #9

    Default Re: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    Quote Originally Posted by ThomasKR View Post
    Ich bin wie gesagt absoluter Laie auf dem Gebiet Netzwerk, RDP etc.. also nicht überrascht sein bzgl der Banalität meiner Fragen
    Tja, Experte auf dem Gebiet VNC/RDP und KVM (das letzter kenn ich sowieso nur dem Namen nach) bin ich auch nicht. Von Netzwerken hab ich zumindest etwas Ahnung.

    - Gilt es irgendwas zusätzliches einzustellen und zu beachten?
    (Info: Ich habe eine Network-Bridge für KVM erstellt und einen Samba-Server installiert. hat das evtl. Auswirkungen auf rdp?)
    Samba-Server sollte egal sein und RDP nicht beeinflussen.

    - Ist die IPv4 Adresse überhaupt die richtige oder soll ich Standard-Gateway oder was auch immer verwenden als Verbindungsadresse?
    Ist richtig, ja. Du musst natürlich die IP-Adresse des Servers angeben, das ist in deinem Fall die Windows-VM.

    - Muss ich rdp auf Linux freigeben?
    Nein. Du könntest aber sicherheitshalber mal die Firewall abschalten, um auszuschliessen dass diese blockiert. (bin mir jetzt nicht sicher ob der Netzwerkverkehr zu KVM über die Firewall läuft oder nicht)

    Aber du musst natürlich einen VNC- oder RDP-Server im Windows laufen haben. Also z.B. im Windows die "Remote-Unterstützung" aktivieren. (Frag mich jetzt aber bitte nicht, wo man das genau macht... )

    - Ist der Verbindungstyp zum Virtual-Windows LAN oder DSL?
    Das ist eigentlich komplett egal. Das gibt nur die Übertragungsqualität der Grafik an.
    LAN=hohe Geschwindigkeit=hohe Qualität
    DSL=langsamer=niedrigere Qualität

    Besten Dank für die Hilfe!
    Keine Ursache.
    Ich hoffe du (wir) bekommst (bekommen) das hin...
    Last edited by wolfi323; 26-May-2014 at 14:50.

  10. #10

    Default Re: KVM: Windows8.1 Gast - Grafiktreiber (VGA std., VMVGA, Spice)

    Hallo wolfi323,

    KVM (das letzter kenn ich sowieso nur dem Namen nach)
    KVM ist die "Kernel Virtual Machine". Ist mittlerweile Standard punkto Virtualisierung unter Linux und hat XEN abgelöst bzw wir nun gegenüber XEN bevorzugt.
    KVM ist ein Modul welches im Linux-Kernel vorinstalliert ist und nur aktiviert werden muss. Unter OpenSuse ganz einfach in Yast aktivierbar!
    KVM wird eine große Zukunft vorhergesagt und hat mittlerweile zahlreiche renommierte Unterstützer auf seiner Seite.

    Nein. Du könntest aber sicherheitshalber mal die Firewall abschalten, um auszuschliessen dass diese blockiert. (bin mir jetzt nicht sicher ob der Netzwerkverkehr zu KVM über die Firewall läuft oder nicht)
    Hab ich versuchsweise gemacht. Ich denke schon das auch der Netzwerkverkehr mit KVM über die Firewall läuft, zumindest ist dort mein Samba-Server explizit unter freigegebene Schnittstellen aufgelistet.

    Aber du musst natürlich einen VNC- oder RDP-Server im Windows laufen haben. Also z.B. im Windows die "Remote-Unterstützung" aktivieren.
    "Remote-Unterstützung" ist bei mir unter Windows aktiviert. Mehr Optionen hab ich zu diesem Punkt leider nicht, da ich Windows Home nutze.



    Ich habe nun rdesktop installiert und eine Verbindung mittels VNC-Viewer, rdesktop und KRDC (rdp und vnc) in allen Varianten ausgetestet (Firewall Windows aus, Linux Firewall aus, AppArmor aus)..... Meldung im Terminal für VNC-Viewer und rdesktop: "unable to connect"
    KRDC weiterhin bluescreen.



    Ich habe mir so meine Gedanken gemacht was da evtl noch mit einfließt an Problemen:
    - AVAHI-Daemon? (weiß gar nicht genau was das ist.. wird bei mir aber seit KVM und Samba mit verwendet)
    - Netzwerk-Verbindung Windows-Linux über Bridge
    - Virtio-Netzwerkadapter in Windows eingerichtet

    Hinzu kommt das Windows 8 (speziell die Home-Edition) zumindest in anderen Punkten "Netzwerkproblematisch" ist (Bugs)
    Ich habe außerdem den Heimnetzwerk-Modus im Windows auf Empfehlung eines guten Artikels zu Windows 8 und Samba abgeschaltet.

    Keine Ursache.
    Ich hoffe du (wir) bekommst (bekommen) das hin...
    Oje.. so langsam fürchte ich das wird kompliziert

Page 1 of 3 123 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •