Results 1 to 3 of 3

Thread: Configurationsdatei ändern

  1. #1
    Join Date
    Apr 2014
    Posts
    4

    Default Configurationsdatei ändern

    Hallo opensuse-Kenner

    ich bin Anfänger und möchte die avahi-daemon.conf-, die cupsd.conf-, und die cups-pdf.conf Datei ändern. Muß ich das #-Zeichen hinzufügen, die Schrift ändert sich dann von weiß auf dunkelblau oder das Zeichen entfernen, die Schrift ändert sich dann auf weiß um eine Änderung zu aktivieren. Wo könnte ich darüber etwas lesen.
    Ziel ist immer noch mit dem ipad Protokolle auf ein Laptop zu speichern. System: opensuse 13.1, habe mich damit den ganzen Tag beschäftigt.

    Danke

    Leo

  2. #2

    Default Re: Configurationsdatei ändern

    Quote Originally Posted by NAW View Post
    ich bin Anfänger und möchte die avahi-daemon.conf-, die cupsd.conf-, und die cups-pdf.conf Datei ändern. Muß ich das #-Zeichen hinzufügen, die Schrift ändert sich dann von weiß auf dunkelblau oder das Zeichen entfernen, die Schrift ändert sich dann auf weiß um eine Änderung zu aktivieren.
    Ein '#' Zeichen am Beginn einer Zeile leitet normalerweise ein Kommentar ein, d.h. die Zeile wird ignoriert.
    Das heißt um eine Einstellung zu aktivieren, solltest du das '#' Zeichen wahrscheinlich entfernen.

    Bezüglich Dateien zwischen Linux und IPad austauschen kann ich dir leider absolut nicht helfen.
    Ich habe kein IPad und hatte auch noch nie eins (und hab auch nicht vor mir eins zuzulegen).

    Allerdings sehe ich keinen Grund dazu die cups Konfigurationen dafür zu ändern. cups ist das Drucksystem.
    Oder willst du vom IPad aus drucken oder so was?

  3. #3
    Join Date
    Apr 2014
    Posts
    4

    Default AW: Configurationsdatei ändern

    Herzlichen Dank für Deine Antwort.

    Ich möchte Protokolle via airprint und dem virtuellen Drucker cups-pdf auf dem laptop speichern. Dann eventuell mit einem mobilen Drucker oder via t-mobile und Fax ausdrucken.
    Das ipad ist vom DRK bezüglich emails gesperrt, wird übernächsten Monat wahrscheinlich freigeschaltet.
    Die Methode mit dem laptop wäre für mich trotzdem besser geeignet.
    Ich schlage mich mit diesem Problem schon seit einigen Wochen herum. Probiere mal dies mal das aus, hatte bis jetzt noch nicht die geringste Spur eines Erfolges, aber bezüglich Linux einiges gelernt.

    Gruß

    Leo

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •