Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 14

Thread: Opensuse bootet nicht

  1. #1

    Default Opensuse bootet nicht

    Hallo,

    da ich es schon in einem anderen Forum probiert habe und ich als Patchkrank abgestempelt werde wende ich mich nun direkt an euch.

    Opensuse läuft standardmäßig super. Das Problem fängt aber an wenn ich die ganzen updates bzw. patches installiere dann bootet opensuse nicht mehr. Ich bekomme verschiedene Meldungen unter anderem das udev nicht starten kann dann geht nix mehr keine tastatur nix und das der network manager nicht gestartet werden kann. Ich habe dann opensuse 12.1 neu installiert lief alles prima wenn ich dann die patches installiere wieder das selbe. Ich kann nicht mehr und bin am ende ich warte schon voller hoffnung auf 12.2 das es da hoffentlich nicht mehr so ist.

  2. #2
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    near Munich
    Posts
    507

    Default Re: Opensuse bootet nicht

    Das sieht nach einem Kernel-Problem aus. Installier OpenSuse erstmal ohne
    Patches, die kannst du auch später noch nachinstallieren. Für einen Desktop-
    Rechner sind die meisten nicht so wichtig.

    Wenn du wieder ein laufendes System hast, poste mal die Ausgabe von:

    ----
    zypper lp
    ----

  3. #3
    Join Date
    Mar 2009
    Location
    sri mayapur, west bengal, india
    Posts
    958

    Default Re: Opensuse bootet nicht

    On Tue, 08 May 2012 19:06:03 +0530, osuusr
    <osuusr@no-mx.forums.opensuse.org> wrote:

    >
    > Hallo,
    >
    > da ich es schon in einem anderen Forum probiert habe und ich als
    > Patchkrank abgestempelt werde wende ich mich nun direkt an euch.
    >
    > Opensuse läuft standardmäßig super. Das Problem fängt aber an wenn
    > ich die ganzen updates bzw. patches installiere dann bootet opensuse
    > nicht mehr. Ich bekomme verschiedene Meldungen unter anderem das udev
    > nicht starten kann dann geht nix mehr keine tastatur nix und das der
    > network manager nicht gestartet werden kann. Ich habe dann opensuse 12..1
    > neu installiert lief alles prima wenn ich dann die patches installiere
    > wieder das selbe. Ich kann nicht mehr und bin am ende ich warte schon
    > voller hoffnung auf 12.2 das es da hoffentlich nicht mehr so ist.
    >


    ich fürchte, daß du da umsonst warten wirst -- denn der fehlerliegt nicht
    bei openSUSE 12.1, sondern irgendwo in deinem system.

    zuerst einmal müßtest du zeigen, welche repositories du eingebunden hast.
    am besten geht das, wenn du eine konsole / terminal aufmachst, dich dort
    als "root" anmeldest ("su -" -- bitte den bindestrich nicht vergessen!),
    und dann hier, zwischen "code tags" hineinkopierst, was der befehl "zypper
    lr -d" ausgibt.

    und dann bitte auch erklären, wie _genau_ du das patchen / updaten
    durchgeführt hast. normal ist das nicht, daß dann auf einmal nichts mehr
    funktioniert.

    --
    phani.

  4. #4

    Default Re: Opensuse bootet nicht

    Hier das gewünschte output man bin ich froh das ich hier nicht als patchkrank abgestempelt werde.


    josy1982@linux-jp5k:~> zypper lr -d
    # | Alias | Name | Aktiviert | Aktualisieren | Priorität | Typ | URI | Dienst
    ---+---------------------------------------------+---------------------------------------------+-----------+---------------+-----------+--------+---------------------------------------------------------------------------+-------
    1 | Aktualisierungen-für-openSUSE-12.1-12.1-1.4 | Aktualisierungen für openSUSE 12.1 12.1-1.4 | Ja | Ja | 99 | rpm-md | Index of /update/12.1 |
    2 | download.opensuse.org-Apps | openSUSE BuildService - GNOME:Anwendungen | Ja | Ja | 99 | rpm-md | Index of /repositories/GNOME:/Apps/openSUSE_12.1 |
    3 | download.opensuse.org-Extra | openSUSE BuildService - KDE:Extra | Ja | Ja | 99 | rpm-md | Index of /repositories/KDE:/Extra/openSUSE_12.1 |
    4 | download.opensuse.org-Wine | openSUSE BuildService - Wine-CVS-Pakete | Ja | Ja | 99 | rpm-md | Index of /repositories/Emulators:/Wine/openSUSE_12.1 |
    5 | download.opensuse.org-games | openSUSE BuildService - Spiele | Ja | Ja | 99 | rpm-md | Index of /repositories/games/openSUSE_12.1 |
    6 | google-chrome | google-chrome | Ja | Ja | 99 | rpm-md | http://dl.google.com/linux/chrome/rpm/stable/x86_64 |
    7 | multimedia | multimedia | Ja | Ja | 99 | rpm-md | Index of /repositories/multimedia:/apps/openSUSE_12.1 |
    8 | nVidia Graphics Drivers | nVidia Graphics Drivers | Ja | Ja | 99 | rpm-md | ftp://download.nvidia.com/opensuse/12.1/ |
    9 | openSUSE-12.1-12.1-1.4 | openSUSE-12.1-12.1-1.4 | Ja | Nein | 99 | yast2 | cd:///?devices=/dev/disk/by-id/ata-ATAPI_DVD_A_DH16A6S,/dev/sr0 |
    10 | opensuse-guide.org-repo | libdvdcss repository | Ja | Ja | 99 | rpm-md | http://opensuse-guide.org/repo/12.1/ |
    11 | packman.inode.at-suse | Packman Repository | Ja | Ja | 99 | rpm-md | Index of /suse/12.1/ |
    12 | repo-debug | openSUSE-12.1-Debug | Nein | Ja | 99 | NONE | Index of /debug/distribution/12.1/repo/oss |
    13 | repo-debug-update | openSUSE-12.1-Update-Debug | Nein | Ja | 99 | NONE | Index of /debug/update/12.1 |
    14 | repo-non-oss | openSUSE-12.1-Non-Oss | Ja | Ja | 99 | yast2 | Index of /distribution/12.1/repo/non-oss |
    15 | repo-oss | openSUSE-12.1-Oss | Ja | Ja | 99 | yast2 | Index of /distribution/12.1/repo/oss |
    16 | repo-source | openSUSE-12.1-Source | Nein | Ja | 99 | NONE | Index of /source/distribution/12.1/repo/oss |
    josy1982@linux-jp5k:~>
    ich habe die patches/updates über zypper up gemacht.

    Ich habe jetzt das KDE 4.8 repo nicht eingebuden weil dann noch mehr fehler kommen beim booten ich lasse erstmal kde 4.8 aussen vor. Im moment habe ich beim booten die fehlermeldung das der netzwer manager nicht gestartet werden kann wenn ich jetzt noch das update auf kde 4.8 mache bekomme ich wieder beim booten die fehlermeldung mit udev dann geht gar nix mehr. Anscheinend ist das Problem nur bei mir ich weiss echt nicht mehr weiter ich bin total verzweifelt.

  5. #5
    Join Date
    Mar 2009
    Location
    sri mayapur, west bengal, india
    Posts
    958

    Default Re: Opensuse bootet nicht

    On Tue, 08 May 2012 19:56:03 +0530, osuusr
    <osuusr@no-mx.forums.opensuse.org> wrote:

    > ich habe die patches/updates über zypper up gemacht.


    zuerst mal hast du das konsole resultat nicht in
    Code:
    code tags
    getan; das hätte das ganze einfacher lesbar gemacht. (irgendwo under
    "advanced" forum post optionen; weiß nicht, wie das auf deutsch heißt.)

    dann kann ich nichts in deinen repos finden, was mir sofort als gefährlich
    aufstoßen würde. und "patchkrank" verstehe ich überhaupt nicht; ich updte
    mein system ziemlich jeden tag mit "zypper up", und das hat keinerlei
    schlechte nebenwirkungen.

    was ich als nächstes machen würde, wäre "zypper ve" laufen lassen. dabei
    schaut zypper nach, ob alle abhängigkeiten usw. erfüllt sind, oder ob
    irgend etwas fehlt.

    wenn dabei herauskommen sollte, daß alles in ordnung ist, dann wäre das in
    diesem falle nicht gut -- denn wenn zypper sich beschweren sollte, dann
    wüßten wir wenigstens, woran dein ärger liegt.

    wenn also bei "zypper ve" nichts herauskommt, i.e., alles in ordnung zu
    sein scheint, müßte man sich die fehlermeldungen mal genauer anschauen.
    was passiert genau wenn du einloggen willst, oder beim booten, oder was
    auch immer.

    als vorletzten schritt vor einer neu-installierung würde ich dann (aber
    erst, nachdem wir uns die fehlermeldungen genau angeschaut haben!) alle
    repos außer OSS, non-OSS, und update deaktivieren und "zypper dup" laufen
    lassen. das sollte dazu führen, daß alle packete wieder in einen
    funktionierenden zustand gebracht werden. aber wie gesagt, erstmal genau
    schreiben -- oder sogar fotografieren, wenn's zu schnell vorbeiehen sollte
    -- was da nun wirklich schief läuft.

    --
    phani.

  6. #6

    Default Re: Opensuse bootet nicht

    Code:
    josy1982@linux-jp5k:~> su
    Passwort: 
    linux-jp5k:/home/josy1982 # zypper ve
    Metadaten von Repository 'openSUSE BuildService - Spiele' werden abgerufen [fertig]
    Zwischenspeicher für Repository 'openSUSE BuildService - Spiele' wird erzeugt [fertig]
    Daten des Repositories laden ...
    Installierte Pakete lesen ...
    
    Abhängigkeiten aller installierten Pakete sind erfüllt.
    linux-jp5k:/home/josy1982 #
    Also soweit scheint alles ok.

    Ja also wie gesagt beim booten kann udev nicht gestartet werden das hängt dann bei der Fehlermeldung bis er dann versucht weiterzubooten das geht dann ein paar minuten so. Wenn ich dann beim KDM login bildschirm bin funktioniert die Tastatur nicht mehr und ich kann nichts mehr eingeben. Weder Grafisch noch auf der konsole. Wo es einigermassen trotz dieser fehlermeldungen geht ist wenn ich den kernel im failsafe modus starte da komme ich zwar bis zum KDM Login aber wenn ich mich einloggen will scheisst er mich wieder zum login zurück also komme da auch gar nicht mehr in kde rein. Ich weiss echt nicht mehr weiter was das sein soll sowas hatte ich noch nie.

    Helfen vielleicht irgendwelche logs? Ich müsste dann genau wissen welche dann poste ich mal die ausgabe.

  7. #7
    Join Date
    Mar 2009
    Location
    sri mayapur, west bengal, india
    Posts
    958

    Default Re: Opensuse bootet nicht

    On Tue, 08 May 2012 20:36:02 +0530, osuusr
    <osuusr@no-mx.forums.opensuse.org> wrote:

    > Also soweit scheint alles ok.


    leider ja; wäre wohl zu einfach gewesen.

    > Ja also wie gesagt beim booten kann udev nicht gestartet werden das
    > hängt dann bei der Fehlermeldung bis er dann versucht weiterzubooten
    > das geht dann ein paar minuten so. Wenn ich dann beim KDM login
    > bildschirm bin funktioniert die Tastatur nicht mehr und ich kann nichts
    > mehr eingeben. Weder Grafisch noch auf der konsole. Wo es einigermassen
    > trotz dieser fehlermeldungen geht ist wenn ich den kernel im failsafe
    > modus starte da komme ich zwar bis zum KDM Login aber wenn ich mich
    > einloggen will scheisst er mich wieder zum login zurück also komme da
    > auch gar nicht mehr in kde rein. Ich weiss echt nicht mehr weiter was
    > das sein soll sowas hatte ich noch nie.


    ist mir noch nicht untergekommen, daß "udev" nicht starten kann. würde
    trotzdem gern den genauen text der fehlermeldung haben. was oft
    funktioniert, ist ein foto davon zu schießen, dann hat man den fehler
    länger vor augen.

    was du auch noch probieren könntest, ist allerdings ein schuß ins blaue,
    die maschine nicht mit dem neuen systemd initialisierungs-prozeß zu
    starten, sondern mit dem älteren (und bewährteren, bisher) sysvinit. um
    das zu tun, mußt du beim boot bildschirm, also grub, auf F5 drücken. dann
    kannst du zwischen dem neuen systemd und dem älteren sysvinit auswählen.
    starte dann mal mit sysvinit.

    und um gleich noch eine mögliche fehlerquelle auszuschalten, kannstdu
    auch -- nachdem du sysvinit ausgewählt hast -- "nomodeset" (ohne
    anführungszeichen, natürlich) an das ende der kernel zeile beim booten
    schreiben. das würde zwar nicht mit der udev fehlermeldung helfen, aber
    unter umständen das einloggen in KDM ermöglichen.

    eigenartiger ärger, den du da hast...

    --
    phani.

  8. #8

    Default Re: Opensuse bootet nicht

    http://imageshack.us/photo/my-images/42/imag0007dh.jpg

    Kann leider die kamera nicht halten wegen parkinson naja hoffe man erkennt was.

  9. #9
    Join Date
    Mar 2009
    Location
    sri mayapur, west bengal, india
    Posts
    958

    Default Re: Opensuse bootet nicht

    On Tue, 08 May 2012 22:56:02 +0530, osuusr
    <osuusr@no-mx.forums.opensuse.org> wrote:

    >
    > http://imageshack.us/photo/my-images/42/imag0007dh.jpg
    >
    > Kann leider die kamera nicht halten wegen parkinson naja hoffe man
    > erkennt was.
    >


    das einzige, das ich sehen kann, ist daß networkmanager nicht startet. und
    das habe ich schon öfter gesehen, im zumsammenhang mit dem neuen systemd
    boot prozeß.

    hast du versucht, auf sysvinit umzuschalten? denn wenn ich recht habe,
    sollte das besser funktionieren.

    also computer einschalten. nachdem die BIOS anzeigen durch sind, taucht
    der grub boot bildschirm auf, wo du zwischen dem normalen kernel und der
    "failsafe" option (deutsch?) auswählen kannst, plus allen möglichen
    anderen betriebssystemen, die du vielleicht installiert hast.

    während dieser schirm zu sehen ist, und bevor der boot-vorgang automatisch
    weiterläuft, bitte auf F5 (funktionstaste 5) drücken, und dann"sysvinit"
    zum booten auswählen. dann <enter> um weiterzumachen.

    (vor dem <enter> könntest du auch noch "nomodeset" zu den kernel
    parametern dazuschreiben, was unter umständen ein weiteres problem lösen
    könnte.)

    --
    phani.

  10. #10

    Default Re: Opensuse bootet nicht

    Hallo,

    habe es jetzt umgestellt und opensuse bootet ganz normal auch keine fehlermeldungen mehr. Ja und was ist jetzt das Problem?

Page 1 of 2 12 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •