Results 1 to 2 of 2

Thread: Zurück zu openSuSE - Probleme mit Zugriffsrechten und Rechtevergaben

  1. #1

    Default Zurück zu openSuSE - Probleme mit Zugriffsrechten und Rechtevergaben

    Hallo,

    ich war von 1998 (SuSE 6.0) bis 2008 ausschließlich SuSE-Benutzer (davor OS/2 ... MS-Systeme nutze ich nur bei der Arbeit). 2008 bin ich zu Ubuntu gewechselt. Als ich kürzlich mal wieder ein Notebook installieren musste, wollte ich mal wieder openSuSE einrichten. Alles lief bestens, ich kam fast wieder vor wie zuhause, und ich habe mich eine zeitlang gefragt, warum ich jemals auf Ubuntu umgestiegen bin ...

    Leider fiel es mir beim Versuch, mein NAS (Lenovo ix4-300D, Linux-System) ins System einzubinden, gleich wieder ein ... Vielleicht kann mir mal jemand von euch einen Tipp geben:

    Gewechselt bin ich damals (ebenso wie ein Freund von mir) wegen der sehr rigiden Rechtervergabe und des Sicherheitskonzepts. Damals hatte ich kein NAS, aber ich erinnere mich noch gut, wie oft ich damit zu kämpfen hatte, dass ich als alleiniger Benutzer meines Computers mit meinem User-Konto eine CD/DVD brennen kann. Immer wieder gab es Probleme, weil der Benutzer zu irgend welchen Aktionen nicht berechtigt war. Am Schluss stand ich irgendwann genervt vor der Wahl, nur noch als Admin zu arbeiten oder dem Benutzer für alles Admin-Rechte zu geben bzw. alle Programme mit solchen Rechten zu starten. Tatsächlich führte bei mir der (gefühlte) Sicherheitswahn von SuSE dazu, dass mein Rechner total offen wurde, weil ich nichts mehr geblickt habe, und mich auch nicht durch hunderte man-Pages wälzen konnte (RTFM - ich lache nur ...).

    1998 hat mir das alles noch Spaß gemacht, ich habe ständig vom Kernel.org Sourcen kompiliert, Grafik- und Soundtreiber umgeschrieben und angepasst, KDE-Versionen kompiliert und eingerichtet, bugs gemeldet und so. Aber ich bin nur ein einfacher "User", kein IT-Spezialist.

    Nun folgendes: Ich habe also das neueste openSuSE 13.1 installiert, mit KDE. Mein NAS versteht so ziemlich alle Protokolle, u.a. natürlich Samba und NFS. Beides ist eingerichtet, es gibt einen User mit Passwort, der Lese- und Schreibrechte hat, wegen der Probleme mit openSuSE habe ich NFS für alle Lese- und Schreibzugriffe freigegeben. Unter SuSE läuft keine Firewall.

    Ich benutze Smb4k unter Ubuntu und unter openSuSE:

    Ich finde unter Smb4k mein NAS, habe unter Authentifizierung Benutzer und Passwort eingetragen und klicke aufs NAS. Unter Ubuntu zeigt er mir die einzubindenden Ordner an, ich klicke auf einen Ordner, und er ist eingebunden, genau wie ich es will ... mit Lese- und Schreibrechten. Egal - muss ich wohl noch dazu sagen (auch wenn ichs wieder nicht kapiere) - ob ich über LAN oder WLAN im Netzwerk bin.

    Unter SuSE zeigt er mir auch die Ordner, ich habe auch unter Authentifizierung alles richtig eingestellt, aber er fragt vor der Einbindung nochmal nach dem root-Passwort. Ok, gebe ich ein, und ich bekomme: LESE-Rechte. Keine Schreibrechte.

    Also: Yast. Natürlich bin ich Mitglied in der Domäne WORKGROUP. Natürlich steht users unter zulässige Gruppen.

    Aber ich bekomme nicht stabil Schreibrechte hin.

    Daher probiere ich einfach mal NFS. Wieder Yast: Alles korrekt eingegeben, Rechte sind defaults, das NAS erlaubt Schreiben und Lesen. Die Ordner werden mir im von mir angegebenen Ordner "NFS-Freigaben" auch angezeigt, aber ich habe wieder NUR LESERECHTE.

    Unter Ubuntu klappt die NFS-Einrichtung nicht so gut und einfach, dafür habe ich allerdings im SMB-Protokoll immer Schreibrechte.

    Was also muss ich machen???? Ich finde openSuSE richtig klasse. Vermutlich ist irgend eine Einstellung falsch. Aber ich komme nicht drauf.

    Gruß

    Eriol

  2. #2
    Join Date
    Jan 2013
    Location
    Germany
    Posts
    289

    Default Re: Zurück zu openSuSE - Probleme mit Zugriffsrechten und Rechtevergaben

    Hallo Eriol,

    schön, dass Du zu openSUSE zurück kommen willst.

    Wie hast Du NFS genau eingerichtet? Das kommt leider nicht genau hervor.
    Außerdem gibt es bei openSUSE eine Firewall. Über Yast -> Sicherheit und Benutzer kommst Du zur Firewall-Konfiguration. Dort muss NFS bei den erlaubten Diensten hinzugefügt werden.
    Wenn das noch nicht ausreicht, kannst Du das hier posten. Ich helfe dann weiter.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •