Results 1 to 4 of 4

Thread: openSUSE 13.1: jede Menge Zeichensatzprobleme

  1. #1

    Angry openSUSE 13.1: jede Menge Zeichensatzprobleme

    Hallo,

    ich habe ein frisch installiertes openSUSE 13.1, auf dem es so einige Zeichensatzprobleme gibt.

    Beispiel 1 - Konsole:
    linux@vm-os131:~/test> mkdir öäüßÖÄÜ
    linux@vm-os131:~/test> ls
    ???????

    Beispiel 2 - Dolphin unter KDE: Dort wird der Ordner aus Bsp. 1 richtig angezeigt, aber wenn ich z.B. in ihm eine Datei erstelle und wieder löschen will: "the file or folder xyz does not exist"

    Beispiel 3 - Windows-Freigabe: Bei einer mit mount.cifs gemounteten Windows-Freigabe werden selbst in Dolphin die Sonderzeichen nicht dargestellt, egal ob mit oder ohne "iocharset=utf8"-Parameter.

    Meine Konfig:

    linux@vm-os131:~/test> uname -a
    Linux vm-os131 3.11.6-4-desktop #1 SMP PREEMPT Wed Oct 30 18:04:56 UTC 2013 (e6d4a27) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    linux@vm-os131:~/test> locale
    LANG=en_US.UTF-8
    LC_CTYPE="en_US.UTF-8"
    LC_NUMERIC="en_US.UTF-8"
    LC_TIME="en_US.UTF-8"
    LC_COLLATE="en_US.UTF-8"
    LC_MONETARY="en_US.UTF-8"
    LC_MESSAGES="en_US.UTF-8"
    LC_PAPER="en_US.UTF-8"
    LC_NAME="en_US.UTF-8"
    LC_ADDRESS="en_US.UTF-8"
    LC_TELEPHONE="en_US.UTF-8"
    LC_MEASUREMENT="en_US.UTF-8"
    LC_IDENTIFICATION="en_US.UTF-8"
    LC_ALL=

    Das Setzen von LANG auf de_DE.UTF-8 ändert nichts.

    Gruß
    SH

  2. #2
    Join Date
    Jan 2013
    Location
    Germany
    Posts
    289

    Default Re: openSUSE 13.1: jede Menge Zeichensatzprobleme

    Hallo,

    unter Linux werden Sonderzeichen leider nicht erkannt. Dafür musst Du leider alle entsprechenden Buchstaben umformen:
    - ü = ue
    - ö = oe
    - ä = ae
    - ß = ss

    Sonst erkennt das System das entsprechende Zeichen als �.

  3. #3
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Sauerland
    Posts
    6,725

    Default AW: Re: openSUSE 13.1: jede Menge Zeichensatzprobleme

    Quote Originally Posted by AdaLovelace View Post
    Hallo,

    unter Linux werden Sonderzeichen leider nicht erkannt. Dafür musst Du leider alle entsprechenden Buchstaben umformen:
    - ü = ue
    - ö = oe
    - ä = ae
    - ß = ss

    Sonst erkennt das System das entsprechende Zeichen als �.
    Das stimmt so nicht, es kommt auf den Zeichensatz und das Mapping an. Einige Windows Dateien können das von Dir beobachtete Verhalten aufzeigen, andere aber können ganz normal Umlaute anzeigen.

    @SheriffHobbes
    Yast---System-----Sprache----primäre Sprache ist Deutsch eingestellt? Bei Details: utf8 angeklickt und de_DE bei detailierte Locale Einstellung

    Yast----System-----Editor für /etc/sysconfig: System-------Environment-----Language dort sollte de_DE.UTF-8 eingefügt werden. (leider ist mein Yast nur teilweise auf Deutsch, daher kann es auch mal mit englischen Bezeichnungen weitergehen, musst Du halt etwas nach der deutschen Bezeichnung suchen)

    Du kannst es aber auch direkt in /etc/sysconfig/language einfügen.

  4. #4

    Default Re: openSUSE 13.1: jede Menge Zeichensatzprobleme

    Hallo Sauerland (schöne Gegend, mache ab und zu in Winterberg Urlaub),

    diese Einstellungen habe ich alle rauf und runter durchprobiert, ohne Erfolg. Außer Systemsprache komplett Deutsch, das will ich nicht, da ich Dummdeutsch (neue Rechtschreibung) hasse.
    Mal zum Vergleich: unter gleichen Bedingungen (selbe virtuelle Umgebung) hat es bei CentOS 6.5 keinerlei Probleme gegeben, selbst Windows-Freigaben sehen da richtig aus. Und das alles mit einer U.S.-Standardinstallation, LANG also en_US.UTF-8.

    Gruß,
    SH

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •