Results 1 to 3 of 3

Thread: Grub2 bootet nicht - nach Neuinstallation SUSE 13.1

  1. #1

    Default Grub2 bootet nicht - nach Neuinstallation SUSE 13.1

    Hallo liebe Leute,

    ich habe meinem alten Rechner, i386 Architektur, eine Neuinstallation verpasst. Die SUSE 13.1 soll die SUSE 12.3 ersetzen und läuft als dualboot mit WIN2k bei 2 Festplatten.
    Die Partitionen sind bereits durch die alte Konfiguration eingeteilt. Also verwende ich wie gehabt, hda6 als ROOT Partition und hba als HOME.

    - Ich hatte schon vor der Neuinstallation Probleme mit dem Booten von SUSE 12.3. Der Bootvorgang wurde nicht abgeschlossen und landete im Zeilenmodus. Wenn ich dann das root-Verzeichnis gelistet habe, war die Struktur in Ordnung. Wenn ich dann ins Home-Verzeichnis gewechselt und aufgelistet habe, war nichts drin. Bei einer Listung der Platten mit fsdisk waren nur die hda Partitionen zu sehen hba nicht. Ich vermute, die 2. Festplatte hat Probleme.

    Bei der Neuinstallation von SUSE 13.1 läuft alles ganz normal durch. Die beiden Linux Partitionen hda6 für ROOT und hba3 für HOME werden dabei neu formatiert. Wenn die Installation abgeschlossen ist, kann SUSE 13.1 nicht starten.
    Die Fehlermeldung lautet:
    GRUB loading.
    Welcome to GRUB!
    error: file `/boot/grub2/i386-pc/normal.mod` not found.
    Entering rescue mode ...
    grub rescue>
    Wenn ich dann mit ENTER bestätige passiert nichts und die letzte Aufforderung "grub rescue>" ist immer noch da.
    Ich vermute Grub kann nicht gefunden werden.

    Ich habe mir dann "Super Grub2 Disc" geholt.

    Suche OS:
    Windows NT/2000/XP Loader
    Obwohl ich SUSE 13.1 installiert habe findet sich nur Win2k.


    Suche grub.cfg file:
    Error: could not find any grub.cfg files
    Suche jede Grub2 Installation:
    Error: Could not find any core.img files
    Zeige Festplatten Partitionen:
    Es werden alle Partitionen von hda und hba angezeigt.

    Kann es sein, dass Gub2 Probleme mit der i386 Architektur hat? Sollte doch unwahrscheinlich sein !?
    Die beiden Linux Partitionen ROOT und HOME sind mit Ext4 partitioniert.

    Ich bastle schon einen ganzen Tag daran. Wer könnte bei meinem Problem helfen?
    Vielen Dank für jede Hilfe.
    Gruß
    su_lin_user

    -
    PC TUXEDO - AMD 64 Phenom(tm) II X4(3,2MH) 945 | RAM 4GB DDR3 | GT210 (HDMI) | FP 500 GB/2000 GB | BluRay/DVD-RW | USB 3.0 - OS SUSE Leap15.0/WIN 7 | KDE 5.12.8 | Firefox

  2. #2

    Default Re: Grub2 bootet nicht - nach Neuinstallation SUSE 13.1

    Kannst Du bitte mal deine grub.conf (ohne Kommentarzeilen) + fdisk -l posten ?

    z.B. grep -v "#" grub.conf | tr -s [:space:]

  3. #3

    Default Re: Grub2 bootet nicht - nach Neuinstallation SUSE 13.1

    Hallo,

    danke für die Hilfe.

    Inzwischen habe ich noch mal SUSE 13.1 installiert - und mit kleiner Korrektur hat es geklappt.
    In der Installations-Konfiguration, vor der Installation, unter Grub2 waren beide Optionen ausgeschaltet, booten aus MBR und auch booten aus Rootverzeichnis. Ich habe booten aus Rootverzeichnis gewählt.

    Installationsvorgang SUSE 13.1:
    93% Installiere Bootmanager
    95% Schließe Installation ab
    100% System wird neu gestartet
    Danach Fehlermeldung im Zeilenmodus:
    sntp[3654]: Started sntp
    sntp[3654]: kod_init_kod_db( ): Cannot open KoD db file /var/db/ntp-kod
    killproc: killproc: cannot stat /sbin/haveged: No such file or directory
    PC muss neu gebootet werden.
    Bootloader zeigt SUSE 13.1 zur Auswahl -> ENTER
    Es folgt die Konfiguration von SUSE 13.1
    - Installation abgeschlossen -
    Glückwunsch ! Die Installation von openSUSE auf Ihrem Rechner ist komplett.

    fdisk -l zeigt:
    SDA 76,34GiB
    /dev/sda1 - 27,97 GiB - HPFS/NTFS/exFAT - Windows C
    /dev/sda2 - 30,37 GiB - boot - W95FAT32 (LBA) - Erweiterte Partition
    /dev/sda3 - 17,99 GiB - Ext4 - freie Partition
    /dev/sda5 - 1GiB - Linux Swap
    /dev/sda6 - 29,36 GiB - Ext4 - /root
    SDB 76,34 GiB
    /dev/sdb1 - 38,30 GiB - HPFS/NTFS/exFAT - Windows D
    /dev/sdb2 - 15,21 GiB - WIN95 FAT 32 (LBA) - Austauschpartition WIN/LINUX
    /dev/sdb3 - 22,82 GiB - Ext4 - /home
    Diesmal hat die Installation geklappt und der PC bootet SUSE 13.1.

    Aber jetzt zeigt sich ein neuer Fehler:
    Nach dem Benutzer Login startet der KDE Desktop. Da beginnen dann die Probleme. Wenn ich mit Dolphin arbeite, die Infobase öffne, friert alles ein und kehrt in den Benutzerlogin zurück.
    Wenn ich mich dann anmelde, kann KDE den Desktop nicht mehr vollständig starten und bleibt kurz bevor er fertig wäre stehen. Dann bleibt nur noch ein Neustart übrig.
    Das habe ich nun schon mehrmals wiederholt.
    Momentan hält sich KDE Desktop stabil !?
    Wenn sich noch Fehler ergeben melde ich mich wieder.
    Gruß
    su_lin_user

    -
    PC TUXEDO - AMD 64 Phenom(tm) II X4(3,2MH) 945 | RAM 4GB DDR3 | GT210 (HDMI) | FP 500 GB/2000 GB | BluRay/DVD-RW | USB 3.0 - OS SUSE Leap15.0/WIN 7 | KDE 5.12.8 | Firefox

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •