Results 1 to 5 of 5

Thread: Installation von Suse13 neben WinXP auf älterem 2004er Acer-Laptop mit nur 512 MB DDR2 RAM?

  1. #1

    Default Installation von Suse13 neben WinXP auf älterem 2004er Acer-Laptop mit nur 512 MB DDR2 RAM?

    Wir haben noch einen in die Jahre gekommenes Acer-Notebook aus 2004 mit 512 MB Arbeitsspeicher, 60 GB Festplatte (davon 40 GB genutzt von WinXP) und überlegen angesichts des auslaufenden XP-Supports, ob aus Sicherheitsgründen dort Suse13 installiert werden kann (am liebsten neben XP). Nun ist das gute System unter WinXP jedoch schon richtig langsam und wenn ich jetzt noch die freien 20 GB für Suse verwende, dann macht das Arbeiten vermutlich keinen Spaß mehr ... .
    Mir fallen momentan nur die Varianten:
    - Windows aufräumen und parallel Suse installieren mit großem Swap (4 GB)
    - Windows belassen und mit Live-CD ins Internet gehen (hier habe ich Linux Mint-Mate 32bit ausprobiert, da ich unsicher bin, ob Suse vergleichbar gut Multimediainhalte abspielen kann, wobei ich die Standardtastatureinstellung (amerikanisch), nicht gescheit auf das Notebook anpassen konnte ...
    - Notebook aufrüsten u. Suse installieren
    - Daten von WinXP trennen, neues Betriebssystem Suse anstatt WinXP ein (hiergegen spricht der Widerstand des Nutzers)
    ein ...
    Was würdet ihr empfehlen? ;-)

  2. #2

    Default AW: Installation von Suse13 neben WinXP auf älterem 2004er Acer-Laptop mit nur 512 MB DDR2 RAM?

    Also, 512MB RAM wird für KDE4 wohl etwas zu wenig sein. (zumindest KDEPIM würde ich nicht empfehlen)
    Wenn ständig der Swap benutzt wird, wirds halt leider schon _sehr_ langsam.

    Du solltest da also lieber was "Leichteres" nehmen, wie (vermutlich) Mate, LXDE, XFCE, oder auch KDE3, dann sollte openSUSE 13.1 eigentlich ganz gut drauf laufen würde ich sagen (hängt natürlich von der genauen Hardware ab, z.B. Grafikkarte... ).

    4GB Swap sollten in dem Fall dann auch nicht notwendig sein, ich bin eigentlich lange Zeit gut gefahren mit 512MB RAM und 700-800MB swap (die genaue Zahl weiß ich jetzt nicht mehr). Das war mit KDE3, sowie auch KDE4 bis 4.3 oder so. (openSUSE 11.2)

    Mit einer openSUSE LiveCD wirst du wohl Multimedia-mäßig leider nicht sehr gut fahren, da sämtliche nicht-freie Codecs fehlen und auch der Flash-Player.
    Aber, du kannst das LiveCD-ISO auch auf einen USB-Stick schreiben, dann kannst du sogar im Live-System zusätzliche Software installieren, und die Einstellungen werden auch beibehalten...
    Aber grade bei einer LiveCD wäre mehr RAM vorteilhaft.

  3. #3

    Default Re: Installation von Suse13 neben WinXP auf älterem 2004er Acer-Laptop mit nur 512 MB DDR2 RAM?

    1. 512 MB RAM sind für WinXP ok, für das aktuelle SUSE13.1 jedoch arg wenig, zumal auch die anderen Komponenten des Lappis - nach heutiger Sicht - sicher nicht die schnellsten sind. Das läßt sich auch mit viel Swap nicht verbessern, im Gegenteil: 'Swappen' heißt 'auslagern', und zwar auf die langsame Festplatte. Swappen findet immer dann sinnvoll statt, wenn der Arbeitsspeicher wegen Überfüllung nicht mehr ausreicht, dann werden nicht benötigte Daten oder Programmteile eben auf die Festplatte ausgelagert. Und weil die Festplatte ein eher 'gemütliches mechanisches Teil' und viiieeel langsamer ist als der Arbeitsspeicher, ist das Swappen eher kontraproduktiv. Sinn macht das dann, wenn sonst der RAM bis zum Anschlag gefüllt wäre und dann durch swappen verhindert wird, daß das ganze System 'klemmt', 'hängt' oder gar 'abstürzt'.

    Dieser Acer-Laptop ist doch ein Markengerät. Vielleicht hast Du die Möglichkeit, den RAM zu vergrößern auf 1 GB; solche Speichermodule kosten nur ein kleines Geld, das würde richtig etwas bringen. Die größte Mühe dabei wird sein, das richtige Modul zu erkennen und zu finden, eBay ist da eine recht gute Quelle. Schau einmal ins Handbuch (ggf. bei Acer downloaden) oder schraube einfach an der Unterseite die Abdeckung ab und sieh nach, diese Speichermodule sind mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug herauszuholen.

    2. Mit 60 GB Festplattenplatz für 2 Betriebssysteme ist der Acer auch nicht gerade üppig ausgestattet, aber ich würde die Aufteilung ca. 50:50 vornehmen. Vielleicht könntest Du aber auch eine größere Festplatte einsetzen; bis ca. 120 GB dürfte der Lappi keinerlei Problem machen und sofort laufen. Gebrauchte Festplatten sind ebenfalls für kleines Geld zu haben. Wenn das mit der Erweiterung des Arbeitsspeichers klappt, solltest Du die Festplatte ebenfalls wechseln, dann hast Du ein Laptop, das noch für ein paar Jahre gut ist, da könntest Du dann sogar Windows 7 drauf installieren (läuft ab 1 GB RAM).

    3. Dieser Hype um die Sicherheitsrisiken von WinXP ist ein ziemlicher Unfug. Dieses fast 15 Jahre alte Betriebssystem ist so oft nachgebessert worden, daß man von einem ziemlich sicheren und ziemlich stabilen, ausgereiften System sprechen kann. Das Risiko besteht nur darin, daß jetzt oder künftig irgendwelche Sicherheitslücken entdeckt werden, die bisher noch nicht bekannt waren. Diese werden jetzt nicht mehr beseitigt. Aber nach so vielen Jahren dürften das nicht mehr viele sein.......

    Es gibt viele gute Gründe, warum man von XP auf etwas anderes wechselt, erst recht, warum man sich vielleicht vollständig von Windows abwendet und Linux oder Solaris oder sonst ein OS benutzt, aber ausgerechnet diese z.Zt. so arg strapazierten Argumente sind die schwächsten davon.

    4. Falls Du gar keine Hardware-Erweiterung vornehmen willst: Suse läuft mit der Oberfläche XFCE statt KDE z.B. recht performant.

    5. Und wenn es nicht unbedingt SUSE sein muß (ich habe das auch am liebsten, probiere aber alles aus...): ich habe z.B. einen alten PC mit Celeron 533 MHz und 512 MB RAM: da habe ich ein altes Ubuntu 10 (LTS-Version, dafür gibt's noch Support) aufgespielt, damit läuft er ganz gut.

    Schöne Ostern

  4. #4
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Hessens Herz
    Posts
    35

    Cool AW: Installation von Suse13 neben WinXP auf älterem 2004er Acer-Laptop mit nur 512 MB DDR2 RAM?

    Hallo eternity_7,

    Quote Originally Posted by eternity_7 View Post
    Wir haben noch einen in die Jahre gekommenes Acer-Notebook aus 2004 mit 512 MB Arbeitsspeicher, 60 GB Festplatte (davon 40 GB genutzt von WinXP) und überlegen angesichts des auslaufenden XP-Supports, ob aus Sicherheitsgründen dort Suse13 installiert werden kann (am liebsten neben XP).
    Ehrlich gesagt, kannst Du das gleich vergessen.
    Mir ist schon ein Rätsel wie man mit so einer winzigen HDD überhaupt ernsthaft arbeiten kann, aber dann auf die Schnapsidee zu komen und gar ein Dualboot einzurichten grenzt an Wahnsinn.
    Wenn Du auf dem alten Teil wirklich ein Dualboot einrichten möchtest, dann würde ich von jeder Distribution Abstand nehmen die KDE, Unity, Gnome3 oder Cinnamon verwendet.
    Ich habe hier auf einem Pentium III (1000mhz, 512mb RAM) auch openSUSE laufen, aber als Desktop habe ich hier Enlightenment, LXDE, XFCE und KDE installiert.
    Je nachdem was für einen Desktop ich starte kann ich sehr schnell, gut oder schleppend arbeiten. Ja KDE startet, aber bereits dieser Start dauert endlos lange Minuten.

    Quote Originally Posted by eternity_7 View Post
    Nun ist das gute System unter WinXP jedoch schon richtig langsam und wenn ich jetzt noch die freien 20 GB für Suse verwende, dann macht das Arbeiten vermutlich keinen Spaß mehr ... .
    Der Speicherplatz auf der Festplatte ist hier nicht ausschlaggebend für die Geschwindigkeit.

    Quote Originally Posted by eternity_7 View Post
    - Windows aufräumen und parallel Suse installieren mit großem Swap (4 GB)
    Bei dem Alter ist die HDD nicht die schnellste, so das auch mit SWAP keine Sprünge zu machen sind.

    Quote Originally Posted by eternity_7 View Post
    - Windows belassen und mit Live-CD ins Internet gehen (hier habe ich Linux Mint-Mate 32bit ausprobiert, da ich unsicher bin, ob Suse vergleichbar gut Multimediainhalte abspielen kann
    Die proprietären Sachen sind bei openSUSE nicht dabei.

    Quote Originally Posted by eternity_7 View Post
    - Notebook aufrüsten u. Suse installieren
    - Daten von WinXP trennen, neues Betriebssystem Suse anstatt WinXP ein (hiergegen spricht der Widerstand des Nutzers)
    Wenn sich der Nutzer nicht trennen will, warum dann überhaupt die Mühe?
    Vector-Linux würde auf dem Gerät sicher zu einem schnellen System führen.

    Lieben Gruß aus Hessen

  5. #5
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    eastern Germany
    Posts
    117

    Default AW: Installation von Suse13 neben WinXP auf älterem 2004er Acer-Laptop mit nur 512 MB DDR2 RAM?

    Quote Originally Posted by eternity_7 View Post
    Nun ist das gute System unter WinXP jedoch schon richtig langsam und wenn ich jetzt noch die freien 20 GB für Suse verwende, dann macht das Arbeiten vermutlich keinen Spaß mehr ... .
    Zum Ausprobieren, ob openSUSE 13.1 auf deinem Notebook läuft, reichen 16+4 GB Festplatte vollkommen aus. Dein Windows wird dadurch auch nicht langsamer. Als Desktop empfehle ich dir XFCE oder LXDE (also kein KDE oder GNOME).

    DDR2-RAM hört sich schon mal sehr gut an. Der Arbeitsspeicher von deinem Notebook ist sehr wahrscheinlich aufrüstbar. Kannst ja mal posten, wie das gute Stück genau heißt. Für die Größe der SWAP hab ich diesen Link gefunden:

    http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/...Fe_unter_Linux
    Problems with Windows? Reboot!
    Problems with Linux? Be root!


Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •