Results 1 to 3 of 3

Thread: Diverser Ärger mit 12.3 - Problem mit Userrechten?

  1. #1

    Unhappy Diverser Ärger mit 12.3 - Problem mit Userrechten?

    Servus,

    ich habe letztens ein 12.3 ganz frisch aufgesetzt, alles platt gemacht und ohne Anpassungen des Installationsablaufes von der DVD installiert. Und jetzt sitze ich da und einiges funktioniert nicht so wie es soll:
    1) Ich habe das Problem, dass der Network-Manager nicht so will wie er soll. Allerdings hat auch der in den Release Notes beschriebene Neustart nichts geändert, ich kann zwar den KNetworkmanager starten und könnte VPNs definieren, bezüglich WLAN kann ich aber nichts machen, weil einfach GAR KEIN Netzwerkadapter gefunden wird, Ist nicht so schlimm, mit ifup funktioniert es.
    2) Als user kann ich keine Wechselmedien mounten. Ich weiß, die Mountpunkte sind jetzt woanders, aber ich DARF nichts mounten. Als root natürlich kein Problem
    3) Apper funktioniert nicht. Er findet zwar Updates, kann die aber mangels Berechtigung nicht installieren. Nachfragen nach dem root-Passwort tut er aber auch nicht.
    4) Das Power-Management scheint sitzungsbasiert zu arbeiten. Soll heißen, dass wenn ich eine root-Sitzung im Hintergrund offen habe und als user arbeite wird nach 10min der Bildschirm dunkel, weil die root-Sitzung Inaktivität meldet.

    Und das beste: 2) und 3) funktionieren auf einem Computer, den von 12.2 geupdated habe wunderbar! Und der user dort hat die exakt gleichen Gruppenzugehörigkeiten...

    Da ich bisher an anderer Stelle im Netz speziell zu diesen Problemen noch nichts gefunden habe: Hat jemand eine Ahnung, was da schief gelaufen sein könnte?

    Vielen Dank schonmal!

  2. #2
    Join Date
    Mar 2013
    Location
    Bonn, Germany
    Posts
    4

    Default Re: Diverser Ärger mit 12.3 - Problem mit Userrechten?

    Hi,

    zu NetworkManager kann ich nix sagen, da ich den nicht benutze.

    Aber die Sache mit den Wechselmedien könnte daran liegen, dass in /etc/pam.d/common-session die Zeile "session optional pam_systemd" fehlt. Das war bei mir der Fall und das führte zu Problemen mit Wechselmedien mounten in KDE, Sound funktionierte nur in Yast, aber nicht in KDE und mein DVD-Brenner wurde in KDE nicht erkannt.

    Schau mal im englischen Teil unter https://forums.opensuse.org/english/...ml#post2542102. Habe auch einen Bug (https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=812462) eingestellt dazu.

    Grundsätzlich scheint diese pam_systemd-Zeile dafür verantwortlich zu sein, dass deine (und andere) Sessions korrekt registriert werden. Da hängt systemd und diese SEAT-Geschichte mit drin.

    Schnellcheck:
    Als user (nicht root):
    $ loginctl --no-pager list-sessions
    Deine Session (und evtl. auch andere) sollte aufgelistet werden.

    $ loginctl --no-pager show-session -p Active $XDG_SESSION_ID
    Deine Session sollte mit "Active=yes" angezeigt werden.

    Wenn bei dir nix angezeigt wird oder $XDG_SESSION_ID gar nicht gesetzt ist, dann schau mal in /etc/pam.d/common-session nach einer Zeile "session optional pam_systemd.so". Wenn die fehlt, einfach reinschreiben.
    Danach kannst du am besten rebooten und vorher sicherstellen, dass dein Username nicht(!) in der audio- und cdrom-Zeile in /etc/group steht. Die Zugriffe regelt dann das freedesktop-Sessionmanagement.

    Vielleicht hilft das auch bei denen Punkten 3 und 4.


    Gruß,
    Andreas

  3. #3

    Thumbs up Re: Diverser Ärger mit 12.3 - Problem mit Userrechten?

    Um es mit den Worten von Homer Simpson zu sagen: JUHUUU!

    Genau das war's, alles wieder gut!

    Vielen herzlichen Dank!

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •